Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwangerschaftsängste nach Trennung! Mach ich mich verrückt!?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Windus23, 24 Juni 2008.

  1. Windus23
    Windus23 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Hi liebe Community!

    Ich möchte euch jetzt mal kurz mein Problem schildern, das mir schon seit einigen Tagen auf dem Herzen liegt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich hier jemals mal etwas schreiben würde, aber ok,...irgendwann ist ja immer das erste mal.

    Es geht um die Trennung von meiner Freundin und meine Gedanken, die mich momentan wirklich fertig machen.
    Wir haben uns am 14. Juni getrennt. Das ist jetzt schon ein paar Tage her und die Gründe, also warum & weshalb, spielen jetzt auch keine Rolle.

    Das letzte mal Sex hatten wir am 18. Mai und am 30. Mai war der letzte Einnahmetag ihrer Pille. Dann hat sie ganz normal die 7 Tage Pause gemacht (also vom 31. Mai bis zum 6. Juni) und am 7. Juni wieder mit der Einnahme angefangen.

    In der Einnahmepause bekam sie auch wie gewöhnlich Blutungen.

    Ich kann zu 100% sagen, dass sie ihre Pille bis zum 14. Juni einschließlich genommen hat. Was danach ist, weiß ich natürlich nicht, da wir nicht mehr zusammen sind.
    Sie war immer sehr zuverlässig und hat sie nie vergessen zu nehmen.

    Also zwischen dem letzten mal Sex und unserer Trennung lagen demnach 28 Tage, in denen sie immer ihre Pille genommen und auch ihre Blutungen bekommen hat.

    Aber irgendwie mach ich mir jetzt dennoch einen Kopf, dass sie eventuell doch irgendwie, irgendwann schwanger geworden sein könnte und denk da immer drüber nach.

    Anrufen oder kontaktieren kann ich sie nicht, da ihre Familie komplett abblockt und ich sie nicht mehr erreichen kann.
    Denkt bitte nicht, dass ich ein schlechter Mensch wäre und ihr schlimme Dinge angetan hätte. Dem ist nicht so und ich bin eigentlich auch ein wenig enttäuscht, dass ich jetzt wie ein Krimineller behandelt werde, obwohl wir uns (in Anführungsstrichen) "nur" getrennt haben.

    Es gab keine Skandale, keine Betrügereien und keine schlimmen Ereignisse o.Ä. Na ja,...aber das kann ich ja nicht ändern.

    Aber jetzt bin ich abgeschweift: Wie gesagt mach ich mir jetzt irgendwie doch dämlich Gedanken, dass sie irgendwie schwanger sein könnte und diese Ungewissheit quält mich sehr.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich jetzt nicht mehr mit ihr telefoniere oder spreche und mir einfach diese emotionale Sicherheit fehlt. Allein objektiv betrachtet, müsste ich mir doch keine Gedanken machen, oder?

    Ich weiß, dass viele meinen Post wahrscheinlich etwas seltsam und womöglich auch lächerlich finden werden, aber ich würde mich über jede Antwort freuen! :geknickt:
     
    #1
    Windus23, 24 Juni 2008
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich verstehe nicht wirklich, warum du dir Gedanken machst. Du sagst selbst, dass sie die Pille offenbar immer zuverlässig eingenommen hat. Warum sollte sie also schwanger sein? Das ist wohl sehr unwahrscheinlich.
     
    #2
    User 18889, 24 Juni 2008
  3. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #3
    Mìa Culpa, 24 Juni 2008
  4. **Angy**
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    101
    0
    nicht angegeben
    kann es sein, dass du vlt insgeheim hoffst sie wäre schwanger, damit zwischen euch noch eine Verbindung ist?
     
    #4
    **Angy**, 24 Juni 2008
  5. Cassis
    Cassis (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    567
    113
    24
    vergeben und glücklich
    Bleib erst mal ganz ruhig. Solange sie die Pille tatsächlich zuverlässig genommen hat wird sie auch nicht schwanger sein.
    Wieso machst du dir da Gedanken? Glaubst du ihr nicht mehr, dass sie die Pille wirklich zuverlässig genommen hat?
     
    #5
    Cassis, 24 Juni 2008
  6. 2Moro
    2Moro (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.138
    123
    15
    nicht angegeben
    Ich versteh auch nicht, wie du auf die Idee kommst, dass sie schwanger sein sollte...
     
    #6
    2Moro, 24 Juni 2008
  7. RedRosex3
    RedRosex3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    nicht angegeben
    Also wenn sie die Pille immer zuverlässig genommen hat, ist es kaum möglich das sie schwanger ist.
    Du bildest dir da was ein, warum auch immer...
     
    #7
    RedRosex3, 24 Juni 2008
  8. Asgar
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    113
    42
    nicht angegeben
    Ist vieleicht etwas krass ausgedrückt, aber ich denke in diese Richtung wird es gehen... du suchst in deiner Angst vor der Schwangerschaft etwas, um es dir zu rechtfertigen dich noch gedanklich mit ihr zu beschäftigen, bzw sich ihr verbunden zu fühlen.

    Ist natürlich nur eine Vermutung, doch hör einfach mal in dich hinein ob es nicht genau das sein könnte... wenn ja, akzeptiere es einfach, mit dem Bewusstsein warum du dir die gedanken machst werden sie mit der Zeit bestimmt automatisch verschwinden.
     
    #8
    Asgar, 25 Juni 2008
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo Du,

    oftmals resultieren Ängste auch aus dem Unterbewusstsein heraus und dann weiß man nicht, wann und warum überhaupt sie ihre Anfänge genommen haben.

    Da wir jetzt nicht wissen, wie eure Trennung vonstatten gegangen ist, (Entscheidung einvernehmlich-gemeinsam oder von einer Seite aus allein?) tu' ich mir auch ein bisschen schwer zu beurteilen, ob deine Angst auch ein bisschen daher kommt.

    Vielleicht hast du dich bereits auf dein neues Leben eingestellt, frische Pläne geschmiedet, sicherlich auch irgendwann bereit für eine neue Liebe und plötzlich könnte da was sein, dass deine "Vorhaben" -besonders in deinem jungen Alter- ganz massiv "stören" könnte und bei dem du sehr große Verantwortung mit finanziellen Folgen tragen müsstest: Nämlich ein Kind!

    Das wäre jetzt nur eine Vermutung...vielleicht gehst du mal ganz genau in dich und horchst, was dir dein Bauch und Kopf erzählt...irgendwas muss doch vorgefallen sein, dass du plötzlich solche Ängste hast. (Hattest du die auch schon als ihr noch zusammen ward? Wie lange verhütet sie denn mit der Pille und gab es begründete Sorgen bezüglich der Verlässlichkeit deiner Ex?)

    Sehe es mal von dieser Seite: Sollte deine Expartnerin tatsächlich schwanger sein, dann erfährst du es mit Sicherheit ziemlich bald...oder was gedenkst du zu tun? Sie irgendwie kontaktieren und auf einen sofortigen Schwangerschaftstest bestehen? Wohl kaum, oder?

    Wünsche dir weiterhin alles Gute...bitte schiebe nicht weiter Panik, denn normalerweise dürfte bei regelmäßiger Einnahme der Pille überhaupt nichts passiert sein.
    Durchatmen, gelassen bleiben...in Kürze lachst du eventuell über deine wohl unbegründete Besorgnis.
     
    #9
    munich-lion, 25 Juni 2008
  10. Windus23
    Windus23 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    Also zu aller erst mal ein großes Dankeschön für die vielen Antworten!

    Ich kann versichern, dass es definitiv nicht so ist, dass ich mir insgeheim eine Schwangerschaft wünsche, nur um wieder mit ihr in Kontakt zu kommen. Ich habe mal wirklich in mich hineingehört und bin mir ganz sicher, dass dies nicht der Fall ist.

    Vielleicht ist es aber ein wenig so, wie Asgar und munich-lion schon geschrieben haben. Womöglich ist das irgendwie eine unterbewusste Denkweise, um mich noch innerlich mit ihr zu beschäftigen. Um nämlich mal den Fragen von munich-lion zu antworten, kann ich sagen, dass es bisher noch nie irgendwelche Zwischenfälle mit der Pille gab und sie sie (die Pille) bisher auch immer jeden Tag um die gleiche Uhrzeit eingenommen hat.

    Sie hat die Tablette schon mehr als 8 Monate genommen und ich hatte auch nie Zweifel an ihrer Verlässlichkeit, weil sie ein sehr, sehr ordentlicher Mensch war. Vor allen Dingen bei diesem Thema.

    Des Weiteren kommt noch dazu, dass sie sehr, sehr selten etwas getrunken hat und sich noch nie irgendwie aufgrund von Alkohol hat übergen müssen und im Mai auch nicht krank war.

    Also gibt es objektiv gesehen keine begründeten Zweifel an ihrer Verlässlichkeit.

    Beim Schreiben merke ich schon, wie unbegründet eigentlich meine Ängste sind, aber das ist wahrscheinlich so wie mit Leuten, die einen Tick haben. Z.B. alles zu zählen.

    Diese Leuten wissen ja insgeheim auch, dass es schwachsinnig ist und sie nicht weiter bringt, können es aber dennoch nicht stoppen.

    Ich glaube, dass es bei mir auch daran liegen könnte, dass ich in gewisser Weise "Angst" davor habe, komplett loszulassen. Also nicht im eigentliche Sinne. Es war besser, dass wir uns getrennt haben und ich möchte auch nicht mehr in die Beziehung zurück.

    Ich meine eher, dass ich mich wahrscheinlich irgendwie davor fürchte, mich mit komplett anderen Sachen zu beschäftigen und keinen einzigen Gedanken mit der Situation zu verbringen.

    Aber ich denke, dass das der einzig richtige Weg ist, um mit der Situation umzugehen.

    Ich hoffe, dass ich die Lage einigermaßen verständlich erklärt habe, auch wenn es für Außenstehende natürlich höchst seltsam klingen mag.
     
    #10
    Windus23, 26 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwangerschaftsängste Trennung Mach
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2016 um 11:24
13 Antworten
foxfawkes
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Dezember 2016 um 08:36
4 Antworten
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2016
3 Antworten