Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • sososo
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2010
    #1

    schluss machen kurz vor der klausur...

    ... oder vor irgendeiner anderen wichtigen prüfung, auf die man sich vorbereiten muss bzw. bei der man einen klaren kopf haben sollte...

    findet ihr das okay? also ich meine, wäre es nicht rücksichtsvoller dann noch ein paar tage oder wochen mit dieser unangenehmen offenbarung zu warten bis der partner seine prüfung hinter sich gebracht hat?

    oder findet ihr, man muss sofort ehrlich sein, wenn man weiß, dass man die beziehung nicht mehr weiterführen möchte?

    wie würdet ihr es machen bzw. wie würdet ihr selbst behandelt werden wollen?
     
  • LiDaSh
    LiDaSh (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    83
    33
    2
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2010
    #2
    also, wenn es sich nur um ein paar tage oder ein paar wochen handelt würd ich warten.
    solange man nicht aus gründen wie fremdgehen oder irgendwas anderes trennen will...
    derjenige liegt einem ja meistens immer noch am herzen und cih würde dann nicht unbedingt wollen, dass er auch noch irgendwelche wichigen prüfungen wegen mir versemmelt...find das einfach rücksichtsvoller.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    10 Mai 2010
    #3
    Ein paar Tage, okay. Aber Wochen? Niemals! Bis dahin mag sich der ein oder andere schon wieder gefangen haben.
     
  • ClaireMcKenzie
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    93
    2
    nicht angegeben
    10 Mai 2010
    #4
    mein ex hat 2 tage vor ner abiprüfung schluss gemacht. am ergebniss hat es nichts gemacht aber den tag den ich geheult hab, hätte ich lieber noch gelernt. man kann netterweise noch ein paar tage (aber keine wochen) warten bis die prüfungen rum sind.
     
  • cynthia_ann
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    12
    nicht angegeben
    10 Mai 2010
    #5
    Kommt drauf an, wie wichtig die Prüfungen sind. Beim Abi oder so ist das wohl was andere als bei einer Examensprüfung.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    10 Mai 2010
    #6
    Mein Jetzt-Wieder-Freund hat vor 6 Jahren mitten in meinen letzten Klausuren (Studium) Schluss gemacht oder besser gesagt hat er sich immer mehr von mir distanziert und sich eben mehr und mehr mit einer Anderen getroffen. Definitiv Schluss gemacht hat er nicht, sondern er hat mich hingehalten und das war genau das Problem: Die Ungewissheit!
    Wenn er einfach gesagt hätte "Es ist aus", dann wäre es vermutlich leichter für mich gewesen, aber so war ich wochenlang im Unklaren.
    Und auf die britische oder amerikanische Geschichte konnte und wollte ich mich dann einfach nicht mehr konzentrieren und hab meine Klausuren leider auch total verhauen... :geknickt:
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    10 Mai 2010
    #7
    Mein Ex hat zwei Tage vor meinen Abschlussprüfungen schluss gemacht - am Ergebnis hat es glücklicherweise nichts geaendert.

    Ein paar Tage hinausschieben find ich okay, aber Wochlang würd ichs nicht aufschieben wollen!
     
  • MsThreepwood
    2.424
    10 Mai 2010
    #8
    Ich würde es gleich wissen wollen. Wenn es um wichtige Dinge, wie Prüfungen, geht, dann kann ich glücklichweise sämtlichen persönlichen Kram ausblenden und mich in den Stunden nur aufs Schreiben und den Stoff konzentrieren.

    Wenn es sich um ein paar Tage handeln würde, würde ich auch warten mit der Trennung. Aber nicht über Wochen hinweg.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    10 Mai 2010
    #9
    Hinausschieben = Dem anderen noch ein paar Tage heile Welt vorspielen?? :ratlos: Selbst wenn ich wollte, ich könnte mich nicht derart verstellen, dass der andere keinen Verdacht schöpft.
     
  • DocNo
    Gast
    0
    11 Mai 2010
    #10
    Also ich muss sagen, dass ich einer zu denen gehöre die das mal gemacht haben. Und mir tut es heute noch leid, soweit habe ich niemals nachgedacht !!!!!

    Meine erste richtige Freundin bzw. ich war damals auch ihr erster richtiger Freund, habe ich verlassen wegen einer anderen (JA ICH WEIß dumme sache, lief auch alles shit und bereue es heute noch und würde gerne wieder mit ihr zusammen kommen ... äh ja, anderes thema, zu finden in erkenntnis-thread :grin: ) gut ... jedenfalls hatte sie kurz vor dem schluss machen ihre Realabschlussprüfungen. Musste sogar eine Prüfung etwas verschieben, weil sie so dermaßen zerstört war ... ich hätte echt sensibler reagieren können, aber ich habe da nur ... sorry ... an mich gedacht. mir tuts echt leid und würde sowas auch nie wieder machen !!! Dann würde ich lieber warten, ehrlich ...
     
  • User 36171
    User 36171 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    1.986
    248
    1.075
    Verheiratet
    14 Mai 2010
    #11
    Also, ich würde - wenn es nicht schon offensichtlich ist, dass etwas nicht stimmt - ein paar Tage warten.
    Oft ist es ja ohnehin ein Prozess, bis man sich dann trennt. Da muss man es nicht unbedingt am Tag vor der wichtigsten Prüfung des Lebens machen. :zwinker:

    Aber Wochen?
    Das funktioniert nicht!
    Ich würde auch niemandem jemals verzeihen, mir längere Zeit eine heile Welt vorzuspielen!
    Dann lieber ein schlechteres Prüfungsergebnis, als so etwas...
     
  • kinkyvanilla
    0
    15 Mai 2010
    #12
    Das merkt man ja irgendwie trotzdem, vielleicht dann einfach mal eine Pause bzw. Funkstille einlegen und nach dem ganzen Stress ein klärendes Gespräch führen.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    15 Mai 2010
    #13
    Seh ich auch so - zuviel "Mitleid" ist fehl am Platze denn dann dürft man "nie" Schluss machen weil immer etwas "wichtiges" dazwischenkommt...

    Aber ein paar Tage wären wohl aus der Rücksicht heraus ok v.a. wenn der Partner sich im Glauben wiegt das alles ok ist...
     
  • kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.111
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2010
    #14
    sowas kann ich gar nicht leiden. jmd schonen, weil man davon ausgeht das es ihn so verletzt, dass er die prüfungen versaut ist ja gut gemeint, aber nicht gut.

    ich bin kein mensch der gut damit leben kann, dass man für mich entscheidungen trifft. sei es mir fremdgehen-verschweigen, um mir nicht weh zu tun, oder schluss mach gespräche verschieben, bis nach der prüfung. ich finde auch jeder mensch ist dafür verantwortlich das es ihm gut geht. und deshalb würde ich nicht aus rücksicht auf einen anderen, länger in einer beziehung bleiben als mir lieb ist. prüfung hin oder her.

    vor allem, nach der prüfung? in der zeit wo ich auf die notenbekanntgabe warte u zittere? oder wenn ich bestanden habe und eigentlich feiern möchte? oder wenn ich durchgefallen bin und eine schulter zum ausheulen brauche? es gibt einfach keinen moment wo man EINFACH schluss machen kann. es ist immer irgendwas.
     
  • Zwergenfrau
    Meistens hier zu finden
    788
    128
    109
    nicht angegeben
    15 Mai 2010
    #15
    Ich hatte das Vergnügend auch kurz vor den Klausuren (ein paar Wochen). Was habe ich ihn dafür gehasst. Auf der einen Seite wollte ich mich unter der Bettdecke verkriechen, auf der anderen Seite musste ich dringend lernen.
    Im Nachhinein betrachtet war die Erfahrung gar nicht so schlecht. Den ganzen privaten Kram wirklich ausblenden müssen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren war eine gute Übung für später. Im Job muss man schließlich auch Leistung bringen, unabhängig davon, was im Privatleben passiert. Und für sehr emotionale Menschen ist das gar nicht einfach...
     
  • drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    14
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2010
    #16
    Als mein Freund sich "nicht mehr sicher" war, stand ich tagelang völlig neben mir. Lernen hätt ich da nicht können, Klausuren schreiben auch nicht und locker-flockig frisch und selbstbewusst ne mündliche Prüfung absolvieren wär erst recht nicht drin gewesen.
    Da war ich ganz froh, dass er bis nach den Prüfungen gewartet hat. Da hatte ich zwar auch schon ein blödes Gefühl und meine Ergebnisse waren suboptimal, aber anders wär's noch schlimmer gewesen.
     
  • SnakePlisken
    Meistens hier zu finden
    901
    148
    256
    nicht angegeben
    15 Mai 2010
    #17
    ich konnte net Schluss machen mit meiner Ex kurz vor ihrem Abi, waren glaub ich noch 4 Wochen bis zu den schriftlichen Prüfungen. Als sie dann durch war kam eins zum anderen und wir haben beide miteinander schluss gemacht, sie wegen ihrem neuen Studienort und ich wegen der anderen Gründe.

    Aber ich wollte so fair sein das sie net noch den Kummer vom Schluss machen mit in ihr Abi nimmt.
     
  • Riot
    Gast
    0
    15 Mai 2010
    #18
    Dito. Deshalb habe ich leider auch mit einem meiner Exfreunde kurz vor seinem Abi Schluss gemacht.
     
  • Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.951
    298
    1.627
    Verlobt
    15 Mai 2010
    #19
    Kommt drauf an, ob der andere schon was ahnt. Wenn man nichts ahnt, dann lieber nicht.

    Wobei ich andererseits sagen muss: Man spürt es ja doch immer. Gerade kurz vor einer Prüfung braucht man oft emotionale Unterstützung, einfach das Wissen, dass der andere da ist. Und so ein unterschwelliger Verdacht kann einen bei den Vorbereitungen noch mehr hindern als Trennungsschmerz...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste