Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schlussmachen?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Problemchen, 30 Juli 2010.

  1. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    Es ist so, dass ich seit knapp 1,5 Jahren in meiner Beziehung Probleme habe (sind seit knapp 3 Jahren zusammen), sowas wird es wohl in jeder Beziehung geben (wobei es bei uns immer schlimmer wird). Wir sehen uns inzwischen nur noch 1-2 Tage die Woche (wohnen knapp 30 min voneinander entfernt). Aber wenn wir von der Arbeit kommen, haben wir beide einfach keine Lust / Energie noch zum anderen zu fahren und irgendwann wieder zurück, also bleibt es meistens beim Wochenende oder einem Tag des Wochenendes. Wenn wir Unternehmungen machen kriegen wir uns nur noch in die Haare und in einen gemeinsamen Urlaub mit ihr traue ich mich ehrlich gesagt nicht, aufgrund der Katastrophen des letzten Urlaubs. Aber das sind alles Sachen, mit denen kann ich noch leben, ich möchte einfach die Beziehung nicht einfach aufgeben, da sie ein wirklich toller Mensch ist. Soviel zur Vorgeschichte.

    Für viele Menschen (mich auch) gehört ein aktives Sexualleben einfach zu einer Beziehung dazu. Leider ist es so, dass die Anzahl, wie oft wir dieses Jahr Sex hatten, an einer Hand abzählen kann - und das ist leider nicht nur eine Phrase. Ich persönlich hätte schon öfter Lust, also 1-2 mal die Woche würde ich schon bevorzugen, mehr wären ok, aber mit 1-2 mal könnte ich schon leben. Ich habe damit ein wirkliches Problem, sie weiß es auch. Wir hatten schon stundenlange Gespräche über dieses Thema, wobei sie schon Probleme hat darüber zu reden. Sie meint, sie hat einfach keine Lust. Sie ist dazu eine absolute Romantikerin - und das wirklich extrem. Selbst wenn ihr Körper Lust hat - sie will dann einfach nicht, wenn irgendetwas nicht romantisch ist. Irgendwas spontanes, aus reiner Lust oder so geht garnicht. Und weil sie weiß, dass ich mit unserem kaum vorhandenen Sexualleben ein Problem hab, hat sie sich nur noch mehr verkrampft. Ich hab dann versucht (fast ein halbes Jahr) das Thema Sex so gut es geht zu umgehen, damit sie nicht noch stärker verkrampft, aber es ist rein garnichts passiert. Und irgendwann kann ich da auch nicht mehr.

    Ich bin am überlegen, ob ich die Beziehung beende - aber wenn ich das ganze nüchtern betrachte fühle ich mich wie ein großes Arschloch, wenn ich vor allem wegen unseres fehlenden Sexuallebens unsere Beziehung beende. Früher hab ich mal gedacht, ich wäre nicht so, aber fast ohne Sex in einer Beziehung zu leben ist nicht mein Ding. Ich weiß, dass ich mich in den letzten 3 Jahren auch verändert habe, bin vom Studenten ins Berufsleben gekommen, habe dort sehr viel Selbstvertrauen und Sicherheit erhalten - anders als ich es vorher war. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll.

    Die erste Frage die ich auf einen solchen Thread stellen würde wäre wahrscheinlich, ob ich sie noch liebe. Aber ganz ehrlich - ich weiß es nicht. Ich habe mir diese Frage in letzter Zeit oft durch den Kopf gehen lassen, aber ich weiß es nicht. Sie ist ein toller Mensch, eigentlich jemanden, mit dem man sein Leben verbringen könnte, und ich möchte eigentlich das sie glücklich wird. Ich hab für mich schon überlegt, das beste wäre, wenn sie sich in einen anderen Kerl vergucken würde, dann hätte sie jemanden, der sich um sie kümmert, sie wäre dann nicht am Boden zerstört. Aber das ist nur ein Wunschtraum.

    Eigentlich müsste ich also Schluss machen, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende - oder? Was würdet ihr machen?

    Liebe Grüße,
     
    #1
    Problemchen, 30 Juli 2010
  2. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    Hey du,

    auch wenn ich eine Frau bin, würde ich dir dazu raten, Schluss zu machen.
    Genau: Ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. - Auch für sie!
    Für sie wird es natürlich besonders hart, da du dich innerlich schon mit dem Thema auseinander setzen konntest und auf sie die Entscheidung unvorbereitet zukommt. Aber was bringt eine Beziehung, wenn man einfach nicht zusammen passt? Die vielen Streitereien und dass ihr auch im Bett ganz unterschiedlich denkt, zeugen doch davon, dass leider einfach nicht mehr passt.

    Ich erzähle kurz von mir:
    In meiner Beziehung, die offiziell 1,5 Jahre ging und inoffiziell 2,5 Jahre ging, da wir uns heimlich weiter getroffen haben, passte es leider auch überhaupt nicht. Ich habe ihn sehr doll geliebt und liebe ihn immer noch, aber wir stritten oft und hatte häufig ganz unterschiedliche Ansichten und Standpunkte. Ich fühlte mich sehr oft unverstanden. Nur im Bett klappte es problemlos. Aber nur Sex ist keine Basis für eine Beziehung. Jetzt weiß ich, ich hätte es gar nicht soweit kommen lassen dürfen und einen Schlussstrich ziehen müssen. Aber da ich noch so starke Gefühle hatte und auch die Hoffnung, irgendwann würde es mit uns funktionieren, irgendwie würden wir uns mal "zusammenraufen", gingen die Treffen immer weiter. Damit stiegen aber auch die Probleme und der Stress bei uns!
    Letztedlich hat ER den Schlussstrich jetzt gezogen und ich habe gemerkt, dass er mich zum Ende nicht mehr wirklich geliebt hat. Wahrscheinlich sind seine Gefühle mit der Zeit Flöten gegangen durch den ganzen Stress, den wir hatten. Oder er hat eine andere kennen gelernt, mit der es einfach besser passt!?
    Für mich ist eine Welt zusammen gebrochen, aber im Inneren weiß ich, dass es trotzdem besser ist. Wie lange hätte es sonst noch so weiter gehen sollen? Eine Beziehung soll beide Partner glücklich machen und wenn es einfach nicht passt, sind beide dauernd unglücklich. Du weißt doch im Grunde selbst, dass die Beziehung nicht mehr von selbst besser werden wird oder? Du zweifelst mitllerweile an deinen Gefühlen. Da ist wirklich der Punkt gekommen, wo du die Sache ehrlich und fair beenden solltest.
     
    #2
    Aquariuslove, 30 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Ich wollte in der letzten Zeit mir die ganze Sache noch ein bisschen überlegen, ich will irgendwie einfach nicht eine fast 3 jährige Beziehung einfach so beenden, auch wenn unsere Probleme jetzt fast 1,5 Jahre andauern - und es kam wie es kommen muss, irgendwie verstehen wir uns besser.

    Es mag hart klingen, aber mir ist ihre Meinung irgendwie in letzter Zeit weniger wichtig und bei Streitereien sag ich öfter, dass es mir jetzt einfach egal ist - und auf einmal kommen wir besser miteinander klar - hatten eigentlich seitdem keinen größeren Streit mehr. Aber wir haben irgendwie auch kaum noch Kontakt - 2-3 Telefonate pro Woche, vielleicht 1-2 Tage sehen - aber natürlich weiterhin keinen Sex.

    Ich weiß einfach nicht was ich machen soll - hätten wir einfach weiter gestritten, hätte ich einfach angesprochen, dass wir unsere Beziehung überdenken sollten, aber so ist es irgendwie komisch. Und sich nur verabreden um Schluss zu machen erscheint mir auch irgendwie komisch. Hattet ihr schon einmal sowas?

    Vielen Dank, liebe Grüße
     
    #3
    Problemchen, 7 August 2010
  4. Aquariuslove
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    103
    2
    nicht angegeben
    Ja, wie gesagt, ich hatte auch schon sowas. In den letzten Wochen/Monaten der Bez. haben wir uns nur noch 1-2 mal in der Woche gesehen. An den letzten Treffen haben wir uns auch seltsamerweise besser verstanden, als sonst so manches mal davor. So dass er auch sagte: "Ist ganz komisch für mich, du bist so ruhig, wir haben gar keinen Stress und verstehen uns." oder zumindest war seine Wortwahl so ähnlich. Doch der Zustand trügte.. denn es änderte nichts daran, dass es Wochen vorher schelcht gelaufen war und diese Zeit ausgereicht hatte, dass er nicht mehr wollte/konnte. Im Grunde konnte und wollte ich auch nicht mehr. Denn richtig glücklich war ich vorher auch nicht mehr, so wie es lief. Der Sex war bis zum Ende sehr gut, aber das allein ist natürlich keine Basis, um eine Beziehung bestehen zu lassen.

    Ich glaube, wenn man erstmal anfängt übers Schluss machen nachzudenken und diese Gedanken häufiger kommen, dann stimmt etwas Wesentliches in der Beziehung nicht (mehr). Grundlos kommen solche Gedanken nicht.

    Hör mal in dich hinein: Auch wenn ihr im Moment weniger streitet, willst du wirklich eine Beziehung, so wie sie gerade läuft? Von allein wird es nicht besser werden.

    Traurig bin ich immer noch, aber ich weiß auch, dass das Beziehungsende die einzige Chance ist, dass ich mit einem anderen Mann irgendwann RICHTIG glücklich werde.

    Es ist doch keine Basis, wenn du nicht mehr weißt, ob du sie noch liebst, wenn dir ihre Meinung nicht mehr so wichtig ist, wenn du kontinuierlich Sex und Zärtlichkeit vermisst. Wo bleibt der Respekt, die Achtung vor dem anderen? Vermisst du sie noch, wenn du sie nicht siehst? Vor allen Dingen solltest du mal anfangen ihr zu sagen, dass du übers Schluss machen nachdenkst. Das wäre fair und sie weiß dann, was in dir vorgeht. Das hat mein Exfreund leider nicht getan. Ich habe an seinem Verhalten in den letzten 1-2 Wochen gemerkt, dass etwas nicht stimmt, aber auf Nachfrage, was los sei, entgegnete er mir, dass doch alles in Ordnung sei und er sich auf mich freue. 2 Tage später war Schluss! Lass sie bitte an deinen Gedanken teilhaben, die gehen sie auch was an. Egal wie du dich dann letzendlich entscheidest. Denn das ist deine, bzw. allein eure Sache.
     
    #4
    Aquariuslove, 7 August 2010
  5. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Hallo zusammen,

    ich bin mir inzwischen relativ sicher, dass ich Schluss machen möchte, aber jedes mal, wenn ich mich mit ihr treffe schaff ich es einfach nicht. Ich weiß selber, dass ich mich überwinden muss, damit es uns beiden langfristig besser geht, aber ich schaff es irgendwie nicht. Ich kann es einfach nicht sehen, wenn ich sie so sehr verletzte. Dazu habe ich noch ein paar Fragen, bei denen mich eure Meinung interessiert.

    Wir führen aktuell eine Art Wochenend-Beziehung und treffen uns meistens bei mir in der Stadt oder bei ihr auf dem Land. Wo sollte ich sie treffen um Schluss zu machen? Ich hab irgendwie Angst, wenn es bei mir ist, dass sie dann ja noch irgendwie nach Hause muss, wahrscheinlich Autofahren, das ist (höchstwahrscheinlich verheult) Mist. Wenn ich zu ihr fahre, wüßte ich nicht, wann ich dann gehen sollte (wobei ich das aktuell bevorzugen würde). An einem neutralen Ort ist irgendwie komisch - man trifft sich ja zum Beispiel nicht in einem Cafe oder so um Schluss zu machen. Man muss ja Reden können - ungestört. Wo würdet ihr Schluss machen?

    Ich bin die letzten Tage am überlegen, wie ich es ihr sagen soll - ich würde glaube ich von unseren Problemen erzählen, dass ich nicht mehr glücklich bin und sie es ja auch weiß. Dazu denke ich, dass sie eben so unglücklich ist - und ich möchte uns beiden die Chance geben jemand anderen zu finden, der besser zu uns passt. Wie würdet ihr sowas machen? Wenn sie dann die ganze Zeit weint, was sollte ich dann machen? Sie schon in den Arm nehmen oder sollte ich möglichst verschwinden? Ich hab keine Ahnung wie ich das machen sollte ... wie würdet ihr sowas in den Angriff nehmen?

    Vielen Dank, liebe Grüße
     
    #5
    Problemchen, 6 September 2010
  6. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Hallo,
    das ist immer so eine Sache. Ich würde die auf jeden Fall raten, bei ihr zu Hause Schluss zu machen. Schließlich kommt es für sie unerwartet, da ist man doch lieber in einer vertrauten Umgebung. Bei dir auf keinen Fall, denn so wie du sagst, wenn sie danach noch Heim muss ist das richtig doof. Du weißt ja schließlich was du vorhast, und sobald sie dich nicht mehr sehen will oder es nichts mehr zu sagen gibt fährst du eben heim. Das ist sicher situationsabhängig - im Zweifelsfall musst du sie eben fragen, ob du gehen sollst.
    Wenn sie weint kannst du nicht viel machen. Ihr zu sagen, dass alles wieder gut wird oder so ein Zeug - vergiss es. Dass sie jemanden anderen findet ebenfalls :zwinker: Ich denke, jede Person ist da anders, der eine möchte vielleicht den anderen noch ein letztes Mal spüren, der andere findet die Vorstellung unerträglich. Bei mir zB war es letzteres. Aber ich denke, das wirst du ebenfalls merken - mach einfach zaghafte Versuche, sie in den Arm zu nehmen, dann merkst du sofort, wenn sie was dagegen hat.
    Das Wichtigste in meinen Augen ist sowieso - sei einfach offen für sie und empathisch. Du wirst ihr unheimlich wehtun (vermutlich), daran lässt sich nicht rütteln. Mach es aber nicht dadurch schlimmer, dass du dasitzt wie eine Salzsäule, versuch einfach, auf sie einzugehen.

    Noch etwas, das ich ganz wichtig finde. Du wirst jetzt vermutlich drüber lachen und sagen, dass du es natürlich nicht tun wirst, aber das passiert schneller als man manchmal denkt: Mach ihr bloß keine Vorwürfe, das finde ich nicht richtig. Das heißt ja nicht, dass du dir die "Schuld" am Zerbrechen der Beziehung gibst, du kannst ruhig sagen dass ihr beide Fehler gemacht habt. Aber sag bloß nichts in die Richtung wie "Ich fühle mich von dir eingeengt, das nervt mich und das halte ich nicht mehr aus." Du darfst das vielleicht sagen, wenn das der Hauptgrund ist oder ihr schon sehr oft darüber geredet habt - bring aber bitte nichts auf den Tisch, von dem sie nichts weiß. Das hat mein Ex nämlich gemacht und ich könnte ihn dafür jetzt noch schlagen.

    Das ist alles nur meine Meinung, sicher gibt es andere. Und vielleicht auch welche, die es komplett anders machen würden - und das ist das Problem. Schlussmachen ist nie leicht und jeder geht damit anders um. Also noch einmal die Ansage: Sei offen für ihre Gefühle und gehe auf sie ein.
     
    #6
    User 65313, 6 September 2010
  7. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Idealer Weise würde ich sagen, du machst bei dir Schluss und sie ist nicht mit dem Auto da - und stilvoll wäre es dann, wenn du ihr, wenn sie gehen will, ein Taxi rufst und bezahlst.
    Wahlweise kannst du aber auch bei ihr Schluss machen. - Wann du dann am besten gehst, wird sich schon zeigen. Natürlich haut man nicht sofort ab, es gibt vielleicht noch ein Gespräch, es kann trotz der Trauer über das Ende der Beziehung auch ganz ok werden, vielleicht fängt man nochmal ehrlich an zu reden, was schön war und was nicht etc.
    Es ist eine Geschmackssache, aber ich würde sie drauf vorbereiten, bzw. es besser finden, darauf vorbereitet zu werden. Also nicht zu einem fröhlichen Abend bei einer DVD, Wein und nettem Abendessen treffen - und plötzlich sagen "Du - es ist aus." - sondern lieber am Telefon schon sagen "Ich finde, wir sollte nochmal über unsere Beziehung reden, wenn wir uns treffen". Eventuell kannst du sie dann auch entscheiden lassen, wo ihr euch trefft...
     
    #7
    Schattenflamme, 7 September 2010
  8. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ich wollte auch nochmal sagen, dass deine entscheidung, schluss zu machen, wirklich das beste für euch ist. ich steckte in der gleichen situation, ebenfalls war ich die verlassene. meinem ex war der sex unheimlich wichtig, aber von jahr zu jahr hatte ich immer weniger lust auf ihn (wir waren 4,5 jahre zusammen). und zahlreiche gespräche konnten das auch nicht ändern, weil ich mich somit immer mehr unter druck gesetzt fühlte und es noch weniger sex gab. ein teufelskreis, aus dem man meiner meinung nach nicht mehr rauskommt - wir hatten es über 2 jahre probiert. ich wusste noch nicht mal, warum ich so wenig lust auf sex hatte. hinzu kam noch, dass wir zusammenwohnten und uns täglich sahen. als er schluss gemacht hat, kam es für mich völlig unerwartet. ich war völlig fertig. aber nach ein paar wochen gings mir besser denn je, denn ich habe festgestellt, dass wir nicht nur in sachen sex, sondern auch in anderen bereichen einfach nicht zusammengepasst hatten. und mittlerweile weiß ich auch, dass ich ganz und gar nicht ein sexmuffel bin, ich hatte wirklich nur den falschen partner...

    an deiner stelle würde ich bei ihr schlussmachen. so musst du ihr keine heimfahrt in dem zustand danach zumuten. wahrscheinlich werdet ihr anschließend noch über euch reden, sie wird ganz genau wissen wollen, woran es gescheitert ist. aber ich kann dir auch nur empfehlen, es nicht als einen einzigen vorwurf aussehen zu lassen. rede von euch, dass ihr gemeinsame probleme hattet, die ihr nicht in de griff kriegen konntet usw. und sie vorher telefonisch etwas darauf vorzubereiten, könnte nicht schaden. so weiß sie, dass was auf sie zukommen wird.
     
    #8
    betty boo, 7 September 2010
  9. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    Da brauchst Du Dich sicher nicht als Arsch zu fühlen. Ein ausgeglichenes Sexleben ist und bleibt der wichtigste Pfeiler in einer Beziehung. Zumindest in dem Alter. Mag sein, wenn man sich erst mit 65 kennenlernt, dass da andere Dinge wichtig sind. Aber bis dahin? Neee, geht gar nicht, wenn die Vorstellungen so weit auseinanderklaffen.

    Wie und wo Du Schluss machen sollst? Spielt letztendlich kaum eine Rolle, denn es ist immer schlimm für den anderen, daran kann auch die "idealste" Situation nicht wirklich was ändern.

    Ich finde es gut, dass Du den Mut hast zu Deinen Vorstellungen zu stehen und für Dich entschieden hast: NEIN, will ich so nicht! Viele Männer und Frauen warten damit viel zu lange, denn leider leider lässt sich fehlende sexuelle Übereinstimmung in der Partnerschaft nicht in den Griff bekommen ...
     
    #9
    User 95608, 7 September 2010
  10. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Vielen Dank für eure Antworten :smile:,

    ich wurde heute leider darauf aufmerksam gemacht, dass wir in 2 Wochen zu einem Geburtstag eingeladen sind. Ansich ja kein Problem. Leider ist es mein Cousin, über den wir uns kennengelernt haben. Er ist ihr bester Freund und einer meiner wichtigsten Personen. Er feiert ausgerechnet seinen 30. Geburtstag groß mit Familie etc. Sollten wir uns jetzt vorher trennen, wären wir beide auf dieser Feier und würden uns gleich wiedersehen - ist auch irgendwie blöd oder? Da wir uns in letzter Zeit kaum sehen, sollte ich vielleicht die 2 Wochen noch abwarten? Ich würde es am liebsten ja möglichst schnell hinter mich bringen, aber vor dieser Feier würde es mir dann grauen ...

    Vielen Dank und liebe Grüße
     
    #10
    Problemchen, 7 September 2010
  11. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.715
    348
    3.949
    vergeben und glücklich
    Wenn Du mich fragst? Mir wäre das gerade wurscht und ich würde mich bei meinem Cousin für die Feier abmelden, sollte bis dahin wirklich Schluss sein. Er wird 30 Jahre alt und wird es verstehen - wenn nicht, dann nicht ... *schulterzuck*
     
    #11
    User 95608, 7 September 2010
  12. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Ich sehe das genauso. Was, wenn zwei Wochen nach dem Geburtstag die nächste wichtige Party ansteht? Oder eine andere Veranstaltung... Ne, das so hinauszuzögern bringt, glaube ich, nicht viel.
     
    #12
    User 65313, 7 September 2010
  13. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Eben. Sonst finden sich immer wieder irgendwelche Gründe, weshalb man jetzt nicht Schluss machen kann. Wenn du findest, es muss sein, dann macht es keinen Sinn, es hinauszuzögern.
     
    #13
    User 12900, 7 September 2010
  14. SchwarzeFee
    0
    Kann den anderen nur zustimmen.
    Die Beendigung der Beziehung jetzt von irgendwelchen Ereignissen abhängig zu machen, ist blödsinnig.
    Wenn es der 30. Geburtstag deines Cousins ist und das ne riesige Party wird, dann heißt das ja nicht, dass ihr nebeneinander sitzen werdet und euch anschweigt. Wenn ihr bis dahin getrennt seit, könnt ihr euch doch da aus dem Weg gehen. Das wäre bei einer großen Party jedenfalls nicht das Problem und somit auch keine Ausrede, um das Schlussmachen weiter hinauszuzögern.

    Was mich mal interessieren würde: Merkt deine Freundin denn nicht, wie du derzeit denkst, oder behandelst du sie wie immer? Also ich kenne das so, dass i. d. R. der andere Partner merkt, wenn etwas nicht stimmt und dann meist von allein schon nachfragt und schließlich die Trennung zur Sprache kommt. Wenn für dich die Trennung jetzt schon feststeht, solltest du natürlich nicht mehr sowas wie "Ich liebe dich" oder so sagen... und küssen ist eigentlich auch nicht mehr drin. Das wäre nur falsch. Und spätestens dann müsste sie doch merken, was eigentlich gerade in der Beziehung und insb. mit dir los ist.
     
    #14
    SchwarzeFee, 7 September 2010
  15. Problemchen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Naja, unsere Beziehung ist ja schon länger so im argen. Richtige Küsse gab es im letzten halben Jahr so gut wie garnicht. Ich schätze mal, die kann man einer Hand abzählen. Kurze "Schmatzer" auf den Mund zum Begrüßen oder Verabschieben - meine Freundin hat aber schon immer gesagt, sie mag richtige Küsse nicht, das war eigentlich auch schon seit Anfang an so, damit hab ich mich abgefunden. Der Kontakt in den letzten 1-2 Monaten hat stärker abgenommen, aber diese Woche zum Beispiel hat sie sich jeden Abend etwas vorgenommen - das liegt da also nicht nur an mir. Wenn ich mir selber die Situation anhöre, denke ich eigentlich, dass unsere Beziehung schon seit einigen Monaten eigentlich vorbei ist, es müsste nur mal der endgültige Schlussstrich gezogen werden ...
     
    #15
    Problemchen, 7 September 2010
  16. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Ich möchte noch zu Bedenken geben, dass es für sie vielleicht gar nicht so unerwartet ist und/oder nicht so verletzend ist, wie hier gemutmaßt wird. Ich meine, sie lebt ja in derselben Beziehung und wenn immer wieder drüber geredet wurde, wird sie schon mitbekommen haben, dass es Probleme gab und auch darunter gelitten haben.
    Vielleicht hat sie sogar ähnliche Gedanken wie du und/oder findet selber, dass die Beziehung nicht mehr ist, was sie mal war. Oder denkt auch ans Schluß machen.
    Im Grunde sind das ja alles nur Spekulationen, aber es muß nicht immer so sein, dass der andere wahnsinnig verletzt wird. Und bei der Beschreibung (wenige Treffen, oft Streit, selten/kein Sex, wenig Zusammenhalt) kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass sie jetzt noch so wahnsinnig verliebt ist oder nicht sieht, dass die Beziehung nicht mehr so toll ist.

    Und selbst, wenn sie verletzt sein wird, denk dran, dass du es im Grunde schlimmer machst, je länger du wartest. Du entliebst dich immer mehr, weil du dich innerlich distanzierst und mußt letztlich mehr Lügen. Am Ende funktioniert das nicht und dann wird mit harten Bandagen gekämpft, bzw die Nerven sind endgültig am Ende. Wem soll das helfen?
     
    #16
    Kaya3, 7 September 2010
  17. User 87573
    User 87573 (28)
    Sehr bekannt hier
    2.023
    168
    412
    nicht angegeben
    Nochmal zum Ort des Schlussmachens: Am besten fände ich, du machst das bei ihr, damit sie nicht danach Auto fahren muss. Allerdings würd ich es auch eher nicht in ihren vier Wänden machen, sondern sie lieber zu einem Spaziergang bitten, da ist es leichter, Distanz zu wahren und sie muss vielleicht dann nicht immer in ihrem Zimmer an die Schlussmachszene denken.
     
    #17
    User 87573, 7 September 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schlussmachen
Megalodon
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 März 2016
10 Antworten
burtakh
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2016
10 Antworten
Marijane
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 November 2015
9 Antworten
Test