Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schuldgefühle

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kleineskekschen, 17 Januar 2007.

  1. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    ich bin seit nun 10 monaten mit meinem freund zusammen und sehr glücklich mit ihm..er ist genauso wie ich mir einen freund immer vorgestellt habe..verantwortungsbewusst, liebevoll ect. und noch dazu sieht er gut aus..was ja das i-tüpfelchen der sache ist..

    vor meinem jetztigen freund war ich 1 1/2 jahre auch mit jemandem liiert..eigentlich waren wir grundverschieden..er war als baby von seiner mutter verlassen worden, wuchs also bei einer Zieh-mutter auf , was mich sein verhalten des öfteren entschuldigen lies. Er wuch s komplett falsch auf..hatte kaum Manieren und war absolut schwer zu verstehn..er war oft aggressiv (nur nach Konsum von Alkohol allerdings) ich verbot ihm drogen zu nehmen und er hielt sich auch dran da ich sonst nicht mit ihm zusammen beiben würde..es lief dann eine zeit lang ziemlich gut und gab es eine warmherzige Seite an ihm, die er nur bei mir rauslies..er war kein schlechter mensch..hatte aber vor mir nie wirlklich liebe erfahen und auch vor mir nie jemanden geliebt..ich war dann die ausnahme

    da wir doch sehr verschieden waren und ich ihn einfach irgendwann aufgab*er war sehr schwierig, ich weinte oft* hab ich ihn verlassen..darauf gings zu boden mit ihm..ich war seine stütze..sein halt..er fühlte sich nicht nur wohl bei mir, er brauchte mich rätlich. aber ich liebte ihn nicht mehr..2 wochen nach dem schluss machen (ich war grad auf Ski-Urlaub) erfuhr ich telefonisch dass er im Knast gelandet war *schock* (irgendwas wegen drogen, genau fand ich es nie heraus) er war 10 monate im Gefängnis..während dieser Zeit lernte ich meinen jetzigen SCHATZ kennen..ich verliebte mich schnell und als mein Ex raus kam waren wir schon mehrere Monate zusammen..Natürlich meldete sich mein ex...er will nur freundschaft..einen Kaffee trinken..mehrere male schrieb er mir und versuchte mich zu erreichen..ich hasste ihn nicht..aber ich fühlte mich nicht wohl dabei und wollte keinen Kontakt mehr..auch da mein neuer Freund das nicht wollte*habe ihm alles erzählt*

    Nun ist es eine zeit lang her..er hat sich 2-3monate nicht mehr gemeldet.er hat begriffen dass ich keinen kontakt möchte da ich meinen jetztigen freund nicht verlieren will..das respektierte er (was ich nicht erwartet hätte) aber letzte woche hörte ich von einem bekannten den ich zufällig traf dass er tief gesunken ist..drogen nimmt ect. und jetzt hab ich schuldgefühle

    ich hoffe es ist nicht wegen mir..ich denke momentan viel daran dass ich vl schuld bin..und ihn nicht hätte aufgeben solln..aber ich wollte doch auch nur glücklich sein..

    ich empfinde mitleid mit ihm..wie kann ich zur inneren ruhe finden?
    wie seht ihr das?

    ich bin ein sehr sensibler und einfühlsamer mensch..das ist vl ein wichtiger Fakt.
     
    #1
    kleineskekschen, 17 Januar 2007
  2. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Vielleicht hättest du den Kontakt auf rein freundschaftlicher Basis weiterlaufen lassen können. Dann hättest du immer noch für ihn da sein können. Wenn dir das etwas bedeutet und du es möchtest.

    Generell hast du absolut keine Schuld.
    Versaut man sein eigenes Leben, ist kein anderer dran Schuld.
    Wärst du bei ihm geblieben, dann hättest du drunter gelitten.

    Mach dir keine Vorwürfe, er ist Eigenverantwortlich und niemand kann das für ihn übernehmen.

    lg Jana
     
    #2
    BeastyWitch, 17 Januar 2007
  3. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    ja ich weiss du hast ja recht..aber ich frage mich nur..ich mein ich hätt ja sonst evtl kontakt (Freundschaft) gehalten..aber mein Freund wollte das eben nicht und das respektierte ich voll..ich mein für ihn ist er ja auch nur mein ex der im knast war..und er macht sich nur sorgen was ich total verstehe..und darum hab ich die freundschaft auch nicht beibehalten
     
    #3
    kleineskekschen, 17 Januar 2007
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich seh' das auch so. Du bist nicht seine Mutter und verantwortlich für ihn. Er ist erwachsen und muss die Verantwortung für sein Leben selbst tragen.

    Ich hätte an deiner Stelle einer Freundschaft ebenfalls nicht zugestimmt. Das hätte nur zu Stress mit deinem Freund geführt und vermutlich hätte es eh nichts gebracht.
     
    #4
    User 18889, 17 Januar 2007
  5. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Völlig richtig.

    @TS: Du bist nicht verantwortlich für das, was dein Ex nach (oder selbst während) eurer Beziehung macht. Dass ist ganz allein sein Ding und das musst du dir selbst klar machen. Dich trifft da nämlich absolut keine Schuld.
     
    #5
    Mephorium, 17 Januar 2007
  6. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Das finde ich auch überhaupt nicht schlimm.

    Du hast dich ja auch nicht umsonst getrennt und hast einfach mit ihm und der Beziehung abgeschlossen.

    Du darfst dir da wirklich nicht die Schuld geben und immer wieder drüber nachdenken.

    Du hast dein eigenes Leben und kannst ja nicht dein Leben lang auf deinen Ex aufpassen. :zwinker:
     
    #6
    BeastyWitch, 17 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schuldgefühle
aloysia
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 August 2016
3 Antworten
Marijane
Beziehung & Partnerschaft Forum
18 November 2015
9 Antworten
miss97
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Oktober 2015
24 Antworten