Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schulprobleme die das Leben schwer machen!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von NeonRöhre, 2 August 2005.

  1. NeonRöhre
    Gast
    0
    Hallo,

    Vor 2 Jahren ist mein Vater verstorben, seitdem habe ich heftige Probleme in der Schule(Gymnasium), sprich: Ich habe die 9. Klasse wiederholt und muss jetzt( bin in der 10) eine Nachprüfung im Fach MAthematik machen. Mein Zeugniss besteht aus 2 fünfen in Chemie und Mathe und lauter vieren, bis auf Informatik und Sport. Jetzt habe ich das Problem das ich trotz lernens, den Mathestoff nicht verstehe. Es geht einfach nicht in meinen Schädel rein. Eine nachhilfe habe ich ja, aber es geht trotzdem nicht.(nachhilfe ist sehr gut in Mathe) ich habe nurnoch 3 Wochen Zeit in den Ferien, jedoch sehe ich das nicht sehr Positiv. ich habe Angst, einfach nur Angst das ich mein Leben versaut habe. ich möchte nicht nocheinmal ein Jahr wiederholen. Lieber eine arbeit suchen oder etwas anderes, aber wer nimmt einen solchen Blödmann wie mich, der schlecht ist in der Schule? Niemand, richtig. Für die berufsschule habe ich mich angemeldet, jedoch stehe ich nur auf der Warteliste, da sie voll sind.

    Ich bin richtig verzweifelt und immer wenn ich daran denke, muss ich weinen.
    Manchmal möchte ich garnicht aufwachen.
    Was schlechte Noten alles ausmachen können...

    Was soll ich tun???
    Bitte Antwortet mir :frown:
     
    #1
    NeonRöhre, 2 August 2005
  2. Biestig
    Biestig (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    234
    103
    1
    vergeben und glücklich
    bin kein psychologe, aber du solltest vielleicht mal mit nem arzt drüber reden....

    ich würde die schule net verlassen, mit schulabschluss ist es schwer ne stelle zu finden, ohne ist es fast unmöglich!!

    Noch hast du es nicht versaut,es gibt noch die möglichkeit in die real zu wechseln, oder?

    Frag irgendwelche Vertrauenslehrer, dafür sind sie da!

    Lg und viel Glück
    Biestig
     
    #2
    Biestig, 2 August 2005
  3. ankchen
    Gast
    0
    hallo du,

    *also erstmal kurz in der vergangenheitskiste rumwühl*

    bin in der 9ten auch hängen geblieben und in der 10ten gings langsam
    berg auf.....

    mathe ist sowieso n fall für sich.
    entweder man kanns oder nicht....

    und ich konnte bzw kanns nicht.
    und den ganzen kram kurvendiskussion wahrscheinlichkeitsrechnung usw
    wer braucht das denn bitte im normalen leben?!

    man muss immer mehr machen bzw lernen als andere...
    aber das macht einen stark...

    nicht aufgeben!!!
    und auf jedenfall deinen abschluss machen :!:
     
    #3
    ankchen, 2 August 2005
  4. ECMusic
    Gast
    0
    Bleib definitiv am Ball!!! Ich kenn deine Situation gut... Und ich sag dir, man kommt immer irgendwie wieder auf die Beine!!!
    Kopf hoch!!
     
    #4
    ECMusic, 2 August 2005
  5. Hitchhiker
    Gast
    0
    Hey, nicht aufgeben!

    Du solltest dir auf jeden Fall überlegen, zu einem Psychologen zu gehen.
    Ich weiß, das klingt dumm und ich würde mir auch ziemlich blöd vorkommen da auf der Matte zu stehen, aber seinen Vater zu verlieren und das in deinem Alter ist doch schon sehr heftig und das verarbeitet man nicht mal eben so.

    Ich habe den Eindruck, das bei dir ein großes Loch entstanden ist und du da nur sehr schwer alleine rauskommen kannst. Und deine schulischen Probleme hängen stark damit zusammen. Hast du eine feste Vorstellung davon, was du nach der Schule machen möchtest? Du musst dir Ziele stecken und das erste Ziel sollte es sein, die Mathe Nachprüfung zu meistern. 3 Wochen, das sind 21 Tage, 504 Stunden oder 30240 Minuten. Das ist ne Menge Zeit und du bist ja auch nicht auf den Kopf gefallen, sonst hättest du es nicht soweit geschafft.

    Du darfst nur nicht den Kopf hängen lassen

    Schau dir die Aufgaben immer und immer wieder an. Irgendwann wirst du da doch schon durchblicken wie der Hase läuft. Wenn du dich nur lang genug mit den Sachen beschäftigst, kannst du alles verstehen :zwinker:
    Bei dir hängt der Frust auch noch ein wenig tief, dass dein Zeugnis nicht so gut ausgefallen ist und das kratzt am Selbstbewusstsein, aber ich kenne viele Leute, die in der Schule nicht wirklich gut sind, sich im Leben aber sehr viel besser zurecht finden, als die, die gut sind.

    Du musst wissen, was du machst, aber die Schule jetzt abzubrechen, wo du soweit gekommen bist, ist doch eigentlich dumm. Zumal du die 10 ja noch nicht geschafft hast und du mit dem Abschluss der 10 einen andern Schulabschluss hast, als ohne.

    Bei mir gibts auch immer wieder Zeiten in denen mir die Schule gehörig auf den Nerv geht und man fragt sich sowieso die ganze Zeit, wofür man den ganzen Quatsch braucht und macht, aber dann denke ich immer daran, dass es mir doch eigentlich sehr gut geht. Ich habe Essen, Trinken, ein Dach über dem Kopf und beschwere mich über die Schule. Lächerlich :zwinker:

    Also es gibt jetzt 4 Dinge die du machen solltest:
    1. Mathe lernen
    2. Mathe lernen
    3. Mathe lernen
    4. Mathe lernen

    Selbst wenn du es nicht schaffen solltest, hast du doch auch nichts verloren. Gut ein Jahr in den Wind geschossen, aber ich glaube nicht, dass dir dieses Jahr im späteren Leben irgendwann fehlen wird :zwinker:

    Wen würdest du als Chef bevorzugen?
    Jemanden der ein Jahr älter ist und einen guten Schulabschluss hat, oder jemanden der ein Jahr jünger ist, aber einen schlechten Abschluss hat?

    Mach deinen Schulabschluss, dann hast du auch was, worauf du stolz sein kannst :zwinker:

    Also viel Erfolg und Kopf hoch,verdammt :grin:
     
    #5
    Hitchhiker, 3 August 2005
  6. NeonRöhre
    Gast
    0
    Schaff ichs nicht, hab ich ja einen Abschluss da ich 10 Jahre in der Schule war, nämlich Hauptschulabschluss. Eine Möglichkeit wäre eben auf die berufsschule zu warten bis nächstes jahr und bis dahin ein Praktikum o.ä. zu machen. Dort hätte ich dann 3 Jahre Schule und hätte Fachabitur soweit ich mich Informiert hätte.

    Also ich habe schon einen Abschluss. so ist das nicht
     
    #6
    NeonRöhre, 3 August 2005
  7. Hitchhiker
    Gast
    0
    Hmm keine Ahnung...
    ich mein das war bzw. ist ein Unterschied, ob du die 10 schon fertig hast, oder nicht. Hab mich aber nie wirklich damit beschäftigt, da für mich immer klar war, mindestens bis Ende 11 weiterzumachen. Und jetzt wo ich in die 12 komme mach ich die 2 Jahre eben noch fertig :zwinker:

    Naja, wie gesagt... wenn du weißt, was du später machen möchtest und dafür Fachabitur ausreicht, wärs eine Überlegung wert.
    Und du solltest dich vorher auch erkundigen, wieviele Arbeitslose momentan in deinem Wunschberuf vorhanden sind.

    => http://berufenet.arbeitsamt.de
     
    #7
    Hitchhiker, 3 August 2005
  8. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Vielleicht lernst du falsch?
    Mathe ist zugegebenermaßen für die meisten Leute ziemlich schwierig, nur ich bin mal ehrlich, ich habe nie was in Deutsch verstanden. Nachdem dieser Interpretationsmist dann auch noch in Englisch dran kam, flog ich auch da nur noch im Tiefflug eine Hand breit überm Abgrund.

    Einen Roman kannst du von der ersten Seite bis zur letzten durchlesen. Einfach so. Das ist sogar die einzige Möglichkeit, den Inhalt kennenzulernen! DANACH kannst du erst anfangen, darin rumzufuhrwerken und zu interpretieren etc, WENN DU WILLST!

    Mit nem Mathebuch geht das nicht. DU kannst nicht einfach auf der ersten Seite anfangen und auf der letzten aufhören. Beziehungsweise, es ist nicht ratsam.
    Wenn du das Buch jetzt komplett lernen mußt, solltest du dir erstmal jedes Kapitel anschauen, und dich fragen, was da gemacht wird. So wirst du bei Wurzeln, Exponentialrechnung und Logarithmen Formeln der Art 2³=8 sehen. Dann solltest du dir erstmal die verschiedenen Kapitel ansehen:
    Wurzeln helfen, wenn man die 2 nicht kennt, also beim Lösen von x³=8
    Exponentialrechnung beschäfigen sich damit, das ganze überhaupt auszurechnen, also 2³=x.
    Und Logaritmen helfen dir weiter, wenn die die 3 nicht kennst.

    Vielleicht machst du dir so ein Sterndiagram: In die Mitte a^b=c, und dann rings rum die drei Rechenarten. Und an die Rechenarten kommen dann später die Gesetze dran.

    Auf diese Weise erhälst du erstmal ne Struktur, denn wenndu von vornherein einfach nur Formeln kloppst, rennst du gegen ne Wand, denn da gibt es keinen Handlungsfaden, der sich von vorn bis hinten durchzieht. Vielmehr ist das so ne Sternstruktur, denn von nem zentralen Problem, also a^b=c gehen unmittelbar erstmal 3 Kapitel in unterschiedliche Richtungen weg, und jedes für sich teilt sich noch weiter auf.

    Nachdem du solche Strukturen erkannt hast, kannst du dich weiter damit beschäftigen und das vertiefen. Evtl. lernst du in der Sternstruktur auch erstmal schalenmäßig von innen nach außen, also nicht jedes Kapitel nacheinander, sondern von jedem Kapitel erstmal nur ein Stück, und dann nach und nach weiter.

    Dein Nachhilfelehrer kann dir bei der STrukturierung sicher helfen.

    Nochwas:
    Wenn wer Nachhilfe bekommt bzw ne Nachprüfung machen muß, hat er selten nur in diesem Schuljahr Probleme. Meist auch schon in den Jahren davor (Laß mich raten, dein Problem in der 9. war u.a. Mathe). Davon muß auch einiges, nicht alles aufgeholt werden! Besonders wichtig, vor allem auf dem Gymnasium, sind Formeln. Denn wenn du die nicht im Schlaf beherrschst, kannst du kurz danach nix mehr - einfach deshalb, weil du die neu gelernten Formeln nciht nach belieben umstellen und in einander einsetzten kannst. Viele Schüler verkrampfen sich darin, an jeder Ecke sich von den bösen Formeln zu lösen und sich ans sichere Ufer der ausgerechneten Zwischenergebnisse zu retten, um so weniger "Formellast" in der Rechnung zuhaben. Einerseits führt das oft dazu, daß die Aufgabe nicht gelöst werden kann, andererseits fehlen dann manchmal einige Erkenntnisse.
    Ein weiteres Problem ist, daß man sich mit Formeln nunmal nicht beschäftigen will, und deshalb eine Formelsammlung hat, die jede Eventualität erfaßt. Was weiß ich, aus der Physik s=0,5*g*t². Viele schreiben sich dann auch direkt auf, wie man aus dieser Formel g oder t erhält, und schwupps - da sind schon drei Formeln! Die Sammlung ist danach dermaßen überfüllt, daß man einerseits den Überblick, andererseits den Mut, sich überblick zu schaffen, verliert. (Natürlich kann und sollte man sich die ein oder andere Formel doch noch aufschreiben)

    Nunja, Mathe ist für die meisten schon ein hartes Stück Arbeit, aber wenn du erstmal ne Struktur hast, gezielt lernst und eine gewisse Grundbasis (mit Formeln um gehen können) hast, dann wird das schon. Allerdings auch nicht von selbst!
     
    #8
    Event Horizon, 3 August 2005
  9. ECMusic
    Gast
    0
    also mein Tip zum Formeln lernen: Karteikarten!!!
    Kriegt man immer wieder gesagt, ich fands immer albern, hab dann aber im Studium festgestellt, dass man so in kurzer Zeit einen Haufen Formeln auswendig lernen kann... Wenn man sich einmal überwunden hat, dann gehts irgendwann wie von selber..
    An deiner Stelle würde ich auch mal mit nem Psychologen über einen Therapieansatz reden, das ist definitv nichts, wofür man sich schämen muss... Wie gesagt, ich kann mich sehr gut in deine Situation reinversetzen, bin selber auch seit über einem Jahr in Therapie, kanst dich auch mal gerne über PN bei mir melden, falls du darüber nicht hier im Forum reden willst...
    Wirf deine Zukunft nicht weg, auch wenn alles im Moment schwer aussieht. Man kommt immer wieder in Situationen, in denen man am liebsten alles hinschmeissen würde... Aber man kan sie immer meistern...
     
    #9
    ECMusic, 3 August 2005
  10. fruchtzwergi
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    nicht angegeben
    ----
     
    #10
    fruchtzwergi, 3 August 2005
  11. NeonRöhre
    Gast
    0
    Ich habe gestern Nacht lange lange Wach gelegen, weil ich nicht schlafen konnte und konnte dementsprechend auch viel Nachdenken über meine Situation im moment. Ich bin darauf gekommen, dass ich eigentlich garnix mit Mathe am Hut habe, Ich kanns halt nicht. Ich möchte jetzt mal behaupten ich habe genausoviel Ahnung von diesem und letzen Schuljahr wie einer der das Schuljahr nicht gemacht hat von Mathe.... Ich bin einfach grottig und folglich war die Entscheidung der Nachprüfung eine bescheidene Idee.
    Bleibt die Frage was mir, nebst nachprüfung und Wiederholen, noch für Möglichkeiten offen stehen.

    Einmal zu Hoffen, das ich eventuell schon nach den Ferien bei der berufsschule aufgenommen werde.
    Andererseits ein langzeitPraktikum zu machen, das ich 1 Jahr bis nächstes Schuljahr machen werde.
    Job suchen? Wer nimmt mich schon :\

    Kennt ihr noch weitere Lösungen?
     
    #11
    NeonRöhre, 3 August 2005
  12. Also hier hinterm Mond (Bayern) ist das so, dass man bei bestehen der 10. Klasse des Gymnasiums sofort einen Realschulabschluss hat...
    Dir ist klar, dass dein Hauptschulabschluss mehr wert ist als ein normaler, da du ja das Gymnasium und nicht die Hauptschule besucht hast? Bei uns hier ist die Berufsschule was, was zu Lehre gehört- nicht zur "normalen" Schule. Meinst du evtl. die FOS (Fachoberschule)? Oder ist das bei dir wieder anders?? :ratlos:

    Übrigens, falls du es nicht schaffst geht die Welt noch lange nicht unter! Ich kann diese Täufelandiewandmaler nicht mehr ab... sicher, es schwer, besonders im ehemaligen Osten Arbeit zu finden, aber unmöglich sicher nicht. Ich habe eine Lehrstelle mit einem, naja, mittelprächtigen Zeugnis der Realschule und hey: Ich hole mein Abi nach... Sicher, dazu braucht Durchhaltevermögen, aber ich habe auch Ziele.
    Wie gesagt: die Welt dreht sich weiter! Setz dich nicht zu sehr unter Druck, damit erreichst du höchstens ein Blackout. Versuche etwas ruhiger zu werden. Ich empfehle Laufen. Ohne Käse... das entspannt und man kann prima nachdenken. Schwimmen und Radfahren sind auch gut, zum Hirndurchlüften. Häng dich in Mathe rein, hey du packst das! Sag mal an, was ihr gerade in Mathe macht, vielleicht können wir dir helfen...

    Ich finde Mathe im übrigen schweine Interessant... Versuche doch mal an ne Aufgabe ran zu gehen wie ein Tüftler: Was habe ich gegeben? Mit welchen Formeln kann ich den Rest ausrechnen? Was ergibt sich daraus? Wo ist welcher Winkel? etc. Mahte ist eigentlich Logik und Verständniss- und etwas Begabung evtl.

    Viel Kraft und Glück
    romanticwriter :zwinker:
     
    #12
    romanticwriter, 3 August 2005
  13. razer
    razer (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Single

    was möchtest du denn später überhaupt machen? hast du dich mal im biz infomiert, beraten lassen? bisher hab ich davon noch nix gemerkt. mit einem hauptschulabschluss so wie du ihn hast und eine praktikum hast du eigentlich recht gute chancen, den kfz-mechaniker o.ä. zu machen. aber nich mit dieser einstellung, wenn du zum perso-chef reinkommst und so anfängst, schmeisst er dich raus bevor du platz genommen hast. mathe kannst du nich, is ok, ich aknns auch nich. mein zeugniss war beschissen ( gym, 12. jahrgang ), mathe 5, englisch, informatik und wipo 4, der rest gerade 3-. trtozdem fang ich nächstes jahr mit der ausbildung zum bankkaufmann an :cool1:
    es häbngt eigentlich von deiner einstellung ab, die is zur zeit aber scheisse. also hör auf so rumzuheulen, überleg mal lieber was du später machen möchtest und kümemr dich um einen praktikumsplatz. dann wird das späte rkeine probleme geben, glaub mir mal :zwinker: . die perso-chefs sitzen aj auch nich erst seit gestern hinterm schreibtisch, auch die wissen das schule dne meisten am arsch vorbeigeht...
     
    #13
    razer, 3 August 2005
  14. NiveaBoy
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    vergeben und glücklich
    halte durch!!

    Wenn du die 10 geschafft hast wird es echt lockerer. Du musst da natürlich jetzt beissen, aber du möchtest ja auch eine guten Schulabschluss haben.
     
    #14
    NiveaBoy, 3 August 2005
  15. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nach der 10 lockerer? In Mathe?

    Mathe ist übrigens NICHTS, was man einfach nicht kann. Entweder weiß man nicht, wie man das lernt, oder man hat nie was getan. Denn während man selbst ein Sachbuch oft einfach duchlesen kann, muß man in Mathe auch mal zum Stift greifen, und rechnen und ausprobieren.

    Von Leuten, die mir mit einem Grinsen im Gesicht erzählen, daß sie Mathe nicht können, und auch noch stolz drauf sind (schließlich gilt das in unserer gesellschaft ja als chic), halte ich nichts.
    (Zitat: Schlechte Noten in Deutsch, Erdkunde, Politik und Geschichte? Böser Junge! Probleme in Mathe und Physik? Ach, halb so wild, ich konnte das früher auch nie!)
     
    #15
    Event Horizon, 3 August 2005
  16. NeonRöhre
    Gast
    0
    Hallo, will mich mal wieder melden was geschehen ist:

    Ich hab noch bis Dienstag "Ferien", Nachprüfung habe ich abgehackt. Ich kriege auch erst Nächste Woche von dem BBZ gesagt, ob ich dabei bin oder nicht, sie müssen schauen wer kommt und wer nicht. Ich war beim Arbeitsamt und die sagten mir ich solle einen Termin mit einem berater machen( hab den nächste woche).
    Trotzdem macht mir meine Mutter die Hölle heiss, sie sagt sie würde kaputt dran gehen zu wissen das ich bald zu hause gammeln werde.
    Auch ich weiss nicht weiter. Trotz des AA Termins bin ich nurnoch ein Wrack. Ich weine täglich, möchte einfach nichtsmehr sehen und wissen. Wenn ich mir überlege ab nächster Woche "nichts" zu sein. Was soll das Arbeitsamtgespräch bringen? Kennt das einer von euch vielleicht? Helfen sie mir bei einer Ausbildungsstelle? Hab ich chancen ein langzeitpraktkikum zu bekommen? Ich muss ja das eine jahr übebrücken, bis ich dann nächstes Jahr aufs BBZ angenommen werde. Nur solange kann ich eben nicht zuhause faul rumsitzen und das will ich auch nicht

    Dank euch
     
    #16
    NeonRöhre, 17 August 2005
  17. echt
    Gast
    0
    hi neonröhre

    tut mir leid zu hören, dass du solche probleme hast.
    aber mitgefühl bringt wenig.
    ich denke du solltest einen arzt aufsuchen, vielleicht kennt dieser einen guten psychologen. so dumm das klingt, aber ich denke du brauchst hilfe.
    am besten du fragst in deiner vertrauten umgebung nach psychologen, denn diese tips sind meist die besten.
    ich wünsche dir viel glück! vertrau dich jemandem an, der dir auch helfen kann.
     
    #17
    echt, 17 August 2005
  18. miezmiez
    miezmiez (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    480
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also, ich kann auch kein Mathe..hab mich aber trotzdem 13 Jahre durchgebissen und musste auch in diesem Fach schriftlich ins Abitur..Stolz bin ich nicht gerade, dass ich dieses Fach nicht verstehe (ich beneide jeden, der dieses FAch versteht!), aber sonderlich schlimm finde ich es auch nicht (aber ich finde es nicht 'chic').. Ich brauchs ja nie wieder und ich bin eigentlich ganz gut durchgekommen, so wie ichs konnte. :zwinker:
     
    #18
    miezmiez, 18 August 2005
  19. zwieselmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.306
    121
    0
    vergeben und glücklich
    mach nen ordentlichen realschulabschluss, du das hilft dir emrh asl mit sonem zeugnis abzugehen, kannst mir glauben...

    ok in mathe hab cih nu gar kein problem, bin acuh auf dem gymi... in meienr familie sind meine opas und meine eine tante schon gestorben, zum glück war ich da noch etwas kleiner...

    aber im ernst...schon mal an eine therapie gedacht? will dich ejtz ni als krnak abstempeln..aber man muss lernen das zu verarbeiten... sonst geht ds ewig so weiter...

    wünsch dir viel kraft und hoffe das du es schaffst
    ganz liebe Grüße
    die zwieselmaus :knuddel:
     
    #19
    zwieselmaus, 18 August 2005
  20. Du wirst nie NICHTS sein... Man kann sich in einer Lehre ebenso als Nichts fühlen- so wie ich momentan. Vielleicht findest ja hier was:

    www.meine-stadt.de
    www2.arbeitsargentur.de (sehr versteckt... aber man kann sich da registrieren, ein Profil erstellen und dann nach passenden Lehrstellen suchen)

    Ich an deiner Stelle würde einen Verwaltungsberuf nehmen, da musst du nicht- wie ich- 10 Stunden stehen, sondern sitzt und kannst im endeffekt "gemütlich" arbeiten...

    Grüße
    romanticwriter
     
    #20
    romanticwriter, 18 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schulprobleme Leben schwer
Shelly5
Kummerkasten Forum
29 Oktober 2016
11 Antworten
dark-shadow
Kummerkasten Forum
9 Januar 2009
8 Antworten
starlight169
Kummerkasten Forum
15 November 2006
13 Antworten