Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schluss wegen Depressionen???

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von OutLook, 15 Juli 2007.

  1. OutLook
    OutLook (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    37
    91
    0
    Es ist kompliziert
    Hi,

    also es geht um folgendes: Meine Freundin hat wahrscheinlich Depressionen, zumindest haben die Hausärztin und die psychotherapeutin das gesagt.
    Der Grund warum ich hier reinschreibe ist, dass sie immer ein Gefühl hat welches ihr große innere Unruhe macht. Verbunden mit dem Gefühl ist, das sie wenig oder gar nix für mich fühlt. Sie fühlt sich als wenn alles fremd ist und alle schönen Errinnerungen weg sind.
    Ab und zu ist das Gefühl weniger ausgeprägt, dann ist alles wieder ok. Sie hat jetzt sehr Angst das sie sich entliebt hat, obwohl sie das nicht will und weint fast nur noch..

    Wenn sie mit Freunden weggeht ist das Gefühl nicht oder nur wenig da.. Deswegen hab ich überlegt ob es vllt sinnvoll ist eine Woche "Pause" zu machen in der sie viel mit ihrer besten Freundin machen soll.
    Was denkt ihr ist das wirklich eine gute Idee oder verstärkt das nur vllt das "entlieben"?

    mfg

    Outlook
     
    #1
    OutLook, 15 Juli 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Eher letzteres...

    Was sagt denn ihr Therapeut?

    Wenn sie immer nur bei Dir depressiv wird, dann hat es doch keinen Wert.

    Du kannst ihr nur zeigen, dass Du für sie da bist,
    aber bitte ohne sie ständig mit ihren Depressionen und der Vergangengeit zu konfrontieren.

    Sorgt mal für einen Tapetenwechsel...
    Unternehmt einmal etwas ganz anderes als sonst..

    Streitet ihr euch? Oder ist etwas vorgefallen, was sie sie traurig macht?

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 15 Juli 2007
  3. OutLook
    OutLook (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    37
    91
    0
    Es ist kompliziert
    ja gab Streit aber das war nicht nur wegen mir.. sie hat allgemein sehr viel stress gehabt.. dadurch kamen dann wahrscheinlich die depressionen
     
    #3
    OutLook, 15 Juli 2007
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Dann halte weiter zu ihr!

    Lass sie nicht alleine. Gib ihr das Gefühl von Wärme, Geborgenheit und Sicherheit, so gut es eben geht...

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 15 Juli 2007
  5. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    da kann ich einsamerengel nur zustimmen
     
    #5
    User 77157, 15 Juli 2007
  6. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Es gibt Medikamente gegen das, was sie innere Unruhe nennt. Nimmt sie welche? Für gewöhnlich kombiniert man die nämlich mit einer Therapie.
    Viel Sport kann auch helfen, viel draußen sein ebenso (wg Sonne/Licht), insgesamt viele neue Impulse, damit sie über etwas anderes nachdenken kann als ihre Probleme.

    Ich denke auch, dass diese Gefühllosigkeit stark mit ihrer Depression zusammenhängt - sie sollte mit ihrem Therapeuten darüber sprechen und versuchen, eine Lösung zu finden. Ansonsten: sei ihr ein lieber Freund, immer da, wenn sie Dich braucht und viel Geduld kann auch nicht schaden. Denn meist sind depressive Menschen sehr anstrengend und kompliziert, da unausgeglichen....das können sie aber nicht selbst steuern und nur langsam wieder in den Griff kriegen. Es kommt keine leichte Zeit auf Dich zu, aber es lohnt sich.
    Viel Glück euch beiden.
     
    #6
    Bailadora, 15 Juli 2007
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Hatte sie schon diese Depressionen gehabt, als Ihr Euch kennengelernt hattet?
    Du wirst das sicher nicht hören wollen, aber ich hatte mal ne Freundin, die Depressionen hatte und auch ansonsten psychisch gestört war. Ich hatte auch zu ihr gehalten - bis ich dann Schluss gemacht hatte, denn auf Dauer hatte das mich zu sehr runtergezogen, dass ich fast selbst ne psychische Störung o.ä. davongetragen hätte. Ab dem Moment hatte ich mir geschworen, nie mehr mit einer Frau zusammenzukommen, die Depressionen, Borderline, oder sonstwas in der Art hätte.
    Klingt zwar egoistisch, sorry, aber es ist nun mal so.

    Hat Dein Freundin denn auch den Willen, sich behandeln zu machen? Wenn nicht, seh ich für Euch schwarz - nicht sie wird Schluss machen, weil sie sich entliebt - sondern eher Du aus reinem Selbstschutz!
     
    #7
    User 48403, 16 Juli 2007
  8. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Hi,

    Ich bin die Freundin von Outlook. Ich hatte schon 2-3 mal so ein komisches Gefühl wo ich ich mich dann Zu Hause nich mehr wohlgefühlt habe..ganz komisch eben. Aber das war am nächsten Tag dann wieder weg.

    Letzte woche bekam ich dieses Gefühl wieder aber diesmal gings nicht weg. 1 oder 2 Tage vergingen mit diesem Gefühl und dann sah ich ein Bild von meinem Freund und dann gab mir das ein Stich ins Herz.
    Seit dem dachte ich nur an ihn und es tat mir so unendlich weh. Jetzt ist es nicht mehr so schlimm weil ich villt besser damit klar komme aber dieses komsiche Gefühl ist immer noch da.

    Wenn ich an ihn denke tut mir das weh. Und manchmal fühle ich gar nichts für ihn das macht mich dann auch fertig... meistens fange ich dann an zu beten das ich mich nicht entliebe...weil ich das ja eigentlich gar nicht will...Aber wenn ich dann wieder was fühle dann ist das nicht mehr so wie Früher....anderst halt aber dann denke ich es wird alles gut.

    Aber ich fühle mich überhaupt keiner Situation wohl. Nicht mal mehr Zu Hause. Egal was ich mache, alles kommt mir so Fremd vor. Mein Freund mein das ich Depressionen habe, und das ich Antidepressiva nehmen sollte. Wir haben geschaut was die Auswirkungen sind und da stand dann bekommt man seinen Normalen Tagesablauf wieder "zurück"...und es wurde mir auch gesagt das eben durch die Depressionen meine Gefühle für ihn abschwächen würden.

    Ich will ja nicht Schluss machen. Aber es tut mir verdammt weh, wenn ich bei ihm bin und ich in dem Moment nichts für ihn fühle. Das macht mich so fertig das ich dann anfangen muss zu weinen weil er ein ganz besonderer Mensch ist und ich ihm auf keinem fall weh tun will. Ich will auch meine alte Zeit mit ihm zurück...Dieses schöne Gefühl... Und wenn ich wieder so einigermaßen gut drauf bin finde ich ihn auch wieder Süß.

    Aber ich habe ja keine ahnung was los ist. Ich werde mich auf jeden fall mit Antidepressiva behandeln lassen.

    Aber eine Frage zum Schluss: Wenn ich Depressionen habe sollte...was hat das mit meinem Freund zu tun? Weil eigentlich macht mich nur das Fertig wenn ich nichts für ihn fühle...und weil nichts mehr wie früher ist....wenn ich daran denke was noch sein könnte habe ich keine ahnung weil mich nur das fertig macht...kommt das dadurch weil wir uns in letzter Zeit oft gezofft haben? ich meine ich habe mich in letzter Zeit sehr oft gezofft..auch mit meiner Mutter....kommen die Depressionen villt dadurch?

    Ich hoffe ihr liest das hier alles durch...

    Mfg
     
    #8
    Party_Girl, 16 Juli 2007
  9. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich bring es mal auf den Punkt: Toll das Herr Hausarzt in der Lage ist eine Depression zu diagnostizieren und dann auch noch der Psychotherapeut – der natürlich in die gleiche Kerbe schlägt. Schuster bleibt bei deinen Leisten kann ich nur sagen. Ich bezweifle sehr stark, dass der Hausarzt in der Lage ist eine Depression sicher zu diagnostizieren - und Psychotherapeuten sind für mich wirklich gescheiterte Existenzen. Wenn man in diesem Bereich weiterkommen will, dann bitte zum FACHARZT gehen – und der nennt sich NEUROLOGE / Psychiater. Wenn ich das schon wieder lese dreh ich echt hohl ! Es ist jedes mal das gleiche Lied. Herr Hausarzt verschreibt unnötige nicht helfende Medikamente, am besten noch IGeL dem Patienten aufschwatzen und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist – oder das Budget überschritten – wird der Patient weitergeleitet. Ja – Ne – sicher Depression – diagnostiziert vom Hausarzt und Therapeuten – mehr als Kopfschütteln kann ich da echt nicht beitragen – nochmals Facharzt aufsuchen!

    *** edit: Gut das die Freundin selbst erkannt hat, dass keine Depression vorliegt.


    Ergänzung:

    Mir scheint dir fehlt eines: Abwechslung. Ich denke, der Alltag sitzt Dir ein wenig zu tief in den Knochen – versuche da mal auszubrechen. Ich denke, es ist sinnvoll mal eine Woche einfach „auszusteigen“ und mal was anderes erleben. Kannst Du Urlaub machen mit deinen Freundinnen ? Kannst Du mal alleine raus – einfach auf andere Gedanken kommen – und das mehr als nur zwei drei Stunden – Du benötigst mindestens eine Woche um aus deinen festgefahrenen Mustern auszubrechen – besteht die Möglichkeit.

    Und noch was: Ich schrei gleich ganz laut !!! – Was sehe ich, dein Freund meint, Du hättest Depressionen, und dann sollst Du „einfach mal “Antidepressiva“ einnehmen – waren das wirklich seine Worte ??? Hat er rein zufällig einen Dr. med und ist auch reinzufällig Neurologe / Psychiater ? Wenn nicht – höre nicht auf ihn. Depressionen sind durchaus ernst zu nehmen und nicht so lapidar von Nichtfachleuten zu bewerten – unglaublich. Werde am besten Morgen gleich mal einen Anzeige schalten : Operation am offenen Herzen – gut und billig .......
     
    #9
    smithers, 16 Juli 2007
  10. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    wegen Dopplepost selbst rausgelöscht ....
     
    #10
    smithers, 16 Juli 2007
  11. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also 1. meine Hausärztin hat nichts davon gesagt das ich Depressionen habe. Sie hat mich zu dieser Psychotherapeutin geschickt. Und die meinte das ich Antiddepressiva nehmen sollte, und das ich ne Therapie machen sollte. Und nein mein Freund hat nicht einfach so gesagt nimm mal Antiddepressiva...er macht sich verdammt Sorgen um mich und will das es mir wieder gut geht...Und wenn mir mein Alter Tagesbalauf nicht gut tun sollte warum will ich ihn dann wieder zurück?? und es dauert sicherlich wochen bis ich einen Termin bei nem psychiater bekommen werde...aber ok ich werde bei einem anrufen. Aber von was kommen diese Gefühle?? ich denke nämlich auch nicht das ich mich von Heute auf Morgen entlieben kann...auserdem will ich das ja gar nicht.
     
    #11
    Party_Girl, 16 Juli 2007
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Wenn Du eine solch wagemutige Meinung ohne mit der Wimper zu zucken hast, denk ich mal, Du kennst Dich gut in dem Bereich aus.:zwinker:

    Off-Topic:
    Ganz ehrlich: Ich hab ähnliche Meinung, beruht aber auf Erzählungen anderer Leute in meinem Umfeld, wo dann das Ergebnis war, dass die Therapie entweder gar nix genützt hat, oder - wie bei einem Kollegen von mir - das Problem noch zusätzlich verschlimmert wurde.
     
    #12
    User 48403, 16 Juli 2007
  13. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Ja - das ist schon ein gewisses Wissen vorhanden - ansonsten würde ich mich auch nicht so weit aus dem Fenster legen. Manche Fachbereiche sind halt sehr interessant und wenn das eigenen Weibchen exakt in diesem Fachbereich arbeitet kommt noch ein gewisses Wissen dazu. Aber der Schwerpunkt sollte auf folgendes liegen: Hausärzte und Psychotherapeuten haben nix bei einer Depression zu suchen - es gibt zwar Ausnahmen die mit Sicherheit ihr Bereich gut beherrschen - aber wie gesagt in diesem Bereich "Ausnahmen".

