Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwanger... Wie sagen?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 20526, 17 Januar 2006.

  1. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    113
    26
    Verheiratet
    So, mal was ganz anderes vom kleenen Moralapostel. :schuechte

    Ich hab grad mit meiner Schwester (fast 18) telefoniert und sie hat mir gebeichtet, dass sie schwanger ist.
    Erzeuger ist ein Typ, mit dem sie öfter telefoniert und sich getroffen hat, war wohl sowas wie ne 1x-Fickbeziehung (sie hat jetzt nix mehr mit ihm zu tun) und scheint wohl vor ca. 6 Wochen passiert zu sein.
    Pille hatte sie schon lange abgesetzt, da kein fester Freund vorhanden, Kondom hat sie hinterher nicht kontrolliert.
    Nun hat sie aber keine Ahnung, wie sies unserer Mutter erzählen soll... :ratlos:

    Informiert hat sie sich schon über Abtreibung usw., weil sie noch nicht bereit fürn Kind ist und zu allem Übel grad in der Abiturphase steckt (war jetzt schon ne Weile wegen Übelkeit nicht in der Schule!). Außerdem hat meine Mum vor knapp nem Jahr grad meinen Halbbruder bekommen und 2 kleine Kinder im Haus wären wohl nicht so toll... :flennen:

    Wie beichtet man sowas am besten, ohne dass Mama ausflippt?


    Irgendwie verzweifelte Grüße
     
    #1
    User 20526, 17 Januar 2006
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Auweia. Sehr wahrscheinlich wird eure Mutter nicht begeistert sein, ganz egal wie ihr es sagt.
    Off-Topic:
    Warum will sie es ihr denn eigentlich sagen?

    Was gehen würde wäre ein Gespräch bei ProFamilia, die können da Tips geben und eventuell vermitteln.
     
    #2
    Numina, 17 Januar 2006
  3. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Ich denke, sagen will sie es ihr, weil es schon ne blöde Last ist, die sie da grad zu tragen hat.
    Außerdem denke ich mal, sie braucht für ne ahrscheinliche Abtreibung die Bestätigung des Erziehungsberechtigten, oder?
    Und sowieso muss Mama sie erstmal fürn paar Tage in der Schule entschuldigen, weil meine Schwesi nich gern zum Arzt geht... ^^
     
    #3
    User 20526, 17 Januar 2006
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Unter 16 meist nur mit Einwilligung der Eltern, von 16-18 kann der Arzt entscheiden, ob er eine Einwilligung möchte. Er entscheidet, ob er das Mädel für reif genug hält die Entscheidung allein zu treffen.
    Zum Arzt muss sie sowieso, war sie schon oder hat sie erst einen Heimtest gemacht?
     
    #4
    Numina, 17 Januar 2006
  5. Nadeshda
    Nadeshda (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also erstmal würde ich es sehr nett von dir finden, wenn du ihr in der Situation beistehst. Sorgt dafür, dass ihr für dieses Gespräch Ruhe habt. Also muss jemand auf den kleinen Bruder aufpassen. Setzt euch mit eurer Mutter in aller Ruhe zusammen. Trinkt nen Kaffee und dabei kann sie es deiner Mutter einfach erzählen.

    Na ja, ist jetzt nicht gerade eine tolle Strategie, aber ich kenne auch eure Mutter nicht.

    Deine Schwester ist mit 18 offiziell erwachsen. Wäre gut, wenn sie das in dieser Situation unter Beweis stellt, dass sie das auch ist. Also nicht rumlügen, nicht auf Mitleid machen, nichts beschönigen, sondern einfach sachlich erzählen.

    Ich wünsche euch alles Gute dafür.
     
    #5
    Nadeshda, 17 Januar 2006
  6. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Naja fast 18...
    Aber ich halte den Weg auch für den einzig Guten.
    Um Ehrlichkeit kommt sie nunmal nicht rum, wenn sie es ihr erzählen möchte.
     
    #6
    Numina, 17 Januar 2006
  7. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Naja, wenn man nun keine Furie zur Mutter hat, die einen gleich rausschmeißt und den Kontakt abbricht, würde ich sowas in jedem Fall auch beichten. Es tut sehr weh, solche wichtigen Sachen vor nahestehenden Personen verheimlichen zu müssen.

    Wohnst du weit von Zuhause weg, SilentNoize? Wenn nicht, könntet ihr ja vielleicht zusammen mit eurer Mutter reden... so hat sie ein bisschen Hilfe.
     
    #7
    Liza, 17 Januar 2006
  8. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Sie hat nen Heimtest gemacht, der aber eindeutig positiv war. Außerdem sind ihre Tage ausgeblieben und ihr ist halt echt schlecht... Denke schon, dass meine Schwester da nicht spinnt. :smile:

    Zum Arzt geht sie dann auch, es geht jetzt erstmal nur um die Entschuldigung.
    Und erzählen will sie es sowieso, da wir schon n gutes Verhältnis zur Mum haben. Und sie würde es ja eh irgendwann merken, dass da was nicht stimmt.

    Ich kann übrigens nicht viel zum Beichten beitragen, da ich 800km weit weg wohne. ^^

    Nur wie sagt mans? Ich hab ihr erstmal geraten, Mama in Ruhe zu schnappen und es ihr ruhig zu erklären. Außerdem räumt sie grad die Wohnung auf, bis meine Mutter wieder zuhause ist (sie war grad ne Woche bei mir zu Besuch xD)... Mehr kann man wohl nicht planen, was?

    @Liza
    siehe oben :smile:
     
    #8
    User 20526, 17 Januar 2006
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Auch ganz "liebe" Mütter können zur Furie werden, wenn die Tochter schwanger ist... *selbstmit17schwangerwar* :zwinker:

    Meine Erfahrung: Es gibt keine schonende Möglichkeit, sowas zu "beichten". Ehrlich sagen ist da die beste "Waffe". Einfach hingehen und ganz offen sagen, wies wirklich war. Begeistert wird die Mutter so oder so nicht sein... Aber wenn ihre Tochter echt fertig ist, reagiert sie eher "mütterlich" (in den Arm nehmen), als dass sie ausrastet (das tun Mütter meist dann, wenn Kinder versuchen, sich zu rechtfertigen, weil das impliziert, dass auch das Kind denkt, es hat was verkehrt gemacht, was bestrafungswürdig wäre).
     
    #9
    SottoVoce, 17 Januar 2006
  10. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    ich würde dringens empfehlen das sie so schnell wie möglich zum FA geht!!! Wenn sie wirklich abtreiben möchte braucht sie noch eine bescheinigung über ein psychologisches Gespräch/Beratung (zum Beispiel beo Pro Familia) und umso früher die ABtreibung durchgeführt wird desto geringer ist das Risiko (die wahrscheinlichkeit das komplikationen eintreten wird immer größer umso weiter die schwangerschaft fortgeschritten ist). Sie sollte es wirklich nicht herauszögern. Ausserdem ist es im ABistreß auch nicht gerade toll noch zusätzlich so einen STreß zu bekommen. Und die Entschuldigung wird sie wohl vom Arzt bekommen.

    Biete dich an. Sag ihr du unterstützt sie. Geht gemeinsam zu eurer Mutter. Steh ihr bei. ABer sie muss es sagen. Das kannst du ihr nicht abnehmen. SIe muss für das was sie tut Verantwortung übernehmen und zwar schnell.

    Viel Kraft und viel Glück!!!
     
    #10
    a-girl, 17 Januar 2006
  11. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Hach, ihr seid alle so lieb! :cry:

    Ich war auch völlig aus dem Häuschen, als sies mir vorhin gesagt hat, aber Vorwürfe wären da wohl an der falschen Stelle gewesen... Außer, dass ich mir erstmal Selbstvorfürfe gemacht hab, weil ich hier den Leuten was von Verhütung erzähl und mit meiner eigenen Schwester nicht besonders oft über sowas rede! :flennen:

    Mama kann schon ausrasten, aber meine Schwester ist schon n vernünftiges Mädel und da hoff ich einfach mal auf Verständnis...

    @a-girl
    Wie gesagt, ich wohn zu weit weg, aber ich wär sooooooo gerne dabei, um sie zu unterstützen... Mann...

    Zum FA will sie auch gehen, sobald sies gesagt hat, schon klar...
     
    #11
    User 20526, 17 Januar 2006
  12. Girlie23
    Girlie23 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    777
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi, ich habe mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen, da ich es gerade etwas eilig habe..
    Ich kann mir vorstellen, dass sie sich grault mit ihrer Mutter zu reden. Ich weiß nciht, was für ein Verhältnis sie zu eurer Mutter hat, aber wenn es gar zu schwierig für sie ist, könnte sie sich vielleicht an Organisationen wie "Leben lernen" (Lebenshilfe für Mädchen und junge Frauen) oder sowas wie ProFamilia wenden. Die sind für sowas wirklich gut. Können neben guter psychologischer Betreuung auch viel medizinischen Rat geben.

