Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #1

    Schnittwinkel berechnen.DRINGEND!!!

    Brauch mal schnell eure Hilfe, weiß au net obs hierher gehört...

    Aber ich schreib morgen Mathe klausur(Klasse 12). Ich hab einiges gelernt,nur jetzt fällt mir auf,dass ich nicht mehr weiss wie man den Winkel eines Schnittpunktes zweier Gerade berechnet...
    Kann mir jemand helfen an dem Beispiel:

    f(x)= y = 3x - 2
    f(x)= y = (1/2) x + 1

    Wir ham des glaub irgendwie mim Einheitskreis oder so gemacht...wir ham zwei winkel ausgerechnet und den kleineren vom größeren Abgezogen oder so
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 November 2006
    #2
    k = tangens(alpha)
    d.h. da du k (die steigung gesehen von der abszisse = x-achse) hast, dürfte das ein leichtes sein :zwinker:

    btw: falls du die normale auf eine gerade brauchst, wäre das knormal = 1/k :smile:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #3
    Ähm,sorry aber damit kann ich nix anfangen...ich weiß weder was ne Abszisse is noch was k mir sagen soll....*verwirrt bin*:kopfschue

    Edit....achso k= tan(alpha)....wir ham des k glaub immer m genannt aber dennoch bringt mich das nicht weiter



    Nochmal edit:
    ich glaub ich habs:
    wenn ich k in tan(alpha) einsetz für beide gleichungen hab ich ja deren winkel zur x-achse.....

    und dann die beiden winkel voneinander abziehen...das wars schon?

    wie geb ich das mit k=tan(alpha) im Taschenrechner ein?damit der des rechnet?
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 November 2006
    #4
    naja ich hatte doch geschrieben, dass die abszisse die x-achse ist (rechtsachse, horizontale achse?) :zwinker:

    k ist die steigung der geraden, d.h. bei
    f(x)= y = 3x - 2
    ist k 3 und bei
    f(x)= y = (1/2) x + 1
    ist k gleich 1/2

    und von den beiden werten den tangens, dann hast du zwei winkel und kannst den eingeschlossenen winkel berechnen :zwinker:

    edit: ja das unterscheidet sich... ich sehe die allgemeine form einer linearen funktion (=gerade) als y = k*x +d :smile:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #5
    Wir ham des halt mit y= m*x + c gelernt....des hat mich gschwind verwirrt...
    wie geb ich n des in taschenrechner ein?
    Weil tan ( k) geht ja net....
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 November 2006
    #6
    hmm, keine ahnung was du für einen taschenrechner hast? das ist da meistens recht unterschiedlich :zwinker:

    edit:
    ja :zwinker:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #7
    ICh hab so nen Grafischen Taschenrechner von Texas instruments...

    Hm oder kann ich des au im kopf machen? ich hab nämlich keinen blassen schimmer von mathe...(letztes jahr 5 im zeugnis)

    also wenn ich den winkel von y=3x -2 berechne...
    k= 3
    3= tan(alpha)

    und wie komm ich zu dem winkel alpha?
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 November 2006
    #8
    am besten mit dem taschenrechner :tongue:

    ja mit dem graphischen teil gibts doch sicher irgendwo einen knopf für den tangens... oder auch eine auswahl für alle trigonometrischen funktionen (sin, cos, ..). ansonsten lies die anleitung deines taschenrechners :zwinker:

    du solltest in mathe besser mal mehr lernen als bisher :tongue:

    tan(alpha) = 3
    dazu brauchst du die umkehrfunktion des tangens (auf meinem taschenrechner wäre das dann mit "tan^(-1)" bezeichnet, evtl hast du auch eine funktion für den arcustangens, so heißt die nämlich). und da tippst du dann den wert (in diesem fall "3" ein)

    nichts für ungut... aber das ist dann doch eher stoff aus der 9. klasse? (... ich gehe zwar auch auf eine schule mit üblem schwerpunkt auf mathe.. aber sowas lernt man doch überall?) :zwinker:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #9
    Ja aber wenn ich des eintipp kommt kein winkel von 31,56° raus sondern 1,249
    hab den tan^-1 benutzt ...also so sahs dann im TR aus:
    tan^-1 (3) = 1.249045772

    Kapier ich net:kopfschue

    Ja hab seit der 9.Klasse ne 5 in mathe...*g* hab die 11.Klasse wiederholt und hatte im zweiten jahr ne 3 im zeugnis....naja und jetzt hab im letzten mathe test leider nur 4Notenpunkte gehabt...(note 4-)

    So langsam geb ich die Hoffnung auf...Trigonometrie hab ich noch nie verstanden....gott sei dank is das nur n kleines Thema in der Klausur...Wachstum, Folgen und vollständige Induktion geht ja noch...
     
  • horizon
    horizon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    226
    101
    0
    vergeben und glücklich
    7 November 2006
    #10
    du hast den winkel in einer anderen maßeinheit berechnet (ich nehme mal an, im bogenmaß - einheit radiant, kürzel RAD). du musst das "normale" winkelmaß stellen (ein kreis hat 360°, das ist bei den TI-rechnern meist mit "DEG" beschrieben. und dann dürftest du dein ergebnis haben :zwinker:
     
  • Knutscha
    Knutscha (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.220
    123
    7
    nicht angegeben
    7 November 2006
    #11
    Daaaaaaaaaaaaaaaaanke, jetzt hab ichs endlich....du bisch meine Rettung :zwinker: :herz:

    ohje wie peinlich:schuechte
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste