Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwangerschaft vortäuschen..

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Alexa99, 8 Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Alexa99
    Alexa99 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo:smile:

    Also ich mache mir grad Sorgen um meine beste Freundin.Zur Erklärung:sie war drei Monate mit ihrem Freund zusammen.Letzte Woche freitag haben sie Schluss gemacht, da er noch ne andere nebenbei hatte und sie Sms gelesen hat.
    Naja in ihrer Verzweiflung hat sie dann gesagt das es sein könnte das sie schwanger is.:ratlos:
    Er schreibt ihr jetzt fast jeden tag und will wissen was los is. Heute morgen hatte sie dann angeblich einen Test gemacht und gesagt das sie es is:kopfschue
    Also ich weiß nicht was in ihr vorgeht. Klar is der Typ ein Arsch aber sowas zu machen, ich weiß nicht.Nunja jetzt bittet sie mich um Tipps wie sie aus der Sache wieder rauskommen kann. Irgendwann wird es ja auffliegen. Sie sagt sie will ihn noch einen Monat in dem Glauben lasse und dann eine Fehlgeburt vorspielen. sie will das ich sie dabei unterstütze und ihm das auch glaubhaft vermittle (das problem ist, ich kenn ihn ziemlich gut) nunja jetzt sitze ich so ein bisschen zwischen den Stühlen und weiß nicht was ich machen soll.
    Meine Frage: wie kann sie unbeschadet aus der sache wieder rauskommen? Will sie nicht so auflaufen lassen obwohl ich ihr verhalten absolut verstehen kann. Andererseits is er aber auch ein Arsch, der so eine Abreibung mal verdient hätte?
    Er ist auch nicht gerade der Vernünftigste was die Verhütung angeht:ratlos:
    Ich weiß nur nicht was ich machen soll wenn er mich mal drauf anspricht.
    Nunja würde mich freuen wenn ihr mir mal was dazu schreiben könntet was man jetzt am besten machen kann.
    Liebe Grüße
     
    #1
    Alexa99, 8 Juli 2008
  2. killingspree
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    wow,das ist mal krass!

    also so wie ich das sehe,sollte sie ihm sagen was in ihr vorgeht,das sie nur gelogen hat.
    Ich denke das währe die erwachsenste lösung...

    aber,wow,wieso hat sie direkt mit sowas angefangen?
    das ist hefftig...:ratlos:
     
    #2
    killingspree, 8 Juli 2008
  3. Tanne
    Tanne (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    36
    91
    0
    Single
    Deklariert es als Scheinschwangerschaft und das möglichst bald. In den ersten 3 Monaten ist die Gefahr einer natürlichen Abstoßung m.W besonders groß und da kann es auch mal einen pos. Test geben.

    Trotzdem finde ich das Verhalten unter aller Sau, mit solchen ernsten Themen sollte man sich keinen Scherz erlauben.
     
    #3
    Tanne, 8 Juli 2008
  4. killingspree
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ich würde diese lügerei lieber abbrechen...
    sowas kommt immer irgendwann raus...
     
    #4
    killingspree, 8 Juli 2008
  5. User 62847
    User 62847 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    103
    7
    nicht angegeben
    Rede lieber mit deiner Freundin und mache ihr klar, wie scheiße diese Aktion ist! Sie soll jetzt mit offenen Karten spielen und zugeben, dass sie nicht schwanger ist. Eine Fehlgeburt vorzutäuschen finde ich ganz schön gemein. Vielleicht macht sich ihr Exfreund dann Vorwürfe.

    Augen zu und durch! Ich wüsste jedenfalls, dass ich diese Story nicht unterstützen würde.

    Liebe Grüße und viel Erfolg! ann :zwinker:
     
    #5
    User 62847, 8 Juli 2008
  6. Larissa333
    Gast
    0
    Das beste meiner meinung nach wäre:
    - sie sagt ihm sie macht noch einen Test, zur Sicherheit
    - dieser ist dann negativ
    - große Erleichterung, denn erster Test falsch
    (geht aber nur, wenn er nicht weiß dass es falsch positive Tests eigentlich nicht gibt)

    Damit kommt sie halbwegs heil aus der Sache raus.

    Fehlgeburt vorspielen wäre das allerletzte!
     
    #6
    Larissa333, 8 Juli 2008
  7. abraxax
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    93
    14
    nicht angegeben
    Wie oben beschrieben am besten sagen das man einen Test gemacht hat und der war negativ und dann noch sagen das man da auch unsicher war, dann beim Frauenartz war, der hätte sie untersucht und gesagt das wäre wohl nur fehlalarm gewesen.

    nun ja... das kommt dann da raus wenn man solch eine scheiße macht.


    Grüße
     
    #7
    abraxax, 8 Juli 2008
  8. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Mehr gibt's nicht zu sagen.
     
    #8
    Samaire, 8 Juli 2008
  9. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Es gibt Geheimnisse einer besten Freundin, die man geheim halten sollte. Und es gibt Geheimnisse, die nicht geheim bleiben dürfen. An deiner Stelle würde ich ihr sagen, dass sie ihm die Wahrheit sagen soll, oder das du es machst. Meine beste Freundin kann sich ja wirklich viel erlauben und ich mache auch viel mit, aber wenn ein erfundenes Menschenleben mit im Spiel ist, dann ist das einfach zuviel des Guten.
     
    #9
    xoxo, 8 Juli 2008
  10. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    Sie könnte eine HCG-bildende Zyste gehabt haben. Die können für flaschpositive Tests verantwortlich sein.
    Dann informiert euch vorher aber bitte, ob die Dinger harmlos sind.
    Das wär dann zumindest eine Erklärung, mit der man einigermaßen glaubwürdig aus der Sache rauskommt.

    Auch wenn ich die ganze Aktion nicht gutheiße sollte man doch einen Weg suchen, bei dem alle nach Möglichkeit unbeschade bleiben
     
    #10
    User 29904, 8 Juli 2008
  11. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Also an deiner stelle würd ich ihr die hier genannten Vorschäge an sie weiter reichen und ihr sagen, dass sie ihm es so oder so ähnlich innerhalb der nächsten WOche sagen soll.
    Ich würd an deiner Stelle da niemals mitspielen.
    Auch wenn der Typ ein Arsch ist, mitsowas macht man keine Scherze.
    Das ist das allerletzte!!!
     
    #11
    2Moro, 8 Juli 2008
  12. Neston Jerch
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Ich würd mich an Deiner Stelle aus der Sache so weit wie möglich raushalten. Letztendlich kannst Du theoretisch ja auch nicht mit abschließender Sicherheit wissen, ob Sie wirklich schwanger ist oder nicht. Also wenn er fragt kannst Du einer direkten Antwort ohne weiteres ausweichen, indem Du darauf verweißt: "Sie hat gesagt, dass..." und Du hättest sie nicht eingehend untersucht und könntest daher keine sicherere Antwort geben.

    Es ist nicht an uns zu beurteilen, ob er es verdient hat oder nicht. Die feine Art ist es auf jeden Fall nicht und es wäre bestimmt besser, wenn sie ihm gesteht bzw. unter die Nase reibt, dass sie sich nur rächen wollte und nicht eine Fehlgeburt vortäuscht. Mein Ding wär sowas zwar grundsätzlich nicht, aber normalerweise ist die Krönung der Rache ja gerade, dass das Opfer weiß, dass man sich gerächt hat. :zwinker: Zumindest wenn man dafür genug Mumm hat. Sollte sie die Aktion mittlerweile bereuen wäre ein Geständnis sicher auch die sauberste Lösung ... Mumm und so. :zwinker:

    Hier allerdings ein (erfundenes) Menschenleben ins Spiel zu bringen zielt meiner Meinung nach etwas zu sehr in die melodramatische Richtung. Schließlich geht es in erster Linie "nur" um einen Racheakt der etwas drastischeren (geschmackloseren) Art und nicht um Mord und Totschlag.
     
    #12
    Neston Jerch, 8 Juli 2008
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    An Deiner Stelle würde ich da nicht mitspielen.
    Sag ihr, dass Du verstehen kannst, dass sie verletzt ist. Aber eine Schwangerschaft zu erfinden, ist keine gute Idee. Und dann in einigen Wochen eine Fehlgeburt vorzutäuschen, ist charakterlich armselig.
    Da würde ich definitiv nicht mitmachen und ihr verklickern, dass sie trotz ihres Liebeskummers mal überlegen soll, was sie da vorhat. Eine Schwangerschaft und spätere Fehlgeburt zu behaupten, um ihm eine "Abreibung" zu verpassen? Wenn sie unbedingt Rache will, was ich für kindisch halte, dann möge sie das machen, ohne ein Leben zu erfinden und auch gleich wieder zu töten - und sei es nur in Gedanken. Damit sollte man nicht spielen. Ich halte das für sehr makaber.

    Sie möge ihn aufklären, dass es falscher Alarm war, ins Detail muss sie ja nicht gehen.

    Vielleicht reagiere ich da sensibel, weil in meinem Umfeld gerade jemand eine Fehlgeburt hatte und darunter leidet - das war auch noch früh. Mit so etwas sollte man nicht herumspielen.
     
    #13
    User 20976, 8 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwangerschaft vortäuschen
dannyyy
Aufklärung & Verhütung Forum
26 Juli 2016
13 Antworten
jwolf23
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Juni 2016
10 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.