Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 29 Januar 2006
    #1

    schwanger trotz oder aufrgund der pille valette

    ich habe nun mehrere stunden gegoogelt ind verschiedenen foren und testberichtseiten....ich musste mit erschrecken feststellen, dass mehrere Frauen trotz der einnahme der valette schwanger geworden sind
    diese frauen versichern 100%, keine einnahmefehler o.ä gemacht zu haben.... Finde ich echt ziemlich krazz, da ich eigentlich vorhatte, diese Pille zu nehmen....was sagt ihr dazu ??? Ist ja schon witzig, dass ich dieses auf verschiedenen seiten unabhängig voneinader lesen konnte...
     
  • User 1539
    Sehr bekannt hier
    6.872
    173
    4
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #2
    Ganz ehrlich? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Pille versagt haben soll. Ich denke eher, dass es an den Frauen lag (vll haben die doch irgendwas nicht beachtet?). Denn würde diese Pille nicht wirken, wäre sie schon längst vom Markt verschwunden.

    Juvia
     
  • 29 Januar 2006
    #3
    wundert mich auch ! aber diese frauen versichern, keine fehler gemacht zu haben....habe es wie gesagt auf unterschiedlichen seiten gelesen...
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #4
    Das tun sie alle.

    Und dann fällt einem plötzlich ein, oh hoppla, da war ja doch was.
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #5
    Seh ich auch so.
    Die meisten würden eben nicht gern zugeben, dass sie selbst schuld an ihrer Situation sind. :tongue:
     
  • Honigbiene84
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #6
    Kann ja gar nicht sein! Ich nehm diese Pille und sie war immer zuverlässig! Aber ein bissl Angst macht mir das jetzt schon...:geknickt:
     
  • 29 Januar 2006
    #7
    ja mag wohl sein...diese berichte haben sich nur irgendwie ziemlich ehrlich angehört :smile: die valette ist ja auch die einzige die das gestagen dienogest enthält oder?
    aber naja...werden wohl irgendwie irgendwo was falsch gemacht haben
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    29 Januar 2006
    #8
    *ähm* Ist ja nur so eine Vermutung, aber war die Valette nicht die Pille, wo in der Packungsbeilage stand, bei einer vergessenen Pille wäre man nach 7 Tagen darauffolgender korrekter Einnahme wieder geschützt? :schuechte_alt:

    Diese Anweisung wurde im Forum ja schon öfter bezweifelt, dann kam aber wieder die "Wenn's in der Packungsbeilage steht, wird's schon stimmen"-Fraktion... wenn die Schwangerschaften gerade bei DIESER Pille trotz vermeintlich keinen Einnahmefehlern extrem gehäuft auftreten, wäre das vielleicht so eine Idee...

    Daß diese Pille an sich nicht wirkt, kann ich mir im übrigen nicht vorstellen.

    Sternschnuppe
     
  • 29 Januar 2006
    #9
    ach herrje wo hast du das denn her ? wollte sie mir morgen eigentlich verschreiben lassen aber so langsam vergeht mir die Lust....
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #10
    Ich bin eher der Meinung, dass es so viele negative Berichte gibt, weil die Valette eine der am häufigsten verschriebenen Pillen ist.
    Solche Berichte gibts zu allen Pillen und am häufigsten hab ich sowas über die besagte Valette und über die Belara gelesen, die von ähnlich vielen Frauen genommen wird. :smile:
     
  • 29 Januar 2006
    #11
    welche berichte meinst du ? dass man trotzdem schwanger wird ??? hm....wieso werden sie denn am häufigsten verschrieben, weil sie gut vertragen werden ?
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    29 Januar 2006
    #12
    Das kam hier im Forum schon so häufig vor (in schöner Regelmäßigkeit bei allen möglichen "Pille vergessen"- bzw. "Pille und Antibiotika"-Threads), daß es bei mir irgendwann hängenblieb.

    Die Lust muß dir nicht vergehen - du solltest vielleicht nur bei vergessener Pille bzw. Wechselwirkungen vorsichtshalber davon ausgehen, daß du für den Rest des Zyklus nicht mehr geschützt bist (wie bei jeder anderen Pille auch) und dich nicht darauf verlassen, daß nach 7 Tagen Einnahme der Schutz wieder da ist.

    Im übrigen: Wieso sagst du so gezielt "ich wollte mir die verschreiben lassen"? Möchtest du die Pille wechseln? Oder dir erstmals eine verschreiben lassen? Oder möchtest du einen bestimmten "Effekt" (z.B. bessere Haut) erreichen? Vielleicht solltest du die Entscheidung auch einfach dem Frauenarzt überlassen, welche Pille er für sinnvoll hält? Ich hab damals keine Präferenzen geäußert... ok, die erste war wohl zu schwach dosiert, da gab's Zwischenblutungen, aber die zweite, die mein FA mir verschrieben hat, hat von Anfang an perfekt gepaßt, die nehme ich jetzt auch schon bald fünf Jahre. :smile:

    Sternschnuppe
     
  • Honigbiene84
    Verbringt hier viel Zeit
    112
    101
    0
    nicht angegeben
    29 Januar 2006
    #13
    Was, "Belara" auch??? HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ? Die habe ich vorher mal genommen, hatte aber dann Nebenwirkungen (Kopfschmerzen)!!! Schon wieder wechseln? Och nö??? Also echt, reine Panikmache, oda!!??
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    29 Januar 2006
    #14
    Ja, bei denen liest man am häufigsten, dass angeblich ohne Einnahmefehler was passiert ist.
    Sind die mit am häufigsten verschriebenen Pillen unter anderem weil beide androgen wirken -> gegen Pickel&Akne.
    Werden darum auch gern Teenagern verschrieben.
     
