Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlussmachen trotz Liebe

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von GreenTea, 24 April 2009.

  1. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Das ist nun schon mein zweiter Thread hier im Kummerkasten in dieser Woche.
    Wie fange ich am besten an?

    Mein Freund und ich sind seit einigen Monaten zusammen.
    Als wir uns verliebten, ging es mir körperlich, seelisch und finanziell noch recht gut.
    Inziwschen geht es mir in jeder Hinsicht schlecht und ich möchte keinen Menschen mehr sehen. Auch ihn nicht. Das liegt nicht daran, dass wir uns nicht verstehen. Er ist ein sehr lieber Kerl, verständinissvoll, einer der wenigen, der mich mit meiner Krankheit und meiner ganzen komplizierten Lebensgeschichte ernst nimmt.
    Und dennoch halte ich ihn nicht aus. Ich will nichts mit ihm unternehmen, ich will ich nicht küssen und ich ertrage den bettelnden Blick :" Bitte bitte, hab Sex mit mir!" nicht mehr.
    Ich möchte keinen Sex. Nicht mit ihm und mit sonst niemandem. Ich bin müde und kaputt. Mich interessiert nur, wie ich von einemTag zum nächsten "überlebe". Ich kann mich nicht auf ihn konzentrieren. Ihm ist immer langweilig, er möchte eine normales Beziehung, möchte mit mir in die Disco oder auf eine Party, ins Kino o.ä. - ich möchte das alles nicht.
    Natürlich habe ich für seine Situation Verständnis. es muss zimelich scheiße sein, eine Freundin zu haben, mit der man so gerne alles zusammen erleben möchte - die aber immer nur herumhängt und ihre Ruhe haben will.
    Ich weiß nicht, wie ich ihm da helfen soll.
    Ich habe mich die letzten Wochen immer wieder zum Sex gezwungen, aber nur um ihm etwas gutes zu tun.
    Ich habe ihn sehr lieb, aber so geht es nicht mehr weiter.

    Frage: Wäre es fairer und besser, die Beziehung zu beenden?
    Er hat ja nichts von mir - höchstens Stress, weil ich wieder einmal völlig neben mir bin und herumheule.
    Und ich habe auch nicht viel von der Beziehung. Außer, dass ich immer, Tag für Tag jemanden sehe, dem es besser geht als mir und an den ich mich erfolglos versuche, anzupassen.

    Was meint ihr?
     
    #1
    GreenTea, 24 April 2009
  2. *havingadream*
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    103
    1
    nicht angegeben
    Du beschreibst in deinem Text viele Probleme die gerade auf dir lasten, auch wenn du nicht näher darauf eingehst. Weiß dein Freund davon und hast du mit ihm über deine Siutation und die Probleme die damit verbunden sind ernsthaft geredet?
    Schließlich belastet dich die Situation ebenso sehr.
    Denke in erster Linie an dich und dann an deinen Freund. Die Frage ist nicht was du für ihn tun kannst, sondern wie es dir wieder besser gehen kann! Daraus ergibt sich dann wieder ein geregeltes Leben und eine schöne Beziehung, nicht andersherum.

    Du sagst im Titel, du liebst ihn! Naive Frage die sich meinerseits stellt: warum du dann Schluss machen möchtest. Handelt es sich denn nur um eine Phase die aus deinen Problemen heraus wächst? Oder geht er dir menschlich unabhängig davon auf den Keks, war das schon immer so?

    Bezüglich des Sex solltest du keinen haben, wenn du keinen willst. Du machst dich damit nur selber kaputt, setzt dich unter Druck und davon wird keiner glücklich. Er wird auch in seinen jungen Jahren hoffentlich Verständniss dafür haben.
     
    #2
    *havingadream*, 24 April 2009
  3. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Wie heißt es bei einer Hochzeit so schön?: "Wie in Guten als auch Schlechten Zeiten!"

    Wie kommt es zu dieser Situation deiner Person? Irgendetwas muss dieses doch ausgelöst haben oder kam es einfach so? Aber bei dir scheint es mir schon fast extrem zu sein, wenn man zu nichts mehr Lust hat und sich unwohl fühlt. Deshalb mein Tipp!:

    Suche so schnell es geht deinen Hausarzt auf!

    Schildere ihm die Geschichte so wie uns und lasse dich bitte untersuchen. Denn ich gehe stark davon aus, dass es eine Ursache haben muss. Körperlich wenn nicht auch seelisch. Aber eine Trennung würde ich nicht vorziehen. Wer weis, wenn Du zu einem Arzt gehst und es dir in schon 3 Wochen besser geht... Dann bereust Du deine Entscheidung vllt. Denn Du sagtest ja selbst, dass dein Freund der erste ist, der dich mit deinen Probleme und deiner Lebensgeschichte wirklich ernst nimmt und dich versteht. Und genau das finde ich ganz wichtig. Vllt. kannst Du ihn ja mit zu dem Arzt nehmen, sodass er dich dann auch noch "mehr" versteht, wieso es so ist. Denn ich glaube nicht, dass dein Freund sauer auf dich ist, so wie Du nun zur Zeit bist.
     
    #3
    Nutt3la, 24 April 2009
  4. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Hi!

    Das problem ist meine Lebererkrankung (primär sklerosierende Cholangitis) - ich bin immer müde und kaputt.
    Natürlich muss ich Geld verdienen sonst kann ich ja nicht leben - und wenn ich ein paar Stunden gearbeitet habe, will ich nur noch ins bett und mit niemandem mehr reden.
    ich bin dann einfach fertig.
    Mich frustriert es, dass ich nicht wie ander junge leute einfach ganz normal leben kann, dass ich immer mit allem probleme habe...
    mein Freund ist ganz anders. er ist gesund, bekommt geld von seinen Eltern, kann sich voll auf sein studium konzentrieren, hat viele Freunde, die alle gesund und normal sind.
    Ich muss den ganzen tag funktionieren, muss mich mit dämlichen Chefs rumärgern, muss mit meinem schlechten körperlichen Zustand jeden Tag durch Job und Lernerei kämpfen. Und dann soll ich auch noch auf dem Sofa liegen und rumknutschen?!
    Ich will eigentlich immer alleine sein - mir geht es dann besser.
    ich bin ohnehin der Typ Mensch, der bei Schwiereigkeiten die Stille aufsucht, in die Natur geht oder einfach einem Hobby nachgeht.
    Und in beziehungen ist mir aufgefallen, dass ich da ganz anders bin als normale Menschen: Ich vermisse meinen Freund nicht sofort, wenn ich ihn mal 4 Tage nicht sehe - ich bin gerne allein- und ich habe nicht das Bedürfnis, wie er, jeden Tag zu telefonieren.
    Es ist wohl eine Mischung aus folgendem:
    1.)ich habe andere Vorstellungen von einer Beziehung als er
    2.)ich bin generell eher eine Einzelgängerin
    3.)ich habe so viele Probleme, dass ich mich nicht um ihn kümmern kann, keine Lust auf nichts habe usw...
     
    #4
    GreenTea, 24 April 2009
  5. Rennsemmel
    Rennsemmel (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Single
    ...erweist sich im nach hinein als Fehler, darauf geantwortet zu haben... Stellt es mal so, dann mal so dar...Schade, da interessantes Thema...
     
    #5
    Rennsemmel, 24 April 2009
  6. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Was aber auch alles nicht schlimm ist. Denn jeder Mensch ist anders.

    Ok, also das Hauptproblem liegt bei deiner Lebererkrankung?! Damit kenne ich mich leider nicht so aus, da ich aus der Altenpflege komme. Aber gibt es denn eine Möglichkeit ein gesundes Mittelmaß für alle Dinge inkl. deinem Freund zu finden? Was machst Du denn am Wochenende? Vllt würde es auch etwas helfen, nach der Arbeit einfach 1-2 Stunden zu schlafen und dann ist man vllt wieder etwas fiter?

    Wer sagt denn bitte, dass Sie ihren Freund nicht mehr liebt? Das ist doch vollkommender Quatsch! Nur weil es einfach mal nicht so gut läuft heißt es nicht immer gleich, dass man sich Trennen muss oder aber dass man seinen Partner nicht mehr liebt.
     
    #6
    Nutt3la, 24 April 2009
  7. FreeMind
    Gast
    0
    Die Problematik das man in einer Beziehung alleine sein möchte wirst du aber nicht mit einer Trennung der aktuellen Beziehung loswerden.

    Ich kann das mit deiner Erkrankung verstehen und auch das du damit lieber alleine sein möchtest, aber du solltest dir mal überlegen inwiefern eine Beziehung und deine Erkrankungen zusammen in dein Leben passen können.

    Es wird sicherlich immer wieder Phase in deinem Leben geben wo du dich so ähnlich wie jetzt fühlen wirst, bedeutet dies für dich dann immer die Beziehung zu beenden oder erst gar keine eingehen zu wollen?

    Ich würde dir Empfehlen zu versuchen hier einen Kompromiss zu finden und deinem Partner, genau wie der Krankheit Raum zu lassen.
     
    #7
    FreeMind, 24 April 2009
  8. Rennsemmel
    Rennsemmel (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Single
    ...erweist sich im nach hinein als Fehler, darauf geantwortet zu haben... Stellt es mal so, dann mal so dar...Schade, da interessantes Thema...
     
    #8
    Rennsemmel, 24 April 2009
  9. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Ob es nun widerum ist oder nicht. Klar ist doch, dass man sich nicht gleich wegen jedem Bums trennen muss. Wenn das alle so machen würden, dann könnte man ja die Ehe abschaffen.

    Das Problem der fehlenden Zuneigung kommt wie vom TS erwähnten Krankheitsbild der Leber. Und hier ist der Punkt wo beide nach einem Lösungsweg suchen müssen.
     
    #9
    Nutt3la, 24 April 2009
  10. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich habe grade ihren anderen Thread über den Ärger im Job gelesen, und ich habe das Gefühl, in ihrem Leben ist einfach kein Raum mehr. Sie studiert, jongliert nebenbei 3 Jobs, um finanziell über die Runden zu kommen und leidet auch noch unter dieser Erkrankung, die an den Kräften zehrt und ihr die Energie raubt. Und zu all dem kommt dann auch noch der Freund, der seine Forderungen an sie stellt - daraus kann man ihm keinen wirklichen Vorwurf machen, er möchte eben ein normales Beziehungsleben. Ich glaube aber, dass die TS einfach keine Kraft mehr übrig hat, um neben ihren Problemen auch noch ihm und seinen Bedürfnissen gerecht zu werden; sie scheint ja schon kaum mit sich selber richtig zurecht zu kommen.

    @ GreenTea

    Ob du die Beziehung beenden willst oder nicht, kannst letztendlich nur du allein entscheiden. Ich kann nur sagen, für mich klingen deine Schilderungen nach deutlicher Überforderung. Du brauchst schon deine ganze Kraft, um mit dir selbst und deinem Leben klarzukommen, und weißt nicht, wie du da auch noch die Wünsche deines Freundes erfüllen sollst; und deshalb ziehst du dich von ihm zurück. Vielleicht wäre es wirklich besser, du könntest dich erstmal nur auf dich konzentrieren und wärst niemand anderem 'verpflichtet'.
     
    #10
    User 4590, 24 April 2009
  11. Rennsemmel
    Rennsemmel (45)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    32
    31
    0
    Single
    ...erweist sich im nach hinein als Fehler, darauf geantwortet zu haben... Stellt es mal so, dann mal so dar...Schade, da interessantes Thema...
     
    #11
    Rennsemmel, 24 April 2009
  12. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    Also, um eins klarzustellen:
    Ich liebe meinen Freund!

    Aber wie loveandwar sehr gut beschrieben hat, ich bin einfach mit meinem ganzen Leben überfordert.
    Ich kann nicht mehr.
    Und dass ich meinen Freund nicht sehen will, stimmt so nicht.
    Im Gegenteil. Ich habe das wohl in meinem thread etwas unglücklich beschrieben.
    Also das ganze läuft zwischen mir und meinem Freund ungefähr folgendermaßen ab:
    Ich komme nach einem anstrengenden Tag im Job nach Hause, bin körperlich am Ende und außerdem schlecht gelaunt, da das Geld vorne und hinten nicht reicht, da ich mich von zwei dämlichen Chefs ständig demütigen lassen muss und eigentlich müsste ich auch noch eine Menge lernen, weiß aber nicht, wie ich das bewerkstelligen soll.
    Ich plane erstmal, mich zwei Stunden hinzulegen, dann einkaufen zu gehen, mir dann etwas zu kochen und mich anschließend an den Schreibtisch zu setzen.
    Mein Freund, der ein völlig anderes Leben hat als ich, klingelt an meiner Tür. Im Unterschied zu mir ist er 1.) gesund, munter und fit, hat 2.) keine nervigen Jobs mit Demütigungen zu ertragen (denn er muss nicht arbeiten), ist ensprechend sorglos und gut gelaunt und muss 3.) nichts für sich kochen/einkaufen/saubermachen, da seine Mutter das alles für ihn erledigt. 4.) Hat er familiären Halt, der mir fehlt, da meine Familie kaputt ist...
    So steht er dann an meiner Tür, sorglos, fit und fröhlich. Während ich nur daran denke, den Tag irgendwie zu überstehen, kann er es sich leisten mit leichteren Themen zu beschäftigen. Z.B. "was läuft heute im Kino?" oder "Was könnte man am Wochenende unternehmen?" "Wann haben wir endlich mal wieder Sex?" "Welche Stellungen könnten wir beim Sex ausprobieren?"

    Mich interessieren diese Themen momentan alle herzlich wenig. Ich sehe seine Bedürfnisse, ich weiß auch, dass ich ihm die niemals übelnehmen darf. Es ist ganz normal und gesund, was er sich von einer beziehung wünscht. Ich versuche sogar, möglichst viel davon zu erfüllen -irgendwie.
    Ich merke aber auch, dass ich ihm kaum das geben kann, was er sich wünscht.
    Umgekehrt kann auch er mir nicht geben, was ich mir wünsche. Ich möchte z.B. keinen Sex, auch rumknutschen will ich nicht. Ich möchte mich auch nicht ausziehen, ich will nicht, dass er mir zwischen den Beinen herumfummel und ich will ihm auch keinen blasen. Ich möchte am liebsten einfach nur kuscheln und in den Arm genommen werden. Aber das reicht ihm natürlich nicht. Wenn wir eine halbe Stunde auf dem bett gelegen haben und einfach so die Nähe des anderen genossen haben, Berührungen, Zärtlichkeiten - dann will er mich immer küssen. Ich merke von Beginn an (also sobald wir auf dem Bett, vor dem Fernseher oder sonstwo liegen), dass er darauf wartet, dass wir endlich rumknutschen, uns ausziehen usw. Wenn ich ihm sage, dass ich keine Lust auf Sex habe, ist er jedesmal so enttäuscht, guckt ganz traurig, sagt dann, dass das für ihn okay sei - aber dann merke ich, dass er unruhig wird und sich fragt:Wieso liegen wir hier eigenetlich herum? Er sagt das nicht so, er sagt sogar, dass er mich verstehen kann und mir nicht so einen Druck machen will. Aber sein verhalten spricht eine andere Sprache.
    Er sucht dann immer relativ schnell irgend eine Beschäftigung, sagt, er würde jetzt lernen oder Computer spielen.
    Einfach nur jeden Tag zusammen herum liegen, sich streicheln oder in den Arm nehmen - das fällt ihm eben schwer, das reicht ihm nicht - und ich kann ihn da auch gut verstehen.
    Ich möchte es also um Himmels willen nicht verurteilen, aber mich setzt diees Verhalten natürlich unter Druck. Wenn er an meiner Tür steht, weiß ich bereits, dass ihm das, was ich ihm gleich geben werde, nicht reicht, er unzufrieden mit der Situation ist und ich ebenfalls.
    Wenn wir teleefonieren, ist es ähnlich. Er fragt mich immer, wie es mir geht und wenn ich dann sage "naja, könnte besser sein", will er das Thema möglichst rational behandeln und dann zu den Akten legen. Ich würde lieber einfach nur über Alltagsthemen reden, ganz locker, ohne diese Schnelligkeit, ohne diese ständige Suche nach Lösungen und Resultaten.
    Ich möchte auch einfach gar nicht immer erzählen, wieso es mir gerade nicht gut geht, was ich dagegeen zu tun gedenke und wann es mir wieder besser geht.
    Das alles hat dazu geführt, dass ich manchmal nicht zur Tür gehe, wenn er unangemeldet klingelt - und ich lasse mich auch gerne am Telefon verleugnen, wenn ich bei meinem Vater zu besuch bin und er dort anruft.
    Ich habe ein schlechtes Gewissen deswegen - aber letztendlich will ich einfach meine Ruhe haben.

    Sicher ist eine Beziehung in der jetzigen Situation einfach zu anstrengend. Schluss machen löst aber, wie hier bereits mehrfach angemerkt wurde, das problem nicht. Denn ich muss einen Weg finden, mit mir, mit meinen Problemen und einer Beziehung klarzukommen - das alles anzunehmen wie es ist und zu integrieren.
    ich habe mit meinem Freund bisher oft geschlafen, wenn ich es überhaupt nicht wollte, bin mit ihm weggegangen, wenn ich es nicht wollte, habe mich mit seiner Mutter unterhalten, wenn ich es nicht wollte. Ich werde das jetzt nicht mehr so machen, denke ich.
    Ich habe keine Angst vor dem Alleinsein, ich könnte ohne weiteres Schluss machen - komme alleine bestens zurecht. Aber ich weiß, dass er mir dann fehlen wird. Deswegen bin ich unsicher....
    Ich weiß auch, dass ich ihm fehlen werde.

    Das problem, das ich gerade in meinem Leben habe ist Druck von allen Seiten. und auch in meiner Beziehung herrscht dieser latente Druck, der nicht böse gemeint ist, der aber vorhanden und spürbar ist. Wenn ich an den Anfang meiner beziehung zurückdenke, erinnere ich mich, dass mein Freund auch schon zu Beginn unseres Kennenlernesn diesen Druck gemacht hat. Ich sollte mich damals möglichst scnell für oder gegen ihn entscheiden. Ich soll überhaupt alles immer möglichst schnell machen.
    Wir haben einmal zusammen gekocht am wochenenede - das wollte er auch möcglichst schnell über die Bühne bringen.
    Für mich war das Kochen ehere eine Entspannung - ein sich näherkommen, gemeiensam Zeit zu verbringen.
    Da liegt wohl der entscheidendee Unterschied zwischen ihm und mir.
    Aber ich habe ihn sehr lieb. Trotzdem.
    In den ersten Wochen, wenn wir uns nicht gesehen haben, habe ich ihn sehr vermisst, aber als wir uns dann wiedersahen und er mich vom Bahnhof abholte, hat er mich gleich ausgefragt und hat mir dann fünf verscgiedenen Möglichkeiten erläutert, was wir an diesem Abend noch zusammen unternehmen könnten.
    Ihm ist auch immer langweilig, wenn er nicht dieses Tempo an den Tag legt, wenn er nicht ständig beschäftigt ist. Ich bin dagegen jemand, dem nie (wirklich niemals!) langweilig wird. Ich habe immer eine Beschäftigung, bin sehr zufriden, wenn ich einfach am Fenster sitze und mir die Schmetterlinge und die Blumen anschaue.
     
    #12
    GreenTea, 24 April 2009
  13. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    wenn du mich fragst, ist diese "beziehung" eigentlich zum scheitern verurteilt. du möchtest deinen freund nicht mal küssen? hallo? geschweigen denn sex haben. was für eine basis soll das denn sein? ihm zu liebe mit ihm schlafen ist ja auch was für'n arsch. das wird er wohl auch merken, dass du keinen spaß dran hast. und eine beziehung besteht nicht nur aus etwas kuscheln und das wars. das du als entschuldigung deine erkankung vorschiebst, kann ich nicht gelten lassen. du hast ja nicht im geringsten irgendwelches körpliches verlangen nach dienem freund, was eigentlich selbstverständlich sein sollte, wenn du ihn doch angeblich liebst. ich fürchte das es bald vorbei sein wird. dein freund macht das sicher auch nicht ewig mit. er wird doch immer frustrierter und unzufriedener sein, auch wenn er das vielleicht nicht so konkret sagt. aber welcher kerl möchte schon eine freundin, die körperlich ausser etwas kuscheln absolut nichts will, nichtmal küssen, das selbstverständlichste überhaupt? ich fürchte keiner. ewig so weitergehen kann das garantiert nicht. das hat doch keine zukunft so. und über kurz oder lang wird dein freund dir vielleicht auch zuvorkommen und selber schlussmachen, weil er sehr unglücklich ist und das sicher nicht lange bleiben will.
     
    #13
    OoNooBOo, 24 April 2009
  14. GreenTea
    GreenTea (31)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    97
    31
    0
    nicht angegeben
    wie dämlich ist dieser Kommentar denn bitte?
    naja, von mir aus, sag, was du willst.
    Interessiert mich nicht.:cool1:
     
    #14
    GreenTea, 24 April 2009
  15. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    was ist daran dämlich? ich gebe nur das wieder, was du selber geschrieben hast und welche folgen das haben könnte. oder ist es in deinen augen etwa normal, mit seinem freund nicht schlafen zu wollen, ihn geschweige denn zu küssen? glaubst du, er ist damit glücklich? du hast sicher noch andere probleme. das kommt niemals nur durch diese krankheit. und am besten trennst du dich wirklich, damit der arme kerl mit einer anderen glücklich werden kann, die ihn auch will und begehrt. wenn du nur kuscheln willst, kauf dir ein haustier oder stofftiere. und es ist ja nichtmal nur das sexuelle, worauf du mit ihm keine lust hast, was schon sehr traurig für ihn ist. du willst ja nicht einmal mit ihm was unternehmen. dein freund tut mir echt leid. und wenn das alles so bleibt, sehe ich in dieser "beziehung", die gegenwärtig eigentlich gar keine ist, auch keinen sinn und keine zukunft. ganz einfach.
    such dir am besten professionelle hilfe und trenn dich, wenn es nichts mehr mit dir wird, aber ermögliche deinem freund eine glückliche beziehung.
     
    #15
    OoNooBOo, 24 April 2009
  16. sebnitz1
    Gast
    0
    @OoNooBOo sie sieht es doch nicht als normal an nicht mit ihrem freund schlafen zu wollen, das schreibt sie. mach ihr doch keine vorwuerfe das ist alles andere als konstruktiv...
    sie schreibt ebenfalls, das es finanziell, familiaere und eben gesundheitliche probleme gibt... und das reicht halt aus fuer stress...und stress mindert bekanntlich auch die sexuelle lust...
    wenn man sich mit der krankheit auseinandersetz weiss man ds leberschaeden muedigkeit und antreibslosigkeit hrevoruffen..und aggressivitaet...
     
    #16
    sebnitz1, 24 April 2009
  17. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Nun flipp mal nicht aus hier! Das was Du schreibst ist alles andere als Feingefühl. Selbst wenn der TS noch andere Probleme hat dann spielt es in diesem Falle doch keine Rolle. Fakt ist, dass Sie ihren Freund liebt, ihm dennoch durch die derzeitige Lage nicht das geben kann, was er gerne haben möchte. Klar klingt es total suspekt wenn die eigene Freundin nicht mit dem Freund Sex haben möchte und auch wenn diese ihren Freund nicht küssen möchte. Aber es hilft dem TS in keinster Weise weiter, wenn Du hier mit solch leeren Behauptungen herrantrittst und darauf "bestehts" dass Sie die Beziehung beendet. Ich weis ja nicht, wie Du deine Beziehungen führst... Dennoch sind wir im Forum hier, um dem TS zu helfen und nicht um dessen mit solchen Beiträgen wie Du sie führst zu verunsichern.
     
    #17
    Nutt3la, 24 April 2009
  18. OoNooBOo
    OoNooBOo (33)
    Benutzer gesperrt
    636
    0
    0
    vergeben und glücklich
    deswegen soll sie sich ja auch professionelle hilfe holen, wenn sie mit ihrem leben nicht klarkommt. und wer sagt, dass ihr freund sich bald nicht sogar trennen wird? er ist garantiert todunglücklich mit dieser situation. langfristig gesehen macht diese beziehung sicher keinen sinn mehr, wenn alles so bleibt. da kann auch keiner wiedersprechen. mehr habe ich nicht gesagt.
     
    #18
    OoNooBOo, 24 April 2009
  19. Nutt3la
    Benutzer gesperrt
    114
    0
    0
    nicht angegeben
    Klar, viele werden dir mit deiner Ansicht wiedersprechen :zwinker:
    Denn Du musst nicht von dich auf andere schließen, nur weil Du mit dieser ituation unglücklich wärst. Es mag sein, dass ihr Freund mit der Beziehung nicht glücklich ist, dennoch bin ich davon überzeugt, dass er sich dann hätte schon längst von ihr getrennt. Hast Du schon mal überlegt, dass ihr Freund sie versteht und sich nicht trennt sobald alles mal nicht mehr zu 100% läuft?
     
    #19
    Nutt3la, 24 April 2009
  20. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Also ich finde, sie sollte den Druck woanders vermindern!
    Klar ihr geht es nicht gut und sie ist sehr schnell müde und erschöpft, aber warum zum Teufel geht sie dann noch arbeiten?
    Wenn die Krankheit wirklich so schlimm ist und sie in Deutschland lebt, bekommt sie auch so genug Unterstützung, dass sie auch ohne zu arbeiten gut über die Runden kommt.

    Diese Zeit könnte sie für was wichtigeres nutzen, vllt für ihre Beziehung oder sonstwas. Allerdings solltest du in der Situation so schnell wie möglich schluss machen, und auch keine neue Beziehungen mehr eingehen... Wie du schon schreibst, tut es dir ja auch überhaupt nicht gut, und ihm noch viel weniger. Er setzt dich ja schon unter Druck wenn er nichts sagt und schief schaut. Von Liebe kann man hier nicht viel lesen.
     
    #20
    Prof_Tom, 24 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlussmachen trotz Liebe
darkbutterfly86
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2016
19 Antworten
Megalodon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2016
10 Antworten
burtakh
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2016
10 Antworten