Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwanger mit 15

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von lilly___16, 8 Januar 2006.

  1. lilly___16
    lilly___16 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    Hi

    Ich habe eine Freundin die ist jetzt 15 Jahre alt und schwanger. Ich habe ihr geraten zum Frauenartzt zu gehen aber sie wollte nicht weil dann ihre eltern etawas mitbekommen. Und erst gestern erzählt sie mir das sie bei einer Verwanden war und 21 Spritzten bekommen hat. Ich glaube das aber nicht. Wieso 21 Spritzen ??Sie hat auch gesagt sie wird das schon irgenwie weggbringen und jetzt habe ich angst das sie sich etwas antut.

    mfg lilly:kopfschue
     
    #1
    lilly___16, 8 Januar 2006
  2. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Also ich hab keine Ahnung was sie da gemacht haben will oder soll.......aber mit spritzen alleine bekommt man ein Kind net weg.

    Und jegliches Selber rumdoktoren sollte sie lassen.

    Vor allen woher will sie wissen das sie wirklich "Richtig" schwanger ist, wenn ihr das noch netmal ein Gyn bestätigt hat.

    Kat
     
    #2
    Sylphinja, 8 Januar 2006
  3. Nightgame18
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    Single
    Früher oder später werden es die Eltern auch erfahren. Und die Eltern sollten das verdammt nochmal akzeptieren. Heutzutage passiert sowas öfters, klar wurde man aufgeklärt über mögliche Schwangerschaften, speziell wenn man nicht ordentlich verhütet. Trotzdem sollten die Eltern hinter ihr stehen und ihr helfen was das angeht. Und auch du als Freundin musst sie so gut du kannst unterstützen. Wenn sie sich selbst was antut dann wirst du auch nichts machen können. Aber falls sie Andeutungen macht, mach ihr klar das es nichts bringt. Sie ist jung, SIE ist diejenige die entscheidet was sie tut und nicht jemand anders.
     
    #3
    Nightgame18, 8 Januar 2006
  4. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Dem stimme ich voll zu.

    Ich will ja nichts böses schreiben oder so,aber für manche ist es anscheinend leichter ein Kind zugebehren und dann umzubringen,als vorher zum Gyn zugehen und es weg machen lassen.Und diese sogenannte Verwandte sollte man anzeigen.Ich mein weiß denn deine Freundin was sie (wenn es denn stimmt )a gespritzt bekommen hat?

    Sie muss selber wissen ob sie das Kind will,wenn nicht(wenn sie es nicht will)dann sollte sie zum Gyn gehen und sich für eine möglich Abtreibung zu informieren.

    Was sagt denn der Potentielle Vater dazu?
     
    #4
    Priya, 8 Januar 2006
  5. BamBam026
    BamBam026 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.094
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Wer poppen kann muss dann auch die Verantwortung übernehmen...

    Ich find es immerwieder geil, das 13, 14 oder 15-jährige schwanger werden und dann schreien "Hilfe ich bin schwanger"...

    Der Spass is das eine, aber ich kann es einfach ned verstehen, das die jungen Leutz die Sache Verhütung so auf die leichte Schulter nehemn, die sollten dann auch ned poppen...

    So genug gemeckert...

    Sie MUSS zum Arzt, da wird sie ned drumrum kommen...und wenn sie normale Eltern hat,dann werden sie sie ned gleich hochkantig rausschmeißen...

    Wo is der Vater...??? Hat er sich verpisst...???
     
    #5
    BamBam026, 8 Januar 2006
  6. lilly___16
    lilly___16 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    ja stimmnt sie weiß es wirklich nicht was sie da gespritzt bekommen hat an das hatte ich noch nicht gedacht . ich weiß nicht was ihr vater tun würde ?

    Danke für die hilfe
     
    #6
    lilly___16, 8 Januar 2006
  7. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Also die rede war von dem Vater ihres babys.
    Wie sicher ist es denn das sie schwanger ist??
     
    #7
    Priya, 8 Januar 2006
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Sie muss ja net als erstes zu ihrem Vater.

    Sie soll erstmal zum Gyn damit er ihr überhaupt bestätigt das sie wirklich schwanger ist.

    Ein positiver Schwangerschaftstest ist noch keine 100% ige Sicherheit für eine intakte Schwangerschaft.

    Und dann wird auch der Gyn ihr paar Tips geben was sie machen kann. Bzw kann sie sich an Pro Familia wenden, die ihr auch bei den Gesprächen mit den Eltern zur Seite stehen.

    Wenn sie das Kind nicht will ist es ihre sache, aber mit dem rumdoktoren macht sie es nur noch schlimmer, für das Kind und für sich.

    Kat
     
    #8
    Sylphinja, 8 Januar 2006
  9. lilly___16
    lilly___16 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Danke
     
    #9
    lilly___16, 8 Januar 2006
  10. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    Ich hoffe ich setze mich mit meinem Beitrag nicht in die Nesseln..

    Du sagst sie ist 15. ich habe schon verdammt viele "mädchen" kennen gelernt, die in dem Alter schwanger waren. eine war von einmaligem sex mit nem "kumpel" schwanger... er hat immer abgestritten das er mit ihr gepennt hat, obwohl er nix von der schwangerschaft wusste. dabei hat er es auch bei solchen zugegeben, die ich an seiner stelle verschwiegen hätte. das mädel hat das kind dann plötzlich verloren. ob sie beim FA war oder nicht, da haben sich die aussagen widersprochen.

    eine andere war von einem schwanger mit dem sie dauernd gepennt hat, und von dem sie was wollte. sie hat es ihm gesagt, er wollte nix damit zu tun haben. aus angst das ihre eltern etwas mitbekommen, ist sie nach tschechien gegangen und hat dort abtreiben lassen. nun ja, einige mögen sagen "tragische geschichte"... wenn man aber bedenkt das sie NULL kohle hatte, und jeden tag zuhause war sieht es anders aus.

    und das waren nur beispiele

    ich will nicht böse sein, aber manchmal habe ich das gefühl, dass eine vorgetäuschte schwangerschaft bei einigen schon fast zum entdecken der eigenen sexualität gehört. wie reagieren die anderen? was wäre, wenn ich wirklich schwanger wäre?

    die tatsache, dass eine verwandte ihr 21 spritzen gegeben haben soll, macht mich echt stutzig. wenn ich mir vorstelle ich wäre 15 und schwanger und würde das kind nicht wollen.... würde ich dann zuerst zu einer verwandten gehen, oder lieber zu einer freundin (wenn die eltern es nicht mitbekommen sollen)? würde ich zu einer verwandten gehen, woher hatte sie diese spritzen? wenn sie ärztin ist, hätte sie verdammt viel zu verlieren wenn sowas raus kommt. ich glaube auch nicht das eine ärztin einer 15 jährigen aus der eigenen familie einfach so spritzen rein donnern würde (wofür auch immer). nun gut... selbst wenn es so war... im ernst, wart ihr schonmal bei untersuchungen bei denen mehr als 3 mal blut abgenommen wird? oder habt ihr schonmal zig spritzen hintereinander bekommen? selbst wenn man damit rechnet, irgenwann zählt man nicht mehr mit! und ich glaube nicht, dass man 21 spritzen mitzählt, von denen man nicht weiß was man da überhaupt bekommt ohne mal zu fragen für was das ist!
    sollte es nun doch so sein... wie lange soll das denn gedauert haben? man kann ja nicht unbegrenzt irgendeinen scheiß unter die haut jagen. da müsste schon mehr als ein einziger einstich zu sehen sein. und SO TOP, dass man NULL sieht, kann eigentlich nicht gespritzt werden. erst recht nihct, bei so einer menge.

    ich hoffe ihr hasst mich nicht für diesen beitrag...
     
    #10
    Marla, 8 Januar 2006
  11. lilly___16
    lilly___16 (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    Single
    Ich weiß es selbst nicht genau nur ich glaube sie hat es nur so gesagt das wir nicht länger nachfragen. ich glaube kaum das sie 21 spritzen bekommen hat das kann ich mir schwer vorstellen aber was soll ich den noch machen?? ich glaube je mehr ich sie frage desto mehr lüg sie mich an.
     
    #11
    lilly___16, 8 Januar 2006
  12. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Sie sollte zum Arzt. Und zwar gemeinsam mit dir.
    Solange sie nicht privat versichert ist werden ihre Eltern sowieso nichts erfahren. Zuerst aber sollte ein Schwangerschaftstest aus der Drogerie ran. Kauf einen und sag ihr die soll ihn machen. Wenn sie sich weigert, bzw versucht sich rauszureden...
    Im Klartext, sollte sie sich sicher sein schwanger zu sein wird sie gegen einen Test nichts einzuwenden haben.
     
    #12
    Numina, 8 Januar 2006
  13. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich

    heute passiert sowas nicht öfters,fürher war nur die dunkelziffer höher.:tongue:


    topic:

    sie sollte erstmal zum frauenarzt und falls sie schwanger sein sollte,sollte sie ihre verfügbaren möglichkeiten mit ihrem arzt durchsprechen.
    aber niemals selbst versuchen,einen abbruch zu unternehmen!!!!!
     
    #13
    Apfeltasche, 8 Januar 2006
  14. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben

    naja, und was, wenn die pöhsen pöhsen spritzen ja schon was dagegen unternommen haben? *lol*

    naja, ich denke auch das es sinnvoll wäre sie nochmal nen drogerietest machenzu lassen.
     
    #14
    Marla, 8 Januar 2006
  15. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    dann ist die Sache ja erledigt und man kann sich selbst entscheiden, ob man die Geschichte der Schwangerschaft nun glauben möchte.
     
    #15
    Numina, 8 Januar 2006
  16. Priya
    Priya (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    Verheiratet
    Ich finde es immerwieder erschreckend wie sich 15 jährige sich schwängern lassen(weil sie mit der Verhütung nicht klar kommt oder gar nicht ernst nehmen)und dann meinen,och jetzt hab ich keine Lust auf ein Kind ich lass es mir weg machen........:cry: :kopfschue

    Dafür reicht mein verstand echt nicht aus um das zu verstehen.

    Gut wenn sie das Kind nicht will,dann soll sie wenigstens den Arsch in der Hose haben und zum Gyn gehen,ja und ihren Eltern es sagen.

    Aber wahrscheinlich war es eh nir so ne finde von deiner Fraundin.
     
    #16
    Priya, 8 Januar 2006
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Sie soll keinen Test machen, sondern zum Gyn gehen, ein Test ist wie gesagt noch kein 100%iges Zeichen einer absolut intakten Schwangerschaft, da kann noch viel dazwischen schießen.

    Drum zum Arzt, der wird dann auch grade alles weitere mit ihr bereden.

    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 8 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwanger
laurah
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 November 2016
29 Antworten
leftright
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
15 November 2016
5 Antworten
sophiex21
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 September 2016
17 Antworten