  • 29 Januar 2006
    #15
    achso...ja ich möchte wechseln ....hatte die früher mal 2 monate aber war zu stur und kannte mich mit der pille noch nich so aus und wusste nich dass man bei pille auch trotz tage schwanger sein kann und da sie bei mir durch die valette ausblieben war mir sa szu doof...nehme z,zt die Monostep aber ich muss leider wechseln da ich nach 4 jahren einnahme hammerkrazze Kopfweh habe, meine tage mir zu doll sind wenn ich sie nich 2 packungen oder 3 nehme und ich mit pickeln übersäät bin...und das mit 20...:frown:
     
  • f.MaTu
    f.MaTu (32)
    Benutzer gesperrt
    4.838
    123
    5
    nicht angegeben
    30 Januar 2006
    #16
    jep genau das steht bei ihr drin.

    aber auch bei anderen (neuern?) Pillen....Yasmin, Belara...usw.
    daran könnte es wirklich liegen!
     
  • Limoneneis
    Gast
    0
    30 Januar 2006
    #17
    Also ich persönliche gebe nur wenig auf diese Erfahrungsberichte, weil ich glaube, dass mehr Frauen dort einen beitrag leisten, die unzufrieden waren mit der Pille, als diejenigen, die sie gut vertragen und sich deshalb keinen Kopf machen.
    Ich persönlich hatte nur Probleme mit der Valette... aber wie gesagt, ich würde da jetzt an deiner Stelle nichts drauf geben. Rede mit deiner Frauenärztin und dann werdet ihr schon eine Lösung finden. Die Valette wirkt aber ganz bestimmt :zwinker:
     
  • bjoern
    bjoern (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.507
    121
    0
    Verheiratet
    30 Januar 2006
    #18
    Ich kenne auch keine andere Pille, die Dienogest enthält. Das kann aber nicht der Grund sein, Dienogest ist ein mittelstark antiandrogen wirkendes Gestagen, das auf jeden Fall sicheren Verhütungsschutz gewährleistet.

    Aber an Sternschnuppes Vermutung könnte was dran sein. Die Valette ist eine der ersten Pillen, in deren Packungsbeilage die neuen, viel liberaleren Anweisungen für vergessene Pillen gegeben wurden. Danach haben sich einige andere, aber noch längst nicht alle Pillenhersteller angeschlossen. Jetzt braucht man sich eigentlich nur zu überlegen, dass es einige Zeit dauert, bis Einnahmefehler und entsprechende Reaktion in einer größeren Anzahl auftreten, und dass eben zur Valette schon länger diese Anweisungen gegeben werden...

    Könnte passen, oder...?

    Um da seriös etwas drüber aussagen zu können müsste man aber natürlich eine größer angelegte Studie unter kontrollierten Bedingungen machen.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    30 Januar 2006
    #19
    Hm... also ich habe jetzt keine Packungsbeilage da, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es bei der Belara nicht steht (ich nehme sie)...

    Aber egal, darum geht es ja nicht :smile: .

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Frauen (auch wenn sie es beteuern) alles richtig gemacht haben. Eine Freundin von mir verhütet seit mehreren Jahren mit der Pille und wusste bis vor etwa 3 Monaten nichts, dass Antibiotika auch NACH der letzen Einnahme die Wirkung der Pille beeinträchtigen.
    Und eine andere Freudin (die Gott sei Dank jetzt mit Kondomen verhütet...) dachte, man kann die Pille auch mal einen Tag einfach so vergessen ("sind doch genug Hormone im Körper").
    Diese beiden DACHTEN auch, alles richtig zu machen. Haben sie aber nicht.
     
  • User 43703
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    93
    4
    nicht angegeben
    30 Januar 2006
    #20
    keine pille ist 100% sicher

    keine pille ist 100% sicher. 100% sicherheit gibt es nur, wenn man auf sex (im weiteren sinne) verzichtet. der körper ist keine maschine, die 100% nur das macht, was man durch befehle (oder die einnahme von mitteln) vorgibt.

    pille und zusätzlich kondom bieten schon eine sehr hohe sicherheit. aber auch nicht 100%. wenn unglückliche umstände zusammenkommen...

    aber auch andersherum: ohne verhütung ist nicht gleich auf jeden fall schwanger. es gibt genügend paare (mit kinderwunsch), die schlafen ein jahr lang 4x die woche zusammen, und sie wird nicht schwanger, obwohl biologisch alles ok ist.

    wer nur mit pille verhütet sollte sich bewusst sein, dass ein restrisiko einer schwangerschaft besteht. wer dieses restrisiko weiter minimieren möchte, nimmt eben noch ein kondom, auch wenn es unromantischer oder störender sein sollte. aber das ist mit vielen dingen im leben so.

    wer sich ins auto setzt, weiss auch nicht zu 100% dass er ohne unfall am ziel ankommt.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste