Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schwangerschaft trotz pille möglich?(3 fruchtbare tage nach der periode)

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von maDDin_84, 9 Januar 2005.

  1. maDDin_84
    Gast
    0
    hi,
    hab mich gerade angemeldet um diese frage zu klären weil ich nirgends eine passende antwort gefunden habe.
    vorneweg: bitte dazuschreiben wie sicher ihr mit eurer aussage seid, hab schon verschiedenstes gehört.
    aaaalso:
    ich habe mit meiner ex vor ca. 3 wochen geschlafen, (das einzigste mal) so ca. nach 5 minuten meinte sie das das was wir gerade machen verdammt gefärlich wär, weil sie letzte woche ihre pillen pause für die periode gemacht hätte, und danach sie für 3 tage fruchtbar wär. ( das war am 2. tag).
    dann hab ich den sex natürlich abgebrochen weil mir das zu gefärlich ist. also ich bin nicht in ihr gekommen( aber halt der täuflische lusttropfen).
    naja wir sind jetzt ne gute woche getrennt und sie hat mir vor 2 stunden gesagt sie wär schwanger von mir. usw. jetzt mach ich mir natürlich sorgen, ich weis nicht was dran ist und was nicht. hoffe mir kann heut abend noch jemand helfen.
    mfg maDDin
     
    #1
    maDDin_84, 9 Januar 2005
  2. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    also erst mal schütz die Pille durchweg...also wenn sie sie regelmäßig genommen hat ist sie definitiv nich schwanger...
    wenn sie aber die pille garnich mehr nimmt dann kann sie von deinen lustropfen eventuell schwanger geworden sein...dann hat sie das aber auch bewußt gemacht...also bewußt die pille abgesetzt...
    besteh auf jedenfall auf nen vaterschaftstest...falls sie wirklich schwanger sein sollte...
    gruß schaky
     
    #2
    Schaky, 9 Januar 2005
  3. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich bin mir sicher mit meiner Aussage. *g*

    Wenn sie die Pille regelmäßig eingenommen hat, sie also nicht mal vergessen hat oder über 12 Stunden zu spät eingenommen hat, ist die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft genauso gering wie zu jedem anderen Zeitpunkt der Pilleneinnahme. Man KANN während der Pilleneinnahme zwar schwanger werden, aber das Risiko ist an den Tagen, die Deine Freundin genannt hat, wirklich genauso gering wie sonst auch - man wird EIGENTLICH während einer regelmäßigen Pilleneinnahme nicht schwanger (also auch in der Pause dann nicht).

    Im allerersten Monat, wenn sie also die Pille zum ersten Mal nimmt (oder nach sehr langer Pause wieder anfängt), raten manche Frauenärzte, zusätzlich noch zu verhüten, weil das Risiko einer Schwangerschaft noch etwas höher SEIN KANN, weil sich der Körper erst an die Hormonumstellung gewöhnen muss. Insbesondere zeigt sich das dann, wenn man Schmierblutungen hat. Meine FA sagte mir allerdings, ich könne problemlos ab dem ersten Monat ungeschützt Sex haben, was die Gefahr einer Schwangerschaft angeht. Mein Freund und ich sind das "Risiko" eingegangen - ich bin nicht schwanger geworden, meine FA wird also wohl recht gehabt haben... *g*

    Ich bin also ganz und gar nicht überzeugt davon, ob Deine Ex Dir nicht nur einen gehörigen Schreck einjagen möchte... Wenn sie doch schwanger ist, hat entweder die Pille versagt oder sie hat sie nicht regelmäßig eingenommen. Die Wahrscheinlichkeit für letzteres würde ich höher schätzen...
     
    #3
    SottoVoce, 9 Januar 2005
  4. maDDin_84
    Gast
    0
    okay, vielen dank euch 2 schonmal, dann werd ich gucken dass ich morgen wenn sie weder zum frauenarzt geht mitkommen kann. sie meinte sie schreibt mir morgen früh ne sms obs klar geht weil sie das mit ihrem dad noch klären muss weil der auch mitgeht.
    gibts beim frauenarzt n formular das ne schwangerschaft bestätigt oder irgend sowas wo ich sagen kann das soll sie mir mitbringen wenn sie meint ich kann nicht mit. dass ich es sicher weis, sonst werd ich ja verrückt wenn ich nicht weis woran ich bin....
     
    #4
    maDDin_84, 9 Januar 2005
  5. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Es gibt nen Mutterpass, wenn sie schwanger ist. Den bekommt sie auf jeden Fall (war zumindest bei mir so), egal, ob sie an Abtreibung denkt oder nicht. Meine FA hätte bei meinem ersten Besuch bei ihr noch gar nicht bei ner Abtreibung zugestimmt, weil sie meinte, ich solle mir das in Ruhe überlegen. Ich hab dann einige Tage später einen zweiten Termin bekommen, wo sie dann meinte, ob ich mich entschieden hätte. Ich wüsste jetzt allerdings nicht, ob sie auch nen Mutterpass bekommt, wenn sie sich schon sicher ist, DASS sie abtreiben wolle. Auf der anderen Seite müsstest Du Dir dann deswegen nicht mehr solche Sorgen machen... WENN sie also schwanger ist und das Kind bekommen will, würde sie nen Mutterpass kriegen.
     
    #5
    SottoVoce, 9 Januar 2005
  6. maDDin_84
    Gast
    0
    naja, sie meinte sie will abtreiben. aber ihr dad ist dagegen( sie ist 19). allerdings als wir noch zusammen waren und nur mal so drüber geredet haben hat sie gesagt dass sie nicht abtreiben würde :\
     
    #6
    maDDin_84, 9 Januar 2005
  7. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Wenn sie 19 ist, ist es völlig egal, was ihr Vater dazu meint - sie kann tun und lassen, was sie will. Er kann höchstens mit familieninternen Sanktionen drohen, aber das fände ich ja wohl mehr als mies! Wenn sie das Kind nicht will, wird es nur leiden, wenn sie es doch auf die Welt bringt. Eigentlich bin ich eher gegen Abtreiben, aber wenn man jemanden ZWINGT, ein Kind zu kriegen, bin ich da auch mehr als dagegen! DAS geht dann ja wohl NUR am Kind raus!!!

    Wie gesagt, wenn sie sich nicht sofort entscheidet, müsste sie einen Mutterpass bekommen, an dem Du sehen könntest, ob sie schwanger wäre. Das ist ein kleines Büchle, wo der errechnete Termin drinnen steht, ihre Personalien natürlich, es wird anhand verschiedener Punkte herausgefunden, obs ne Risikoschwangerschaft ist und auch jeder zukünftige Besuch beim Arzt wird dort dokumentiert.
     
    #7
    SottoVoce, 9 Januar 2005
  8. maDDin_84
    Gast
    0
    okay, wennn sie sagt sie hat gesagt sie treibt ab also bekommt kein mutterpass, bekommst sie dann ne abtreiburkunde doer sowas ? also hab ich ne möglichkeit sicher su sein dass das was sie sagt stimmt ?
    oder muss ich dann halt leiden ?
     
    #8
    maDDin_84, 9 Januar 2005
  9. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    *lol* Ich bezweifle stark, obs fürs Abtreiben ne URKUNDE gibt... :tongue: Ich hab ja aber nicht abgetrieben, von daher weiß ich nicht, was es schriftlich gibt. Wie gesagt, ich würde behaupten, beim ersten FA-Besuch kann man eh nicht abtreiben (also abtreiben an sich geht eh nur mit gesondertem Termin, meine FA hätte mich dazu in ein Krankenhaus geschickt).

    Mir kam auch gerade die Idee, dass der Mutterpass vielleicht ja auch zur Dokumentation der Schwangerschaften einer Mutter dient, dann würde sie ihn ja bei JEDER Schwangerschaft bekommen, egal, ob sie das Kind bekommt oder nicht. Ich WEIß das aber nicht. Ist nur so ne Vermutung...

    Übrigens gibt es auch bei einer Abtreibung sicherlich irgendwelche Papiere, die sie bekommt - so bürokratisch wie Dtl ist kann ichs mir anders absolut nicht vorstellen...

    Hast Du aber bedacht, dass es KEINE schriftliche Nachricht gibt, wenn sie NICHT schwanger ist? Sie kann Dir das Blaue vom Himmel runterlügen, dass sie nicht schwanger wär, obwohl sie es doch ist, oder sie kann behaupten, sie treibt ab, und hätte darum nichts bekommen usw... Im Grunde bleibt Dir nicht viel anderes übrig als zu vertrauen. Frag doch ihren Vater... *g* Ich hab immer noch Zweifel, ob sie das alles nicht nur erfindet, um Dir Panik zu machen - evtl weiß ihr Vater von gar nichts?!
     
    #9
    SottoVoce, 9 Januar 2005
  10. maDDin_84
    Gast
    0
    so, najo dann bin ich mal gespannt was sie morgen sagt... ich zweifle auch irgendwie daran ...
    najo, danke dass du hier geantwortet hast ... wenn schon in icq nicht :zwinker:
    byebye
     
    #10
    maDDin_84, 9 Januar 2005
  11. dony76
    Gast
    0
    Nur mal am Rande :

    Frau kann auch trotz Pille schwanger werden. Daß die Wahrscheinlichkeit dafür durch korrekte Einnahme stark reduziert wird ist keine Frage (und auch sehr gut so !!!)
    Es gibt da den schönen Pearl-Index der aussagt wieviele Frauen bei korrekter Anwendung (wie immer sie das kontrolliert haben) einer Verhütungsmethode pro Jahr schwanger werden. Und der ist bei der Pille bei 0,1-3 (Also so viele von 100 Frauen werden da pro Jahr schwanger).

    Daher kann es immer passieren wenn auch recht unwahrscheinlich.
     
    #11
    dony76, 10 Januar 2005
  12. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Geht der Pearl-Index nicht von 1000 Frauen aus? Womit die Wahrscheinlichkeit noch weiter sinkt...
     
    #12
    SottoVoce, 10 Januar 2005
  13. dony76
    Gast
    0
    Ne, sind schon 100 :-( Leider *g*
     
    #13
    dony76, 10 Januar 2005
  14. User 18168
    User 18168 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    1.728
    348
    1.756
    nicht angegeben
    der pearl-index gibt die versagerquote der gewählten methode an, und zwar ausgedrückt als anzahl der schwangerschaften pro 100 frauen, die eine verhütungsmethode ein jahr lang anwenden.
    man kann das ergebnis aber auch so interpretieren, dass wenn man 100 jahre lang mit der genannten verhütungsmethode verhütet, man wahrscheinlich so und so oft befruchtet.

    die pille hat jetzt einen pearl-index von 0,2-0,5 (nicht bis 3 wie oben geschrieben!)
    es dauert also 200-500 jahre bis man trotz korrekter pilleneinnahme schwanger wird :zwinker:
     
    #14
    User 18168, 10 Januar 2005
  15. dony76
    Gast
    0
    0,2-0,5 bei der Pille geb ich zu, bei der Minipille die sicher hier einige Mädels schlucken werden sind des dann bis zu den 3,
    Aber ganz ohne Frage isses die beste Methode und um Klassen sicherer als nur ein Gummi (Pearl 3-7).

    ob 100Jahre bei einer Frau oder 1 Jahr bei 100 Frauen ist relativ, letzteres eher realistischer da wohl keine Frau 100 Jahre gebärfähig ist.

    Aber genug der Zahlen, möglich ist bei Mutter Natur halt leider immer alles - nur die Wahrscheinlichkeit können wir beeinflussen ;-(
     
    #15
    dony76, 10 Januar 2005
  16. Feinripp
    Feinripp (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verheiratet
    Holla 200 - 500 Jahre !!!! Dann ist meine Frau ja schon verdammt alt.

    Also wir haben 2 Kinder (ich bin auch sehr dankbar für diese beiden kleinen Racker) und meine Frau hat die Pille immer genommen :smile:))

    Bei der ersten Schwangerschaft war ich mir zuerst nicht sicher, ob meine Frau die Pille absichtlich nicht genommen hatte, damit sie schwanger wird, allerdings hat sie dies immer abgestritten. Sie hat dann nach der Geburt des ersten Kindes eine andere / stärkere Pille vom FA bekommen.

    Trotzdem wurde sie 1 Jahr später erneut schwanger. Der FA meinte nur, daß dies durchaus vorkommen kann! Also lassen wir das mit der Pille ganz und verhüten mit Kondomen.
     
    #16
    Feinripp, 10 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schwangerschaft trotz pille
Nanaluna021
Aufklärung & Verhütung Forum
8 November 2013
10 Antworten
ChristmasCoffee
Aufklärung & Verhütung Forum
30 März 2013
25 Antworten