Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schluß machen nach 8 Jahren

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von discovery, 8 Dezember 2004.

  1. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Einige von euch kennen vieleicht anhand meiner anderen Beiträge die Vorgeschichte zu meinem Problem.

    Ich bin nun seit fast 8 Jahren in einer Beziehung, und habe mich entschloßen, diese zu beenden. Grund dafür ist, das ich Ihr fremd gegangen bin, und dabei bemerkt habe, das ich nicht weiter in dieser Beziehung bleiben kann/will.

    Nun der Schwierige Teil:
    8 Jahre sind eine Lange Zeit und wir waren in den Jahren schon mal getrennt und habe ihr somit das Herz gebrochen. Nun stehe ich kurz davor, Ihr ein zweites mal das Herz zu brechen. Ich denke seit Tagen über die "Schonenste" Möglichkeit nach, wie ich es am besten anstellen soll. Ich habe in letzter Zeit schon gehofft, das sie was merkt und mich darauf anspricht, aber ganz im Gegenteil, Sie wird von Tag zu Tag Zutraulicher und Verständnißvoller als früher und scheint gar nix mitbekommen zu haben.
    Blöd ist auch die Weihnachtszeit. Am 15.12 hätten Wir Jahrestag und ich kann es irgenwie jetzt nicht machen. Sollte ich warten bis die Feiertage vorbei sind? und wie stell ich es an?
    Alle die eine längere Beziehung hinter sich haben, wissen vieleicht was alles auf dem Spiel steht. Das komplette Leben wird sich auf einem Schlag ändern.
    Man gibt all das gemeinsam Erlebte, Durchgestandene auf.
    Soll ich es Erwähnen das ich Fremdgegangen bin, und dadurch zur Erkenntniß kahm, das ich die Beziehung beenden will? Sollte ich zuvor Ihre Eltern über mein Vorhaben Informieren, oder sonst irgendwem?

    Wenn ich alleine darüber Nachdenke komme ich auf keinen grünen Zweig.
    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen..

    Schon mal danke für eure Ratschläge
    LG discovery
     
    #1
    discovery, 8 Dezember 2004
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ui, schwierig, nach mehr als 4 jahren Beziehung war ich letzten herbst in ähnlicher lage. also nicht in der form eines koitus mit einer anderen person fremdgegangen, aber anderweitig verliebt, ist vielleicht sogar "schlimmer"...egal.
    erst wußte ich nicht, was ich wollte, dann merkte ich, daß es für mich auf dauer nicht hinhaut, in der beziehung zu bleiben - weil da einfach zwar liebe war, aber nicht die form, die es zum "zusammenbleiben für immer" braucht.

    schlimm wird es für sie in jedem fall. wenn du erst nach eurem jahrestag schluß machst, obwohl du es schon längst vorhattest, dann habt ihr zwar den jahrestag...aber das ist doch dann von deiner seite aus eher "heuchelei", oder?

    weihnachten hin oder her...nur aus rücksicht auf eigentlich besinnliche feiertage das schlußmachen zu verschieben halte ich für einen seltsamen grund. klar ist es unangenehm, aber nur um irgendwie familienfrieden zu haben, einfach abwarten?

    vermutlich ist ein Jahrestag mit "feiern" verbunden, freude über die gemeinsame zeit usw, rituale, geschenke? - kannst du das, wenn du eigentlich diese zeit als beendet ansiehst? oder wäre es "vortäuschung falscher tatsachen"?

    kann sein, daß sie sich verarscht vorkommt, wenn du das gespräch mit ihr rauszögerst..."ich war so glücklich an dem tag, und er hatte längst die trennung geplant und nur den praktischsten zeitpunkt abgewartet" - sowas in der form :-(.
    wenn sie dich dann fragt, seit wann du zweifelst an eurer beziehung, was wirst du sagen?

    ich kann verstehen und finde es gut, daß du dir gedanken machst und ihr ungern weh tun willst...aber das ist wohl nicht zu ändern, wenn eine trennung ansteht :-(.

    ich weiß nicht, ob das fremdgehen thema sein soll, wenn du mit ihr sprichst und sagst, daß du dich von ihr trennen willst. was ist der grund für deinen trennungsentschluß? --> den solltest du ihr nennen, nicht ihr einen äußerlichen "anlaß" nennen, wenn doch "innerliche" gründe ausschlaggebend sind.
    du sagst, du hast durch das fremdgehen gemerkt, daß eure beziehung nicht mehr so ist, wie du willst. ist es nur zu langweilig geworden? oder paßt ihr einfach nicht mehr so zueinander wie früher? verschiedene ziele?


    wie sind deine gefühle für sie?

    als du früher mal "ihr herz gebrochen" hast, hattest du da auch zweifel an deinen gefühlen für sie? ihr seid wieder ein paar geworden...und das "herzbrechen" hat sie dir verziehen?

    ihre eltern oder andere würde ich nicht vorher "einweihen", sie ist doch erwachsen und nicht unmündig...ich fänds komisch, wenn andere (speziell eltern) vor MIR selbst wüßten, daß mein freund mich verlassen will. das geht vor allem MICH was an. an wen ich mich dann wende, um trost zu suchen, ist meine sache. ich hätt zuviel gekriegt, wenn letztes jahr dann meine eltern aufgetaucht wären mit guten ratschlägen und trost...ich hab sie informiert, als es mir paßte. kommt natürlich auf das verhältnis an, was sie zu ihrer familie hat.

    meinem ex habe ich vor einem jahr (unter tränen...) gesagt, daß meine gefühle für einen anderen (vorher guten freund) stärker werden, als sie sein sollten. und ich mich zerrissen fühle. im sommer vorher war mit dem ex schon eine kleine krise überwunden...
    wir waren beide traurig, der letzte dezember war (auch wegen zusammenwohnens) dann sehr schwierig. aber der exfreund war sehr froh, daß ich mich überwunden habe und nicht länger wartete. wir haben dann noch über zwei monate in einer wohnung gelebt, sind heute ganz gut befreundet - und teil des lebens geblieben, wenn auch in veränderter form.

    vor dem "alles wird anders" hatte ich auch angst, war meine erste lange beziehung und die erste trennung, die ich initiiert habe.
    es war schmerzhaft, aber ich bereue es nicht - und die veränderung hat auch gutes bewirkt. weder bedaure ich die beziehung mit meinem ex noch die trennung.

    ich würde raten, nach dem entschluß zur trennung nicht lange zu zögern, den "richtigen" moment gibt es nicht. vielleicht sollte es nicht sein, wenn sie am nächsten tag eine prüfung hat, die wichtig ist, aber sonst gibt es nicht wirklich viele gute aufschubgründe, nur vorwände.

    bei mir fiel die entscheidung, noch am selben tag das trennungsgespräch zu führen, im supermarkt beim gemüseabwiegen. ich habs gemüse da gelassen, bin nach hause und hab mit ihm gesprochen.

    wohnt ihr zusammen? hast du die möglichkeit, räumliche distanz zu schaffen, ihr ggf aus dem weg zu gehen? nur mut, es geht auch wieder aufwärts...

    viele fragen, ob du sie hier beantwortest oder nur dir selbst, ist natürlich deine entscheidung.

    gruß
    mosquito
     
    #2
    User 20976, 8 Dezember 2004
  3. hansemann200
    0
    Tja das ist ein schwieriges Thema. Aber diese Entscheidung kann Dir keiner abnehmen. Wenn Du gemerkt hast, daß Du sie nicht mehr liebst, ist ein Ende der Beziehung unausweichlich. Ich weiß ja nicht wie sie so drauf ist, aber ich finde ein paar klare Worte sind immer am Besten. Ich stecke selber in einer 6-jährigen Beziehung und bin in der Zeit über einen längeren Zeitraum von meiner Freundin betrogen worden (Fernbeziehung :-( ) Versuche nach wie vor alles zu flicken, aber danach war irgendwie ein Bruch in der Beziehung. Zumal sie mir nicht selber vom Seitensprung erzählt hat, sondern ich dahinter kommen mußte. Ich denke also im Moment auch über den Trennungsschritt nach. Sollte es soweit kommen, werde ich es halt direkt so sagen wie es ist. Bin auch leider kein großer Diplomat.
    Mit ihren Elten würde ich darüber nicht sprechen. Dann erfährt sie es nachher noch von denen und das willst Du doch bestimmt nicht?!

    Liebe Grüße Hansemann
     
    #3
    hansemann200, 8 Dezember 2004
  4. unbreakable
    0
    Du hast dich im Grunde schon im Kpf entschieden jetzt suchst du nur noch eine Moeglichkeit es ihr "schmerzfrei" zu vermitteln.
    Du bist fremdgegangen.Ich nehme an nicht nur koerperlich sondern schon vorher geistig.
    Ein Fremdgehen entwickelt sich und ist selten eine Kurzschlusshandlung.
    Es rechtfertig nichts und verstoesst gegen deinen inneren Schwoer sie und nur sie sei es die du liebst und begehrst, wenn du eine Beziehung eingehst.
    Du hast sie betrogen, ihr Vertrauen missbarucht mit einer einzigen Tat alles aufs Spiel gesetzt was DU mit Ihr fuer euch beide aufgebaut habt.
    Es ist traurig,wie leichtfertig sich ein Mensch von Instinkten leiten laesst und dabei das wesentliche vergiesst.
    Du hast sie aufgegeben im grunde hast du sie geistig und seelisch getoetet,sie wird wahrscheinlich jegliches Vertrauen in Menschen auf eine unbestimmte Zeit verlieren.
    Das war dir aber nicht bewusst nehme ich an.
    Es ist egal wie du es ihr beibringst es zaehlt, dass du es ihr sobal wie moeglich sagt denn je mehr du zoegerst desto schmerzvoller wird es sein desto mehr wird sie wegen dir leiden.
    Egal was fuer Gruende du fuer dein fremdgehen einbringst es zaehlt alles nichts,Du hast alles aufgegeben,das wird dir aber erst nach Jahren wahrscheinlich richtig bewusst...
    Schade, dass der Mensch erst im nachinen seine Fehler erkennt und nicht vorher...
    Freu dich jetzt auf deine Freiheit und dein neues Leben du kannst jetzt weitere neue Frauen ausprobieren ohne fremdgehen zu muessen, aber vergiess dabei niemals, das in deinem Leben immer ein schwarzer Fleck bleiben wird den du nie wieder ausloeschen kannst:
    Du hast ein in dich gesetztes Vertrauen mit Fuessen getretten!
     
    #4
    unbreakable, 8 Dezember 2004
  5. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Wow .. schön und übersichtlich geschrieben....

    Ja es währe Vortäuschung falscher Tatsachen ... aber zufällig bin ich nächste Woche in Amerika mit meiner Schwester ... Mit ihr wollte ich zuvor auch noch darüber reden, da die beiden sehr gut Befreundet sind. Und ich bin sogar froh darüber, dass ich nicht da bin an diesem Tag ... irgendwie ...

    Ich dachte ich erspare ihr damit "Tränen unterm Weihnachtsbaum".
    Ich würde Ihr antworten, das ich selbst erst rausfinden mußte, an was es liegt, bzw. was mir wichtiger ist, und ob es für mich noch eine Möglichkeit gibt für eine gemeinsame Beziehung.

    Gefühle ... Es ist nicht mehr so wie es sein sollte .. und einen dritten Versuch will ich nicht mehr wagen

    Ich empfinde für die Person mit der ich fremdgegangen bin mehr, als für meine Freundin .. so wie es bei dir auch war. Wir hatten noch nie die selben Ziele, bzw. Interessen .. leider .. aber es ging auch so .. solange jeder seinen Freiraum hatte.

    Damals war es wieder so, wie am Anfang .. Die verliebtheit war wieder da und ich habe auch gemerkt, das sie sich verändert hat, aber diese Veränderung hielt leider nicht so lange an .. nun ist die Beziehung wieder so wie zuvor.


    Den Fehler haben wir nicht mehr gemacht beim zweiten mal .. Sie wohnt zu Hause und ich habe eine Wohnung ca. 15km von Ihr entfernt.

    Das dumme ist nur, das sie 1 - 2 mal die Woche mit meiner Schwester unterwegs ist. Sie sind seit unserer ersten Trennung richtig gute Freundinen geworden. Sie hat auch in der Zeit, in der wir nicht zusammen waren, sich öfters mit meinen Eltern getroffen ... das ist ja auch so ein Problem .. ich werde sie ständig wiedersehen, bzw. werde von ihr erzählt bekommen wie schlecht es ihr geht. Sie werden es nicht verstehen, warum ich es mache, denn Sie sind der Meinung, das Sie die Richtige für mich ist ...
    Wenn ich Schluß mache werde ich nicht nur eine Person entdäuschen sondern sehr viele ... und ich bin dann der Schuldige und der Dumme!
     
    #5
    discovery, 8 Dezember 2004
  6. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    das kann ich verstehen. aber ich würde dir raten, lieber jetzt VOR deiner reise mit ihr drüber zu sprechen. wozu warten?

    aber du hast deine entscheidung doch schon längst getroffen, hab grad mal bei deinen letzten themen geguckt...also jetzt auch "zeitnah" ausführen und nicht von der jahreszeit und anstehenden festen abhängig machen.

    und auch wenns gnädig scheinen mag, ihr "tränen unterm weihnachtsbaum" zu ersparen: ist ein "scheinbar" fröhliches weihnachtsfest/"fest der liebe" sinnvoll, wenn du sie doch nicht mehr liebst?
    tränen überhaupt wirst du ihr ja eh nicht ersparen können. nur den zeitpunkt verlagern. so wichtig finde ich persönlich weihnachten nicht, daß ich nur um den schein zu wahren die "will nich weihnachten versauen"-variante wähle...nee. da ist mir mein seelenheil wichtiger, nicht ein zufällig im zeitraum stattfindendes fest.

    und sieh es mal so, je früher sie es erfährt, desto früher kann auch sie abschließen und sich auseinandersetzen damit.

    dann würde ich das fremdgehen wirklich außen vor lassen. nicht aus feigheit, ihr die "volle wahrheit" zu sagen, sondern weil deine fehlenden/veränderten gefühle eben der grund ist für die entscheidung.

    hm, klingt ein bißchen nach "notlösung". siehst du das erst jetzt so? oder schon die ganze zeit? mit meinem ex hatte ich schon ähnliche ziele und viele übereinstimmungen, haben sich halt verlagert. ich las was von "charakter der freundin sagt zu 80% zu" oder so, und das ist aus meiner sicht nicht wirklich basis für "lebenslange" liebe. (ihr wirst du das wohl kaum so sagen...)

    das macht manches wohl einfacher...distanz bekommen ist so einfacher zu realisieren.

    naja, das kann schon unangenehm sein - aber letztlich seid ihr zwei die betroffenen. du bist nicht mehr glücklich mit ihr, das zählt.

    mein ex hat auch immer zu meiner schwester guten kontakt gehabt und ich fand die vorstellung schlimm, daß ich die "böse" bin, die sich trennt und vorwürfe hören wird...auch im sportbereich die erwarteten kommentare...davor hatte ich schiß.

    auch in der trennungszeit hat mein ex mit meinen eltern telefoniert, um ihnen mit dem computer zu helfen und ähnliches. meine eltern waren da dezent, haben ihr bedauern ausgedrückt über die trennung und daß er weiter willkommen ist bei ihnen (naja, sind hunderte kilometer weg). sie mögen ihn, aber gehen davon aus, daß ich schon selbst weiß, wer zu mir gehört und zu wem ich gehören soll. ich war zum zeitpunkt der trennung auch 27 ;-).

    wenn deine eltern das anders sehen als du und besser zu wissen meinen, was für dich gut ist, tja, dann müssen sie das wohl noch begreifen...

    aber ich bin mir bewußt, daß es sehr von der reaktion der einzelnen leute abhängt, ob das halbwegs "human" abgeht oder eben mit vorwürfen.

    ob ihr beide später kontakt behalten werdet, wird sich zeigen, erstmal kann es natürlich blöd sein, wenn "deine leute" auf ihrer seite sind. aber um schuld gehts eigentlich nicht, sondern darum, ehrlich zu sein und mit respekt füreinander eine beziehung, die schon öfter kriselte (?) zu einem "anständigen" ende zu bringen.

    nun, DU weißt, ob sie für dich die richtige ist oder nicht - und das wird deine familie akzeptieren müssen.
    am besten nicht viel diskutieren, sondern sagen, daß dir das auch nicht leicht fällt. und bitten, sich nicht zu sehr einzumischen.
    immerhin habt ihr einen zweiten anlauf unternommen - nur bist du nicht mehr glücklich. und DARAN sollte deiner familie ja gelegen sein. weder du noch deine (ex)freundin würden glücklich, wenn du anderen zuliebe mit ihr zusammenbliebst...

    daß deine schwester oder familie sie erwähnen werden und vielleicht enttäuscht sind, wirst du ertragen müssen. vielleicht bist du sogar ganz froh, wenn du so erfahren kannst, wie es ihr geht? oder möchtest du kontakt möglichst bald GANZ auf eis legen?

    hast du ein paar freunde, die dich verstehen werden und dir "moralischen rückhalt" geben können?

    natürlich wärs irgendwie blöd, wenn du noch "böser" und schuldiger wirst, indem du bald mit einer anderen frau auftauchst...etwas trauerzeit könnte da angemessen sein ;-), zumindest nach außen.

    aber in meinem fall hat letztlich keiner wirklich böse reagiert, sondern mit verständnis, selbst als ich eben gestand, daß da "schon ein neuer" ist. ich war gleichzeitig frisch verliebt UND extrem traurig wegen der trennung...ein "switchen" in eine neue beziehung hätte ich mir früher nicht vorstellen können, von wegen verarbeiten und erstmal sich selbst ordnen...funktioniert aber manchmal wohl doch.

    ich denke, alle haben mir angemerkt, daß ich es mir nicht leicht mache und auch leide und das strafe genug ist.

    also, fazit: von anderen leuten solltest du die trennung nicht abhängig machen. ich finde es am fairsten, wenn du nicht mehr wartest, sondern deine bald ex-freundin jetzt noch vor deiner usa-reise ansprichst.

    gruß
    mosquito
     
    #6
    User 20976, 8 Dezember 2004
  7. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Es ist alles Verständlich wie du es schreibst, und vom logischen her, währe es sicherlich das richtige. Schön langsam würde ich mich schon selber als Feigling bezeichnen. Ich selbst weis, das Ratschläge geben immer leichter ist, als es selbst zu tun. Ich weiß das es das Klügste währe es sofort zu beenden ... wenn es doch nur so einfach währe. Ich muß dabei wohl wieder mal über meinen Schatten springen das mir sehr schwer fällt. Ich bin ein Typ der immer jeden alles Recht machen will und mit jedem gut auskommt. Das Reden währe eigentlich auch einer meiner Stärken, aber wenn es um die eigene Beziehung geht, dann habe ich oft die Hosen voll.

    Ich habe versucht es in den letzen 3 - 4 Wochen, ihr das Gefühl zu vermitteln, das etwas nicht stimmt, aber es gab bis jetzt noch keine Reaktion drauf. Ich bin nur noch einmal unter der Woche bei ihr, früher waren es noch 4 Tage. Sex gabs seit dem auch keinen mehr, das würde ich auch nicht wollen. Ich habe gehoft, das sie was merkt und mich darauf anspricht, dann würde ich nicht mehr auskommen. Aber so muß ich den Zeitpunkt bestimmen ... und auch wenn ich es mir vornehme kommt mir vor das es der falsche Zeitpunkt ist.

    Das fremdgehen werde ich dann wohl nicht erwähnen, sondern nur wie es mit den Gefühlen aussieht. Natürlich wird meine kleine Afäre vorerst geheim bleiben.

    Das mit den gemeinsamen Interssen ist so eine Sache. Ich bin auf dem Weg mir was für die Zukunft aufzubauen, arbeite in 2 Jobs, verzichte auf alles was nicht nötig ist, und versuche mein Leben etwas voraus zu planen. Sie lebt nur so vor sich hin, geht aus und verschwendet recht viel geld.
    Weiters, wie du vieleicht in einem anderem Beitrag von mir gelesen hast, gibt es Punkte die mich mitlerweile wieder sehr stören, z.b. das sie jedesmal wenn Wir wo sind, egal ob wir weggehen, oder wo zu Besuch sind, sie über ihren Durst trinkt, und es für mich jedesmal peinlich wird, sobald sie besoffen ist. Ich selbst trinke fast gar keinen Aklohol.
    Sie verbringt jedem freien Tag im Bett, wo ich gerne raus möchte und was unternehmen.

    Das sie nicht die Frau für´s Leben ist, wußte ich schon nach 2 Jahren. Jeder Andere würde sich alle Zehn Finger abschlecken wenn sie so eine Freundin haben. Sie sieht super aus, perfekte Figur, und ist gut im Bett, aber was nützt das, wenn ich mich nicht mehr wohl bei Ihr fühle?

    Mein Seitensprung kommt vom optischen her nicht ran an sie und da sie erst einen Freund hatte, ist sie auch nicht so besonders erfahren, und noch etwas verklemmt. Aber nach dem gehe ich nicht. Ich fühle mich wohl bei Ihr und wir können uns Stundenlang unterhallten. Wie schon erwähnt, ist Ihr Charakter 100% das was mir gefällt.

    Den Kontakt würde ich nicht ganz abbrechen wollen, wobei es bis jetzt immer so war, das sich keiner mehr von sich aus gemeldet hat, und ich sie, wenn dann, zufällig bei meiner Schwester getroffen habe. Es war mir dann immer etwas unangenehm.
    Wobei ich diesmal glaube, das es anders sein wird. Sie ist für mich jetzt schon wie eine Freundin, aber nicht die Freundin ....
     
    #7
    discovery, 8 Dezember 2004
  8. vanillagirl
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt nicht alles gelesen, nur den Anfangs-Beitrag.
    ich finde, dass jeder Tag, an dem Du ihr es nicht sagst, einer zuviel ist.
    Sie wird dich wenn Du Schluss machst früher oder später fragen, wie lange es Dir mit deinen Gefühlen schon so geht - und wenn es dann schon lange ist, wird es für sie umso schlimmer, weil sie sich ziemlich verarscht vorkommen wird...

    Außerdem, wenn Du sowieso sicher bist, dass es aus sein soll, dann würde ich es auch in deinem Interesse nicht herauszögern - was meinst Du, was sich für eine Anspannung lösen wird, wenn es mal raus ist.

    Ich hatte zwar noch nie eine so lange Beziehung (längste war 2 jahre), aber beim Schlussmachen wirst Du ihr immer weh tun - egal zu welchem Zeitpunkt!

    Wie war das: lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...
     
    #8
    vanillagirl, 8 Dezember 2004
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    also ich finde die weihnachtszeit garnicht so unpassend zum schlussmachen!man kann sichda nämlich am besten von freunden und familie auffangen lassen!!
     
    #9
    Sonata Arctica, 8 Dezember 2004
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    diesmal nur kurz: ich kann das sogar sehr gut nachvollziehen, daß du dich schwertust mit dem schlußmachen. also nicht mit der entscheidung, die ist ja gefallen, sondern mit der "ausführung".

    ging mir ähnlich, hab da auch ne zeit rumgeeiert...überlegt wann und wie...aber dann eben kurz entschlossen losgelegt. und weil bei mir schon noch mehr gefühl für den ex da war, gings mir auch ziemlich schlecht. aber ich war schon froh (obwohl ich gleichzeitig heulte...), daß es raus war.

    daß sie was merkt, kannst du zwar weiter hoffen, aber subtile signale scheinen bei ihr momentan nicht anzukommen. vielleicht merkt sie es ja schon, verschließt aber aus angst vor den konsequenzen die augen davor.

    und: wenn sie so anders ist als du in vielen punkten, wie du beschrieben hast, sollten doch auch deine schwester und eltern merken, daß ihr nicht wirklich zusammenpaßt...perfekte figur etc ist zwar nett, aber in einer beziehung nicht das ausschlaggebende. na, das weißte ja selbst.

    also, ich kann dich nur ermutigen, die trennung VOR deiner reise zu besprechen. dann hast du in den usa den kopf vielleicht etwas freier...quäl dich nicht unnötig lange mit dem abwarten und zaudern herum.

    empfiehlt mosquito
     
    #10
    User 20976, 8 Dezember 2004
  11. Balbo
    Meistens hier zu finden
    1.098
    133
    76
    nicht angegeben
    kann mich da mosquito und auch den anderen nur anschließen. Am besten sofort machen,auch wenns sehr schwer ist.
     
    #11
    Balbo, 8 Dezember 2004
  12. Ich möchte mich zu diesen Thread garnicht weiter äußern,da ich meine Vorredender zu 100 % unterstütze!

    Ich möchte aber noch hinzufügen,das dieser Thread ein derart hohes Niveau aufweist,das es gerade zu aus diesem Forum heraussticht. Hier wird zum ersten mal seit meiner Anmeldung in diesem Forum, sachlich,klar und durchstrukturiert diskutiert und voraledem ernsthaft versucht eine gemeinsame Lösung zu finden!

    Ich persönlich bedauere natürlich die Situation die uns der Autor hier vermittelt und hoffe das er das tut,was sein Herz ihm vermittelt...*seelenverwandschaft*

    LG

    CaSSini :zwinker:
     
    #12
    .^*~Cassini~*^., 8 Dezember 2004
  13. LadyEttenna
    0
    Hallo discovery,

    aus der Sicht einer Frau, der man erst nach Weihnachten gesagt hat, sie wäre längst abgelöst worden......sag es ihr SOFORT!
    So schlimm das ganze Beenden an sich war, die Tatsache, das er es hingezogen hat, mich im Unklaren gelassen hat,Normalität vorgespielt hat,(in meinem Fall sogar noch mit mir geschlafen hat, obwohl da schon eine Neue war) ....hat mich noch tiefer getroffen....

    Und genau dieses Verhalten.....daß sie was merkt, kannst du zwar weiter hoffen, aber subtile signale scheinen bei ihr momentan nicht anzukommen. vielleicht merkt sie es ja schon, verschließt aber aus angst vor den konsequenzen die augen davor. ..hab auch ich damals an den Tag gelegt..ich wollte es nicht wahrhaben.....er würde es doch sagen, wenn was nicht stimmt..!!!

    Naja.....hat er dann auch, aber sooo spät erst. Als ich dann erfuhr, wie lange er schon den Gedanken abgeschlossen hatte........kam ich mir vor wie für dumm verkauft.....vera..cht...hingehalten.......von daher, sag es ihr lieber bald....

    lg
    LadyEttenna
     
    #13
    LadyEttenna, 8 Dezember 2004
  14. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Wow, ich kann gar nicht anders, als mich Cassini anzuschließen.


    Ich glaube schon, dass sie bemerkt hat, dass da was nicht stimmt. Sie will es nur nicht von sich aus ansprechen, bzw., versucht es von sich wegzuschieben.
    Und bitte, zöger nicht mit dem Schluss machen - das ist ganz schön feige... Und über Weihnachten kann sie sich zumindest mal ablenken.
     
    #14
    ogelique, 8 Dezember 2004
  15. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Auch ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Wäre ich Deine Freundin, wäre ich sehr verletzt, wenn ich später erfahren würde, dass Du eigentlich schon lange innerlich von mir getrennt warst! Natürlich wird es weh tun, aber je eher Du es hinter Dir hast, desto besser und fairer! Und wie beatsteak schon sagte - ich finde sogar, dass die Vorweihnachtszeit nicht der schlechteste Zeitpunkt ist! Und feier bloß nicht mit ihr den Jahrestag - sie wird Dich im Nachhinein dafür hassen!!!!!
     
    #15
    Kathi1980, 8 Dezember 2004
  16. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Ich habe nun beschloßen, das ich es morgen versuchen werde. Ist zwar etwas kurzfristig, aber so hat jeder Zeit darüber nachzudenken, oder damit fertig zu werden. Ich hoffe, das ich meinen Urlaub dann auch noch so genießen kann, was ich aber etwas bezweifle.

    Ich kann euch dann leider erst nächstes wochenende erzählen, wie es gelaufen ist

    Aber Vorest mal allen einen herzlichen Dank für eure Hilfe ..

    Großes Danke an mosquito für deine Super Stellungnahme

    Baba bis nächst Woche .. und wünscht mir morgen viel Glück

    Eurer discovery
     
    #16
    discovery, 9 Dezember 2004
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    hey discovery,
    viel "glück" und energie und kraft für morgen. und nicht in letzter minute kneifen...
    du machst das schon. ich weiß noch, daß es bei mir ganz schön schwer war, aber es ist wirklich so das beste.

    und deinen urlaub könntest du vermutlich auch nicht wirklich genießen, wenn du die ganze im hinterkopf hättest, daß sie sich auf deine rückkehr freuen würde...und dann von dir hören müßte, daß du dich trennen willst. nee...

    so ist die trennung jetzt vorher, diese last liegt dann erstmal hinter dir.
    du packst das. und sie packt das auch.

    gruß
    mosquito
     
    #17
    User 20976, 9 Dezember 2004
  18. Damasus
    Gast
    0
    Wenn du dich von ihr trennen willst, dann ist jeder Tag den ihr noch gemeinsam verbringt, schlichtweg eine Heuchelei.

    Aber deine Bedenken betreffend Zeitpunkt verstehe ich gut. Weihnachten ist das Fest der Liebe und allgemein eine sehr besinnliche, ja gar wirklich besondere Zeit.

    Du wirst ihr Herz eh (nochmals) brechen und es liegt an dir, es "aufrichtig" oder heuchlerisch zu tun.
     
    #18
    Damasus, 10 Dezember 2004
  19. discovery
    discovery (39)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Geschafft

    Hallo Ihr Lieben!

    Vor meinem Urlaub ich es nicht mehr geschaft, da keine Möglichkeit war, in der wir alleine waren.

    Aber heute war es soweit, und es verlief sehr überraschend ab:

    Ich habe ihr heute gesagt, das es nicht mehr so ist, wie es sein sollte, und das es auch nichtmehr so werden wird. Sie hat es sich schon gedacht, und konnte sich im vorhinein darauf vorbereiten. Sie hat sich auf damals vorgenommen, sich nicht nocheinmal das Herz brechen zu lassen. Das Gespräch verlief recht normal, wenn nicht sogar etwas lustig.

    Sie hat mir schließlich auch gestanden, das sie in meinem New York Urlaub wem kennen gerlernt hat, der ihr gefällt und sich mit ihm getroffen. Ich war etwas überrascht und konnte es ihr nicht mal übel nehmen.
    Wir haben noch über die Gründe gesprochen, und was sich für jeden ändern wird. Ebenso haben wir beschloßen noch in Kontakt zu bleiben.

    Lustigerweise, hat sie noch vorgeschlagen, eventuell eine Sex-Beziehung zu führen, da sie nur mit mir Sex haben will. Sie hat auch erzählt, das sie damals in unserer 1,5 Jahres Pause einen hatte (das ich auch wußte) und Er war nicht Ich, und sie hat sich sogar vor ihm geekelt. Ich habe das dann mal als Kompliment aufgefasst.
    Die Sex-Beziehung hört sich ja recht interessant an, glaube aber nicht das ich das machen könnte da es ja noch eine Zweite gibt :zwinker:

    Im Großen und Ganzen ist mir heute ein 1.000 Kilo Stein vom Herzen gefallen, und ich bin froh, das ich es jetzt losgeworden bin.
    Nun weiß ich wenigstens 100% das es die richtige Entscheidung war.

    Nochmals ein Danke schön für eure Hilfe

    LG discovery
     
    #19
    discovery, 19 Dezember 2004
  20. Tim Taylor
    Tim Taylor (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    nicht angegeben
    Wahnsinn, damit hätte ich nicht gerechnet. Dann war aber dein schritt auf jeden Fall der richtige. Denn ihr beide habt euch unabhängig voneinander mit dem Thema auseinandergesetzt und seid zum selben Schluß gekommen.

    Stellt sich für mich noch die Frage, ob sie auch demnächst von sich aus die Beziehung beendet hätte? Hast du das Gefühl, dass sie die letzte Zeit mit dir nur wegen dem Sex zusammen war?

    Auf jeden Fall kannst du verdammt froh, dass es jetzt kein großes Theater gibt.
     
    #20
    Tim Taylor, 20 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluß Jahren
Tioh
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 März 2016
8 Antworten
Rory
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Mai 2015
6 Antworten
k1994
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Januar 2014
13 Antworten