    Ansonsten hoffe ich einfach mal, dass sie in ihrer Mutter eine gute Hilfe bekommt. Das ist in so einer schwierigen Situation das Schönste was einem passieren kann - eine verständnisvolle Mutter, in deren schützende Hände man sich begeben kann.
     
    #12
    Girlie23, 17 Januar 2006
  13. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Danke Girlie, ich glaub aber, das wird nicht nötig sein, weil meine Mum schon verständnisvoll ist, wenns um sowas geht (hoff ich jedenfalls...). ^^

    Und da es ja eh schon passiert is, kann sie eh nix mehr dran ändern!
     
    #13
    User 20526, 17 Januar 2006
  14. bunnylein
    bunnylein (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.237
    123
    2
    vergeben und glücklich
    meine 17jährige schwester hat letzte woche ihren sohn entbunden...
    sie hats damals auch erst mir gesagt. gut, sie wollte das baby behalten und das mussten wir mama verklickern *gg*
    ich sag mal es ging. von vorwürfen über verzweiflung, sorgen, langen gesprächen war alles dabei. meine mama hat sie zu drei beratungsstellen und zwei ärzten geschleppt! aber meine schwester wusste was sie wollte und ja mei, den kopf abreißen kann eure mama ihr nicht.
    nur nehmts ihr nicht böse wenn sie durch den schock die fassung verliert *gg* im ersten moment sieht alles viel schlimmer aus als es nach dem "anfreunden" mit diesem gedanken wirklich ist.
     
    #14
    bunnylein, 17 Januar 2006
  15. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    glückwunsch in richtung der mama :herz:
     
    #15
    a-girl, 17 Januar 2006
  16. Laura Sophie
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    101
    0
    Single
    respekt für dein ernstes thema. aber mal was anderes: bist du vegetarierin?
    ich bin es seit zehn jahren aus moralischen gründen und es wird auch immer so bleiben.:smile:
     
    #16
    Laura Sophie, 17 Januar 2006
  17. User 20526
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    649
    113
    26
    Verheiratet
    Ich? Nö... Aber was hat das mit dem Thema zu tun? :ratlos:

    Für alle, dies interessiert: Mama war gestresst, als sie heimgekommen ist, weil meine Schwester ihre Blume hat eingehen lassen.
    Meine Mutter hat dementsprechend komisch reagiert, keine Fragen, nur "Du gehst doch dann aber wohl wieder zur Schule..." und es direkt an ihren Freund weitererzählt - trotz der Bitte, es keinem zu sagen ("Er gehört doch zur Familie!").

    Meine Schwester hat mich dann sofort heulend und völlig verzweifelt angerufen und meinte, es ist das schlimmste eingetreten, was sie sich vorstellen konnte - kompletter Vertrauensmissbrauch und überhaupt keine lieben Worte. :kopfschue
    Ich hab dann lange mit ihr geredet und wir sind zu dem Schluss gekommen, dass ich nochmal mit Mama reden sollte.

    Ich hab dann meiner Mutter die Meinung gesagt wie noch nie *g* und sie hats auch irgendwie verstanden, dass sie falsch reagiert hat. Sie meinte auch zu mir, es gäbe viel schlimmere Dinge als ne Schwangerschaft und sie sieht das jetzt garnicht so eng. Sie war nur sauer wegen der Sachen, die meine Schwester NICHT gemacht hat (Blume, Post, Müll).

    Im Endeffekt haben sie dann wohl nochmal in Ruhe geredet. *puh*

    Das war jetzt die Kurzfassung, ich kann ja weiter berichten...

    Grüße
     
    #17
    User 20526, 17 Januar 2006
  18. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    und wie wird es weiter gehen?
     
    #18
    Ceraphine, 17 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwanger sagen
lilablaurosarot
Aufklärung & Verhütung Forum
25 Oktober 2016
11 Antworten
Asuna:3
Aufklärung & Verhütung Forum
6 Oktober 2016
9 Antworten
milaritter
Aufklärung & Verhütung Forum
27 Oktober 2014
19 Antworten