Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schluss...aber gemeinsame wohnung...!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von yourstar, 7 April 2005.

  1. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    vor 15 tagen hat mein freund mit mir schluss gemacht...ich war total am ende und hab nur noch geheult! ihm tat es auch leid und er hat auch geweint, meinte ich wär 100%ig aber er wolle momentan keine Beziehung...!
    ich bin dann erstmal 2 wochen zu meiner mutter gefahren und hab versucht, mich irgendwie abzulenken...!
    aber...irgendwann musste ich ja wieder zurück...wegen meiner ausbildung...schule ging weiter...!
    das problem an der sache ist, dass mein (ex)freund und ich eine gemeinsame wohnung haben...!
    so, wie er anfangs drauf war, dachte ich, das könnte auch als wg ganz gut klappen,auch wenn es weh tat ihn jeden tag zu sehen...!
    aber seit ich wieder hier bin hat sich sein verhalten so dermaßen geändert, dass ich nur noch das gefühl habe, ein stück dreck zu sein...!
    dabei war ER es, der wollte, dass wir freunde bleiben und hat mir gesagt, ich soll ihm net aus dem weg gehen, denn dann würd er ganz von mir wegkommen...!
    wenn die stimmung hier so bleibt, dann geh ich kaputt...und woanders hin kann ich auch nicht...!

    WAS SOLL ICH TUN??!!
     
    #1
    yourstar, 7 April 2005
  2. [w]hy
    Verbringt hier viel Zeit
    319
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde mal mit ihm darüber reden. erkllär ihm dine Situation und sag ihm dass ihr doch freunde bleiben wolltet.
     
    #2
    [w]hy, 7 April 2005
  3. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Schwierige Sache... Hätte nicht einer von euch die Möglichkeit evtl. bei Bekannten/Freunden erstmal unterzukommen ?

    Was sein Verhalten angeht denk ich nicht das du dir wie ein Stück Dreck vorkommen solltest. Ohne zu wissen was er genau macht, denk ich mal tut er dieses nur um nicht doch wieder zu starke Gefühle für dich aufzubauen. Die Erfahrung hat gezeigt das grade in solchen Situationen es doch besser ist sich erstmal aus dem Weg zu gehen. Später kann man dann immer noch wieder aufeinander zugehen.
     
    #3
    Chabibi, 7 April 2005
  4. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    zu freunden oder bekannten? das ist ja gerade das problem...wir kommen beide nicht von hier...ich bin wegen meiner ausbildung hierhergezogen und er dann wegen mir...!
    und ganz ausziehen kann keiner, weil das geld nicht da ist diese wohnung entweder alleine zu halten oder sich eine zweite zu leisten...!
    würde mir ja auch eine/n andere/n mitbewohner/in suchen, aber kann ich ihn dann einfach rausschmeißen?

    ich komm mir aber wie ein stück dreck vor, wenn er mir sagt, dass ich ihm 1 jahr seines lebens versaut hätte und er jetzt erstmal für 2 jahre von frauen die schnauze voll hätte, außer zum poppen...!
     
    #4
    yourstar, 7 April 2005
  5. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    In Anbetracht der Tatsache das du wegen der Ausbildung da bist, er dir nachgezogen ist (was macht er den dann da die ganze Zeit ?) und er das Ganze jawohl auch beendet hat würd ich sagen: JA, DU KANNST IHN RAUSSCHMEIßEN (und solltest das auch tun, wäre wohl besser für euch beide auch wenn's nicht leicht ist).

    EDIT (du hast noch was nachgetragen): DANN ERST RECHT RAUSSCHMEIßEN !!! OHNE RÜCKSICHT !!!
     
    #5
    Chabibi, 7 April 2005
  6. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Kommt drauf an wer im Mietvertrag steht, aber ihn ploetzlich vor vollendete Tatsachen stellen und ihn vor die Tuer setzen ist unterste Schublade.

    Setzt euch zusammen und ueberlegt, wie ihr das Problem loesen koennt. Vmtl. werdet ihr beide wohl umziehen muessen. Nach meiner Erfahrung ist es keine Loesung gemeinsam zu wohnen, richtig spannend wird es werden, wenn neue Partner hinzu kommen.
    Tut euch das besser nicht an ...

    edit: wie Chabibi schon schrieb, Du hast noch was nachgetragen, wenn er Dir sowas an den Kopf wirft, dann wuerde ich ihm auch ganz klar sagen, dass er sich entweder wie ein zivilisierter Mensch Dir gegenueber Verhalten soll oder dass er bei dem naechsten Spruch in der Art auf der Strasse sitzt (Falls Du alleine im Mietvertrag stehst).
     
    #6
    daedalus, 7 April 2005
  7. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    da wo er herkam war er arbeitslos, ist dann hierher gezogen und hat sich hier was gesucht!
    er war dann zwischendurch auch hier ein paar monate arbeitslos (aber nur weil er das so wollte!!)und in der zeit hatten wir uns dann ein paar mal so richtig inne haare, weil er den ganzen tag nur vor dem computer gesessen hat und ich nach der schule neben hausaufgaben und lernen noch die wohnung sauberhalten, einkaufen, kochen usw. durfte...!

    jetzt hat er endlich seit ein paar wochen wieder arbeit und ich hatte gehofft, dass es wieder besser wird...aber pustekuchen...!

    wir stehen leider beide im mietvertrag...!
     
    #7
    yourstar, 7 April 2005
  8. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Dann such Dir eine neue Wohnung oder eine WG und kuendige dann Deinen Teil am Mietvertrag auf (ka. wie und ob das geht, da meldet sich bestimmt noch stonic zu *zaunpfahl* ).
    Sag ihm das aber der Fairness halber :zwinker:
     
    #8
    daedalus, 7 April 2005
  9. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    sagen tu ich ihm das auf jeden fall, aber wir haben 3 monate kündigungsfrist und ich weiß, dass er die wohnung nicht alleine halten kann...!

    wie macht man das eigentlich mit diesem zitat?
     
    #9
    yourstar, 7 April 2005
  10. Chabibi
    Sehr bekannt hier
    2.300
    168
    253
    in einer Beziehung
    Wenn er die Wohnung nicht halten kann ist das ja nicht dein Problem.

    (für Zitat einfach auf den "Zitat"-Button unten rechts im Beitrag klicken)
     
    #10
    Chabibi, 7 April 2005
  11. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    naja, so ein arsch bin ich ja aber auch nicht...!
    obwohl...eigentlich hat er es ja nicht anders verdient...!
     
    #11
    yourstar, 7 April 2005
  12. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Ich war auch einmal in so einer Situation. Echt Sch....

    Er kann sich doch auch einen neuen Mitbewohner suchen, oder?
     
    #12
    *lupus*, 7 April 2005
  13. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Wo bist Du da der Arsch, wenn Du ihm das 3 Monate frueher sagst (bzw. noch frueher, Du musst ja auch erst eine neue Wohnung finden)?
    Du bist nicht das Sozialamt, er muss selber fuer sein Leben Sorgen, Du bist nicht mehr fuer ihn verantwortlich.
     
    #13
    daedalus, 7 April 2005
  14. keenacat
    keenacat (29)
    Sehr bekannt hier
    5.580
    198
    243
    vergeben und glücklich
    er hat shcluss gemacht, ich finde er sollte demnach auch das feld räumen!
     
    #14
    keenacat, 7 April 2005
  15. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Er steht im Mietvertrag, also ist es auch seine Wohnung...

    Nur weil ich mit meiner Ex Schluss gemacht hab, bin ich damals auch nicht aus meiner Wohnung ausgezogen...
     
    #15
    daedalus, 7 April 2005
  16. schnittchen
    Verbringt hier viel Zeit
    620
    103
    3
    nicht angegeben
    so hatte ich es zum glück nicht - mein ex und ich haben zum glück in der stadt zusammen gewohnt in der wir aufgewachsen sind, konnte also in "aller ruhe" eine neue wohnung suchen...
    aber genau deine situation hat eine freundin von mir mitgemacht! ihr freund war auch echt so ein ganz fieser, beider kamen von woanders her, keiner konnte sich eine wohnung alleine nehmen. er sollte dann ausziehen - so war es geplant und sie nimmt sich eine/n mitbewohner/in -> geht in der regel auch sehr schnell!! nur, er ist einfach nicht ausgezogen... das hat sich sooo lange hin gezogen! zwischendrin haben die beiden sch dann mal wieder vertragen, sie wollte ihn auch nicht gehen lassen, er hat sich halt auch keine große mühe gemacht - es ist ja auch alles so schön weil gewohnheit...
    schlussendlich, er ist nun endlich raus - nach ca. 3,5 monaten erst!! und die beiden haben einen riesen streit! und sich beide gegenseitig s fertig gemacht! und sowas muss doch mal echt nicht sein... dafür war man echt zu lange zusammen!!
    ich kann nur raten, entweder er oder du gehst und dass schnellst möglich!!
    so habt ihr auch noch die möglichkeit danach zivilisiert miteinander umzugehen...
     
    #16
    schnittchen, 7 April 2005
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    also, wenn beide als hauptmieter im vertrag stehen, ist das nicht so einfach.
    jetzt kommt ein bisschen juristischer kram, ich bin aber nur normalmensch und kenn mich nicht wirklich zu 100% aus...

    warum isses nich so einfach? man kann bei mehreren hauptmietern nicht nur "seinen teil" kündigen meines wissens.

    man kann mit dem vermieter reden, sagen, dass das paar sich trennt und einer aus der wohnung und dem vertrag entlassen werden will. dann gibt es ggf einen mietaufhebungsvertrag.

    der vermieter kann das nutzen, um mit dem verbliebenen mieter einen neuen vertrag abzuschließen. dazu ist er aber nicht verpflichtet...kann auch ganz neue andere mieter suchen. und kann mit dem verbliebenen mieter auch eine andere (höhere...) miete vereinbaren, das wär keine mieterhöhung, sondern bei neuem vertragsabschluss besteht vertragsfreiheit.

    wenn einer "einfach so" auszieht, ohne am mietvertrag etwas zu ändern, der ausziehende also einfach weiter im vertrag steht, behält er sämtliche rechte und pflichten aus dem vertrag. nicht zu empfehlen!

    heißt: wenn der andere z.b. (wegen arbeitslosigkeit...) die miete nicht mehr zahlen kann, kann der vermieter sich an den zweiten menschen wenden, der im mietvertrag steht, und von ihm die miete fordern. auch wenn der andere dort nicht mehr wohnt. das ist egal. und legal. ;-)
    denn der vertrag besteht ja unverändert weiter, dem vermieter ist es schnuppe, ob man dort wohnt oder nicht. wer hauptmieter ist, haftet, solange er nicht aus dem vertrag entlassen ist.

    je nach entgegenkommen und freundlichkeit des vermieters kanns sein, dass er einwilligt, dass sich z.b. der freund einen neuen mitbewohner sucht und an stelle der ex-freundin in den vertrag eintritt. verpflichtet ist er dazu nicht. vermieter muss nicht akzeptieren, dass einer aus dem vertrag ausscheiden will. wenn gekündigt wird, dann wird der gesamte vertrag gekündigt, und dazu müssen auch beide hauptmieter die kündigung unterschreiben. so ist mein kenntnisstand - juristen anwesend, die das bestätigen oder ggf korrigieren können?

    eigene erfahrungen:
    ich selbst habe mit meinem exfreund nach der trennung auch noch mehrere monate in unserer gemeinsamen wohnung gelebt. wir haben uns - auch wenns ab und an stressig war und wir mit der situation schon unsere problemchen hatten - weiter gut verstanden. so etwas, wie dein freund es dir an den kopf knallte, habe ich von ihm aber nie zu hören bekommen, holla!

    wir haben die wohnung, in der wir vier jahre zusammen wohnten, aufgegeben, sprich: wir wollten dort beide nicht bleiben. ich habe mir ein wg-zimmer gesucht, er sich eine ein-zimmer-wohnung. übrigens liegt seine wohnung nur fünf minuten zu fuß von meiner, ziemlicher zufall. sehen uns trotzdem nur selten.

    die gemeinsame wohnung mussten wir noch renovieren, und das war nicht spaßig bei 4,35 m raumhöhe....

    war schwierig, aber wir haben es gepackt.
    in der wg gibt es einen hauptmieter. die vermieterin ist einverstanden, dass es eine wohngemeinschaft ist und leute ein- und ausziehen. sie hat zudem zugesichert, dass auch bei auszug des hauptmieters alternativ die anderen mieter an seiner stelle in den vertrag eintreten können.

    die ex (m.) des besten freundes (t.) meines kerls ist mitsamt ihren töchtern aus der riesigen wohnung ausgezogen. zurück blieben t. und zwei kater. mein freund ist als untermieter dort eingezogen, ganz offiziell; das wünschte sich t., weil er unter der woche in einer anderen stadt arbeitet und die kater ein bisschen betreuung und bemenschelung brauchen.

    aber m. steht weiter im vertrag und auch mit namen auf dem klingelschild, weil der vermieter sonst garantiert einen neuen, ungünstigeren vertrag mit t. abschließen will. verständlich, ist ne große schöne altbauwohnung in prenzlauer berg an begehrter stelle...

    nun ja, dass das keine gute lösung ist, wissen alle beteiligten. m. wohnt ganz in der nähe und hütet ab und an die kater, aber so wirklich abschätzen kann sie nicht, worauf sie sich da eingelassen hat, obwohl ich ihr das gesagt habe. wenn z.b. t. einen unfall hat und stirbt, ist sie weiterhin als "hauptmieterin" zuständig für die wohnung...na, hoffen wir das beste. ich kann von sowas nur abraten.

    also mein tip: klärt, ob die wohnung gekündigt werden soll. also von beiden. jeder sucht sich was neues. und dreimonatsfrist klingt erstmal viel, ist es aber gar nicht, müsst ja auch neue wohnung/zimmer finden etc. der dritte werktag des monats april ist schon vorbei, wenn ihr bis zum 4. mai kündigt, - stop, ohne kenntnis des mietvertrags lass ichs erstmal. guck da mal rein, was zu kündigungsfristen und terminen steht.

    ihr könnt den nachmieter auch fragen, ob ihr früher rauskommt aus dem vertrag, wenn ihr einen solventen nachmieter stellt. heißt: ihr setzt annonce in zeitung und ins netz, leute sehen sich die wohnung an - und wenn sie interesse haben, können sie sich beim vermieter um die wohnung bewerben. der hat zeit, die finanziellen verhältnisse des interessenten zu prüfen (offiziell sogar drei monate, wär dann also etwas doof...). falls vermieter mit interessent einverstanden ist, schließt ihr mit ihm dann einen mietaufhebungsvertrag zum gewünschten termin und der nachmieter zieht ein.

    für solche absprachen nicht auf telefonische auskunft verlassen, ggf immer mitteilen, dass eine zeuge mithört, nur dann beweiskraft.

    auch ne möglichkeit: bei "www.wer-weiss-was.de" im brett mietrecht anfragen. oder zum mieterverein, falls ihr da mitglied seid. kannste auch jetzt werden, auch für zukünftige mietverhältnisse sicher nicht verkehrt...
     
    #17
    User 20976, 7 April 2005
  18. yourstar
    yourstar (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    120
    101
    0
    vergeben und glücklich
    könnte er schon...muss ich mal mit ihm drüber reden...! aber so wie ich ihn kenne macht er nichts, was ein vorteil für mich wäre...!


    habe ich schon nachgefragt, dürfen wir nicht... "die kündigungsfrist steht im vertrag, Sie haben den Vertrag unterschrieben, also haben Sie die Frist auch komplett einzuhalten!" (Zitat Vermieterin)

    So,und nun eine ganz neue Situation: vielleicht hat sich das ganze eh bald geklärt, denn falls er seinen job nicht bekommt,dann geht er höchstwahrscheinlich nach da zurück wo er herkommt...! ABER: er weigert sich, seinen mietteil weiter zu zahlen, falls ich bis dahin noch keinen mitbewohner gefunden habe!!!
     
    #18
    yourstar, 8 April 2005
  19. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Tja, nur steht er im Mietvertrag drin und ist dazu verpflichtet, hat nunmal Vor- und Nachteile da drin zu stehen :zwinker: .
    Schreib mal [user]Stonic[/user] eine PN und frag wie es da rechtlich aussieht und was Du da ueberhaupt machen musst oder ob sich da dann der Vermieter drum kuemmert.
     
    #19
    daedalus, 8 April 2005
  20. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.767
    Verheiratet
    Also wenn ihr beide im Mietvetrag steht, seid ihr beide Mieter und somit als Gesamtschuldner zur Mietzahlung verpflichtet.
    D.h. der Vermieter kann sich aussuchen von wem er die volle Miete einfordert.
    Klar hast du gegen ihn dann einen Anspruch auf die Hälfte der Miete aber wie heißt es so passend: Greif einem nackten Mann in die Tasche.
    Vom rechtlichen her ist es simpel. DU kannst nicht alleine kündigen er kann nicht alleine kündigen.

    Ihr habt nur eine Möglichkeit beide ohne Schaden aus der Angelegenheit zu kommen und zwar in dem ihr mit einander redet und eine Lösung findet.
    Eine mögliche Lösung wäre, daß du oder er dir einen neuen Mitbewohner sucht. Ihr die Wohnung räumt und versucht einen Nachmieter für die ganze Wohnung zu finden.

    Wenn du noch fragen zum juristischen hast kannst du mri auch gerne eine PN schicken
     
    #20
    Stonic, 8 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schluss gemeinsame wohnung
leftright
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2016
21 Antworten
Herzejunge
Kummerkasten Forum
12 Juli 2016
6 Antworten
Anon2413
Kummerkasten Forum
23 Dezember 2015
14 Antworten