Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlußmach- Umfrage

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Tinkerbellw, 23 Juli 2006.

  1. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Weil mich das Thema im Moment interessiert:

    Klar geht es dem Verlassenen immer dreckig, aber ich denke auch wenn man als aktiver Part eine Beziehung beendet geht es einm zu dieser Zeit nicht gut!
    Da sind die Wochen vorher wo man sich Gedanken macht, seine Gefühle überprüft, die sich einfach nicht mehr ändern wollen, rumdruckst aber noch nichts sagen will etc.
    Dann die Reaktion wenn man sagt es ist aus, die trauer etc. und man würde sich wünschen das man dem andren nicht so weh tun muss.....


    Möchte mal von euch wissen wie das war oder ist wenn ihr Schluß macht, was eure Gefühle sind.
     
    #1
    Tinkerbellw, 23 Juli 2006
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich bin bisher einmal verlassen worden und das andere mal wurde ich richtig verarscht... also bin quasi von den Herrschaften immernur enttäuscht worden und ich fands furchtbar. Man fühlt sich total verlassen und weiß nicht mehr weiter.

    Das andere mal war ich mir ne zeitlang auch nimmer meiner Gefühle sicher, das war aber auch total schlimm! ich wusste nicht was machen und wollte mich nicht falsch entscheiden!

    Also im grundgenommen finde ich es schlimmer wenn man der Zurückgelassene ist, was aber nicht heißen soll, dass es sdie anderen immer leicht haben.
     
    #2
    User 37284, 23 Juli 2006
  3. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Das war eine sehr, sehr unschöne Zeit. Sowohl kurz vor der Trennung, als auch währenddessen, als auch hinterher. Das war sogar so schlimm, daß ich mir bei meinem jetzigen Freund wünschen würde, daß er es ist, der die Beziehung, sollte sie mal auseinandergehen, beendet, und daß nicht ich das noch einmal tun muß.

    Ich denke, ich fände es nicht SO schlimm, wenn es wirklich "im gegenseitigem Einverständnis" wäre, wenn also beide einsehen, daß es einfach nicht mehr so richtig klappt und daß es einfach nichts mehr bringt.

    Nur wenn einer von beiden noch total verliebt ist oder den anderen noch sehr liebt und am liebsten nie verlieren möchte, und der andere hat eben nicht mehr solche Gefühle, dann wird's wirklich unangenehm.

    Es hat mich eine riesige Überwindung gekostet, schlußzumachen. Geschafft habe ich es dann in einem richtig schlimmen Streit (ich weiß nichtmal mehr über was, der Anlaß war irgendwie unwichtig). Ich wußte, ich habe nur die Alternativen, "jetzt mache ich endgültig schluß" oder "ok, ich versöhne mich wieder mit ihm, auf ein tolles neues Jahr zusammen" (war an Silvester...).

    Letzteres hätte ich nicht mit gutem Gewissen sagen können. Es hatte schon zu lange und zu sehr gekriselt, als daß ich das wirklich noch gewollt hätte. Und na ja... da blieb dann nur der endgültige Schlußstrich.

    Einerseits war ich unheimlich erleichtert, als das endlich raus war. Ich hatte keine Sekunde lang das Gefühl, ich könnte einen Fehler machen oder ihn wieder zurück wollen, ich war mir 100%ig sicher, daß Trennung die richtige Entscheidung war.

    Andererseits ging es ihm verdammt dreckig, was mir wiederum sehr wehtat (denn auch wenn man keine Beziehung mehr mit demjenigen möchte, ist er einem nach drei Jahren nicht einfach von heute auf Morgen egal, zumal, wenn er einem nichtmal irgendwas "Schlimmes angetan" hat, daß man richtig sauer sein könnte). Ich hatte sehr lange ziemlich Schuldgefühle wegen dieser Sache und hab mich verantwortlich dafür gefühlt, wenn es ihm schlechtging.

