Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • cetera
    Gast
    0
    7 Oktober 2004
    #1

    Schwanger trotz Kupferspirale???

    Hallo!
    Brauche dringend Rat.
    Habe lange die Pille genommen ...vor 7 Monaten dann mußte ich alle Hormone absetzen, da ich Nebenwirkungen bekam, vor allem starke Wassereinlagerungen.
    Vor 5 Monaten hab ich mir dann die Kupferspirale einsetzen lassen, die ja nicht so sicher sein (Pearl-Index bis 3!).

    Jetzt zu meinem Problem: Durch das herumprobieren mit den verschiedenen Pillen ist mein Zyklus durcheinander,der letzte Zyklus hatte sich aber Gott sei Dank schon von 56 auf 46 Tage verkürzt....nur....wie lange der jetzige wird, kann ich nicht sagen, bin jetzt beim 33 Tag und das Schlimme ist, daß ich annehme, schwanger zu sein und ich kann dabei gar nicht nach dem Zyklus gehen, verständlicherweise...

    Vor 14 Tagen hatte ich das letzte Mal Sex. Nun habe ich seit einigen Tagen verstärkt Wassereinlagerungen in den Beinen, Armen, mein Gesicht ist etwas rundlicher als sonst, mir ist leicht übel, nun ist auch noch meine Brust etwas größer geworden,Kopfschmerzen sind auch ganz leicht da...und meine Ärztin meinte, ein Test könne erst dann was bringen, wenn ich den längsten Zyklus als Maßstab nehm....nachdem also der letzte so lang war...
    Ein Urintest vor 5 Tagen, der negativ war sagt laut meiner Ärztin nicht viel,nur daß ich vom letzten Zyklus nicht schwanger sein kann,nicht, ob ich es jetzt bin, es sei zu kurz und im Urin lasse es sich auch erst später sagen...

    Danke im Voraus für Eure Antworten
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. schwanger trotz kupferspirale?
    2. kupferspirale
    3. Kupferspirale
    4. Kupferspirale
    5. Kupferspirale
  • goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    7 Oktober 2004
    #2
    War deine Spirale noch richtig drin, bei mir war sie schon total lang nicht mehr gescheit drin und ich hab immer gedacht da stimmt doch was nicht weil ich am Muttermund immer so was hartes gespürt hab. Und der Arzt sagte dass ist normal. Naja ich dachte wird schon stimmen. Dann war ich mal bei nem anderen weil meiner im Urlaub war und der hat dann gesehen dass die von selbst rausgekommen ist. Und dann hat sie ja schon die ganze Zeit nicht mehr gewirkt.
     
  • illina
    illina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2004
    #3
    ich kann dir zwar nciht viel dazu sagen weil wie dein arzt schon gesagt hat musst du wohl abwarten .. das ist sicher ne scheiss situation .. wenn man nciht weiss was sache ist .. ich drück dir die daumen das du bald gewissheit hast
    .. und dann noch ne frage also für mcih hört sich das von euch beiden ja echt unsicher an das ganze .. ist das nciht auch unangenehm bzw merkt man da überhaupt was wenn alles richtig sitzt? Ich glaub ich fänd das gefühl komisch so nen ding in mir zu haben ( kam mir gerade beim lesen so in den sinn )
     
  • goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2004
    #4
    Gemerkt hab ich nix wie´s am Anfang noch richtig drin war. Ist ja in der Gebärmutter. Da merkt man nix. Oder hab ich Deine Frage jetzt falsch verstanden?
    Aber ich war ganz froh wie sie weg war. Denn:
    1. Ich hatte meine Regel total arg. Da kamen so Riesenklumpen raus.
    2. Es kommt ja mit der Spirale praktisch zur Befruchtung, nur kann sich dass Kind dann nicht einnisten. Und ich dachte immer ich bringe jetzt das Kind um falls ich befruchtet worden bin. Das ist ein so komischer Gedanke. Vielleicht denken manche das fängt erst später zu leben an. Doch für mich beginnt das Leben da wo Eizelle und Spermium miteinander verschmelzen
    (Was für eine Erklärung)
     
