Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schluss machen wg einer anderen - sagen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von wayneman, 16 Juli 2008.

Stichworte:
  1. wayneman
    wayneman (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    88
    0
    in einer Beziehung
    Hallo leute, ich könnte euren rat gut gebrauchen:

    Mit meiner jetzigen freundin läuft es schon seit einigen wochen nicht mehr so toll und irgendwie genieße ich die zeit mit ihr nicht mehr so, wie ich es gewohnt war. Und außerdem habe ich vor einiger zeit eine kennengelernt, die ich sehr nett finde und nachdem wir uns jetzt schon ein paar mal gesehen haben, glaube ich fast, ich hab mich in sie verliebt. Etwas dumme situation irgendwie. :ratlos:

    Jetzt hab ich mich gefragt ... ich werd wohl das nächste mal, wenn ich sie seh, mit meiner freundin schluss machen, weils gefühlsmäßig von meiner seite nicht mehr passt. Soll ich ihr jetzt sagen, dass diese andere einer der hauptgründe ist? Ich hab nämlich irgendwie angst, dass sie dann meine bemühungen in ihre richtung sabotieren könnte - immerhin kennt sie sie und in zeiten von studivz fallen mir schon alle möglichen intriganten möglichkeiten ein. Nicht, dass ich meine freundin so bösartig einschätzen würde, aber wer weiß, wie jemand reagiert, der sich sehr verletzt fühlt, nicht zuletzt deswegen, weil ich ihr in letzter zeit natürlich schon etwas vorgespielt habe und so getan habe, als ob alles passt/die probleme eh wieder gut werden.

    Ich hoffe, ich habe mich halbwegs klar ausgedrückt und hoffentlich bin ich nicht zu egoistisch rübergekommen.:ratlos:
     
    #1
    wayneman, 16 Juli 2008
  2. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Also, dass es ne andere gibt würd ich ihr nicht sagen.

    Du solltest aber dann auch nicht nach 2 Tagen gleich mit der Neuen was anfangen.


    Aber, was ist das denn für ein Grund:
    Weil du die Zeit nicht mehr so genießt?? Geht das auch konkreter irgendwie?
    Man kann an einer Beziehung nämlich auch arbeiten und muss nicht bei der nächsten Kleinigkeit aufgeben.

    Und die Neue, mit der hast du dich nebenbei jetzt schon mal getroffen? Oder nur so mal gesehen? Weißt du ob die überhaupt Interesse hätte?

    Und würdest du nur wegen der anderen Schluss machen?
     
    #2
    User 48246, 16 Juli 2008
  3. ♥julchen♥
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also es ist kompliziert, wenn du´s ihr nicht sagst und sie rausfindet das du wegen einer anderen schluss gemacht hast wird sie wahrscheinlich richtig sauer sein, wenn sie aber eh so hysterisch ist und dir vllt alles kaputt machen würde dann sags halt nicht.
    Außerdem sagst du ja das es eh nicht mehr so gut läuft bei euch, dann sag ihr das doch einfach!
     
    #3
    ♥julchen♥, 16 Juli 2008
  4. *Hexe121205*
    0
    Hallo wayneman,

    an deiner Stelle würd ich ihr nicht sagen, dass eine Andere im Spiel ist. Ich denke, dass würde deine Freundin noch mehr aus der Bahn werfen und sie würde sich die ganze Zeit die Frage stellen "Was hat sie, was ich nicht habe?!"

    Aber überleg dir vorher gut, ob es die "Neue" wert ist oder ob es nicht doch nur eine kleine "Schwärmerei" ist, weil es bei euch im Moment nicht so toll läuft.

    Nur wenn du dir sicher bist, dass deine Gefühle für eine Beziehung mit ihr nicht mehr reichen, dann nimm dir Zeit, deiner Freundin das zu erklären. Das hat mir zumindest doch geholfen, als mein Freund sich von mir getrennt hat.
     
    #4
    *Hexe121205*, 16 Juli 2008
  5. coconut.
    coconut. (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    103
    2
    vergeben und glücklich
    also ich kann mal aus meiner erfahrung berichten:

    mir ging es so wie dir, nur dass ich eine frau bin :zwinker:
    ich hab mich in der Beziehung mit dem ex überhaupt nicht mehr wohlgefühlt, wir waren(sind) sehr verschieden und freute mich auch nicht mehr ihn zu sehen etc. alles kam mir langweilig und öde vor. dann hab ich von etlichen anderen männer "angebote" bekommen und mich schlussendlich in den verliebt, der jetzt mein freund ist. ich hab dann sofort mit dem ex schluss gemacht und etwa einen monat später war ich mit meinem freund zusammen.
    dem ex hab ich den hauptgrund, also eben "der andere" nie genannt. er weiss es bis heute noch nicht und das ist gut so.

    das schluss machen war dort die besten entscheidung die ich treffen konnte in der situation. :herz:
     
    #5
    coconut., 16 Juli 2008
  6. wayneman
    wayneman (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    88
    0
    in einer Beziehung
    Danke für die antworten bis jetzt! :smile:

    Zu den einwänden, die hier teilweise gebracht wurden:
    Nun, dass mim schluss machen überlege ich mir schon gründlich, keine angst, ich handle da nicht so voreilig. Die gründe, die mich dazu bewegen, sind schon durchaus triftig, ich denke nicht, dass ich mir dass nochmal anders überlegen werde.

    Ob ich die andere "krieg" is überhaupt nicht gewiss ... vielleicht verstehen wir uns im endeffekt doch nicht so gut, wie nötig oder vielleicht will sie auch gar nichts und hat sich nur mal eben gefreut, wen kennenzulernen, der vergeben ist, da solche leute ja eigtl. keine avancen machen sollten. ^^

    Dass es die andere gibt, weiß meine freundin allerdings und ich schätze, sie wird sich durchaus etwas in die richtung denken. Allerdings ist sie ja nicht der einzige grund, eher der auslöser sag ich jetzt mal.
     
    #6
    wayneman, 16 Juli 2008
  7. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Wäre sehr hiflreich wenn du uns sagen könntest was denn nicht passt bei euch in der Beziehung
     
    #7
    User 66223, 16 Juli 2008
  8. wayneman
    wayneman (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    13
    88
    0
    in einer Beziehung
    Nun ja, was passt nicht? Das kann ich jetzt in einem beitrag sicher nicht vollständig darstellen, aber ich versuchs mal.
    Also zusammen sind wir jetzt seit knapp 10 monaten, nur so zur information.
    Es haben sich nun mal mit der zeit sachen herausgestellt bzw. entwickelt, die man am anfang noch nicht sehen/abschätzen konnte. Das ist ja mal nichts weiter nennenswertes, das geht wohl jedem so, wenn er einem menschen immer näher kommt, ihn immer näher kennenlernt, wies halt so is in einer beziehung.
    Da wären zum beispiel:
    Ihre passive art, an der ich etwas eigenständiges vermisse, dazu gehört z.B.:
    Immer mich bestimmen lassen, was gemacht wird, im großen wie im kleinen, angefangen dabei, wann und was wir machen über die details aller möglichen tätigkeiten und unternehmungen. Ihr ständiges "Ich halt mich mit meiner meinung zurück/habe keine". Ich bin außerdem nicht der einzige, wo sie so ist, auch sonst fällt es ihr sehr schwer nein zu sagen, einmal eine eigene meinung zu vertreten, sich wo durchzusetzen. Das macht gleich mehrere sachen etwas kompliziert:
    Es ist immer sehr schwer, für mich rauszufinden, ob ihr denn nun wirklich gefällt, was wir gerade machen.
    Wenn sie etwas stört, sei das eine äußerung oder eine handlung, dann krieg ich das meist nicht gleich mit ("Ist was?" - "Nein" oder: "ja, will aber nicht drüber reden") und aus dem nichts heraus kommen dann natürlich irgendwann Vorwürfe. Sehr viele dinge, die eigentlich kleinigkeiten sein sollten, wachsen sich dann aus dem grund auch aus - aus Mücken werden Elefanten.

    Da sie ständig für alle da ist, hat sie kaum zeit für sich selbst. Man merkt ihr an, dass sie länger erholung und einfach nur zeit für sich selbst dringend nötig hätte. Auch so etwas schlägt sich dann immer wieder auf die zeit, wo man beisammen ist, nieder. Und im sommer haben wir jetzt kaum zeit füreinander: gründe: uni, familie, arbeit, uni ... ich habe das gefühl, unsere beziehung wird von 100.000 zwängen eingeschränkt.


    Auch schwierig ist, dass wir recht verschiedene weltansichten haben. Über viele dinge kann ich deshalb nicht wirklich interessante gespräche mit ihr führen. Ich vermisse deshalb auch eine gewisse tiefe in der beziehung, mir ist immer öfters langweilig. Dazu passt auch, dass es ihr schwer fällt, sich zu öffnen (auch mir gegenüber), d.h. mir dinge, die sie persönlich/gefühlsmäßig beschäftigen oft gar nicht erzählt. Das ist übrigens nicht so eine vermutung von mir, das weiß sie selbst und es belastet sie auch, sie sagt, es falle ihr sehr schwer, wirklich volles vertrauen zu fassen. Wenn ich dann frage, wieso, meint sie, sie habe angst, dass es mal aus sein könnte (auch dann, wenn es keinen grund dazu gibt) und dann würde es ihr leichter fallen, mit der beziehung abzuschließen bzw. verträgt sie den gedanken nicht, dass es dann einen menschen gäbe, der all diese aspekte von ihr kennt.

    Ich könnte jetzt noch weitere dinge aufzählen, die aber nicht so wichtig sind, wie das oben genannte. Es sind halt viele sachen dabei, die sich erst im laufe der beziehung herausgestellt haben - man lernt jemanden besser kennen, findet mehr über ihn heraus, prioritäten verschieben sich teilweise, dinge, die einen am anfang nicht gestört haben oder wo man dachte, man käme damit schon klar, stören einen dann doch.
    Ich weiß, dass der beitrag so klingt, als ob ich nur ihr die schuld geben würde. So ist es bestimmt nicht, ich hab auch meinen anteil daran, dass es grade nicht so toll läuft - beispielsweise hilft es sicher nicht, schnell sachen persönlich zu nehmen, wenn man weiß, dass sich die andere ohnehin manchmal zwei mal überlegt, ob sie etwas sagen soll, auch wenns nicht böse gemeint ist.

    Im übrigen haben wir über all das, was oben steht, durchaus schon mehrmals geredet. Sie weiß von den meisten sachen, die ich gerade geschildert habe und möchte sich auch in diesen punkten verändern (z.B. selbstbewusster werden) und das von sich aus, nicht nur meinetwegen. Einiges haben wir zwei auch schon gut hingekriegt. Es ist schon eine gewisse sehnsucht nach dem jeweils anderen da.

    Nur vor ein paar wochen gabs halt mal ne krise und obwohl wir uns dann wieder vertragen haben, hab ich seitdem einfach das gefühl, dass sie wahrscheinlich doch nicht die richtige für mich ist, dass wir zu verschieden für eine wirklich längere beziehung sind. Ich ärger mich seitdem oft über sie, seh sie nicht mehr so gern, mach lieber was mit freunden, telefonieren mit ihr ist meist langweilig bzw. haben wir uns teilweise nicht viel zu sagen, ...

    Die andere, von der im eingangspost die rede war, verkörpert hingegen (so weit ich sie halt bis jetzt kenne) sehr viel von dem, wie ich mir die frau vorstelle, die zu mir ideal passen würde. Und sie hat so dieses gewisse etwas, so ich bei frauen einfach den verstand verlier. Natürlich könnte sich das auch als trugschluss herausstellen, aber da deutet vorerst nichts drauf hin.

    Eigentlich hab ich den thread ja auch v.a. deswegen geschrieben, weil ich wissen wollte, wie klug es ist, der freundin beim schlussmachen dann zu erzählen, dass es da eine andere gibt. Weil egal wie anständig jemand ist, habe ich bei anderen leuten bereits gesehen, dass jemand eifersüchtiger sehr viel kaputtmachen kann.

    Nun ja, das ist jetzt sehr lang geworden lol ... danke für die aufmerksamkeit beim lesen. :smile:
     
    #8
    wayneman, 16 Juli 2008
  9. User 66223
    User 66223 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.405
    398
    2.997
    Verheiratet
    Hab mir das jetzt mal durchgelesen...

    Deine Freundin hat Probleme damit ihre eigene Meinung kund zu tun bzw. mal zu sagen was sie wirklich will.... Ihr habt darüber geredet und sie meinte sie will ja auch versuchen sich zu bessern. Dich stört das aber so gewaltig dass du scheinbar das Interessa an ihr zum Teil verloren hast und jetzt einen Grund siehst, Schluss zu machen. Wie lange ist dass den her dass ihr darüber geredet habt? Denn man kann sich nicht einfach so von heute auf morgen derart verändern dass sie wieder interessant für dich wird, schon klar oder?

    Du sagt die andere hätte momentan das was du immer wolltest? Wie lange kennst du sie denn schon das du sowas behaupten kannst? Du weißt doch überhaupt nicht wie sie in einer Beziehung ist?!

    Ich finde deine Gründe sie zu verlassen ehrlich gesagt überhaupt nicht OK, denn mit ein paar Gesprächen kann sich deine Freundin nicht ändern! Und ja, du hast recht, es kommt so rüber als wäre deine Freundin die Schuldige und du nicht. Du hast doch gar keine Lust an der Beziehung zu arbeiten, machst du das bei der nächsten auch so, wenn dir bei der was nicht passt? Sorry, dass klingt hart, aber ich finde es nicht fair was du da machst!

    Bezüglich dem Schluss machen würd ich ihr nicht sagen dass es wegen einer anderen ist (ist es ja eigentlich auch nicht)....
     
    #9
    User 66223, 16 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluss anderen sagen
DowneyJR
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2016
4 Antworten
xoxo
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 November 2005
33 Antworten
beagle
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Oktober 2005
51 Antworten