Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schnelle Antwort gesucht: Der elendige Beipackzettel...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von von Bödefeld, 2 Mai 2007.

  1. von Bödefeld
    Benutzer gesperrt
    2
    0
    0
    Single
    Ich habe mir im Moment eine Erkältung eingefangen, so richtig schön mit Husten und einer Nasennebenhöhlenentzündung. Vor drei Wochen hatte ich dasselbe schonmal, habe ein Antibiotikum bekommen, und dachte eigentlich, es sei jetzt weg. Keine Ahnung, ob das wieder hochgekocht ist oder ob das was neues ist.

    Ich war jedenfalls vorhin beim Arzt und der hat mir gegen den Husten Codein (zur Nacht) und als anderes Antibiotikum Cefixim, morgens und abends 200 mg aufgeschrieben. Nun lese ich im Beipackzettel: Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Sie Allergien oder Asthma haben (hab ich) und/oder wenn Sie auf Penicillin allergisch reagieren, da es zu einer Kreuzreaktion kommen kann. Hab ich auch, habe als Kind mal einen Anna-Dings-Schock bekommen nach einer OP, bei Penicillin. Hö?!

    Eigentlich soll ich heute abend damit anfangen, nun frage ich mich aber, da bei mir beide Dinge vorliegen, bei denen besondere Vorsicht geboten ist, muss ich ja nun doppelt besonders vorsichtig sein... Arzt erreiche ich nicht mehr, Apotheke hat auch zu; ich weiß, ich bekomme hier keine Fach-Auskünfte, aber eine Laienmeinung würde mir auch schon helfen:

    Würdest Du das Zeug einwerfen oder lieber morgen den Arzt bitten, was anderes aufzuschreiben?
     
    #1
    von Bödefeld, 2 Mai 2007
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Hier schwirren ja auch ein paar Ärzte und Medizinstudenten rum, vielleicht weiß einer was Genaues ... ich würde es aber lieber nicht nehmen, den einen Tag bis morgen hält man dann ja auch noch durch. Aber auch wenn Apotheken zu haben, gibts ja Notapotheken, die Nummern findet man sicher leicht im Internet.
     
    #2
    Ginny, 2 Mai 2007
  3. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Hallo Herr von Bödefeld,

    ich gebe Dir mal eine ärztliche Laienmeinung :grin: dazu: Lass es.

    1. Es gibt für eine Behandlung dieser erkältungsbedingten Infektionen ein breites Spektrum anderer, weniger riskanter Antibiotika.

    2. Das Risikikoverhältnis von einem anaphylaktischen Schock zum Nutzen einer häuslichen Behandlung von Erkältungs-Infektionen ist zu groß, als das man es überhaupt eingehen sollte. Ein anaphylaktischer Schock zu Hause ist mit ziemlicher Sicherheit Dein Ende, besonders wenn Du alleine bist und zur Nachtzeit, wo der Notarzt möglicherweise weitere Entfernungen zurücklegen muss.

    3. Codein ist ein Mittel, das nicht nur den unproduktiven Husten, sondern auch die Darmbewegung hemmt. Es sollte nicht zusammen mit Cefixim eingenommen werden (müsste auf der Packungsbeilage auch draufstehen), da es das Risiko einer anderen, möglicherweise tödlich verlaufenden Komplikation im Darm, erhöht. Wenn überhaupt, würde man das Cefixim morgens als eine 400er-Dosis geben und abends dann das Codein zum Schlafen, aber nicht so aufgeteilt.

    4. Ich würde Dir empfehlen, nicht nur das Antibiotikum zu wechseln, sondern auch den Hausarzt. Oder ist dem die Penicillin-Allergie nicht bekannt gewesen?!
     
    #3
    Dunsti, 2 Mai 2007
  4. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    ... und um Dunstis ärztliche Meinung noch mit einer Laienmeinung zu ergänzen:

    Eine Nebenhöhlenentzündung ist sehr unschön und unangenehm (weiß ich aus eigener vielfacher Erfahrung... *seufz*), aber nichts, was nicht auch noch eine Nacht warten könnte.

    Wenn dir selbst solche Erkrankungen/früheren Reaktionen bekannt sind, deinem Arzt aber nicht, dann beim nächsten Mal lieber gleich vorsichtshalber darauf hinweisen, BEVOR etwas verschrieben wird (normalerweise sollte sowas dem Hausarzt aber auch bekannt sein, wenn man schon länger hingeht...).
     
    #4
    Sternschnuppe_x, 2 Mai 2007
  5. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir hat mal ne Ärztin erklärt, daß ein Antibiotikum eine Nebenhöhlenentzündung nur marginal verkürzt. Um wenige Stunden gings da glaub ich.
    Also doch besser das Standardmittel: Sinupret forte :grin: und dazu ne Nasendusche :jaa:
     
    #5
    User 24257, 2 Mai 2007
  6. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Das kann man so generell gar nicht sagen, da man ein Antibiotikum nicht gibt, um die Erkältungsdauer zu beeinflussen. Die Frage ist vielmehr: Sind bakterielle Erreger vorhanden, die mit einem Antibiotikum abgetötet werden müssen, oder nicht?
     
    #6
    Dunsti, 2 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schnelle Antwort gesucht
coolchica
Off-Topic-Location Forum
21 April 2010
18 Antworten
rock_chick
Off-Topic-Location Forum
11 Juli 2007
8 Antworten
prima
Off-Topic-Location Forum
8 Juni 2007
2 Antworten