    Noch Monate danach hat er mir teilweise üble Szenen gemacht, und daß ich mit meinem Freund zusammen bin, nimmt er mir heute noch übel, glaube ich (obwohl damals fünf Monate zwischen Trennung und Beziehungsbeginn mit neuem Freund lagen). Ich weiß nichtmal, ob er mir geglaubt hat, daß mit meinem jetzigen Freund nie was war, als ich noch mit ihm zusammen war (eine Weile hat er mir das nämlich unterstellt...).

    Ich wünsche mir sehr, nie wieder schlußmachen zu müssen. Oder zumindest nur mit einem Freund, der das psychisch verkraftet und der auch ohne mich zurechtkommen kann.

    Sternschnuppe (die froh ist, daß ihr Freund Verständnis dafür hat, wenn sie an Silvester immer irgendwann zu heulen anfängt... :schuechte_alt: )

    PS: Ich hab jetzt mal "hab mehr schlußgemacht" angekreuzt. Eigentlich hat sich mit 16 auch noch mein damaliger "Freund" nach 6 Wochen "Beziehung" von mir getrennt :-p, von daher wäre es ausgeglichen, aber das war nichts wirklich Ernsthaftes, deshalb hab ich das mal nicht mitgezählt.
     
    #3
    Sternschnuppe_x, 23 Juli 2006
  4. concept
    Benutzer gesperrt
    720
    0
    0
    nicht angegeben
    Dem Verlassenen gehts immer schlechter, da hier noch das Gefühl "Ich war nicht gut genug für sie/ihn" hinzukommt. Klar, man redet sich ein dass man halt nicht zusammengepasst hat aber insgeheim denkt man sich doch "Ich habe ihm/ihr nicht gereicht", da kann das Selbstbewusstsein noch so groß sein. Außerdem geht der Schlussmachende häugig schnell wieder eine Beziehung ein, da kommt man sich natürlich noch beschissener vor.

    EDIT: Zur Umfrage: Ich habe mehr schlussgemacht, aber nur weil ich verarscht wurde.
     
    #4
    concept, 23 Juli 2006
  5. Knalltüte
    Knalltüte (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.601
    123
    0
    vergeben und glücklich
    Die sind genau so, wie Du sie oben beschrieben hast. Jedenfalls bei den Männern, die ich eigentlich echt gerne mochte. Wenn es sich um einen Idioten handelt, der mich womöglich auch noch schlecht behandelt hat, dann tut mir da echt überhaupt nichts Leid und ich bin froh, denjenigen los zu sein. Da ist es mir dann auch total schnuppe, ob der traurig ist, oder sonstwas.

    Die Knalltüte [​IMG]
     
    #5
    Knalltüte, 23 Juli 2006
  6. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    kann sternschnuppe gut verstehen , es ist so hart wenn der andere noch alle Gefühle hat und dann immer heulend vor einem steht oder am telefon ist. Man hatte diese Person ja auch mal sehr lieb und ganz egal ist sie einem ja auch nicht! nur aus Mitleid wieder zusammensein obwohls irgendwo nicht stimmt nützt ja auch keinem!
     
    #6
    Tinkerbellw, 23 Juli 2006
  7. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Bisher habe ich immer Schluss gemacht. (Und das obwohl ich die Menschen noch geliebt habe)

    War immer ein besch.... Gefühl :cry:
     
    #7
    Sunny2010, 23 Juli 2006
  8. User 39864
    Sehr bekannt hier
    1.542
    168
    291
    in einer Beziehung
    Ich bin bisher von meinen bisherigen Partnerinnen immer verlassen worden. :geknickt:
    Na ja.............
     
    #8
    User 39864, 23 Juli 2006
  9. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    ich bin bis jetzt weder verlassen worden, noch habe ich jemand sitzen lassen, weil´s gar nit möglich war...
    Hatte also noch nie eine freundin...

    aber ich kann mir bei mir eher vorstelln,m dass ich verlassen werd, als dass ich aufhöre..
     
    #9
    medice, 23 Juli 2006
  10. Bandyt
    Bandyt (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich wurde einmal verlassen und einmal war es im "beiderseitigen Einvernehmen". War beides nicht wirklich toll :cry:
     
    #10
    Bandyt, 23 Juli 2006
  11. *Mani*
    *Mani* (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    Ich habe weder Schluss gemacht noch bin ich verlassen worden.
     
    #11
    *Mani*, 23 Juli 2006
  12. Moglotti
    Moglotti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    0
    in einer Beziehung
    Mal zurückdenken...

    Bei der ersten Freundin habe ich Schluss gemacht, aus kindischen Gründen. Im Nachhinein hätte ich mir dafür selbst in den Hintern treten können.

    Die zweite hat Schluss gemacht, weil die beziehung über eine zu große Distanz von ihr nicht aufgrecht erhalten werden konnte...

    Die dritte hat auch Schluss gemacht, sie war sowieso noch zu jung für ne Beziehung damals... Nicht tragisch von daher.

    Mit der vierten hab ich im Einvernehmen Schluss gemacht.

    Und bei der bisher letzten war ich wieder derjenige, der die Beziehung beendet hat, weil sich nie wirkliche Gefühle nach der anfänglichen Verliebtheit entwickelt haben.

    Also relativ ausgeglichen. Aber immer wieder schlimm, ich hasse diese Momente und die Wochen davor und manchmal auch Monate danach...
     
    #12
    Moglotti, 23 Juli 2006
  13. Tscheggi
    Tscheggi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.247
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, ich hab mehr Schluss gemacht, als das mit mir Schluss gemacht wurde...

    ...bisher wars meistens so:

    - ich mache Schluss --> bei den ersten Malen noch schwierig, die letzten Male waren einfach, war in ein paar Minuten erledigt

    - sie macht Schluss --> bei den ersten Malen wars schon noch schwer und hat auch weh getan, mittlerweile ists auch kein Problem mehr, ich komm super mit sowas klar
     
    #13
    Tscheggi, 23 Juli 2006
  14. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Ich denke mit Beziehugnsenden werde ich nie "gut klar " kommen. Wäre auch komisch wenn mir das gar nichts mehr ausmachen würde! dann häte ich angst zum eisklotz zu mutieren!
     
    #14
    Tinkerbellw, 23 Juli 2006
  15. Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.614
    121
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #15
    Golden_Dawn, 23 Juli 2006
  16. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    hab keine ahnung, wurde noch nie verlassen und habe noch nie verlassen...
    auch wenn wir beide es die letzten monate ca 3 mal am tag beinah getan hätten... :cry:

    aber es stimmt schon, dass beides wehtut...
     
    #16
    fractured, 23 Juli 2006
  17. glashaus
    Gast
    0
    Ich glaube, es ist egal, wer mit wem Schluss gemacht hat um daran Schmerze oder Leid oder Traurigkeit zu messen. Die Tatsache, dass etwas auseinander geht zählt in den meisten Fällen. Das tut sowohl dem Verlassenen als auch dem Verlasser weh...

    In meinen Beziehungen hielt sich das eigentlich die Waage. Ich kann auch nicht sagen, was mir schwerer gefallen ist....kommt auf die Beziehung und die Trennungsgründe an.
     
    #17
    glashaus, 23 Juli 2006
  18. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    war noch nie in einer solchen situation.
     
    #18
    CCFly, 24 Juli 2006
  19. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    Ich habe immer Schluss gemacht.
     
    #19
    Chocolate, 24 Juli 2006
  20. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Mit mir hat noch niemand Schluss gemacht oder mich abgewiesen und da bin ich auch sehr froh drum.
    Aber mir ist es damals auch sehr schwergefallen, meinen Ex zu verlassen, obwohl ich nun wirklich keine Gefühle mehr für ihn hatte. Aber er steckte sowieso in keiner tollen Lebenslage, ich war zeitweise die einzige Stütze gewesen und er tat mir sehr Leid, so dass es sich sehr lange rausgezögert hatte ...
    Aber verlassen zu werden stell ich mir tausendmal schlimmer vor ... (es sei denn, man hat auch schon an Trennung gedacht, natürlich).
     
    #20
    Ginny, 24 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlußmach Umfrage
Martin130497
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 August 2016
33 Antworten
Franziska Lieblich
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 Dezember 2015
7 Antworten
Grinsekater1968
Liebe & Sex Umfragen Forum
12 Dezember 2005
23 Antworten
Test