Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlußmachen -ich schaffs nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Bandit, 21 Januar 2004.

  1. Bandit
    Gast
    0
    Hi,

    bin mit meiner Freundin jetzt schon fast drei Jahre zusammen.
    Wir hatten von Anfang an einen sehr sehr engen Kontakt, haben uns eigentlich täglich gesehen und haben nach 3-4 Monaten zusammen gewohnt.
    Wir haben alles zusammen gemacht Urlaub etc., wir waren bis auf die paar stunden auf der Arbeit ständig zusammen.
    Meine Freundin hat sich in dieser Zeit total auf mich fixiert und hat Stück für Stück fast sämtliche Kontakte zu ihren bekannten abgebrochen.

    Mich hat das ganze natürlich auch sehr eingenommen, hab zwar keine Kontakte abgebrochen , bin aber nicht mehr so oft weggegangen.

    Mich hat das ganze mal gar nicht so sehr gestört, das Hauptproblem war eher, das man außer kuscheln !überhaupt nix! mit ihr anfangen kann.

    Sie will nicht ins Schwimmbad gehen, Radfahren will sie auch nicht, Abends weggehen ist auch nicht ihr Fall, sie möchte am liebsten den ganzen Tag mit mir kuscheln oder so hab ich das Gefühl.

    Das hat mich natürlich tierisch angekotzt, früher hab ich 90% meiner Freizeit mit Funsport oder so verbracht.

    Auch wen sich das jetzt etwas negativ angehört hat, meine Freundin ist eigentlich das das beste was es gibt:
    Sie sieht aus wie ein Top-Model,ist wirklich supernett, macht alles für mich mich -den gesamten haushalt etc. , der Sex ist bis ich vor einem Jahr Zweifel bekommen habe göttlich für mich gewesen..

    Aber mein ganzes Leben hat sich zwangsweise nur noch um sie gedreht, für was anderes war kein Platz mehr.
    Ich hab sogar manchmal das Gefühl gehabt das sie irgendwelche Wehwechen vorgetäuscht hat damit ich bei ihr bleibe und noicht Abends weggehe.
    Auch ansonsten hat sie ein paar Probleme: Sie sieht wie gesagt 1a aus, hat aber die totalen Minderwertigkeitskomplexe.
    Sie hält sich ständig für zu fett und hat deshalb totale Esstörungen, ist zwar keine Bulimikerin aber es gibt Zeiten da isst sie fast nichts, sie hat auch eine Freundin die Bulimikerin ist und eine andere ritzt sich die Arme.
    Der Gipfel war auch das sie sich z.b. die Brust hat machen lassen, weil sie ihrer Meinung nach gehongen hat, dabei war sie super!
    Man kann ihr in diesen Punkten auch nichts sagen, da ignoriert sie einen einfach.
    Die Abhängigkeit geht soweit, das sie z.b. garnicht/kaum schlafen kann wenn ich auf Nachtschicht bin - sie liegt dann immer die ganze Nacht wach im Bett..

    Vor einem Monat habe ich erst wiedermal mit ihr gesprochen daß ich mit unserer Beziehung nicht ganz glücklich bin.
    Sie sagte daß sie mich niemals verlieren möchte, ich wäre doch das einzige was sie hätte und wahrscheinlich würde sie sich was antun wenn ich sie verlasse.

    Das Problem ist das ich nicht glaube das sie das nur gesagt hat um mich unter Druck zu setzen, ich traue ihr auch zu das sie total austicken wird.
    Sie hatte z.b. eine Freund vor mir -ein totaler Versager mit dem sie auch gar nicht lange zusammen war.
    Nachdem er mit ihr schluß gemacht hat war sie schon total fertig.

    Seit über einem Jahr kotzt mich das jetzt ziemlich an, sie ist zwar noch immer das wertvollste was es gibt für mich, aber ich liebe sie einfach nicht mehr.
    Ich habs aber einfach nicht geschafft von ihr loszukommen.

    1. Hab ich Angst daß sie nicht darüber hinwegkommt, da sie außer mir echt nicht viel hat.
    2. Hab sie wirklich noch sehr gerne und mußte mir erstmal über meine Gefühle bewußt werden.

    Hab jetzt die ganze Zeit in einer Lüge gelebt, aber das hat uns beiden nicht gut getan.
    Weil ich halt mit der Situation unglücklich war bin ich total schnell gereizt gewesen und hab sie wegen jedem Kleinkram angeschissen.

    Den Anstoß gab mir jetzt eine andere Sache:
    Hab ein anderes Mädchen kennengelernt.
    Sie ist zwar nicht mit meiner Freundin zu vergleichen und ich bin jetzt auch nicht großartig in sie verliebt, aber sie ist nett, man kann was mit ihr unternehmen und ich möchte halt einfach mit ihr zusammenbleiben.
    Natürlich könnte ich das auch heimlich machen, aber das will ich weder mkeinem von uns antun.

    Ich möchte es ihr jetzt Wochenende sagen,z.Z. sehen wir uns nur ganz kurz weil ich Nachtschicht habe
    Ich hab jetzt echt keine Ahnung wie ich das machen soll ohne das sie total durchdreht.
    Am liebsten würde ich ihr ja ein Brief schreiben, weil man da alles besser erklären kann, aber ich möchte auch nicht das sie ihn alleine liest, weil sie halt recht labil ist.

    Hat einer von euch schonmal mit einem ähnlichen Partner schluß gemacht oder war selbst mal so abhängig?
    Meint ihr ich soll ihr was von einer neuen sagen?Ist nichts wirklich festes,bin nur ein paarmal mit ihr ausgegangen/geschlafen aber sie hat mir irgendwie gezeigt daß mich mit meiner Freundin außer normaler Freundschaft nichts mehr verbindet.
     
    #1
    Bandit, 21 Januar 2004
  2. Knutschbrett
    0
    Ich würde ihr die wahrheit sagen, umso länger du wartetst um so mehr tut es ihr weh. Sei ehrlich mit ihr, du würdest es auch nicht wollen das sie dich so lange anlügt oder?
    Viel Glück
     
    #2
    Knutschbrett, 21 Januar 2004
  3. dex
    dex
    Gast
    0
    Was ganz klar das problem ist das du nicht weisst ob sie nur show gemacht hat als sie gesagt hat das sie sich etwas antut, das ist schon ziemlich krass so...

    Aber da muss man jetzt trotzdem ein bisschen egoistisch sein, denn es bringt ja nichts mit ihr aus mitleid zusammen zu sein...

    Ich würde es ihr aber nicht direkt sagen sondern lass ihr vieleicht n bisschen zeit sich an den Gedanken zu gewönen, also sag ihr das du jetzt wirklich mal überlegen müsstest wie das jetzt weitergehen soll, so das sie auch ihre gedanken schweifen lassen muss...

    Naja leider wird es aber wohl trotzdem ein harter schlag für sie sein, wrte mal ab was die anderen so schreiben, also bei so ner sache würde ich doch lieber auf einen Experten hören...

    Alles gute noch

    Dex
     
    #3
    dex, 21 Januar 2004
  4. Bandit
    Gast
    0
    Ich hab ihr ja auch schon ein paarmal gesagt daß ich nicht mehr ganz so glücklich bin.
    Vor einem Monat hab ich ihr halt auch schonmal gesagt daß ich über eine Trennung nachgedacht habe (nachgedacht habe).

    Da war sire halt schon total fertig und hat gesagt sie würde sich wahrscheinlich was antun.

    Sie hat aber schon versucht das ganze zu verdrängen als ob nie was gewesen wäre, da war das Gespräch keine 10 min. vorbei und seitdem versucht sie es mir überall wo es nur geht recht zu machen.
    Sie hat mich sogar schongefragt was ich von einem dreier halte, weil ich vor längerer Zeit mal !aus Spaß! was gesagt hat, da war sie aber damals total schockiert von weil sie halt ziemlich eifersüchtig ist.

    Ich glaube das sie jetzt schon total fertig ist, sonst würde sie sowas niemals sagen.
    Aber nach außenhin lässt sie sich überhupt nix anmerken, als ob das Gespräch nie stattgefunden hätte.
     
    #4
    Bandit, 21 Januar 2004
  5. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Verstehe dich voll und ganz!

    Habe vor ein paar Monaten folgende Ratschläge (in einem anderen Forum) bekommen und möchte die gern an dich weitergeben, da sie mir sehr geholfen haben:

    - Das Weh-Tun, von dem Du schreibst, wird früher oder später passieren.

    - Auch wenn es hart klingt: Er ist wohl alt genug, mit der Situation umgehen zu können! Dein Beitrag liest sich ein bisschen, als fühltest Du Dich verantwortlich für ihn, wie für einen Sohn! Aber das ist er nicht! Er kann das schon :smile: Naja, das ist sicher nicht sehr hilfreich für Dich: Aber Dein Leben ist es, was jetzt ansteht. Das sind schwierige Umstände, sich nach einer Trennung wieder darüber klar zu werden, dass man für den anderen eben nicht mehr verantwortlich ist. Vielleicht hast Du ja auch damit ein Problem - Abstand zu gewinnen.

    - Ich hatte auch Angst, dass ich wegen meines Zoegerns vielleicht die LIebe meines Lebens verpassen koennte. Und so kam es, wie es kommen musste.

    - Ich bin der Meinung, dass es richtig war, dass ich meine Gefuehle nicht verleugnet habe. Und ich denke, du solltest das auch nicht tun. Du bist doch fuer dein Leben verantwortlich. Dafuer das DU gluecklich wirst.

    - Ich kann gut verstehen, dass du ihm nichts sagen moechtest. Ich hab mich ja auch eine ganze Weile davor gedrueckt. Ich denke wirklich, dass du in der Hinsicht in erster Linie an dich selbst denken solltest. Wenn du ehrlich zu ihm waerest, dann waere doch eine grosse Last von deinen Schultern genommen, oder?

    - Aber irgendwann hat mich jemand auf den Gedanken gebracht, dass es doch eigentlich verschwendete Energie ist, wenn man seine Gefuehle mit aller Gewalt zu verstecken versucht. Und diese Energie waere doch eigentlich besser darin investiert, den neuen Mann in meinem Leben besser kennenzulernen.

    - Aber ich weiss, dass das sehr viel Mut und Ueberwindung kostet. Aber wird es durch Abwarten wirklich leichter? Kommt dann nicht zusaetzlich noch das fruchtbar schlechte Gewissen dazu, dass man die ganze Zeit vorher irgendwo
    unehrlich war?

    lg
    cel
     
    #5
    Celina83, 21 Januar 2004
  6. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Meinst du denn es gäbe für euch noch eine Chance, wenn sie sich ändern würde? Wenn ja, würde ich dir raten, dass su sie dazu bringst in eine Therapie zu gehen. Für mich klingt das echt schon krankhaft. Sie scheint ja wirklich von dir abhängig zu sein.

    Und wenn du dir sicher bist dich trennen zu wollen, dann sorge dennoch dafür, dass sie zu einem Therapeuten geht. Wenn du jetzt Schluss machst, fällt sie in ein tiefes schwarzes Loch, aus dem sie wohl wirklich nicht alleine rauskommen wird. Ich kann mir nach deinen Erzählungen auch vorstellen, dass sie sich was antut. Und dass sie ganz alleine, ohne unterstützende Freunde, darsteht, macht das ganze ja nicht einfacher. Deswegen sollte sie jemand an ihrer Seite haben, der sich mit sowas auskennt und ihr helfen kann.
     
    #6
    User 7157, 21 Januar 2004
  7. letshavefun
    0
    drei jahre sind eine lange zeit und wenn man mit mir einfach druch nen brief schlussmachen würde. zur not kann man den hinterher abgeben. das haupttreibmittel sollte aber noch ein 1to1-gespräch sein.
    ich weiß nicht, aber an deiner stelle würde ich es langsam angehen. zuerst vllt. sie wieder in die clique einführen, sie mal was alleine machen lassen (zur not "zwingen", dh sie dorthin bringen und wieder abholen. hört sich brutal an, aber bevor du schlussmachst, sollten doch ein paar soziale kontakte gewährleistet sein). mach mal was ohne sie und mach ihr klar, dass dies zur regel wird.
    ich weiß nicht, ob nur, weil sie nicht aktiv ist, schlussmachen richtig ist. aber wenn dus machst, dann geh es langsam an. DU BIST IHR EIN UND ALLES: sie hat nur dich. sie hat ihre freunde nicht aus unbeliebtheit weggelassen, sondern aus liebe. wenn du von einem tag auf den andern schlussmachst und dann noch ne neue antanzen lässt, treibst du sie ganz sicher in den wahnsinn.
     
    #7
    letshavefun, 21 Januar 2004
  8. Recardo
    Recardo (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    103
    1
    nicht angegeben
    Ein relativ mir bekanntes Problem. Bin zwar mit jemanden noch nie so lange zusammen gewesen aber das Schluss machen liegt auch nicht bei den Dingen dir mir leicht fallen.
    Meißtens hab ich mich nicht mehr gemeldet und mehr anderes Zeugs gemacht - dann kam meißtens Sie zu mir und hat schluss gemacht. Geht aber in deinem Fall nicht, würde ich mal sagen ... sie hängt zu sehr an dir.
    Sie einfach langsam dran gewöhnen das nix mehr ist, ist leichte gesagt als getan ... sag ihr in diesem Fall das du erstmal 2 - 3 Wochen Pause von ihr brauchst, meld dich in der Zeit nicht und seh nach der Pause wie es ihr geht oder ob sie sich in der Zeit bei dir mal gemeldet hat, das sie es nicht mehr aushält, oder so. Dann kannst du ihr ganz langsam Tag für Tag beibringe das du nix mehr für sie fühlst. Allerdings wenn sie mitbekommt das du sofort wieder ne andere am Start hast, könnte die Sache bißchen eskalieren.
    Andere Möglichkeit ohne sie einfach ins kalte Wasser zu werfen: Du findest jemand anderes für sie. Ist halt ziemlich link, aber für dich und vielleicht auch für sie das beste. Wenn sie wirklich so gut aussieht dürfte es doch kein Problem sein jemanden zu finden der was von ihr will, er soll sie nach Strich und Faden verführen und du mußt hoffen das was draus wird - sie verliebt sich in jemand anderes will nix mehr von dir und alle sind glücklich ... kann aber auch schief gehen und ist halt nicht die feine Englische Art.

    Auf alle Fälle würde ich nicht solange damit warten - einfacher wird es nicht dadurch.
     
    #8
    Recardo, 21 Januar 2004
  9. El Katzo
    Gast
    0
    Sie ist auf jeden Fall von dir abhängig.

    Das Phänomen hatte ich neulich schon mal in nem anderen Thread angeschnitten, "die nicht alleine überlebensfähige Frau"... (ohne den Ladys hier jetzt zu nahe treten zu wollen !).

    Was sie sagt, wird sie definitiv nicht tun, ist meine Meinung. Das haben schon so viele gesagt. Denk dran, Frauen sind Meister im Theaterspielen, insbesondere die, die viel Zeit haben, drüber nachzudenken, wie sie eben dieses Theaterstück aufführen, und das tut sie mit aller Wahrscheinlichkeit auch.

    Könntest du dir eigentlich vorstellen, daß du wieder Gefühle für sie entwickelst, wenn sie sich ändern würde ?

    Ansonsten kann ich dir nämlich tatsächlich nur den Rat geben, diese (sorry, langweilige und unselbständige) Frau loszuwerden. Gib ihr dann aber fairerweise in einem ausführlichen Gespräch, in dem sie bitte den Mund halten und zuhören soll, einige Ratschläge für ihr weiteres Leben mit auf den Weg.

    Dann weiß sie wenigstens, wo sie dran ist und daß sie mal über wirklich wichtige Dinge nachdenken soll. Ich bin sicher, sie verschwendet den halben Tag oder so damit, Unsinn zu denken und diesen gelegentlich auch zur Sprache zu bringen, was dich auf die Palme treibt, nicht wahr ?
     
    #9
    El Katzo, 21 Januar 2004
  10. Bandit
    Gast
    0
    Daß ich mit ihr schlußmachen werde habe ich für mich chon beschlossen.
    Ich weiß nur noch nicht wie.

    Soll ich

    ihr sagen ich liebe eine andere (was nicht wirklich stimmt)

    ihr einen langen Brief schreiben und mich einen Tag nicht sehen lassen das sie sich alleine drüber Gedanken machen kann?

    aber sie könnte sich evtl. was antun wenn sie den Brief allleine liest?

    oder soll ich ihr einfach sagen es ist schluß ich hab kein Bock in 2 Wochen bist Du aus der Wohnung (was ich niemals tun könnte)

    und vor allem: Was kann ich tun um sie vor sich selbst zu schützen? ich kann nicht die ganze Zeit in ihrer nähe sein um auf sie aufzupassen nachdem ich mit ihr Schluß gemacht habe.

    Was soll danach sein? Wir haben zusammen eine Wohnung, die auf mich läuft.Mit ihren Eltern hat sie Probleme, die haben die ganze zeit schon gesagt das ich nicht gut genug für sie bin und sie nur ausnutze etc. Die blöße zu denen zu gehen würde sie sich bestimmt nicht geben...

    Nach sowas braucht man erstmal etwas Abstand -den bräuchte ich zumindest, wo soll sie da nur hin?
    Ich hab auch keine Möglichkeit erstmal ein,zwei Monate woanders zu leben bis eine neue Wohnung gefunden ist.
     
    #10
    Bandit, 21 Januar 2004
  11. Bandit
    Gast
    0
    Der letzte Beitrag kam ein bisschen spät, da waren schon drei neue getippt.

    Therapeut habe ich mir auch schon überlegt, aber ich finde das ist schon ziemlich krass, ich will auch nicht das sie denkt ich würde sie für verrückt halten oder sowas.

    Das mit dem verkuppeln klappt auf keinen Fall, sie wird ständig angebaggert und hat bis jetzt jeden abblitzen lassen.

    Ich möchte das ganze auch nicht über längere Zeit hinziehen lassen -sie würde wieder so tun als wäre nie was passiert, und das ganze Speil würde ständig wieder von vorne beginnen, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Sie hat in letzter Zeit auch wieder ein paar Kontakte, deshalb hab ich auch diesen Zeitpunkt gewählt.
    Aber ihre beste Freundin ist in ein 2Wochen wieder für ein paar Jahre im Ausland und ihr anderen Freundinnen die sie in letzter Zeiut kennengelernt haben werden ihr wahrscheinlich auch keine große Stütze sein: Magersüchtige und Borderlinerinnen (das soll jetzt nicht abwertend klingen).
     
    #11
    Bandit, 21 Januar 2004
  12. El Katzo
    Gast
    0
    Sie wird sich nichts antun, das ist so gut wie sicher. So "leierig" oder depressiv oder wie immer man es nennen mag, brauchst du m.E. keine Angst zu haben, daß sie sich was antun wird.

    Btw, wie alt ist sie eigentlich ?

    Wie sie damit fertig wird - sorry, aber das ist nicht dein Problem. Für dich stellt sich jetzt eher das Problem der "Abwicklung" der Sache. Kann sie überhaupt eine eigene Wohnung bezahlen ?

    Wenn nicht, ist das schon mal ein Problem. Dann muß sie zu ihren Eltern zurück.

    Wenn ja, kannst du ihr anbieten, ihr bei der Wohnungssuche behilflich zu sein.

    Überhaupt würde ich ein deutliches, aber freundliches Gespräch mit ihr führen, daß es so nicht weitergehen kann. Sie wird anfangen zu weinen, möglicherweise hysterisch werden, aber laß dich davon nicht beirren. Sie wird sich innerhalb weniger Minuten wieder fangen, wenn du einige Male deutlich erwähnst, daß du dich ruhig mit ihr unterhalten willst und sie wieder "runterkommen" soll. Mach nicht den Eindruck eines "Genervten".

    Willst du dir evtl. eine andere Wohnung suchen ? Dann würde ich eine Bude suchen, wenn dein Entschluß steht, mir ein paar Freunde für ein Wochenende organisieren, einen Kleintransporter oder Lkw, und dann freitags Abend mit ihr sprechen und Schluß machen und sam/son die ganzen Sachen rüberfahren.

    Hart, aber nur so gehts wohl...
     
    #12
    El Katzo, 21 Januar 2004
  13. El Katzo
    Gast
    0
    ach ja, Nachtrag:

    Du hast gefragt, was du ihr die sagen sollst.

    Dieter Bohlen - Nichts als die Wahrheit.

    Mit der muß sie leben, auf die hat sie auch ein Recht. Außerdem kann sie nur aus der lernen, daß sie bei deinem Nachfolger, den es zweifelsohne geben wird, die selben Fehler nicht noch mal macht. Und du kannst dann auch mit Fug und Recht sagen, daß du dir nichts vorzuwerfen hast.
     
    #13
    El Katzo, 21 Januar 2004
  14. Bandit
    Gast
    0
    Sie ist 23.
    Finanziell ist es kein Problem, aber bis man bei uns eine annehmbare Wohnung findet können selbst bei intensiver Suche schonmal 1-2Monate vergehen (selbst schon 2x erlebt).

    Leider wird es wahrscheinlich nicht ganz so einfach ablaufen wie Du es dir vorstellst.

    Werde es ihr am Wochenende direkt sagen und bis die Wohnung gefunden ist halt auf dem Klappsofa schlafen.

    Oder meint ihr es wäre besser es ihr noch die Woche über zu sagen? Habe Abends immer eine Stunde Zeit bevor ich zur Arbeit muß, dann hätte sie bis zum nächsten Tag zeit sich alleine ein paar Gedanken zu machen.

    Das ganze macht mich ziemlich fertig.
     
    #14
    Bandit, 21 Januar 2004
  15. Libelle
    Libelle (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kenne die Panik vorm Schluß machen und auch die Gedanken, wie der andere es wohl verkraftet. Ich habe nach acht Jahren eine Beziehung beendet. Wir wohnten schon lange zusammen bei meinen Eltern im Haus und studierten beide in der gleichen Stadt. Zu seinen getrennt lebenden Eltern hatte er keinen sonderlich ausgeprägten Kontakt. ich habe mir auch viele Sorgen gemacht, wo er dann hin soll und wie er das geldlich regeln soll usw. Im Prinzip hat sich der Vorgang von meinen ersten Überlegungen bishin zum Tag des Schluss machens über ein Jahr hin gezogen. Er war für mich ein Freund aber kein Partner mehr! Erst als ich einen wirklich attraktiven anderen Mann kennen und lieben lernte, zog ich die Trennung durch.
    das ist jetzt über ein Jahr her und ich kann dir sagen, er lebt noch und das ziemlich gut sogar. Er hatte auch Gefühlszusammenbrüche, wo er mir hammer mittleiderregende e-mails schrieb und ich nen super schelchtes Gewissen hatte, dass es ihm jetzt so schlecht geht, aber meine Freunde sagten mir immer, dass er erwachsen sei und das es kein Mensch der Welt verdient hätte Liebe nur vorgespielt zu bekommen (also aus Mitleid mit jemandem zusammen bleiben!).

    Ich bin jetzt mit dem Mann von damals noch glücklich zusammen und ich habe diese Entscheidung nie bereut.
    Also, da deine Entscheidung eh feststeht, zieh es durch und zwar persönlich, auch wenns hart wird! Wünsche dir viel Kraft und Standfestigkeit!
     
    #15
    Libelle, 21 Januar 2004
  16. Lei-Charatin
    Verbringt hier viel Zeit
    191
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finde es gut, dass du dich um sie sorgst, das vorweg.

    aber: du sagst: ich liebe sie nicht mehr und habe seit über einem jahr starke zweifel, und im gleichen atemzug kommt: ich hab angst dass sie sich was antut, wie soll ich sie denn beschützen, wenn ich mit ihr schluss gemacht habe...

    wie gesagt, schön, dass du dich um sie sorgst, aber wo ist da der sinn? wenn du sie nicht mehr liebst heißt das zwar nicht, das sie sir ganz egal sein muss, aber mal extrem deutlich gesagt: wenn sie nicht in der lage ist, eine trennung zu verkraften, ist das ihr problem! und in dem moment, wo ihr schluss macht, bist du in keinster weise mehr verantwortlich für das, was sie tut. das bist du zwar vorher auch nicht, aber dann eben noch weniger!

    lass dich durch solche aussagen nicht unter druck setzen! es ist dein leben und dein glück! wenn du dir darüber sicher bist, dass du es mit ihr nicht finden wirst, MUSST du einen schlussstrich ziehen!
    wenn du dir nicht klar bist, versuch es in gesprächen rauszufinden bzw "teste" sie, so übel das klingen mag!
     
    #16
    Lei-Charatin, 21 Januar 2004
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi!
    Bei mir war das - zumindest ein bißchen... - so wie bei dir. Ich war mit meinem Freund etwas über drei Jahre zusammen (zwar nicht zusammen gewohnt oder so, aber eben auch so gut wie jeden Tag gesehen!). Wir hatten vom Sport aus mehr oder weniger gemeinsame Freunde, aber eben nicht so, daß man mit denen jedes Wochenende was macht, sondern mehr Bekannte, ab und zu mal grillen im Sommer oder mal ein Videoabend oder so. Ich hatte von der Schule aus kaum "eigene" Freunde, aber das war nie ein Problem für mich. Er hatte schon Freunde, hat aber, seit wir zusammen waren, die immer mehr "vernachlässigt". Nicht weil ich das von ihm verlangt hätte, im Gegenteil, er meinte dann z.B. so "Ach, der und der hat angerufen, ob wir was zusammen machen können..." und wenn ich dann gesagt hab, ist doch prima, macht doch was am Wochenende, dann kam immer "Nööö... hab eigentlich gar keine Lust..."

    Ich hab am Schluß auch gemerkt, daß es das für mich nicht mehr so ist, nicht die große Liebe. Ich hab durchs Studium neue Leute kennengelernt und hatte auf einmal "eigene" Freunde - und damit ist er nicht klargekommen. Er wollte sie nichtmal kennenlernen, war von vornherein überzeugt, daß das alles arrogante Idioten sind, die es nur darauf angelegt haben, mich ihm wegzunehmen. Was natürlich totaler Quatsch war.
    Und dann hab ich auch jemanden näher kennengelernt, den ich schon ganz lange kannte. Es war zunächst keine Verliebtheit, aber es hat sich irgendwie ergeben, daß wir Ewigkeiten telefoniert haben... und wir haben festgestellt, daß wir uns schon ganz gut leiden können. Und selbst eine "normale" freundschaftliche Beziehung wäre wegen meinem (damals noch) Freund nicht möglich gewesen, da wäre er total ausgerastet.
    Ich wußte auch nicht, was ich machen sollte. Ich wollte den anderen schon sehen, weil es einfach Spaß gemacht hat, mit ihm zu erzählen, zu lachen... aber Versteckspielen wollte ich nicht, und er genausowenig (vor allem da er meinen Freund kannte...).

    Ich hab mir überlegt, mit meinem Freund schlußzumachen. Nicht wegen dem anderen Typ, sondern wegen anderen Dingen, die in unserer Beziehung einfach nicht gestimmt haben, wo mir immer klarer wurde, daß er definitiv nicht der Mann fürs Leben ist und daß meine Liebe immer mehr am Verschwinden war...
    Er ist emotional auch nicht gerade der Stabilste... und ich hatte auch Angst, daß er dann so richtig, richtig am Boden zerstört wäre, sich total hängenlassen würde bzw. auch mit Selbstmorddrohungen oder sowas anfangen würde. Das wollte ich nicht, denn ich hatte ihn ja schon noch gern. Aber belügen wollte und konnte ich ihn auch nicht. Und meiner Meinung nach ist eine Beziehung, die nur noch geführt wird, um den anderen nicht zu verletzen, aus Mitleid und Rücksichtnahme, auch keine echte Beziehung mehr, sondern nur eine Lüge, und eine verdammt unfaire noch dazu!

    Ich hab die Beziehung beendet, das war vor 3 Wochen. Am Anfang ging's ihm wirklich RICHTIG scheiße, aber inzwischen... wird's ganz langsam besser, und ich denke mal, irgendwann wird er auch ganz drüber wegkommen. Ich weiß jetzt aber, daß ich das richtige getan hab, es war zumindest eine saubere Lösung... klar, leichtgefallen ist es mir auch nicht, aber ich hatte das Gefühl, ich drehe durch, wenn ich da anfangen muß, ihm was vorzuspielen...
    Ich hoffe, du packst das auch, mit ihr schlußzumachen! Und auch wenn sie so labil ist, NIEMAND kann von dir erwarten, daß du für sie die Verantwortung übernimmst! Es ist DEIN Leben, und es gibt keine Verpflichtung, mit jemandem zusammenzubleiben, nur weil es demjenigen sonst schlechtgehen würde. Und Selbstmorddrohungen nach der Trennung sind einfach nur Psychoterror - laß dich von sowas nicht fertigmachen, du bist NICHT für sie verantwortlich! Sie ist ein erwachsener Mensch, und wenn bei dir die Liebe eben vorbei ist, muß sie auch lernen, das zu akzeptieren, und du hast auch das Recht, eine Beziehung zu beenden. Mit jeder Beziehung geht man nunmal auch das Risiko einer Trennung ein, es gibt bei Beziehungen eben keine Garantien, und damit muß man klarkommen.

    Sternschnuppe
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 21 Januar 2004
  18. Ralf1970
    Gast
    0
    Hallo Bandit,

    ich fand, dass ich hier meinen Pfeffer dazu geben sollte. Es scheinen ja bis jetzt alle dafür zu sein Schluß zu machen. Ich habe eine solche Situation auch hinter mir. Meine Freundin hat irgendwann ihre Freunde vernachlässigt, weil sie die Zeit lieber mit mir verbracht hat. Es ist oft so bei Frauen. Kann dir mit deiner neuen auch passieren.

    Du schreibst ja, daß dein Problem mit ihr da angefangen hat. Bist du dir sicher, dass sie immer noch nichts mit dir unternehmen würde? Ich sehe das so, dass sie sich doch jetzt wieder mit Freunden trifft, willst du da nicht mitkommen und schauen, ob es dir nicht auch gefällt? Oder nimm sie doch einfach mit zu Treffen mit deinen Freunden.

    Ich bin mit meiner Freundin auch immer noch zusammen. Ich hatte mir damals nach 2,5 Jahren auch solche Gedanken gemacht. Ich hatte mir überlegt, dass ich was verpasse. Heute weiß ich, dass ich meine große Liebe fast in den Wind geschossen hätte. Meine Freundin ist nach unserer Aussprache wieder ein neuer Mensch geworden. Sie dachte, dass ich sie eigentlich gar nicht dabei haben wollte, als ich mit meinen Freunden weggegangen bin. Als ich ihr erzählt hatte, dass ich etwas mit ihr unternehmen WILL hat es sich geändert. Ihr könnt doch langsam wieder anfangen. Ich kann dir nur sagen, dass der Alltag JEDE Beziehung killen kann. Es kann dir also mit jeder Frau passieren. Ich würde die 3 jahre mit deiner Freundin nicht einfach wegwerfen. Man kann schließlich mit jemandem, der einen 3 Jahre aushält viel besser reden und auch andere Sachen machen. Deine Freundin kennt dich bestimmt am besten, auch was das sexuelle anbetrifft. Du schreibst ja, dass du es sehr schön fandest, wieso jetzt nicht mehr? Weil sie nicht viel alleine oder mit dir unternommen hat? Das Problem ließe sich dann ja leicht beheben.

    Bist du dir überhaupt sicher, dass deine neue Flamme dich nicht in ein paar Wochen in den Wind schießt? Du würdest dann wahrscheinlich von einer Frau zur anderen wandern bis du vielleicht doch feststellst, dass du deine jetzige Freundin zurück haben willst.

    Wie sieht es eigentlich Wohnungstechnisch bei euch aus? Schaffst du das allein? Geld? Möbel? Ihr habt doch bestimmt alles zusammen gekauft?

    Wenn deine Freundin sowieso Selbstmordgefährdet ist, würde ich nichts übers Knie brechen.
     
    #18
    Ralf1970, 21 Januar 2004
  19. Cecile
    Gast
    0
    Hallo,

    hast du sie schon mal gefragt, ob sie weiß, was sie dir damit antut solche Drohungen auszusprechen. Unterschätzen wurde ich diese Drohung nicht...verzweifelt genug scheint sie ja zu sein, so wie du sie beschreibst...aber mach ihr klar, das es so nicht geht...

    Sie kann dich nicht mit solchen Druckmitteln zwingen, bei ihr zu bleiben. Schließlich will sie ja geliebt und nicht bemitleidet werden oder?

    Sicher hat sie wohl durch ihre Art auch nicht leicht, abr wenn sie sich selbst nicht helfen kann hilft vielleicht tatsächlich eine Therapie. Die er ledigt sich natürlich nicht von heute auf morgen.

    Schilder ihr doch deinen Eindruck, dass du das Gefühl ihrer Abhängigkeit Wahrnimmst und nicht erträgst...ev. kannst du ihr auf dem Weg aus dieser Lage helfen (Weg zum Therapeut)...aber verantwortlich kann man dich für ihren Zustand nicht. Da muss sie sich schon selbst helfen, so schwer das für sie sein wird...aber im Endeffekt kann es ihr ja auch helfen....wenn sie nicht für den Rest ihres Lebens so weiter machen will...denn auch wenn du Schluß machst, wird es bei ihrem nächsten Freund auch wieder so sein.
     
    #19
    Cecile, 21 Januar 2004
  20. ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.767
    123
    1
    Verheiratet
    Die Arme! ich denke, das ist das typische Hausfrauen-Syndrom, das ich auch von meiner Family kenne... Du bist doch mittlerweile wirklich alles, was sie hat und genau das turnt dich so ab, stimmt's? Meinst du, du könntest ihr noch eine Chance geben und ihr genau das sagen, dass sie dich erdrückt, dass sie für dich in gewisser Hinsícht keinen Reiz mehr darstellt? Meinst du, du könntest dich wieder in sie verlieben, wenn sie sich verändern würde? Dann würde ich ihr das alles sagen.
    Bist du dir aber sicher, dass es nicht weiter gehen kann, dann sag's ihr sofort, aber warte eine "Anstandszeit" ab, bevor du dich in eine neue Beziehung stürzst, sonst tut das ihr doppelt so stark weh...
     
    #20
    ogelique, 21 Januar 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlußmachen schaffs
Megalodon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2016
10 Antworten
burtakh
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2016
10 Antworten
Deodorant5
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Januar 2016
4 Antworten