    Ergänzend an Freundin: Du sollst nicht in deinen alten tagesablauf zurück - Du sollst aus diesem Ausbrechen - alles ist besser als wieder zum alten Muster zurückzukippen - das wollte ich gesagt haben.
     
    #13
    smithers, 16 Juli 2007
  14. silberblau
    silberblau (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Man muss nicht immer gleich von "Depressionen" sprechen. Wenn ich die Beiträge hier so lese, kommt mir das eher so vor, als lägen Anzeichen einer depressiven Verstimmung vor... also eher, dass sich die Betroffene auf dem Weg zu einer Depression befinden könnte... Aber ich bin auch keine Expertin. Allerdings kenne ich einige Leute in meinem Umfeld, die immer mal wieder unter Depressionen und depressiven Verstimmungen leiden und auch selber war ich schon betroffen.

    Wenn du, Party_Girl das Gefühl hast, eben gerade keine Gefühle mehr zu empfinden für Personen, die dir nahe stehen, so kann das meiner Erfahrung nach durchaus ein Anzeichen für eine Depression sein (mit Betonung auf "kann").

    Ich kenne dieses Gefühl gut, weil ich eben selber schon ähnliches erlebt (selber und bei anderen Personen) habe. Deshalb: wenn du noch mehr wissen willst, kannst du mir gerne eine PN schreiben. Vielleicht kann ich dir etwas helfen. Nur soviel: Lass dir bitte nicht gleich ein starkes Medikament geben (womöglich noch vom Hausarzt ohne genaue Diagnose).

    Alles Gute,

    silberblau
     
    #14
    silberblau, 16 Juli 2007
  15. KleinerRomeo
    Verbringt hier viel Zeit
    165
    103
    2
    Single
    Und immer rein in die Schine Pharmazeutika fressen. :kopfschue

    Schon mal gehört das Medikament Nebenwirkungen haben, ganz bessonderst die der Schiene AD?

    Und wie war das Hausarzt hat sie zum Therapeuten geschickt? Sehr Celver! :mad: Bevor du in ne Therapie gehst vieleicht wirklich erstmal zum Profi gehen?! Woher will der sonst wissen was er Therapieren soll? Vom Hausarzt? Wen ich da so an meinen HA denke.....

    Ich würds auch erst mal mit Tapenten wechsel und abwechslung probieren bevor man sich mit Pharmazeutika zu dröhnt.

    Gruß

    Romeo
     
    #15
    KleinerRomeo, 16 Juli 2007
  16. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Also ich weiß nicht richtig....depressionen?? warum denn?? ich habe doch eigentlich ein schönes leben ...habe freunde habe ne super mutter....vater ist zwar in hamburg weil er dort arbeiten muss aber das macht mit nichts daran habe ich mich schon längst gewöhnt macht er ja schon seit ein paar jahren ^^ ich wills dir erklären...also wie gesagt hatte ich schonma so komische gefühle....die warn aber anderst und waren nicht mit meinem freund verbunden....letzte woche bekam ich dieses gefühl wieder ging aber diesmal net weg...

    aufeinmal seh ich ein bild von meinem freund zack tat es weh....ich meine ich habe angst das ich mich im herzen schon entliebt habe, aber ich das im kopf nicht will....ich wills echt nicht das einzigste was ich will is die zeit wieder haben ...da wo alles ok war....wenn ich ihn mir anschaue tut das weh..jetz zb nich mehr so wie vorhin...dann denk ich an die alten zeiten und das tut dann weh....es fühlt sich so an als ob schon schluss wäre...obwohl ich weiß das er zu mir steht und so....ich fühle mich schon irgwie wohl wenn ich bei ihm bin aber es ist irgwie fremd....auch wenn ich überhaupt was fühle...nich so wie früher...

    ich merke dann zwar okay da is irgwas aber net so wie damals....ich fühle mich auch daheim etwas fremd....alles ungewohnt eben....ich will mich nicht entlieben...wenn ich daran denke was sein könnte wenn schluss wäre macht mich das verrückt.....dann denke ich was macht er dann?? wie fühlt er sich dann?? ich will ihm nicht weh tun...aber ich kann ja manchmal nich mal neben ihm liegen ohne das es mir weh tut....sorry wenn ich so viel schreibe aber ich versuche es ihnen/dir zu erklären....meine mutter meint wenn ich ihn nicht mehr lieben würde würde mich das ganze gar nicht so quälen....aber ich fühle ja manchmal gar kien liebe....und wenn ich was fühl is das anders...kann das daran leigen das mir alles irgwie so fremd vorkommt?? aber warum kommt mir alles fremd vor?? ich glaube niht das ich depressiv bin....

    ich meine ok ich habe seit 2 jahren nichts mehr gemacht...ich habe nen eig ganz guten hauptschul abschluss ichw urde aber auf dieser schule gemobbt....dann gings weiter auf ne andre schule dort gings aber genauso weiter weil einige meiner alten klassenkameraden auch auf der neuen schule waren....seit dem ging ich nich mehr...jetz bin ich 18 geh auf ne neue schule im oktober....aber nein das liegt nicht daran....ich denke ja nicht mal mehr an die alte schule ^^ is mir wurscht ganz ehrlich....viellt liegts daran das ich nichts mache?? mein freund schon??? er geht auf die svhule und muss zur zeit viel lernen....früher hat es mir was gemacht wenn ich nicht jede sekunde bei ihm war...aber jetz finde ich das gar nicht mehr so schlimm....manchmal will ich dann gar nicht zu ihm....und das macht mich auch fertig....das kann doch nicht sein das ich nich zu meinem freund will...dann wieder doch....dann fühl ich n bissel was für ihn....dann wider nicht und das macht mich dann so fertig das ich anfangen muss zu heulen....ich will und kann nicht schluss machen....er gehört doch mir....

    aber wenn ich nichts fühle dann mache ich ihm doch nur weh...ich will ihm niht weh machen...das einzigste was ich will is die alte zeit wieder....ok wo noch alles in ordnung war saßen wir die meiste zeit bei ihm oder bei mir....irgwann hab ich auch die lust am fortgehen verloren...und keine ahnung wir ahben uns nur gezofft...haben uns aber dann immer wieder vertragen und dann wars wiedr ok....aber das die streitereien überhaupt angefangen haben war meine schuld....wenn er zu seinen freunden ist habe ich ne sms geschrieben das ich das scheiße finde das er nich bei mir ist...ich weiß total behjindert...wer macht sowas schon...das tut mir so leid das ich das getan habe.....irgwas hatte ich immer zum rummeckern....jetz tut mir das so leid ich will alles wieder gut machen...aber wie wenn ich nich immer was fühle....und wenn dann nich wie früher.....ich habe auch fast jeden tag mit meiner ma gestritten...und ich saß eben nur daheim.....

    ich weiß nich was ich machen soll...wenn ich wüsste was ich bloß dagegen machen könnte..wir hatten echt ne super schöne Beziehung die ich auf gar keinem fall aufgeben will....ich will das alles wieder so is wies war....auser das mit dem daheim rumgammeln :engel: ich weiß ich schreibe sehr viel aber wissen sie ich versuche jede gelegenheit zu ergreifen um rauszufinden was das ist....weil mich macht das verrückt....wenn ich wieder dieses komische gefühl habe scheint das leben so sinnlos zu sein...wenns mir wiedr besser eght dke ich das schaffst du schon..

    aber wenns mir bissl besser geht kann nur mein freund mich zum lachen bringen sonst niemand....das verwirrt mich.....ich hör jetz mal auf lol ^^ was denken sie darüber....zu nem psychiater?? oder einfach nicht so sehr drüber nachdenken und mit ihm fort gehen und so...war dieses wochenende auch mit meiner freundin weg...naja war n bissel langweilig dieses weekend :tongue: wirm wollten eigentlich mti seinem vater in 2 wochen nach spanien....habe aber irgwie angst dort hinzugehn in diesem zustand...soll ich lieber nach spanien:: und nicht so viel drüber nachdenken?? haben sie viellt ne idee??? danke schonmal im vorraus!!!!!!!
     
    #16
    Party_Girl, 16 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schluss wegen Depressionen
Alex1134
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 März 2016
23 Antworten
ToxicAngel
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 März 2015
23 Antworten
PrettyDream
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Januar 2015
21 Antworten
Test