Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schluss, Absturz, Drogenproblem?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ricca, 3 Juli 2008.

  1. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    Hu ihrs,

    also ich weiss nicht genau ob ich ein Problem habe, allerdings werden es wahrscheinlich viele von euch als solches identifizieren?

    Jedenfalls hat meine Exfreundin vor ca. 1 Jahr die Beziehung (zerstört?) einseitig Beendet.

    Nun gut, damit muss man wohl irgendwann leben können, allerdings werd ich diese Frau auch nicht mehr los aus meinen Gedanken, soweit alles normal.

    Nur habe ich grade darüber nachgedacht das seit dem ziemlich viel kaputt gegangen ist an mir und in meinem Leben, bisher bin ich so durch alle Schulen maschiert ohne Probleme, allg. hatte ich eigentlich nie Probleme und jetzt lag ich erstmal quasi ein paar Monate auf Eis.

    Mein Studium was ich begann läuft nicht wirklich, war schon 4 Monate nicht mehr da (bin im 2 Semester). Alles einfach, nach der Beziehung erstmal wieder Soziale Kontakte aufzubauen usw.

    Aber mein Hauptgedanke ist, das ich nun seit mehrern Monaten täglich Drogen konsumiere, allerdings denke ich zumindest nicht das ich "abhängig" bin, allerdings wüsste ich auch nicht wieso ich damit aufhören sollte, aber die Meinungen dazu interessieren mich trotzallem, also hab ich im Prinzip starke Probleme mit ihr abzuschließen bzw. entstehen Probleme dadurch vor der Situation zu pflüchten (Drogen, Alkohol, (zu)viele andere Frauen)


    Joa, ich weiß nicht, aber solagsam geht mir das Geld aus, ich fühl mich auch nicht grade toller und will diese Frau immernoch heiraten :grin:

    <3planteliebe-alex.
     
    #1
    ricca, 3 Juli 2008
  2. DanielW86
    DanielW86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Kommt drauf an was für Drogen du nimmst. Welche die körperlich abhängig machen sind ganz easy! Krampfanfälle, schlecht, Schweißausbrüche und Warnvorstellungen sind schon etwas tolles.

    Also schau mal ob du es Körperlich bist, wenn ja dann hast ein Problem mehr.
     
    #2
    DanielW86, 3 Juli 2008
  3. mechanical doll
    Benutzer gesperrt
    74
    0
    0
    nicht angegeben
    oder soll das eine art stille erpressung darstellen? so ala, ich fahr mich so lange gegen die wand bis du endlich zu mir zurückkommst und mich "heiratest".
     
    #3
    mechanical doll, 3 Juli 2008
  4. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    nein, nicht wirklich, aber mal so überhaupt garnicht eigentlich..
    ich will sie eigentlich auch "nicht wirklich" zurück, eher abschließen halt.

    geht so toll find ich das nicht mit den schweissausbrüchen usw. aber man gewöhnt sich dran :>

    ne ist nichts was körperlich abhängig macht, eigentlich garnicht, soweit ich weiss.. bin ja gut informiert..!? :X
     
    #4
    ricca, 3 Juli 2008
  5. DarkPrince
    Gast
    0
    Also das heißt du willst dir dein weiteres Leben versauen wegen ner Frau? Wach mal auf Jung. Drogen sind keine Lösung. Für die Wirkungszeit sind deine Probleme vielleicht vergessen, aber danach sind sie immernoch da.

    Geh lieber mal wieder zur Uni und krieg vor allen Dingen deinen Arsch hoch. Such dir Hobbys, unternimm was mit Freunden, meinetwegen beleg nen Häkelkurs für Linkshänder aber lass dich doch nicht wegen ner Frau so hängen. Und vorallem lass die Scheiß Drogen weg.
    Andere Mütter haben auch schöne Töchter:zwinker:
     
    #5
    DarkPrince, 3 Juli 2008
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    was nimmst du denn für drogen? kannst du das nicht einfach mal beim Namen nennen? :zwinker:

    Du solltest dir überlegen, was es dir denn bringt. Du gammelst zu Hause rum, gehst nicht mehr zur Uni und verbaust dir so deine ganze Zukunft.
    Du wirst die Klausuren nicht mitschreiben bzw. bestehen können, das plätschert irgendwann nur noch alles vor sich hin.

    Hast du keine Freunde, die dich unterstützen?
     
    #6
    User 37284, 3 Juli 2008
  7. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Ich nehme mal an, du kiffst dir täglich die Birne zu?
    Zu sagen, du seist nicht abhängig und könntest nach dem einen Jahr problemlos aufhören, siehst aber keinen Grund dazu, ist vielleicht schon ein Zeichen der Sucht. Anhängige behaupten das immer.

    Und wenn du keinen Grund siehst, den Drogenkonsum zu beenden, dann frage ich dich: Was für Ziele hast du im Leben? Was willst du erreichen?
    So wie jetzt, erreichst du offenbar nichts, egal in welcher Hinsicht.
    Und falls du keine Ziele hast: Lass die Drogen sein, dann lebt es sich gleich ganz anders.
     
    #7
    LiLaLotta, 4 Juli 2008
  8. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo lieber TS,

    ähnlich wie dir ging es mir auch einmal, nur habe ich keine Drogen oder ähnliches konsumiert sondern hang einfach nur an meinem Ex Freund und das auch noch länger wie du bisher an deiner alten Freundin.

    nun ja erstmal zu deinem Lebenslauf. Du hast alles super gemeistert, hast vieles in deinem Leben erreicht und studierst nun im zweiten Semester.

    Drogen, Schule vernachlässigen, alles diese Dinge bringen dich aber für dein Leben kein Stück weiter und du wirst dadurch in den Augen deiner Exfreundin auch nicht mehr Ansehen bekommen.
    Wenn du dich jedoch so änderst das sie dich nicht wiedererkennt wirst du vielleicht irgendwann mal wieder als neue Person ( eine rational denkende und handelnde Person) weit aus mehr bei ihr erreichen können. Das dazu. Weil welche Frau möchte einen Mann an ihrer Seite der es zu nichts bringen wird weil er nicht genug Mann ist, eine Trennung zu verarbeiten. Das soll nun keine Beleidigung an dich sein, aber ich denke das es dem Gesellschafts"denken" entspricht.

    Das heisst du solltest anfangen dein Leben mal wieder auf die Reihe zu bekommen, oder willst du damit enden dir in zwei Jahren wenn sie vielleicht glücklich mit einem anderen Mann sich etwas aufbaut,- dann erst zu erkennen das du vieles falsch gemacht hast, für dich selber und dir eine gute Chance zerstört hast die du vielleicht HEUTE auf einem anderen Wege noch hättest nutzen können.

    Du sagst du hast sehr viele Frauen, was bringt dir das. Ich denke mal das dein soziales Umfeld gerade nicht das beste ist. Ich kenne auch Menschen die Drogen konsumieren, und die halten sich für gewöhnlich nicht in der besten Gesellschaft auf und ich meide diese auch.

    Du studierst, du hast dich damals entschieden was aus deinem Leben zu machen. Später gutes Geld zu verdienen und glücklich zu sein. Das will jeder Mensch und jeder Mensch muss sich dieses auch erarbeiten, denn nur so kommt er an sein Ziel.

    Das dir dein Geld ausgeht ist dann natürlich keine gute Sache und WENN du tatsächlich abhängig bist (was bei Heroin und anderen Drogen TATSACHE ist) rutscht du nachher noch in viel schlimmeren Dingen herein.

    Ich denke das du mal mit jemanden darüber sprechen solltest, der seinen Weg schon gemeistert hat. Und das du alles daran setzen solltest dein Leben wieder in den Griff zu bekommen, den nur so wirst du Halt in der Welt finden können und vielleicht eine Chance haben dich und vielleicht auch deine alte Beziehung durch einen rational denkendenn Werdegang aufrecht zu erhalten.

    Ich wünsche dir dabei alles Gute und ich hoffe das du dir diesen Rat annimmst.
     
    #8
    Lolita20, 4 Juli 2008
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Wichtige Frage. Drogen sind nun mal nicht gleich Drogen.

    Aber mal ne andere Frage: Was ist an Deiner Ex so besonders, dass Du mit ihr nicht abschliessen kannst? Dass Du Kummer hast, ist verständlich, aber glaubst Du, Drogen oder anderes würden Dich wieder aus dem Loch rausziehen? Du magst zwar im bekifften Zustand für nen Moment abgelenkt/gut drauf sein, aber nachher ist es umso schlimmer.
    Langsam aber sicher machst Du Dich nur selbst kaputt und versaust noch Deine ganze Zukunft. Willst Du das?

    Ich sag jetzt nicht, dass Du mal eben so jetzt die Finger von den Drogen lassen sollst und gut ist. Ich vermute, dass Du schon süchtig bist, eben weil Du keinen Grund siehst, warum Du aufhören solltest. Deshalb ist es auch nicht einfach, damit aufzuhören.
    Wenn Du mit dem Drogenkonsum aufhören willst, muss das zuerst im Kopf beginnen.

    Also ich empfehl Dir zunächst mal, Dir durch den Kopf gehen zu lassen, ob Dein jetziger Zustand überhaupt Deiner Meinung nach Sinn macht. Und dann daraus Deine Schlüsse zu ziehen.

    Keine Frau der Welt ist es wert, sich selbst zum Wrack zu machen. Und noch weniger glaub ich, dass sie Mitleid mit Dir haben sollte.

    Nur mal so als Denkanstoss.
     
    #9
    User 48403, 4 Juli 2008
  10. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    boah, hm, ziemlich viel zu lesen.. erstmal klar kommen :X


    also, es handelt sich so quasi hauptsächlich um gras und halt alk und ab und an pep aber eher selten & nein ich bin eigentlich nicht so in einer sozial schlechteren schicht, halt n ganz normaler junge aus der mittelschicht :smile: eigene wohnung und so, bla.

    hm und was ich im leben erreichen will ist mir momentan noch relativ unklar, ich tendiere ja mehr zum profisurfer aber naja.. ich studiere zumindest nicht aus dem grund das ich später viel geld verdienen will damit man mich toll findet.

    btw. mitleid erwarte ich sowieso nicht von ihr, habe sowieso keinen kontakt mehr zu ihr.
     
    #10
    ricca, 4 Juli 2008
  11. DanielW86
    DanielW86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Ehrlich! Du hast sicherlich bekifft diesen TREAD begonnen, oder? Und deine sorgen mit der EX, kommen ja auch von kiffen. Die ganzen gedanken nach einen Huti, dass is ja das Erlebnis
     
    #11
    DanielW86, 5 Juli 2008
  12. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    hm, ich habe grade meinen nebenjob verloren..
    mies..
     
    #12
    ricca, 7 Juli 2008
  13. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    das kiffen an sich sorgt lediglich dafür, dass er seinen arsch nicht hochkriegt.

    junge, egal was du dir vornehmen wirst, wenn du weiterhin kiffst, wird das nichts und ich sprech da aus erfahrung.
    beziehungen gehen nun mal dann und wann zuende und auch wenn das unschön ist, darf man sich davon nicht so unterbuttern lassen.sie ist nicht schuld, dass es im studium nicht läuft, da bist du selbst für verantwortlich.

    und weshalb?
     
    #13
    Sonata Arctica, 7 Juli 2008
  14. DanielW86
    DanielW86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    Also ehrlich, das glaubst ja du selber nicht, oder? Also der Grund de Kiffens is net den Arsch hochzubekommen, sonder der brainfuck.
     
    #14
    DanielW86, 8 Juli 2008
  15. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    ich sag nicht er kifft um den arsch hochzubekommen, sondern er bekommt den arsch nicht hoch weil er kifft.oder was denkst du was falsch an meiner aussage ist?
     
    #15
    Sonata Arctica, 8 Juli 2008
  16. help?
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Denk schon, dass du abhängig bist und Dir durchaus professionelle Hilfe suchen solltest. Oder zumindest nen Freund mit dem du mal offen darüber sprechen kannst.

    Versuch doch einfach mal ne Woche ohne Alk und Hasch klar zu kommen, dann merkst recht schnell wie abhängig du wirklich bist. Kann den meisten der Vorredner nur zustimmen, leg das Hasch und den Alk weg und versuch dein Leben wieder in die Hand zu nehmen, wenn du dauerhaft breit bist wirst du nie mit dem Thema abschließen können.

    So hart es auch sein mag: Finger aus dem Po und mach endlich was! Ein anderer wird deine Probleme sicher nicht lösen können und Mitleid hilft Dir auf Dauer auch nicht weiter.
     
    #16
    help?, 9 Juli 2008
  17. ricca
    ricca (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    146
    103
    1
    nicht angegeben
    hm, also das mit dem job war.. eher nicht meine schuld, sowas passiert..

    aber was dieses "beziehungen" gehen zuende angeht ist mir schon bewusst aber das war halt einfach viel mehr für mich auch jetzt wo ich schon älter bin und so weiter..

    naja so ist das leben was.. mit alk hab ich eigentlich garkeine probleme darauf kann ich wirklich einfach verzichten, trink auch nicht jeden tag und auch nicht im übermaß, nie eigentlich.

    aber das kiffen scheint mich schon zu beeinflussen & was das angeht mit freunden früber zu reden.. bringt wohl wenig weil hauptsächlich auch dort viele rauchen oder noch "schlimmeres?", anderes zumindest.

    klar hab auch genug menschen die ich kenne die voll auf ihr leben klar kommen und das alles nicht tun, also hänge hier nicht in der absoluten sozialen unterschicht oder sowas, sonst könnten die sich das alles auch garnicht leisten :zwinker:

    aber ich weiss auch nicht, momentan gehts mir eigentlich wieder einigermaßen, ist irgendwie tagesform abhängig, aber auf dauert wirds wohl so nicht unbedingt traumhaft weiter gehen, das sehe ich ein, jetzt fehlt nur noch die notwendigkeit das ich wirklich mal was ändere, soweit bin ich nämlich nicht.
     
    #17
    ricca, 14 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluss Absturz Drogenproblem
leftright
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2016
21 Antworten
Herzejunge
Kummerkasten Forum
12 Juli 2016
6 Antworten
Chupas
Kummerkasten Forum
13 Juni 2016
10 Antworten
Test