Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • natalie2000
    0
    25 November 2006
    #1

    Schwangerschaft: ab wann morgendl. Übelkeit?

    Hallo,

    angenommen, man wäre schwanger, ab welchem Zeitpunkt, Pi mal Daumen, würde - wenn überhaupt - die morgendliche Übelkeit auftreten?

    In den ersten Tagen nach einer möglichen "Befruchtung", nach 1, 2 Wochen oder erst 1 Monat?

    Danke.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #2
    Das ist sehr verschieden, bleibt bei manchen Frauen sogar ganz aus. Kenne es meist so, dass es nach den ersten Wochen auftritt, so im 1. und 2. Monat.
     
  • natalie2000
    0
    25 November 2006
    #3
    Aber nicht nach 7-11 Tagen, oder?
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    25 November 2006
    #4
    kann alles möglich sein

    kann aber auch nur einbildung sein :zwinker:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #5
    hört sich an, als hättest du Angst schwanger zu sein. Gabs denn einen "verkehrsunfall"? :zwinker: und wenn ja, was ist denn passiert?

    Wie bereits erwähnt, bei manchen bleibt das ganz aus und andere haben sowas schon nach 2 wochen.
     
  • natalie2000
    0
    25 November 2006
    #6
    In der Zyklusmitte haben wir zwar mit Kondom miteinander geschlafen, aber als er "kam", war das Kondom zwar noch dran, aber irgendwie nur noch auf so 50%-Höhe bei ihm; er hatte ihn dann zwar gleich rausgezogen ... aber mir war das nicht geheuer.

    Dann das nächste Problem: wir waren so fertig und haben alles nur notdürftig abgewischt und sind dann eingeschlafen. Am nächsten Morgen waren wir beide noch nicht so richtig "da" und er ist mit seiner Hand schon wieder auf die "Suche" gegangen - "außen" an mir, er war also nicht richtig "drin" mit der Hand.

    Aber weiß ich, wie lange Spermien überleben können, die evtl. vielleicht von der Nacht noch an seinen Händen hätten sein können oder unter den Nägeln?

    Naja, jedenfalls war ich dann beim Arzt, hab 48 Stunden danach die Pille danach genommen.
    Allerdings hatte ich den ganzen Tag vorher ca. 3-4x wässrigen Durchfall, bis eine halbe Stunde vor der Tabletteneinnahme.

    Ich hab sie dann trotzdem genommen, denn die Zeit lief ja ab. NACH dieser Einnahme aber hatte ich nie wieder Durchfall.

    Ich hab dann am nächsten Morgen den Arzt angerufen, der meinte, wenn bis zu 3 Std. nach der Einnahme kein Erbrechen und kein Durchfall stattgefunden hätte, bräuchte ich keine 2. nehmen und ich solle nicht so in Panik verfallen.

    Der redet sich leicht ...

    Dann 1 Woche später (also etwa 3. Zykluswoche, obwohl mein Zyklus total unregelmäßig ist, nehme keine Pille, und er zwischen 24 und 36 Tagen schwankt):

    Weiß ich, ob ich was "abbekommen" habe, wenn er zwar seine Unterhose anbehalten hatte, die aber (ohne Orgasmus!) vorher schon recht feucht war und ich sie zwar nicht z w i s c h e n die Beine bekommen habe, aber schon verdächtig nahe vor die "Haustüre"?

    Wir haben zwar nicht direkt miteinander geschlafen, aber wenn sein Sperma bei mir auf der Brust landet ... weiß ich, wo es in dem ganzen Tran dann alles "landet", wenn man es dann zwar abwischt, wir zwar duschen gegangen sind, aber dann noch im Bett weiter rumgealbert haben, nicht dass ich mich dann aus Versehen in irgendeinen "Spermaherd" im Bett gesetzt habe?

    Ich wieder Arzt angerufen ... der muss schon meinen, ich bin total plemplem ...
    Und ich hab ihm - nie war mir was so peinlich!!!!:schuechte das alles so wie hier beschrieben und er hat gemeint, da müsse ich mir überhaupt keine Gedanken machen, das wäre so unwahrscheinlich.

    Sein Wort in Gottes Ohr. Aber stimmt schon, ich bin total panisch, weil das eben mit einem Mann passiert ist, mit dem unter gar keinen Umständen was "passieren" darf (Erst war er so verliebt, dann totale Funkstille?

    Naja, mir ist seit ein paar Tagen morgens, aber auch tagsüber, so ein ganz klein wenig unterschwellig übel. Kann aber auch am Magen liegen, ich hab ziemliche Säureschmerzen abends ... ich dachte halt da in meiner Panik gleich an schwanger und so :cry:

    Sobald meine Regel kommt, hat der Arzt mir für alle Fälle die EVRA-Pflaster verschrieben - you never know, wie es mit dem Mann noch ausgeht :ratlos:

    Und die Pflaster sind besser für mich, da ich nicht langfristig mit Stäbchen usw. verhüten will, und die Pille nichts ist, weil ich so ein sensibles Nervenkostüm habe, so dass jeder Stess dauernd in Durchfall endet - da könnte ich jeden Zyklus mit der Pille in die Tonne kloppen.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    25 November 2006
    #7
    Kann alles möglich sein von einer Woche nach der Befruchtung bis gar nicht und niemals in den 40 Wochen ist alles drinne

    Kat
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    26 November 2006
    #8
    es kann sogar sein, dass sie erst in der 30. woche auftritt
     
  • Caty
    Caty (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 November 2006
    #9

    du, ich würd mir da aber nicht so viele gedanken machen! so wie sich das anhört kann doch eigentlich gar nichts passiert sein...du hast schließlich beim ersten "unfall" (wenn man das überhaupt so nennen kann) die pille danach genommen, und in den 4 stunden danach weder durchfall noch erbrechen gehabt.
    durchfall vorher ist doch ganz unrelevant!

    und die sache mit der feuchten unterhose und dem sperma auf der brust: da ist doch soo unwahrscheinlich, dass etwas passiert ist, wie soll es denn da in deine scheide kommen?!
    hat der arzt dir doch auch gesagt...

    also mach dir nicht so viele gedanken!:zwinker: da ist sicher nichts passiert...und die übelkeit kann andere ursachen haben, einbildung sein oder daher kommen, dass du dich so verrückt machst...
     
  • Pail-san
    Pail-san (32)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    27 November 2006
    #10
    Sterben Sperma nicht an der Luft ab?????? :ratlos:
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 November 2006
    #11
    Spermien. Sperma ist das Gesamtpaket, also Flüssigkeit und Spermien.

    Und ja, sie sterben nach wenigen Minuten ab. Wenn sie in einer feuchten warmen Ecke landen, leben sie wohl etwas länger als wenn sie auf ebener trockener Fläche landen, aber mehr als ein paar Minuten sind es nicht.
     
  • Pail-san
    Pail-san (32)
    Benutzer gesperrt
    483
    0
    0
    vergeben und glücklich
    27 November 2006
    #12
    Also dürfte dem Theardstarter doch nichts passiert sein...
    ich meine, die Gummis die mein Freund vorher benutzte bevor ich schwanger wurde, sind auch gerutscht und es ist nie was passiert...
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 November 2006
    #13
    Naja, kommt immer drauf an, wie weit das Kondom rutscht.
    Aber ja, die TS ist, wenn es so wie beschreiben ablief, definitiv nicht schwanger. Zumal sie ja sogar die PD genommen hat. Und bei den anderen Sachen, waren die Spermien sicher schon tot, bzw nicht nah genug an ihrer Scheide.

    Denke eher, dass die Übelkeit davon kommt, dass sie sich zuviel Sorgen macht.
     
  • natalie2000
    0
    27 November 2006
    #14
    Hallo zusammen,

    das mit der Übelkeit war jetzt gerade mal 2 Tage, jetzt ists wieder weg ... hatte wohl die Panik bekommen :zwinker:

    Nur Mist, dass mein Zyklus so unterschiedlich ist, zwischen 24 und 36 Tagen, d.h. ich kann meine nächste Regel irgendwann von jetzt bis zum 5. 12. erwarten ... wenn sie nur schon endlich käme, Mann!:ratlos:

    Kann sich das durch die Pille danach so nach hinten verschieben?
     
  • ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    291
    101
    0
    nicht angegeben
    27 November 2006
    #15
    Ja. !!
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 November 2006
    #16
    Ja, kann sie.
    Und wenn du dir noch mehr Gedanken machst, kommt sie garantiert noch später oder bleibt ganz aus :zwinker:

    Tu dir bitte den Gefallen, und informier dich eingehend über Möglichkeiten schwanger zu werden, bzw nicht schwanger zu werden. (Überlebensfähigkeit und -dauer von Sperma zum Beispiel)
    Du machst dich so wie es scheint nach jedem Mal Sex oder Petting völlig verrückt und das total unnötig. So macht die Sache doch sicher keinen Spaß.
     
  • natalie2000
    0
    27 November 2006
    #17
    Das ist ja megaübel ... ich müsste dringend mit meinen Evra-Pflastern anfangen, den Kondomen trau ich nicht mehr so recht übern Weg :herz:
     
  • Unicorn1984
    Verbringt hier viel Zeit
    3.029
    121
    0
    Verheiratet
    2 Dezember 2006
    #18
    Das ist immer unterschiedlich, als ich schwanger war, wurde mir erst übel nach dem der Arzt sagte ich bin schwanger, da war ich in der 5Woche + 3Tage und da war nix mit morgendlicher Übelkeit war meist Mittags und besonders gern Abends.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2006
    #19
    Hm und bei mir wars bei 4+2 und ab dem Moment bis zur 13 Woche Dauerübel,.....also den ganzen Tag:wuerg:

    Kat
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste