Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlussmachen um sich selbst zu retten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Fairyphoebe, 23 April 2006.

  1. Fairyphoebe
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    in einer Beziehung
    Ich habe folgendes Problem:

    Es ist schon eine Woche her aber ich komme nicht drüber weg und weiss aber auch nicht welche Schlüsse ich für MICH draus ziehen soll.


    Mein Freund hat mir in einer Nacht plötzlich erzählt, dass er nicht wüsste ob er mich noch liebt (wir sind 10 Monate zusammen) und dass er nicht weiss ob er mich je geliebt hat (das hat er dann aber zurückgenommen); dass er kein Mitgefühl empfinden kann- NIE. Dass er nur weint wenn in Filmen traurige Sachen geschehen und dass er mich nie so lieben wird wie ich ihn etc.

    Ich hatte einen richtigen Nervenzusammenbruch, bin vor Schmerz und Haltlosigkeit fast gestorben, er hat mich nichtmal getröstet.
    Nach drei Stunden Heulkrampf erzählte er was von beste Freundin und ich sagte ihm er hat nur einen Anfall von Selbstzweifeln und wir sollten schlafen.
    Morgens hat er natürlich alles zurückgenommen. Ausser der Gefühlskälte.
    Er sagt er hat nie gelernt zu vertrauen aber mit mir hat er einen Menschen der für ihn sterben würde!!!!

    Mich an diesen Tag zu erinnern, treibt mir immer wieder Tränen in die Augen.
    Diese Ungerechtigkeit,dass er mir das erst jetzt sagt.
    Letztens habe ich noch erfahren, dass für ihn ER an erster Stelle kommt, seine Interessen.
    Dann kommt der Partner, bzw die Gesellschaft.

    Ich war geschockt.
    Natürlich ist das eigene Wohl die Voraussetzung für die Fähigkeit eine Beziehung einzugehen aber es dürfte auch von seinem Interesse sein mich zu behalten, also bin ich doch Teil seiner Primärinteressen?!

    Jedesmal wenn ich argumentiere, willigt er ein.
    Aber ich merke keine Leidenschaft dahinter. Er hat kaum Ideale und ich stürze mit jedem Tag in ein tiefes Loch.

    Er hat mir gezeigt, dass ich von ihm abhängig geworden bin.
    Er läuft lachend wie ein frisch verliebter um mich rum und es bricht mir das Herz, weil ich dann an seine Worte von dieser Nacht denke.

    Er kennt keine bedingungslose Liebe, er kann nicht vertrauen, er kann nicht weinen...
    ich, ein Mensch dem genau das so wichtig ist....verschwende ich nicht meine Zeit?

    Ich tue alles um das zu ertragen, um härter zu werden und er weiss, dass ich es nicht verdient habe.

    Aber ich liebe ihn nunmal und der Gedanke ihn zu verlassen,macht mir Angst.
    Ich empfinde Ekel bei der Vorstellung je mit einem anderen Mann zusammen zu sein.

    Sehe ich richtig, dass ich mich selbst vergessen habe?
    Meine Ideale verraten habe?

    Denn warum denke ich nie darüber nach ihn zu verlassen wo ER MIR wehtut, MEIN Weltbild kaputtmacht, MICH kritisiert etc.


    Er ist dennoch ein toller Mensch, auch wenn er mir jetzt fremd erscheint und jedes "ICH LIEBE DICH" ein " WIRKLICH?" von mir hervorruft.

    Ich BRAUCHE Vertrauen, ich brauche das Gefühl, dass er für immer bei mir bleibt.
    Das bisschen Selbstbetrug.

    Klar, meist hält die Liebe nicht ewig aber ich bin in einer Kultur aufgewachsen wo man alles dran setzt,dass es ewig hält.
    In Deutschland habe ich gelernt: Paare sind Lebensabschnittsgefährten.
    Dann ist Ende.

    Für mich wäre es das Ende einer Ära. Ich verschließe meine Augen nicht vor der Realität aber lohnt es sich überhaupt eine Beziehung einzugehen mit der Hintergedanken -bald muss ich mir einen neuen suchen ?
    Ich finde NEIN.

    Genauso absurd wie die biochemische Erklärung vom Phänomen Liebe. Ich bin nicht megaromantisch, aber welchen Sinn macht es mit jm zusammenzusein, der im Zweifelsfall sagt: Du warst mir ein toller Gefährte,aber hier trennen sich unsere Wege.

    Wir brauchen doch Halt!!Den suchen wir in der Liebe.Die meisten von uns zumindest.
    Ich unter anderem. Und was nützt eine Liebe, die schon vorbei ist, sobald es einen Interessenskonflikt gibt??

    Ich glaube er kennt sich selbst nicht (er ist erst 18, ich bin seine erste Freundin- ich bin 20 und hab viel durchgemacht)
    und dass er viele Dinge nur nicht besser auszudrücken vermag.
    Ausserdem hat er ein falsches Bild vom Realismus wenn er glaubt, dass alles nur der Fortpflanzung dient.

    Bin ich hier die Verrückte?

    Dann erzählt er mir ab und zu er hätte keine Lust auf Romantik etc und er könne nichts dafür.
    (Seit wann kann man Beziehungsarbeit abbrechen?)

    Ich weiss nicht ob ich mich von ihm trennen soll, er bedeutet mir die Welt aber wenn ich mir anschaue was mir die Welt bedeutet, schäme ich mich für mich selbst...
     
    #1
    Fairyphoebe, 23 April 2006
  2. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Lass dich erstmal in dem Arm nehmen: :knuddel_alt:

    Mir ging dein Text ziemlich nahe.... :cry:
    und mir fiel spontan "Mach die Augen zu" von den Ärzten ein:

    Mach die Augen zu und küß mich,
    und dann sag, daß du mich liebst.
    Ich weiß genau, es ist nicht wahr,
    doch ich spüre keinen Unterschied,
    wenn du dich mir hingibst.



    Mach die Augen zu und küß mich.
    Mach mir ruhig etwas vor.
    Ich vergesse, was passiert ist,
    und ich hoffe und ich träume,
    ich hätt' dich noch nicht verloren.


    Es ist mir total egal,
    ob du wirklich etwas fühlst:
    Tu was du willst!


    Mach die Augen zu und küß mich,
    ist es auch das letzte Mal.
    Laß uns den Moment des Abschieds noch verzögern.
    Laß mich jetzt noch nicht allein mit meiner Qual.


    Mach die Augen zu und küß mich.
    Mach mir ruhig etwas vor.
    Wenn du willst, kannst du dann gehen,
    aber denk dran, ohne dich,
    ohne dich bin ich verloren.


    Es ist mir absolut egal,
    ob du nur noch mit mir spielst:
    Tu was du willst!


    Mach die Augen zu,
    Mach die Augen zu,
    Mach die Augen zu und küß mich.






    Ich kenne jmd., der war in der selben Situation...der hat sich selber was vorgemacht,obwohl er wusste,dass sie ihn nicht liebt und blieb mit ihr zusammen und das sehr lange...

    Er hat es bereut...es wäre wohl besser gewesen er hätte der Wahrheit (auch wenn sie schmerzt) ins Auge geblickt...denn er hat viele Narben (Unsicherheiten,Ängste und daraus entstehende extreme Eifersucht) davon getragen... was seine folgende Partnerschaft auch belastete (diese Ängste)


    Ich kann dir deine Entscheidung nicht abnehmen, was für dich das beste ist.
    Das von mir genannte Beispiel soll dir nur zeigen was passieren könnte, wenn du mit ihm zusammenbleibst...
     
    #2
    Sunny2010, 23 April 2006
  3. Flatsch
    Verbringt hier viel Zeit
    228
    101
    0
    Single
    Hallo und Willkommen erstmal hier im Forum.

    Deinen Text zu lesen, weckt schon teilweise Erinnerungen in einem...

    Der von dem Sunny2010 erzählz, bin ich selber (bin ihr freund)...

    Dein Freund hat dir gesagt, dass er dich net richtig liebt und hat was von beste Freundin erzählt..?? Ich würde an deiner Stelle Konseqenzen daraus ziehen. Du hast es ja schon selbst geschrieben. Du hast immer ein "Wirklich?" im Hinterkopf, wenn er sagt, dass er dich liebt.

    Ich habe im Leben schon viele Gefühlskalte Menschen kennengelernt, aber sowas ist mir noch nicht unter gekommen....!
    Schon das, wäre ein Grund für mich, alles zu beenden.
    Man lügt sich selber etwas vor.

    Ich habe mal einen kleinen "Zettel" von meiner Exfreundin gefunden (etwas was sie später in ihr Tagebuch geschrieben hat, sie hat manches Unterwegs auf Zettel sgeschrieben). Auf dem tollen Stück Papier stand drauf, das sie zwar mich liebt, aber nicht so sehr wie ihren Exfreund... Und was hab ich Depp gemacht, ich bin trotzdem bei ihr geblieben (nichtmal drauf angesprochen).
    Was passierte im Endeffekt?!?!
    Ich habe immer alles in Frage gestellt, mistraut und wurde immer Eifersüchtiger. Ich habe mir was vorgemacht. Liebe ist das dann nicht mehr. Das Schlimme ist, dass du das mit in die nächste Partnerschaft nimmst und dort Probleme verursachst. Geh einen Sxchritt udn lass es eine Freundschaft sein, aber keine Beziehung mehr, damit tust du dir nur weh und niemanden einen Gefallen.
    Ich lerne Langsam wieder mit meine Eifersucht umzugehen (nach 1 Jahr udn fast 8 Monate neuer Beziehung!!!! Ich wünsch dir das nicht!

    Er hat dir gesagt was er fühlt und denkt! Er hat am nächsten Tag trotzdem Kälte gezeigt, obwohl er alles zurücknam... Das zeigt viel!


    Vielleicht denkst du jetzt wirklich, es ist eklig, mit einem anderen Mann, aber ich denke das ist normal wenn man liebt.
    Ber ich denke nicht das ein Partner nur ein Abschnitt im Leben ist. Ich denek das ist mehr. Ich habe mein Hasi und liebe sie und habe auch vor sie immer zu "behalten" (blöd ausgedrückt, aber du weisst was ich meine)

    Vielleicht muss er sich erst austoben, man weiss es nicht. Aber wie gesagt, mach lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!!!
     
    #3
    Flatsch, 23 April 2006
  4. kleene nana
    Verbringt hier viel Zeit
    680
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Ja ich kannte sowas auch bis ich meinen jetztigen Freund kennengelernt habe.Ich hatte auch einen Ex gehabt, dem es egal war wenns mir schlecht ging und der sehr direkt war was gefühle angeht.
    Nach 10Monaten ist das schon heftig und es tut mir wirklich leid für dich.
    Ich wüsste auch nicht was ich machen sollte an deiner Stelle aber dann wär ich jetzt auch egoistisch und würde erstmal an mich denken(was ich eh nie tue:tongue: )Ist leider einer meiner schwächen immer nur an andere zu denken.

    Ich würde jetzt mit all meinem Mut auf ihn zugehen und mit ihm reden und ihm klarmachen dass er mir damit weh getan hat.
    LG Kleene
     
    #4
    kleene nana, 23 April 2006
  5. nAetyS
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo erstmal...*durchatme*

    also... ich bin in Deutschland aufgewachsen und denke immernoch (komm ich später drauf zurück), dass eine Beziehung im idealfall eine ewigkeit hält, doch leider ist der idealfall sehr schwer zu finden! und wenn man ihn gefunden haben sollte, will er einen nicht, oder sieht das ganze nicht so ernst!

    ich habe vor kurzer zeit eine 3Jährige beziehung beendet, genau deshalb, was du alles so gesagt hast! genauso habe ich mich auch gefühlt! und nun bin ich wieder glücklich single!!! mittlerweile weiß ich, dass es keinen sinn hat, mit jemanden eine beziehung zu führen, wenn er dich nicht versteht (egal, wie sehr er sich bemüht)! und ich glaube, dass genau das dein Freund begriffen hatte, an dem abend... wenn menschen zu unterschiedlich sind, kann die beziehung eine zeit lang echt interesannt sein, aber für die ewigkeit KANN es das doch nicht sein! Denn leider tritt immer früher oder später das Gefühl auf, dass man sich nicht verstanden fühlt, und die kraft, die man in so eine beziehung reinsteckt einfach nicht mehr herausbekommt!

    Wenn das bei dir der fall sein sollte, dann würde ich dir empfelen, die beziehung zu beenden, weil sonst gehst du noch weiter an der Beziehung kaputt! und die beziehung wird eh nicht so werden, wie du es gerne würdest, weil ihr einfach zu unterschiedlich seit! und ihn zu verändern, oder sich selbst, würde euch beide glaub ich auch nicht glücklich machen! ich weiß, dass diese erkenntnis schwer ist und lange dauert (ich habe auch 3 jahre dafür gebraucht in meiner letzten beziehung), aber sie lässt sich auf dauer glaube ich nicht vermeiden! Wenn du noch genug kraft hast, um weiter zu kämpfen und du nicht aufgeben möchtest, ist das ok, dann lass dir die Zeit, aber so wie du dich anhörst, ist die zeit der erkenntnis schon gekommen und du solltest auch die konsequenzen ziehen! ich habe meinen exfreund auch geliebt und wir sind immernoch befreundet, und mittlerweile hat er auch gemerkt, dass die beziehung nicht mehr gut gewesen ist! klar hängt man aneinander! man hat ja auch ne lange zeit miteinander verbracht!

    Lass dich einfach von deinem Bauchgefühl leiten, wenn es sagt es geht nicht mehr weiter, mach schluss und sonst mach halt noch weiter! und vielleicht sollte ich unrecht haben und es funktioniert bei euch doch, dann informier mich darüber bitte (man lernt ja nie aus :zwinker: )!

    Wünsch dir, dass es dir nach deiner Entscheidung wieder besser geht und du danach auch wieder glücklich bist!

    (würde mich freuen, wenn du mir erzählst, wies ausgegangen ist!)
     
    #5
    nAetyS, 23 April 2006
  6. Feuerkind
    Feuerkind (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    Hat er irgendwelche Gründe für seine Gefühllosigkeit genannt??
     
    #6
    Feuerkind, 23 April 2006
  7. mensch.bec
    mensch.bec (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ....
    mir geht es auch so ... seit ich mit meinem freund zusammen bin hab ich das Gefühl, dass ich meine Ideale meine damaligen Vorstellungen alle über bord geschmissen hab ...
    anstatt ihn zu überzeugen überzeugt er mich immer mehr von seiner meinung - aber ich lass mich nicht unter kriegen :tongue:

    es ist nur so, dass es manchmal wirklich hart sein kann ..
    ich wollte deswegen und wegen noch ner Sache mit meinem Freund schluss machen .. obwohl unsre Beziehung wirklcih dermaßen gut läuft und ihc ihn liebe ...
    aber wir haben beide so andere vorstellungen vom Leben ....

    wenn bei dir nicht mal mehr die Beziehung gut läuft empfehl ich dir Schluss zu machen ... aber das musst du aus deinem Herzen heraus entscheiden ...

    ich konnt es nicht! nachdem ich mit ihm geredet hatte wusste ich, dass mir meine Ideale wohl doch weniger wert warn als er ....
    und er respektiert meine Meinung ja auch vollkommen :smile: und versucht wirklich alles zu machen um mirs einfacher zu machen .. aber meine Meinung nimmt er nicht an ^^

    bin froh noch mit ihm zusammen zu sein ...
    aber ich weiß nicht wie das bei dir ist .. du musst schaun ob er es dir wert ist deine Vorstellungen von dem "richtigen" Partner so zurück zu nehmen .... wenn er versucht sich zu bessern ist er es auf jedenfall ...
    ansonsten ... würde es mir leid tun für dich .. mach dir nichts vor.. das verletzt dich nur noch mehr!

    möcht dich grad in den arm nehmen weil ich dich so gut ( wenn auch in ner andren art) versteh :knuddel:

    alles gute bei deiner entscheidung ...
    (ich hab übrigens 2 Tage lang durchgeheult .... schöne Ostern ... ) ^^
     
    #7
    mensch.bec, 23 April 2006
  8. Fairyphoebe
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2
    86
    0
    in einer Beziehung
    Erstmal vielen Dank für eure lieben Antworten. Ihr habt mir Kraft gegeben ihn heute drauf anzusprechen und nicht wieder lockerzulassen wie sonst, wenn er ausweicht.

    Das ist dabei rausgekommen:

    Er sagte das mit den Zweifeln käme von der extremen Launenhaftigkeit und nicht von wahren Erkenntnissen und dass es ihm furchtbar leidtut, dass ihn mein Weinen nicht rührt.

    Er sagt er sei es von seiner Kindheit gewöhnt, dass Menschen die er liebt weinen. (Seine Mutter und sein Vater waren alkoholabhängig, er hat sie geschlagen. Sie haben sich scheiden lassen und er sagt er hat deshalb nie gelernt zu vertrauen.

    Ausserdem ist sie sehr schnell von ihren Männern abhängig geworden und hat Bulimie bekommen, weil einer ihrer Freunde sie dareingetrieben hat. Heute ist sie umso stärker und kompromissloser).

    Sprich: Alles, was er heute nicht im Griff hat, ist die Schuld seiner Kindheit. Klingt ja nachvollziehbar, aber ich habe ihm gesagt, dass ich nur etwas Engagement erwarte, er muss sich nicht von heut auf morgen ändern.

    Er sagte auch, dass dieses "WIRKLICH??" nervt, dass seine Liebe zu mir real ist und dass er mir mit zusammenziehen möchte.

    Wir haben uns realistische Pläne entworfen wie wir unsere Zukunft gebacken kriegen und ich war überrascht festzustellen, dass so abgedroschene Probleme doch so eskalieren können!!! ( Es sind Sachen wie man sie normalerweise in der BRAVO liest...komisch)

    1) Er sagte ihm sei aufgefallen wie viel besser es uns in der Beziehung geht, wenn wir uns weniger sehen. Und in der gemeinsamen Wohnung hat ja jeder gleiche Beschäftigungsmöglichkeiten--> man langweilt sich nicht miteinander.

    2) Er möchte mehr Sex. Traurig, aber wahr- wie viele Männer definiert er das Glück einer Beziehung zu einem großen Teil darüber. Ich hab ihm aber gesagt, dass früher oder später Routine mit reinkommt und das muss nicht schlecht sein.

    Jedenfalls habe ich das Gespräch sehr gut geleitet,meine ich. Ich habe ihn dabei auch gekrault damit keine Untergangsstimmung aufkommt, habe ihm aber gesagt, dass ich von ihm was sehen möchte, sonst werde ich ihn verlassen.

    Ich war erstaunt, dass ich es aussprechen konnte ohne dass mein Herz wie sonst gerast ist.

    Ich denke durch dieses sachliche und doch liebevolle Gespräch habe ich uns eine reelle gute Chance gegeben und wenn er sie nicht nutzt, wird es auch kein (zweites) Drama geben.

    Ich schätze ich habe mich soeben sehr weiterentwickelt...
     
    #8
    Fairyphoebe, 23 April 2006
  9. Feuerkind
    Feuerkind (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    nicht angegeben
    Das Problem kenn ich von meinem Freund. Er ist jemand, der gern alles in sich reinfrisst und Problemen ausweicht - weil als er klein war seine Eltern sich trennten und den Zoff auf seinem Rücken ausgetragen haben.
    Es ist oft recht schwierig, wenn jemand seine Gefühle nicht ausdrücken kann. Aber wenn du ihm hilftst, wird es immer besser werden. :smile:
     
    #9
    Feuerkind, 23 April 2006
  10. mr. very long
    0
    wenn man merkt, dass man an einer partnerschaft kaputtgeht, sollte man zumindest mal ne pause einlegen, schlussmachen nur wenns zu hart ist
     
    #10
    mr. very long, 23 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlussmachen selbst retten
Megalodon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2016
10 Antworten
burtakh
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2016
10 Antworten
Marijane
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 November 2015
9 Antworten