Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwach geworden ---> Gefühlschaos!!!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Carrie2006, 10 Dezember 2008.

  1. Carrie2006
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    Verheiratet
    Hallo Leute!

    Ich muss mal was los werden, ich mach es kurz, weil es sonst den Rahmen sprengen würde, die letzten 6 Monate hier ausführlich zu erklären!

    Bin seit März verheiratet, kurz nach der Hochzeit kam es zwischen einem gemeinsamen Freund von meinem Mann und mir zu einem Kuss (wir waren beide ziemlich blau). Er wollte danach abstand.

    Einige Wochen später trafen wir uns auf einer Feier wieder, wir gingen spazieren, um uns über die Geschehnisse zu unterhalten. es gab Händchenhalten und noch einen Kuss. Er sagte mir, er hat gefühle für mich, ich war schockiert.

    In den folgenden Wochen dachte ich Tag und Nacht an ihn und die ganze Situation, machte mir Vorwürfe, das schlechte Gewissen nagte an mir. Wir hatten keinen persönlichen Kontakt, aber die Tasten am Handy sind heiss gelaufen, wir machten uns gegenseitig Vorwürfe, verziehen uns wieder, blieben aber auf Abstand.

    Trotzdem spürte ich, wie Gefühle in mir hochstiegen, die ich nicht einordnen konnte, ich versuchte es zu verdrängen, was mir teilweise auch gelang.

    Dann stand wieder ein Treffen an, wir dachten beide, wir wären drüber hinweg, das Verhältnis an diesem Abend war zwischen uns auch relativ normal und weniger angespannt. Bis ich ihn dann sah, wie er mit einer anderen Frau flirtete, da kamen die ganzen verdrängten Gefühle in mir hoch, ich stürzte mich in den Alkohol. Er bemerkte dies irgendwann, kam zu mir und wir gingen ein paar Schritte, ich erzählte ihm, was in mir vorging, er sah mich an und sagte mir, dass das nichts ernstes wäre, dass er das nur tut um sich von mir abzulenken und wenn er wüsste, dass er mich haben könnte, würde er sofort alle anderen Frauen stehen lassen. Der nächste Kuss folgte, darauf eine lange Unterhaltung wie es weiter geht, dabei hielt er die ganze Zeit über meine Hand und immer wieder küssten wir uns. Als wir zurück waren, kam es zum Streit zwischen meinem Mann und mir, er ließ mich stehen und ging alleine heim. Ich war verwirrt und fing an zu heulen, mein Freund tröstete mich und bot mir an, mich heim zu fahren, ich wollte nicht heim, also blieb ich bei ihm, wir redeten, er hielt meine Hand, wir küssten uns, wir landeten im Bett.

    Was danach geschah, versteh ich bis heute nicht, danach war er plötzlich extrem kalt zu mir, er antwortete nicht mehr auf meine SMS, er beachtete mich nicht mehr, ich war sauer und teilte ihm dies auch unmissverständlich mit, dass er ein riesen A.... ist. Darauf bekam ich eine Reaktion, er sagte mir, dass es ihm leid tue, dass er wollte, dass ich ihn hasse, weil es keine Zukunft mit uns hat, er so aber auch nicht glücklich ist, wenn er weiss, dass ich nen Hass auf ihn habe. Wir diskutierten lange und am Ende war auch alles wieder gut, dachte ich zumindest. Aber ein paar Tage später verhielt er sich wieder genauso sch.... mir gegenüber. Beim nächsten Zusammentreffen eskalierte die Situation, er provozierte mich pausenlos, bis ich dann ausgerastet bin und ihn anbrüllte, worauf hin er mich anbrüllte wir uns lautstark stritten.
    Ich bot ihm eine Aussprache unter vier Augen an, er lehnte ab, überlegte es sich dann aber doch nochmal anders und wir trafen uns, wir redeten lange, er hat mir sein Verhalten erklärt und wir versöhnten uns.
    Das nächste Treffen verlief fast normal, er meidet es zwar noch immer viel mit mir zu reden, zumindest wenn noch andere Personen im Raum sind, aber er kann mir immerhin wieder in die Augen schauen. Trotz allem haben wir den Kontakt so weit eingegrenzt, wie es nur irgendwie geht und ich hatte lange Zeit, mir über meine Gefühle klar zu werden. Ich entschied mich für meinen Mann und meine Ehe, mir wurde klar, dass ich meinen Mann liebe und dass es die richtige Entscheidung war.
    Die Wochen gingen ins Land und ich begann meine Gefühle wieder unter Kontrolle zu bekommen, fing an, langsam zu vergessen, das schlechte Gewissen meinem Mann gegenüber ist zwar noch da, wird aber langsam besser. Als ich dachte, ich bin nun wirklich drüber weg, erreichte mich die Nachricht, dass sich mein "Freund" in eine Frau verliebt hat, und auf einmal waren die Gefühle doch wieder da, ich konnte den Gedanken daran nicht ertragen, ihn mit einer anderen sehen zu müssen, ich hatte nen riesen Knoten in der Brust, als ich das hörte und verfolgte die Angelegenheit, ich erfuhr, dass die beiden wohl was miteinander hatten, es aber wohl von ihrer Seite aus nicht so ernst ist, worüber ich erleichtert bin.

    Ja das ist also mein Problem, ich weiss dass ich meinen Mann liebe, versteh aber nicht, warum es mir dann noch so viel ausmacht, wenn ich höre, dass meine "Affäre" ne andere hat! Ausserdem vermiss ich ihn irgendwie, es fehlt mir mit ihm zu lachen, es fehlt mir in seiner Nähe sein zu können, aber gleichzeitig macht mein Herz einen Sprung, wenn ich mit meinem Mann zusammen bin. Ich verstehs einfach nicht. :flennen:
    Und ich habe heute auch noch Zweifel, was seine Ehrlichkeit mir gegenüber angeht, auch wenn ich ihm gerne glauben würde, hab ich doch so ne kleine böse Stimme in meinem Kopf, die mir sagt, dass das alles nur ne Masche von ihm war um mich ins Bett zu kriegen, andererseits kann ich mir aber nicht vorstellen, dass ich mich so in ihm getäuscht habe, weil wir uns nun auch schon etwas über acht Jahre kennen und uns immer schon vertraut haben und wir uns so gut verstanden und das gleiche dachten, dass es manchmal schon direkt unheimlich war.

    War einer von euch vielleicht schon mal in einer ähnlichen Situation?
    Wäre wirklich sehr dankbar!

    Danke für die Geduld!

    LG Carrie :geknickt:
     
    #1
    Carrie2006, 10 Dezember 2008
  2. ArsAmandi
    ArsAmandi (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    889
    113
    62
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach nur eine "Liebe" die ihre Kraft aus dem Geheimnis schöpft. Es ist alles wahnsinnig aufregend und dramatisch, da alles heimlich passiert, wie in einem schlechten Hollywoodstreifen.

    Wäre das ganze öffentlich, würde ihr Mann sagen "ok trefft euch zum vögeln, mir egal", wäre es plötzlich so aufregend wie an einer Supermarktschlange anstehen. Auch der "geheimnisvolle Fremde" hat wahnsinnig viele Macken, die du jetzt natürlich nicht siehst, du siehst nur deinen Mann im Alltag.
    Bei dem Freund spielt Abenteuerlust eine Rolle.

    Alltag vs. Abenteuer, nur eben dass das Abenteuer auch irgendwann Alltag werden würde.
     
    #2
    ArsAmandi, 10 Dezember 2008
  3. Karry87
    Verbringt hier viel Zeit
    622
    103
    4
    nicht angegeben
    Naja, was diesen Freund angeht gibt es wohl vier Möglichkeiten:

    1. Er hatte Gefühle für dich, wusste aber, dass ihr beide keine Zukunft habt (du bist ja immerhin verheiratet und hast dich später auch für deinen Mann entschieden) und er ist deshalb auf Abstand gegangen.
    2. Er hatte Gefühle für dich aber genauso auch ein schlechtes Gewissen deinem Mann gegenüber und ist deshalb auf Abstand gegangen.
    3. Er hatte Gefühle für dich, hat dann aber später festgestellt, dass ihr vielleicht doch nicht so gut zusammenpasst, wie der erste Funke vermuten ließ und ist deshalb auf Abstand gegangen.
    4. Er wollte Sex mit dir, hat ihn bekommen und ist dann auf Abstand gegangen.

    Egal aus welchen Gründen, fest steht: Er hat sich absichtlich von dir entfernt - und du genauso, denn du hast dich ja für deine Ehe entschieden.

    Aber abgesehen davon, was er empfindet und will, ist viel wichtiger was du selbst empfindest und willst.

    In einer langjährigen Beziehung kann es immer mal passieren, dass man sich in einen anderen Menschen verguckt, vielleicht sogar verliebt. Aber eigentlich müsste man (und die Beziehung an sich) stark genug sein, um das zu überwinden (OHNE das was passiert). Man steht über kleinen Verliebtheitsphasen, weil man an seiner Seite bereits den Mann für's Leben hat und mit diesem glücklich ist und auch für immer glücklich sein will. Dass es sowohl schlechte als auch gute Tage gibt, ist klar, aber man sollte niemals vergessen, was man an seinem Partner hat und was man im Begriff ist aufzugeben.

    Da du eigentlich für dich selbst schon entschieden hattest, dass du bei deinem Mann bleiben willst, denke ich mal, dass es sich nur um eine kleine, kurze Verliebtheit handelte und du nicht wirklich das Gefühl hattest, dieser Freund wäre plötzlich der richtige für dich und nicht mehr dein Mann - oder?
    Dass du immernoch ein bisschen Herzklopfen hast oder Stiche spürst, wenn du ihn mit ner anderen siehst, mag sein. Aber auch das vergeht. Denn was du für ihn empfindest ist nur etwas Kleines. Aber denk mal darüber nach, was du für große Schmerzen empfinden würdest, wenn du wegen all dem deinen Mann verlierst. Ist es das wert?

    Halte totalen Abstand und meide Kontakt, konzentriere dich auf deine Ehe und dein Glück, mit der Zeit wirst du merken, dass du dich richtig entschieden hast.


    Sätze zur Moral und Überlegungen, ob du nicht beichten müsstest, spar ich mir mal. Das überlass ich dir oder anderen, die sich dazu äußern möchten.
     
    #3
    Karry87, 10 Dezember 2008
  4. Carrie2006
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    Verheiratet
    Ja, wahrscheinlich hast du Recht, und davon abgesehen, würde ich nie eine Beziehung mit dem anderen wollen. Und ich habe wirklich lange darüber nachgedacht, wen oder was ich eigentlich will. Wir verstehen (oder verstanden) uns als Freunde wirklich super, aber was anderes kann ich mir eigentlich nicht mit ihm vorstellen. Wenn da eben nur diese Anziehung nicht wäre oder ich wenigstens etwas dagegen tun könnte. Jedes mal hab ich mir geschworen, dass nichts passieren wird, und jedes mal ists noch schlimmer geworden...

    Deshalb denke ich, dass Abstand im Moment auch das einzig richtige ist, nur fällt es mir eben verdammt schwer, 8 Jahre der Freundschaft einfach so weg zu werfen, klar ich bin auch daran schuld, keine Frage und ich weiss nicht, wie ich das erklären soll, aber ich hab mit ihm wirklich einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren, das hört sich vielleicht kitschig an, aber man könnte fast sagen wir waren seelenverwandt :zwinker: und deshalb kann ich wahrscheinlich nicht los lassen.

    Aber trotzdem mal danke fürs lesen und eure Beiträge!

    LG Carrie


    Ja, wir hatten in der Zeit wohl mehr schlechte als gute Tage, klar ist keine Entschuldigung für das was ich getan hab, aber hat sicherlich seinen Beitrag geleistet. Und ich habe eigentlich ständig daran gedacht, was wäre wenn und es gab nur eine richtige Entscheidung für mich, dass weiss ich, auch wenn ich zeitweise daran gezweifelt habe.


    Nein, das ist es ganz sicher nicht wert und ich bereue mitlerweile jede einzelne Minute. Und heute würde ich anders handeln, ganz bestimmt, auch wenn ich die Zeit mit dem anderen damals sehr genossen habe, würde ichs nicht nochmal tun.:kopf-wand

    Ich weiss, dass ich mich richtig entschieden habe, er fehlt mir nur als Freund, aber da muss ich wohl durch!


    Glaub nicht, da hätte ich nicht drüber nach gedacht, ich habe es lange in erwägung gezogen ihm alles zu sagen, aber ich wurde angefleht es nicht zu tun und ich kenne meinen Mann, er verzeiht mir viel, aber das würde er mir nie verzeihen und ich hätte wahrscheinlich schneller die Scheidungspapiere auf dem Tisch als ich schauen kann. Ich weiss, es ist ein hin und her. Ehrlichkeit sollte eigentlich an oberster Stelle stehen, aber ich bin wirklich fest entschlossen meine Ehe am Leben zu halten, ausserdem hängt einfach zu viel dran, wir haben einen gemeinsamen Freundeskreis, der wahrscheinlich komplett auseinandergerissen würde, wenn es raus kommt, obwohl es bestimmt nicht leicht ist, mit der Schuld zu leben und jedes Mal, wenn mein Mann und meine "Affäre" zusammen unterwegs sind Angst haben zu müssen, dass ers ihm irgendwann doch mal sagt, wobei ich nicht denke, dass er es tut, weil er da ähnlich denkt wie ich. Aber leicht ist es bestimmt nicht!

    So, war wieder mehr, als ich eigentlich schreiben wollte!

    Carrie
     
    #4
    Carrie2006, 10 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwach geworden Gefühlschaos
mimimaus93
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2013
8 Antworten
Neverwise
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Januar 2010
1 Antworten
Holzdecke
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juli 2009
3 Antworten
Test