Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schulabschluss... wie wichtig ist das Abi?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Hitchhiker, 13 Juni 2006.

  1. Hitchhiker
    Gast
    0
    Hallo,

    erstmal danke fürs reinklicken.
    Ich stehe momentan vor einer wichtigen Entscheidung und würde mich freuen, mal paar Meinungen dazu zu hören.

    Ich bin in der 12.Stufe aufm Gymnasium und werde, wenn ich dieses Jahr nicht (freiwillig) wiederhole, die nötige Punktezahl für die Zulassung wohl nicht erreichen.

    So wie es momentan ausschaut, würde ich zwar in die 13 versetzt werden, aber das hätte zur Folge, dass ich die wenigen Punkte aus diesem Jahr (insb. in den LKs) mitschleppe.

    Mein Lehrer meinte, ich soll das Jahr am besten freiwillig wiederholen...

    Jetzt stehe ich vor einem Problem.
    Zum einen hört und weiss man ja, dass man mit dem Abitur eigentlich alle Wege offen hat und es nicht schaden kann.
    Auf der anderen Seite hab ich 0 Bock das Jahr nochmal zu wiederholen, weil ich endlich auf meinen eigenen Beinen stehen möchte und ganz einfach keine Lust mehr auf Schule habe.

    Heisst, ich würde mich momentan so entscheiden, dass ich die 13 noch mache und versuche evtl. die Punkte noch zu bekommen und wenns nicht klappt wars das halt. Mag jetzt irgendwie dumm klingen, ist es aber nicht.

    Wenn überhaupt, würde ich etwas studieren, was man auch an der FH studieren kann und dafür reicht die Fachhochschulreife.
    Und die hat man nach der 12 + evtl. anschl. Ausbildung.

    Das stimmt doch soweit, oder?

    Meine Frage an euch ist jetzt, wie wichtig mir das "abi auf dem papier" noch werden könnte... heisst ist das für den Arbeitgeber wirklich so ein großer Unterschied, ob da steht Abitur oder Fachhochschulreife?

    Ich mein, es ist nich so, dass ich dumm bin *g*, aber ich hab einfach keine Lust mehr auf Schule.
    Ich bin mir auch sicher, dass ich die Punkte holen würde, wenn ich wiederhole, aber ich möchte ganz einfach nicht mehr.

    Es kann doch auch nicht sein, dass man keinen Job findet, nur weil man kein Abi hat. Wenn man wirklich was kann, findet man doch auch den Job, den man gerne ausüben möchte, oder sehe ich das falsch?

    Postet bitte alles was euch einfällt (Erfahrungen, Meinung zu meiner Entscheidung etc.) - meine Entscheidung muss morgen stehen (hab auch heute morgen erst davon erfahren...).

    Liebe Grüße und Danke für jede Hilfe
    Hitchi :smile:
     
    #1
    Hitchhiker, 13 Juni 2006
  2. User 41942
    Meistens hier zu finden
    1.060
    133
    83
    nicht angegeben
    Abi ist verdammt wichtig. Damit hast du wesentlich mehr Auswahl und viel bessere Chancen auf einen tollen Job. Mach das Jahr nach, bei einer Lebenserwartung von 80 Jahren ist 1 zusätzliches doch nicht so tragisch.Also Kopf hoch
     
    #2
    User 41942, 13 Juni 2006
  3. -Luna-
    -Luna- (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    462
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kann zwar selbst dazu nicht sehr viel sagen (habe "nur" Realschulabschluss) und ich muss sagen auch mit einem Realschulabschluss kann man heute noch "gute" Berufe ausüben.. Es kommt halt drauf an in welche Richtungen du gehen möchtest.. In vielen braucht man ja nicht unbedingt Abi. Ich glaube man hat die Fachhochschule nach der 12 Klasse auch ohne eine Ausbildung dazu zu machen.
    Aber mit Abi hast du schon viel mehr Möglichkeiten. Aber das ist ischlussendlich deine Entscheidung.
     
    #3
    -Luna-, 13 Juni 2006
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Also so wie's aussieht, hast du ja jetzt relativ schlechte Noten, d.h. wenn du jetzt abgehen wüprdest, hättest du eine schlechte Fachhochschulreife. Du solltest bedenken, dass sich FHs auch ihre Studenten aussuchen, also werden sie die möglichst besten nehmen, von daher fällst du wahrscheinlich raus.
    Wenn du in irgendeiner Hinsicht studierne willst, dann hol mindestens die zwölfte nach,damit du eine gute Fachhochschulreife hast!
     
    #4
    SexySellerie, 13 Juni 2006
  5. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Wenn man kein volles Abitur hat, ist das nicht weiter tragisch. Wenn du auf eine FH gehen willst reicht dir ja eh das Fachabi. Allerdings hat SexySellerie recht damit, dass es dann wenigstens ein gutes sein sollte. Da geht es meist nur nach NC ob du genommen wirst oder nicht. Wenn du also studieren willst, solltest du dieses eine jahr auf jeden fall wiederholen, wenns dir auch ne gute ausbildung tut, kannst du dich ja parallel dazu mal bewerben und schauen wie hoch deine chancen sind etwas gutes zu bekommen.
     
    #5
    User 12370, 13 Juni 2006
  6. ElSanto
    ElSanto (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    nicht angegeben
    Hm würde dir empfehlen mach das Abi AUF JEDEN FALL, selbst wenn du am Ende mit einem schlechten Abi raus gehst, hast du insgesamt danach immer noch bessere Chancen also ohne! Glaub mir, du wirst dir irgendwann in den Ar*** beißen dass du es nicht auf das eine Jahr hast ankommen lassen...
     
    #6
    ElSanto, 13 Juni 2006
  7. Tamachan
    Tamachan (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab meine fachgebundene Hochschulreife an einer Fachoberschule gemacht. Da spart man sich nämlich ein Jahr – und wenn man sowieso nicht an die Uni sondern „nur“ an eine FH will ist das sicher eine gute Lösung!

    Aber wenn Du keinen Bock mehr auf Schule hast, dann würd ich mir auch das mit dem Studium überlegen. Weniger lernen muss man da nämlich eher nicht :zwinker: Du kannst natürlich einfach ne Pause zwischen dem Abi und dem Studium einlegen und ein bisschen arbeiten – das wird dir außerdem gleich als Wartesemester angerechnet.

    Allgemein braucht es für ein Studium entweder die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife. Ausnahmen gibt es – da musst Du Dich aber speziell informieren (z.B. gibt es die Möglichkeit ein Sportlehrer Studium sowohl mit als auch ohne Abi zu absolvieren – unterscheidet sich danach allerdings im verliehenen Titel. Auch bieten einige Unis oder FHs inzwischen Eignungstests an – da kenn ich mich aber leider nicht so aus).
     
    #7
    Tamachan, 13 Juni 2006
  8. Rylor
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Verliebt
    Also das Abi hat schon eine gewisse Bedeutung, aber ist auch nicht alles im Leben... aus Erfahrung weiß ich, das Beziehungen genau so wichtig sind. Wenn du die richtigen Leute kennst, stehen dir gleich schon mal mehr Türen offen. Ich würd auf jeden Fall auch gucken das du das Jahr wiederholst und versuchst das Abi zu machen, is ja kein Beinbruch. Du bist schon so weit gekommen, warum also jetzt "aufgeben" ?
    Was willst du denn studieren, hast du da schon eine Idee? Weil für viele Sachen ist ein Fachabi ja auch gut...

    Rylor
     
    #8
    Rylor, 13 Juni 2006
  9. Hitchhiker
    Gast
    0
    Naja, die Noten sind weder schlecht, noch sonderlich gut.
    Ich hab halt nicht wirklich viel gemacht, aber trotzdem noch genug um durchzukommen.
    Das einzige Problem ist, dass ich einen LK nun zum zweiten Mal im Defizitbereich habe und somit fehlen mir bei den LK Punkten nun noch 20 Punkte, was zuviel ist.
    Die müsste ich jetzt auf zwei LK's in einem Halbjahr aufholen.
    Heisst in beiden 2- stehen.
    Ist zwar nicht unmöglich, aber verdammt schwer.

    Aber wenn ich die 12 jetzt wiederholen sollte, könnte ich auch das halbe Jahr 13 noch mitmachen. Sonst wär das ja total sinnlos gewesen.
     
    #9
    Hitchhiker, 13 Juni 2006
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Nun ja ein durchschnittliches Abi öffnet dir auch keine Türen! Mit nem abi von 2,6 konnte meine Schwester nicht das studieren was sie wollte-> Sozialpädagogik. also hilft dir das Abi da auch nicht viel. mach dein Fachabi und studiere dann das was du machen wilsst auf ner FH. Nach dem Studium wird dich kein Mensch mehr fragen ob du vorher abi hattest.
     
    #10
    Tinkerbellw, 13 Juni 2006
  11. Arwen81
    Arwen81 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es alles andere als schlimm ist wenn man die 12 wiederholt.
    Ich hab es damals auch freiwillig gemacht. Bei mir war es quasi wie bei dir. Hätte es auch direkt in die 13 geschafft, aber dann hätte ich mir nichts schlechtes mehr leisten können. Und deswegen hatte ich mich entschieden die 12 einfach nochmal zu machen und ich bereue es nicht. Hab mich etwas verbessern können und hab das Abi dann auch geschafft.
    Und was ist schon 1 Jahr? Das ist doch locker machbar und auch aushaltbar. Und dann gibt es auch nichts zu bereuen, von wegen hätte ich es mal doch gemacht und so weiter...
     
    #11
    Arwen81, 13 Juni 2006
  12. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Ick hab in der 12. auch gedacht, dat ick dat Abi nich schaff. Und siehe da, ick hab mich, nachdem ick fast rausgeflogen wär, in der 13. nochma n kleines bisschen zusammengerissen (hatte auch absolut keinen Bock mehr) und siehe da: Hab mein Abi.
    Zwar auch nur mit 3,2 aber besser als nix.
    Also eventuell könntest du`s auch ohne Wiederholen schaffen.
     
    #12
    Ramalam, 13 Juni 2006
  13. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Ich brauchte nicht im geringsten irgendein Abi.
    Ich habe damals meine Schule abgebrochen, also habe nicht ganz die 10. Klasse in der Realschule zuende gemacht, wegen persönlichen Problemen, und habe einen Hauptschulabschluss.

    Trotzdem habe ich meinen Traumberuf bekommen, einfach weil ich mich als sehr interessiert, geschickt und erfahren erwies. Das Zeugnis hat niemanden interessiert, und das finde ich sehr gut. Man bekommt so seine persönliche Chance, wie man als Mensch mit seiner Arbeit ist, nicht unabhängig von irgendwelchen früheren Schulnoten.

    Gut, es kommt auch darauf an, was man für einen Beruf machen will. Als Bankfrau hätte ich keine Chance gehabt, aber dieser Beruf finde ich äußerst langweilg und öde. Nichts für mich :tongue:

    Ich will damit sagen, es ist immernoch eine Relativ-Sache. Bei mir war es total anders, und zwar total positiv.

    Außerdem sind alle Arbeitgeber verschieden. Manche beurteilen Menschen nach Schulnoten (was trotzdem nichts über den Mensch aussagt). Andere wollen einen nach seinem Wesen beurteilen, wie man persönlich ist und besser kennenlernen. Und so war MEIN Arbeitgeber, ein "Menschen-Mensch".

    Die Aussage "Man braucht heute Abitur" ist zwar weit verbreitet, aber äußerst übertrieben. Sowas setzt unerfahrene Leuten unter Druck.

    Also keep cool.

    Ist eben meine persönliche Meinung.
     
    #13
    Viktoria, 13 Juni 2006
  14. pingu
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich würde auch empfehlen, das Abitur auf jeden Fall zu machen. Entweder indem du dich nochmal wahnsinnig zusammenreißt und deine fehlenden Punkte aufholst oder indem du wiederholst und dir einen etwas günstigeren LK suchst in welchem du dann nicht mehr unterbelegst.

    Hau rein! Das sollte dir das ABI und deine Zukunft wert sein :zwinker::smile:
     
    #14
    pingu, 13 Juni 2006
  15. Canis lupus
    Verbringt hier viel Zeit
    356
    101
    0
    Single
    Mit dem Abi stehen dir jedenfalls mehr Möglichkeiten zur Verfügung.Soviel ist klar,aber wenn du schon weisst,dass du auf eine FH willst,dann würdest du mit der FH-Reife zumindest ein Jahr sparen.Die Voraussetzung dabei ist aber,dass du dein FH-Studium um jeden Preis durchziehst.Wenn du es abbrichst,stehst du am Ende mit der Fh-Reife wesentlich schlechter als ein Abiturient da.

    Off-Topic:
    Das Thema darf ich nämlich gerade durchmachen und ich kann dir gleich sagen,dass ich mein Fh-Reifezeugnis inzwischen als Klopapier verwenden könnte,weil es mich nicht mehr weiterbringt.Die abgebrochene Studienzeit zusammen mit dem einem Jahr Fachoberschule waren verschwendete Jahre und die negativen Auswirkungen werd ich nun ewig mit mir rumschleppen.
     
    #15
    Canis lupus, 13 Juni 2006
  16. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    also ich war in etwa einer ähnlichen situation wie du...
    in der 12 wäre es sehr knapp mit der zulassung geworden, daher wurde ich genötig zu wiederholen. hatte ich auch keinen bock zu

    hinterher stellte sich raus, dass es das beste war, was mir passieren konnte!

    (sollte ich jetzt allerdings aufn letzten drücker doch noch die prüfungen versemmelt haben, hätt ich aber keinen bock, nochmal zu machen *g* )
     
    #16
    fractured, 13 Juni 2006
  17. electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die FH Reife hast du auch nicht sicher. Je nachdem aus welchem Bundesland du kommst. Bei manchen müssen dafür gewisse Vorraussetzungen erfüllt werden, was Punkte in den Hauptfächern usw etc angeht. Das kannst du aber in der Schule ausrechnen lassen, dann kriegst du so eine Bescheinigung über den abgeschlossenen "theoretischen Teil" der Fachhochschulreife.

    Würd einfach das Jahr nochmal machen und dann bischen ranklotzen. Abi ist halt Abi.
     
    #17
    electrolite, 13 Juni 2006
  18. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also mein Bruder ist Chef eines Unternehmens und er hat mir mal berichtet, dass Bewerbungen ohne Abitur im Normalfall direkt mal rausfliegen, obwohl man theoretisch für die Ausbildung kein Abitur aus Vorraussetzung benötigt. Meine Schwester, Angestellte beim Augenoptiker (also auch kein Beruf, wofür man offiziell Abi braucht), hat mir über die Bewerbungen bei ihr das selbe erzählt. Der Markt wird einfach überflutet mit Schulabgängern, man liest die Zahlen täglich, zich Bewerber, viel zu wenig Stellen. Die Leute kommen top qualifiziert, gute Abschlussnoten, später mal ein top Uni(!)abschluss und trotzdem schlagen sie sich erstmal ein paar Jahre mit Praktika herum.
    Mensch, tret dich selber mal in den Arsch und zieh das Abi durch. Es ist keine Phrase, dass einem dann alle Türen offen stehen, das ist Fakt. Du weißt nie was kommt. Mein Cousin hat damals auch gedacht ohne Abi gehts, hat auch ne Ausbildung gemacht und jetzt bekommt er mit, dass er zu schlechte Chancen hat und zu schlecht bezahlt wird, tja, nun würde er gern was studieren (oftmals bietet sich das an, wenn man bereits im Berufsleben steht, so als Weiterbildung!!), aber dazu müsste er erst Abi nachmachen und ich sag dir, das ist erst richtig Arbeit.

    Mein Bruder sagte einmal dazu "Man kann sein Leben nicht rückwärts leben", also du bist jung und scheiß auf das eine Jahr. Irgendwann (und das versichere ich dir) bist du heilfroh, wenn du es gepackt hast.Arbeite hart und sei stolz auf dich in 2 Jahren.
     
    #18
    Chococat, 13 Juni 2006
  19. büschel
    Gast
    0
    *häkchen drunter mach*
     
    #19
    büschel, 13 Juni 2006
  20. HugoSanchez
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    103
    7
    Single
    Mach das Abi mal lieber. Vielleicht hast du nach der Schule doch kein Bock auf ne Ausbildung und willst gleich studieren...
    Ein gutes Abi brauchst du in vielen Fällen sowieso nicht, außer als Türöffner für Studiengänge mit hohem NC.
    Also an meiner Abschlussklasse verdienen die mit schlechtem Abi im Schnitt heute sogar besser als die einstigen Klassenstreber :grin:
    Da könnt ich so einige Beispiel nennen....:drool:
     
    #20
    HugoSanchez, 13 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schulabschluss wichtig Abi
cat_women
Kummerkasten Forum
13 Dezember 2015
9 Antworten
melighghgh
Kummerkasten Forum
12 Mai 2015
8 Antworten
Josh37c
Kummerkasten Forum
7 Mai 2014
13 Antworten