  • illina
    illina (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    8 Oktober 2004
    #5
    das find ich aber auch heftig .. das die befruchtet einzelle dan abstirbt ... das hört sich nciht gerade gut an .. also würd ich nciht wollen .. weil ich da so ähnlich denke wie du .. ne also dann kommt so was für mcih eh nciht in frage.. danke für deine antwort
     
  • goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    8 Oktober 2004
    #6
    Also jetzt benutz ich den Nuvaring. Mit dem komm ich echt gut zurecht.
    Und ich hab für die 3 Monate, die ich die Spirale hatte 150 Euro umsonst bezahlt. Denn nachdem sie von selbst raus ist hab ich das Geld auch nicht mehr bekommen
     
  • chantal
    Gast
    0
    9 Oktober 2004
    #7
    Ist das nicht so das man wenn sie innerhalb eines halben jahres selber rauskommt ne neue umsonst bekommt? War bei mir zumindest so. Werd nie mehr was anderes wie die Spirale nehmen, muss man wenigstens an nichts denken.
     
  • goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Oktober 2004
    #8
    Nein, der Arzt hat gesagt ich bekomm das Geld nicht mehr weil es da keine Garantie darauf gibt. Hast Du das Geld vom Arzt wieder bekommen?
    Naja, denken muss man an nichts, aber mir ging´s echt nicht gut dabei.
    Mit dem Nuvaring muss ich auch nicht viel denken.
     
  • chantal
    Gast
    0
    10 Oktober 2004
    #9
    Hab nicht die kupferspirale, vielleicht ist das da anders, keine ahnung
     
  • DRAUPNIR
    DRAUPNIR (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    196
    101
    0
    Verlobt
    22 Oktober 2004
    #10
    Der Pearl-Index der Kupferspirale ist katastrophal!
    Verhüten durch Dauer-Entzündung in der Gebärmutter... :kopfschue
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2004
    #11
    Kupfer?? Ernsthaft?
    Hab ich noch nie von gehört. Gerade mal gegoogelt, scheint es wirklich zu geben.
    Wundert mich etwas, weil Kupfer ist so ziemlich eines der giftigsten Metalle.
    Zumindest wenns gelöst irgendwo ist. Weiß ja nicht, wie sich das im Körper verhält...
     
  • SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    870
    103
    2
    nicht angegeben
    22 Oktober 2004
    #12
    naja was ich so gehört habe is die verträglichkeit dre kupferspirale auch ncith grade gut. bei uns in der jgst wurde die einer grad wiedre rausoperiert weil die gebärmutter die abgestossen hat..also wirklich was positives von leuten die ich kenn hab ich noch net mitgekriegt
     
  • Engelchen1985
    0
    22 Oktober 2004
    #13
    Gibt verschiedene, einerseits die Hormonspirale, andererseis die Kupfersprirale.

    Wie funktioniert die Spirale?
    Sowohl die Kupfer- als auch die Hormonspirale wird von der Ärztin oder vom Arzt in die Gebärmutter der Frau eingesetzt. Der Schwangerschaftsschutz der Spirale beginnt sofort nach der Einlage.

    Kupferspirale: Von dem Kupferdraht werden kleinste Kupferteilchen (Ionen) abgeschieden, die es dem Ei schwer machen, sich in der Gebärmutter einzunisten. Damit wird der Schutz vor einer Schwangerschaft erhöht.

    Hormonspirale: Das Hormondepot setzt winzige Mengen des Hormons Gestagen frei. Die Verhütungswirkung beruht vor allem darauf, dass der Zervixschleim dicker und für die Spermien während des Eisprungs undurchlässiger wird. Des Weiteren hemmt das Hormon das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut, so dass die Einnistung eines befruchteten Eis verhindert wird. [...]


    Quelle



    Wer nun hoirmonfrei verhueten will oder muss, greift eben beispielsweise zur Kupferspirale oder zur Kupferkette (Gynefix ® *klick* ) ...
     
  • darksun
    darksun (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    117
    103
    2
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2004
    #14
    gerade die sind ziemlich toxisch
    Vermutlich wird es nur sehr gering dosiert sein, denn ganz von alleine gehen die ja auch nicht in Lösung.
    Pflanzen, Fische und Bakterien kippen da jedenfalls bei entsprechender Dosierung ziemlich schnell um (durch Abwässer)
    Naja, ist bei Medikamenten letztlich auch nicht anders.
    Allerdings lagern sich Schwermetalle normalerweise im Körper ab.
    Wäre mir irgendwie nicht so ganz Geheuer....

    Höre dies aber ehrlich gesagt zum ersten Mal. *schäm* Zumindest die Kupfervariante.
     
  • Engelchen1985
    0
    22 Oktober 2004
    #15
    Ich wuerde zwar keine Spirale wollen (egaö ob Kupfer oder net)... aber ich bezweifel, dass es viel gesuender/"koeperfreundlicher" ist jahrelang die Pille zu nehmen...


    Btw.: Dass Kupfer pflazen zu schaffen machen kann bzw. macht weiß ich... der aaaarme Baum & der Kupfernagel... naja,d as gehoert jetzt wohl net hierher. :grrr: :tongue: :schuechte
     
  • salzige
    salzige (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2004
    #16
    sorry, aber was ist der pearl index? heißt das in dem fall, dass 3% damit schwanger werden?
     
  • goccinella
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2004
    #17
    Heißt das nicht, das 3 von 100 Frauen schwanger werden? Bin mir aber jetzt auch nicht ganz sicher, hab das glaub ich mal wo gelesen.
     
  • Engelchen1985
    0
    23 Oktober 2004
    #18
    Pearl-Index

    Die Sicherheit, bei einem Geschlechtsverkehr unter Anwendung von Verhütungsmethoden nicht schwanger zu werden, wird nach der Formel von Pearl beurteilt. Danach wird die Zahl der ungewollten Schwangerschaften unter Anwendung einer bestimmten Methode auf 1200 Anwendungsmonate = 100 Frauenjahre berechnet.
    [​IMG]
    Dabei gilt: je kleiner der Pearl-Index, um so sicherer die Methode.

    Beispiel:
    Hundert Frauen wenden 1 Jahr = 12 Monate lang eine bestimmte Verhütungsmethode an, z.B. einen Intrauterinpessar (= Spirale). In diesen 12 Monaten werden 2 von ihnen schwanger. Es folgt dann für diese Verhütungsmethode ein Pearl - Index von:
    [​IMG]
    P = 2

    Oder anders ausgedrückt: wenden 100 Frauen ein Jahr lang ein bestimmtes Mittel zur Empfängnisverhütung an, und es treten in diesem Zeitraum zwei Schwangerschaften ein, beträgt der Pearl-Index 2. [...]
     
  • User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.751
    348
    2.812
    Verheiratet
    23 Oktober 2004
    #19
    Beaaaaaaaaaastie, wo steckst du?? *himmelnocheins* :zwinker:

    Also gut, dann versuch ichs mal:
    Ein Schwangerschaftstest reagiert auf ein bestimmtes Hormon, was ab dem ersten Tag der Einnistung (?) gebildet wird. Nach ca. 2 Wochen ist die Hormonkonzentration so hoch, dass sie bei einem Schwangerschaftstest nachgewiesen werden kann. Folglich kannst du sagen, dass der SS-Test gute 2 Wochen nach der Befruchtung (=Sex) ein sicheres Ergebnis zeigen sollte - vollkommen unabhängig von der Zykluslänge..

    Allerdings halte ich einen Schwangerschaft trotz Spirale UND diesem Zykluswirrwarr eher unwahrscheinlich..
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste