Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schluss, aber wirklich endgültig?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kirschkuchen, 23 März 2006.

  1. kirschkuchen
    0
    Mein Freund hat vor knapp 2 Wochen mit mir Schluss gemacht. Wir waren ca. 10 Monate zusammen. Ich hab wirklich gedacht er ist der Richtige, wir hatten so viel spaß zusammen, es gab eigentlich nie Streit und ich bin immer noch der Meinung, dass wir perfekt zusammen passen.
    Nun ja, ich war total vor den kopf gestoßen, als er mir dann gesagt hat, dass er im moment keine Beziehung führen kann und dass er sich über seine Gefühle nicht im klaren ist, dass er nicht sagen kann, ob er mich noch liebt.
    Darauf war ich gar nicht vorbereitet, er hat nie gesagt, dass etwas nicht in Ordnung ist. Wir haben uns halt nicht so arg oft sehen können in letzter Zeit, immer so 1-2 mal die Woche, aber das lag vor allem an seiner Arbeit. Vor 3 Monaten hat er sein Zivi angefangen und hat dort total unregelmäßige Arbeitszeiten, also auch oft am Wochenende und manchmal hat er erst am Tag davor erfahren, wie er arbeiten muss. Das hat es eben sehr schwer gemacht, irgendetwas zu planen. Dazu kommt noch, dass er vor seinem Zivi ein halbes Jahr gar nichts gemacht hat und fast immer Zeit hatte und wir uns ständig gesehen haben, was sehr schön war. So war die Umstellung schon nicht einfach, aber ich war mir sicher, dass wir das schaffen.
    Er meinte, dass er sich durch das Zivi sehr verändert hat. Er arbeitet in einer Diakonie für Behinderte. Das ist psychisch oft nicht ganz einfach und ich hatte auch immer Verständnis, wenn er dann abends müde war und keine Lust mehr hatte etwas zu machen.
    Jetzt hat er mir gesagt, dass er sich dort ständig auf andere Menschen konzentrieren muss und ständig in irgendwelchen sozialen Kontakten steht, dass er nicht die Kraft hat, sich nach der Arbeit noch richtig auf jemand anderen konzentrieren kann.

    All das hat er mir mit Tränen in den Augen gesagt. Er meinte, dass er nicht weiß, ob das nur eine Phase ist, vielleicht kommen seine Gefühle wieder, aber er will mich nicht zappeln lassen und am Ende wird es vielleicht doch nichts.

    Ich war danach total fertig, hab tagelang nur geheult, konnte nichts essen, nicht schlafen. Dazu kommt noch, dass ich bald mein Abi schreibe und erst mal keine Ahnung hatte, wie ich das in diesem Zustand schaffen soll.
    Mittlerweile gehts mir wieder etwas besser. Ich versuch mich so gut es geht abzulenken. Ich hab ihm einen Brief geschrieben, mich ansonsten aber bis jetzt nicht bei ihm gemeldet. Er hat zwar gesagt, ich kann ihm jederzeit anrufen, wenn ich nochmal reden will, aber ich will jetzt erst mal mein Abi hinter mich bringen und mich danach noch mal mit ihm treffen.
    Denn ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben. So wie er mir das gesagt hat, hat sich das irgendwie nicht richtig endgültig angehört.
    Es liegt ja anscheinend nicht an mir oder an unserer Beziehung, sondern mehr an den äußeren Umständen.
    Ich würde einfach mal eure Meinung hören. Denkt ihr ich mache mir umsonst Hoffnung? Wie soll ich am besten vorgehen?
    Ich bin bereit um ihn zu kämpfen, will ihm aber nicht hinterherrennen, oder mich selbst erniedrigen.
    Naja ist jetzt ziemlich lang geworden, bin über jede Antwort dankbar.
     
    #1
    kirschkuchen, 23 März 2006
  2. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Hm..das hört sich ja schon hart...*erstmalindenarmnehm* Stell mir das echt hammerhart vor, wenn der Freund nix ahnend auf einmal mit einem Schluss macht. Es war natürlich für euch beide eine harte Umstellung mit dem Zivi..und wie ich das so gehört hab, verändern sich recht viele Kerle in der Zeit ungemein. Mein Freund behauptet das von sich auch .Ich kannte ihn zwar zu der Zeit noch nicht, aber zu der Zeit hatte er ne Freundin, was genau nach wenigen Monaten vom Zivi sein Ende fand..Weiß nicht, ob das was damit zu tun hatte, dass er sich auch so verändert hat und die zwei nicht mehr zusammen passten. Na ja..gehört jetzt auch nicht dazu, zurück zu dir: Ist es dir denn schon mal aufgefallen, dass er sich irgendwie verändert hat? Also ich würde mal nicht sagen, dass seine Entscheidung entgültig war..er wurde sicher erst mal von der Arbeit erschlagen, hatte für nichts anderes mehr wirklich Energie und dabei ist bei ihm vielleicht die Liebe etwas verblasst. Das muss aber ja nicht ebdeuten, dass da nichts was wieder kommt, wenn die Situation sich gebessert hat für ihn. Ih würde also auf jeden Fall mit ihm in Kontakt bleiben, für einfach erst mal eine normale Freundschaft weiter und schau, was passiert..zu doll ihn drängen oder so würde ich nicht.
     
    #2
    User 52152, 23 März 2006
  3. kirschkuchen
    0
    Hi danke für die Antwort. Naja, ich hab schon gemerkt, dass er sich verändert hat, hätte aber nicht gedacht, dass das solche Auswirkungen haben wird. Er ist irgendwie erwachsener geworden. Vor dem Zivi hat er vor allem von den Parties im Zivi-wohnheim geredet, als er dann aber angefangen hat, hat er das richtig ernst genommen, ist früh schlafen gegangen und so. Ansonsten war er schon der Gleiche und es war immer voll schön, wenn wir zusammen waren. Nur hatten wir eben viel weniger Zeit füreinander. Deswegen sind wir auch meist bei ihm daheim gewesen und viel weniger fortgegangen, wie früher. Vielleicht ist das dadurch auch irgendwie so routinemäßig geworden. Es war zwar schön, aber irgendwie immer das gleiche. Aber ich dachte eben, das ändert sich wieder, wenn er sich an die Arbeit gewöhnt hat. Aber diese Zeit will er uns wohl nicht geben :frown:
    Ich will auf jedenfall wieder kontakt zu ihm, wenn mein abi rum ist. Ich denk ein bisschen Abstand tut uns beiden gut und vielleicht merkt er ja, dass es ein Fehler war *kann nicht aufhören zu hoffen*

    Aber das mit dem Zivi stimmt wohl echt, kenne auch ne Freundin, deren Freund mit ihr Schluss gemacht hat, kurz nachdem er mit dem Zivi angefangen hat.
     
    #3
    kirschkuchen, 23 März 2006
  4. Somebody's love
    Benutzer gesperrt
    157
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also auf mich macht das eindeutig so den Eindruck, als wollte er dich einfach nicht länger verletzen, indem er abends keine Lust mehr hatte, was zu machen, oder generell nur wenig Zeit. Ich glaube, er hat eingesehen, dass das keine gute Basis für eine Beziehung ist. Da er psychisch durch den Zivi sehr ausagelastet ist, sah er seinen Kopf wahrscheinlich einfach nicht frei. Dann ist es besser, wenn er ehrlich ist und einen Schlussstrich zieht.
    Natürlich wäre es wesentlich fairer gewesen, wenn er vorher mit dir über die Veränderungen an seiner Person und auch innnerhalb eurer Beziehung geredet hätte, aber so sind die Männer eben... Sie reden nicht so gern über Gefühle. Für mich ist aber relativ klar, dass er das auch ein bisschen für dich gemacht hat, auch wenn er dir damit sehr weh tut. Abe sei mal ehrlich - glaubst du, wärst auf Dauer damit klar gekommen, dass er sich so in sich zurückzieht? (So machts auf mich jedenfalls den Eindruck.)
    Falls du tatsächlich kein großes Problem damit gehabt hättest und du ihn zurückwillst, sag ihm das ganz klar. Er soll ganz ehrlich zu dir sein und dir sagen, ob es wirklich an seinen Gefühlen liegt oder nur an der Situation, vor der er dich beschützen will.

    Vielleicht wird das ja wieder. Gebt euch ein bisschen Zeit.
     
    #4
    Somebody's love, 23 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluss wirklich endgültig
darkzero
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 April 2008
19 Antworten
Thorben
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Februar 2005
4 Antworten
Test