Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schulprobleme

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von NeonRöhre, 9 Mai 2004.

  1. NeonRöhre
    Gast
    0
    Hi Leute ich habe ein echtes Problem und möchte mit jemadnen drüber reden!

    Vor einem jahr ist mein Vater an Krebs erkrankt, das hat mich schon ziemlich mitgenommen. Damit wurde ich sehr schlecht fertig und bin in der Schule abgesakt, sprich. Bin mit zwei fünfen( Mathe,Französisch) sitzen geblieben... Dieses Jahr ( vor 2 monaten) ist mein Vater gestorben und ich komme garnichtmehr klar. Ich habe 3 blaue Briefe bekommen und habe Angst das ich wieder sitzen bleibe. Ich bin 17 Jahre alt... Wenn ich wieder sitzenbleibe kann ich nichtmehr.... ich werde damit nicht fertig, habe konzentrationsbeschwerden. Ich habe mitbekommen wie mein Vater vor meinen Augen gestorben ist und diesen Moment habe ich immer in meinem Kopf!!!! Was soll ich tuen? Kann ich einen Job kriegen jetzt schon? Kann ich mich "wegschmeißen"?? Habe auchnoch dazu vor 8 Jahren meine Schwester verloren.....

    Bitte helft mir :frown: Ich verzweifle und bin für jeden Ratschlag dankbar...

    mfg
    NR
     
    #1
    NeonRöhre, 9 Mai 2004
  2. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo NeonRöhre.

    Oh je, du Ärmster ... :cry:
    Meine Mutter starb, da war ich 16, auch an Krebs ...

    Irgendwie fühlte ich mich öfter schuldig, hätte ich nicht noch dies, hätte ich nicht noch das (tun sollen/können) ?

    Aber nach ner Zeit ging es schulisch und überhaubt wieder ...
    Bei dir ist das ja noch sehr frisch ...

    Was kann helfen ...
    Denke mal, du wärest so krank gewesen, und hättest einen Sohn.
    Was hättest du gern von ihm gehabt, was hättest du ihm zutrauen können.
    Du warst da, ist das nicht das wichtigste ?
    Es gibt in deinem Alter ja meist Konflikte mit den Eltern, es läuft seltenst alles perfekt.
    Kein wirklicher Grund für Vorwürfe (wenn du dir welche machst).
    Erwachsene wissen meist schon, was in Jugendlichen vorgeht, dass sie eben nicht (re)agieren können, wie ein weiser alter Mann ...
    Und das ist völlig normal !

    Hättest du nun einen Sohn zurückgelassen, was würdest du dir wünschen ?
    Das er sein Leben in die Hand nimmt, dass er sich nicht schuldig oder schlecht fühlt, dass er sein kurzes geschenktes Leben lebt ?
    Aber ab und zu auch an dich denkt ?!

    Was bedeuten würde, dass du durchaus Zeit für Trauer aufwenden solltest ...
    Aber nicht ständig, nicht, wenn es z.B. in der Schule nicht zweckmäßig ist.
    Gestehe dir Zeit Trauer ein, stehe dazu.
    Trauere auch mal bewußt.
    Aber versuche in der Schule, dich daran zu erinnern, dass es für dich und im Sinne deines Vaters völlig ok wäre, zu Hause zu trauern !

    Übervordere dich nun aber nicht, das ist halt ziemlich frisch.
    Ich wünsche dir Kraft, und das du den Faden wieder findest.
     
    #2
    emotion, 9 Mai 2004
  3. Belzebüb
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Verliebt
    Hi,

    das ist ein sehr ernstes Problem. Ich denke, dass dir hier keiner wirklich helfen kann, da nur sehr wenige eine so schlimme Erfahrung gemacht haben und zudem verarbeitet jeder solche Situationen anders.

    Ich versuche es trotzdem mal: Zwei Monate sind keine lange Zeit. Du wirst wahrscheinlich noch eine Weile brauchen, um darüber einigermaßen hinwegzukommen. Es ist auch wichtig, dass du dir Zeit nimmst zu trauern. Rede, wenn möglich, mit anderen, die ebenfalls unter dem Tod deines Vaters leiden. Also deine Mutter, andere Geschwister...

    Du scheinst sehr unter dem Tod deines Vaters zu leiden. Das ist nur allzu verständlich. Ginge mir nicht anders. Ich an deiner Stelle würde mich wahrscheinlich an einen Therapeuten wenden. Ich denke, das könnte dir helfen. Lass dich auf keinen Fall hängen.

    Setze dir Ziele, die du in naher Zukunft erreichen möchtest und die auch erreichbar sind. Beispielsweise dieses Schuljahr zu schaffen. Tu etwas dafür. Wissen deine Lehrer/der Direktor vom Tod deines Vaters? Wenn nein, denke ich, wäre es das Beste mit ihnen zu reden. Sie werden wahrscheinlich verstehen, dass du deshalb Probleme in der Schule hast und dir in irgendeiner Weise helfen und entgegenkommen. Ich weiß nicht, ob in solchen Notlagen nicht auch Ausnahmeregelungen möglich wären. Eventuell könntest du das Schuljahr ein zweites Mal wiederholen, solltest du es nicht schaffen. Deshalb rede mit ihnen!

    Und nochmal: Wenn du meinst, dass du es alleine nicht schaffst, wende dich an einen Therapeuten. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber die meisten haben komischerweise eine große Scheu davor. Aber warum? Menschen in Notlagen brauchen Hilfe und Therapeuten können diese bieten. Also zögere nicht, wenn du meinst, dass du Hilfe brauchst, dass du reden musst über deine Sorgen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für die Zukunft. Du schaffst das!

    Belzebüb
     
    #3
    Belzebüb, 9 Mai 2004
  4. webfighter
    webfighter (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    101
    0
    Single
    Das sind ja wirklich alles nich so schöne sachen die dir wiederfahren sind!

    Ich denke aus dieser Situation kann dir nur fachmännisches Personal helfen, damit meine ich ein Psychologe ... Ich weiß die haben immer einen schlechten ruf, dass du dann eventuell als als Idiot dargestellt werden könntest, aber das alles sind nur Vorurteile!! Mir konnte damit echt gut geholfen werden, als sich meine Eltern getrennt haben! Alleine oder nur mit Freunden bin ich damit auch nicht klar gekommen!

    Ich kann dir nur Raten mal einen Psychologen aufzusuchen, ich denke schon dass er dir Helfen kann!
    Und wegen deiner Noten ... es gibt doch auch gute Nachhilfestellen die man aufsuchen kann, die können mit sicherheit da auch einiges machen! Versuch doch mal dein Glück!!
     
    #4
    webfighter, 10 Mai 2004
  5. Wurzelsepp
    Gast
    0
    Kann mich den anderen nur anschließen, du musst neuen Mut finden und dein Leben selbst aus so einer Misere herausziehen. Versuche das beste aus deinem Leben zu machen und denk nicht darüber nach, ob du an diesen schlimmen Ereignissen schuldig bist.
    Denk immer daran, das dein Vater stolz auf dich wäre, wenn du es schaffst dein Leben glücklich fortzusetzen und nicht einfach aufzugeben.
    Viel Glück dabei :smile:
     
    #5
    Wurzelsepp, 10 Mai 2004
  6. das_känguruh
    0
    zu den Schulproblemen

    Jetzt mal nur auf die Schulprobleme bezogen... Die Idee mit einem Nachhilfelehrer finde ich gut. Nur solltest du dich möglichst rasch darum bemühen, denn lange dauert das Schuljahr nicht mehr. Es kann ja auch einfach nur ein älterer Schüler oder ein Student sein, Hauptsache, du kannst wirklich individuell und sehr intensiv üben (das bringt die kurzfristigsten Erfolge, während Studienkreis & Co. eher auf langfristige Erfolge abzielen und in dem Fall nicht wirklich hilfreich wären). Erkläre dem Nachhilfelehrer auch ruhig deine Situation, sodass er weiß, weswegen es überhaupt zu den Problemen gekommen ist.

    Außerdem: Sprich unbedingt mit deinem Klassenlehrer und mit deinen Fachlehrern in den betroffenen Fächern! Ich glaube nicht, dass sie dich durchfallen lassen, wenn du ihnen solch einen plausiblen Grund für das Absinken deiner schulischen Leistungen nennst. Außerdem können dir die Fachlehrer Aufgaben geben, welche dann wohl ähnlich im nächsten Test oder in der Arbeit vorkommen. :zwinker: Und wenn du dann noch in den beiden Fächern jeweils einen Vortrag ergatterst (welchen du dann mit dem Nachhilfelehrer zusammen ausarbeitest und das Vortragen übst), ist deine Note bestimmt gerettet (zeig Eigeninitiative, indem du beim Lehrer selbst nach einem Vortragsthema fragst, das bringt immer Pluspunkte!). Außerdem hast du dich recht wirksam abgelenkt und lernt, dich in wichtigen Sachen zusammenzureißen und die Trauer quasi "auf später zu verschieben". Zudem sammelst du ein paar Erfolgserlebnisse, die dir zeigen, dass das Leben trotz allem weitergeht und nicht alles gleich den Bach runtergeht. Du schaffst es!

    Gruß,
    das Känguruh, das selbst Nachhilfe gibt
     
    #6
    das_känguruh, 10 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schulprobleme
dark-shadow
Kummerkasten Forum
9 Januar 2009
8 Antworten
starlight169
Kummerkasten Forum
15 November 2006
13 Antworten
F3d3r3r
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2006
8 Antworten