Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwangerschaftsabbruch

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Briegel, 9 April 2004.

  1. Briegel
    Gast
    0
    hab problem und allg. frage, die ich auch schon vor diesem problem hatte:

    meine freundin und ich sind seit 2 monaten zusammen, hatten aber ansich noch keine sex. (sie ist noch jungfrau)
    vor 3 wochen hab ich aber mist gebaut und meinen penis ohne Kondom in sie eingeführt. hab da nun nicht so dran gedacht bzw. gewußt(wohl verdrängt vor lust:frown:) das sie praktisch durch die "lusttropfen" schwanger werden kann.

    ich hoffe nun natürlich das sie nicht schwanger ist. ihr ist das nun garnicht bewußt da ich es ihr auch nicht erzählt habe. grund ist das unsere Beziehung ziemlich auf der kippe steht und sie deswegen nicht beunruhigen will.

    wie groß ist die wahrscheinlichkeit das sie schwanger ist? (ansich dumme frage)
    meine freundin will wohl nächste woche zum fa wegen der Pille. überprüft der fa dinge wie z.b. schwangerschaft beim verschreiben der pille? (kA wie das abläuft)

    nun meine dritte frage die mich schon länger beschäftigt?
    wie sieht ein schwangerschaftsabbruch aus? wie funktioniert das? ab wann ist es nicht mehr möglich? hat man dabei schmerzen(dabei/danach?)
     
    #1
    Briegel, 9 April 2004
  2. beazy
    beazy (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    solange du nicht in ihrgekommen bist ist eseher unwarscheinlich....da die flüssigkeit in ihr die meisten samenzellen absterben lässt...unda in einemlusttropfen nicht so viele spermien drinnen sind ist es eher unwarscheinlich!....

    ja derarzt macht in ultraschall von den eierstöcken und macht abstrich!...meistens wird auch eine blutuntersuchung durchgeführt!so wars bei mir!...und durch den schall würde man die fruchhöhle sehn wenn eine schwangerschaft vorhanden ist!

    mach dir keine sorgen! aber pass das nächste mal besser auf!!!

    gruss tanja
     
    #2
    beazy, 9 April 2004
  3. beazy
    beazy (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    hab die hälfte vergessen.. ein abbruch ist bis zur 12ten woche möglich!....
    aber die meisten frauen haben danach total die probleme "mit sich selbst" zumidnestens was die sache abbruch angeht!....

    wie alt ist denn deine freundin??
     
    #3
    beazy, 9 April 2004
  4. beazy
    beazy (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    588
    101
    0
    Verheiratet
    argh schon wieder was vergessen....
    wenn sie so früh zum arzt geht isses eher unwarscheinlich das er eine schwangerschaft schon erkennen kann...
    meine schwangerschaft wa geplant!.... und bei mir hat man es in der 6ten woche gesehen!....
    das wa also 4 wochen nach dem verkehr!... beziehungsweise zeugung :zwinker:

    gruss tanja
     
    #4
    beazy, 9 April 2004
  5. ralfrauch
    Gast
    0
    Soweit ich das weiß, ist ein Abbruch nur in bestimmten Fällen möglich (Vergewaltigung etc.).

    Aber auch so sind im allgemeinen Ängste unbegründet. Durch den Lusttropfen ist es eher unwahrscheinlich das eine Empfängnis statt gefunden hat.
     
    #5
    ralfrauch, 10 April 2004
  6. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Ähem - bis zu einem bestimmten Zeitpunkt kann, solange sie vorher die notwendigen Beratungen durchgeführt hat, jede Frau abtreiben, da muss keine Vergewaltigung vorliegen. Bin mir da zumindest ziemlich sicher.
    Außerdem sollte man die Gefahr des Lustropfens nicht unterschätzen. Die Wahrscheinlichkeit dass man davon schwanger wird ist in der Tat nicht sehr hoch, ich selber bin vor ein paar Monaten "davongekommen" - aber die Chance ist auch nicht gerade sehr gering!

    Ich denke mal eher, dass nichts passiert ist, aber das sollte auf keinen Fall nochmal vorkommen, denn so kommen immer wieder ungewollte Schwangerschaften zustande ...
     
    #6
    Larkin, 10 April 2004
  7. simity
    Gast
    0
    Eine Frau kann immer abtreiben lassen, sobald sie die vorrausgesetzten Maßnahmen (Gespräch mit ProFamilia) erfüllt hat.

    Bei mir hat der FA nur äußeren Ultraschall von der Gebärmutter gemacht, da ich noch Jungfrau war als ich mir die Pille hab verschreiben lassen. Er meinte, er würde Abstrich etc. dann das nächste Mal machen, da junge Frauen das sonst eher als unangenehm empfinden.

    Ich denke aber, wenn deine Freundin erwähnt das sie evtl. Schwanger sein könnte, dass er da eine genauere Untersuchung machen wird.

    Ich weiß nur das es viele Frauen gibt die sich durch die Abtreibung lange Selbstvorwürfe machen, weil ihnen danach quasi bewusst wird das sie ein Leben getötet haben. Es gibt aber auch genauso viele Frauen, die damit ganz gut zurecht kommen. Ich denke das hängt davon ab ob die Frau sehr sensibel ist oder nicht. Nach der Abtreibung (durch Medikamente) kann es zu starken Unterleibschmerzen kommen die aber nicht sehr lange anhalten.

    LG

    Simity
     
    #7
    simity, 10 April 2004
  8. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Re

    Es ist schon möglich das sie dadurch schwanger werden kann, die Chancen sind zwar gering aber vorhanden.
    Im Übrigen wäre einfach sich dannach die Pille dannach zu holen ausreichend gewesen um euch diesen Streß zu vermeiden! Also für den Fall das diesmal alles gut ging vielleicht merken das im Falle eines Verhütungsunfalles (gerissenes Kondom, Fehler bei der Pilleneinahme) die Pille dannach bis zu 72 h dannach eine mögliche Schwangerschaft noch verhinden kann.

    Zu deiner Frage mit dem Abbruch anbei die Erklärung: Vielleicht erstmal der rechtliche Kram. Ohne Probleme und auch ohne Beratung oder irgendwas beachten zu müssen ist eine Abtreibung möglich wenn die Gesundheit und das Leben der MUtter durch die Schwangerschaft gefährtet sind. Oder das Leben des Kindes so gefährtet ist das es nach der GEburt gleich versterben würde. Oder das Kind durch eine Vergwaltigung entstanden ist.
    Trifft keiner der Gründe zu muss die Frau im Falle einer Entscheidung für die Abtreibung eine Beratungstelle aufsuchen (entweder Pro Familia manchmal darf das aber auch der behandelte Gynäkologe durchführen)
    Von dieser Stelle bekommt sie ein Schreiben das sie an der BEratung teilgenommen hat. Dann brauch sie noch einen Überweisungschein vom Gyn an eine ambulante Klinik wo das Ganze durchgeführt wird.
    In seltenen Fällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten dafür. Dafür muss man vorher nochmal zur KK und läst sich von dennen auch noch einen Schriebs für die Klinik mitgeben.
    Mit den maximal drei Zetteln geht man dann in die Klinik und die Sache ist in ein paar Minuten (2 h mit Aufwach und Kontrollnachzeit) erledigt...siehe Erklärung unten.

    Es gibt im Grunde drei Methoden einer Abtreibung

    1. die Absaugmethode
    hierbei wird die Frau unter Vollnarkose gesetzt. Der Gebärmuttermund wird geweitet und ein Röhrchen wird eingeführt. Dieses saugt ähnlich einem Staubsauger die Plazenta ab (dabei wird der Fötus in Stücke zerrissen), dannach wird dann noch die Gebärmutterschleimhaut abgesaugt bzw ausgeschabt.
    Nach ca 5 min ist das Ganze vorbei und nach ca 10 min wacht man aus der Narkose auch wieder auf.

    2. Die Ausschabung
    hierbei wird eben alles nur ausgeschabt. Dies wird aber eher selten gemacht, ist meist zu aufwendig. Durchfürhung und Nachwirkungen sind ähnlich wie oben.

    Für beide Methoden hat man bis 12 Schwangerschaftswoche Zeit um es durchführen zu lassen.
    Ca. 2 Wochen nach ner Abtreibung sollte man nochmal zum Gyn damit der mittels Ultraschall schauen kann ob alles okay ist.
    Risiken bei beiden Methoden sind Probleme mit der Narkose, Perforation oder Verletzung der Gebärmutter/Gebärmuttermundes beim Eingriff = Risiko der späteren Unfruchtbarkeit,
    höheres Risiko für spätere Fehlgeburten (dieses Risiko erhöht sich je mehr Abtreibungen man durchführen läst),
    Veränderungen im Zyklus, Gemütschwankung
    Eine Woche dannach sollte man sich ca schonen.
    Man kann dannach Blutungen haben ähnlich einer starken Periode, auch Unterleibskrämpfe sind normal (allerdings bei älteren Frauen häufiger) Ferner kann sich der nachfolgende Zyklus verschieben, um ca 1-2 Wochen. Seelische Probleme können auch auftreten.ectpp.

    3 Die Abtreibungspille.
    Hierfür schluckt die Frau 3 Pillen. Um zu begreifen wie sie wirken muss ich bissel weiter ausholen.
    Während einer Schwangerschaft bildet der Körper Progesteron, ein Hormon das die Gebärmutterschleimhaut verändert, so das sich die eingenistete und befruchtete Eizelle entwickeln kann.
    Es ist unentbehrlich für die Erhaltung der Schwangerschaft. Die Abtreibungspille enthält ein sogenanntes Antiprogesteron. Es blockiert die Zellen in der Gebärmutterschleimhaut, an die sich das Progesteron "andockt" und verhindert so, dass das Hormon seine Wirkung entfalten kann. Dadurch wird verhindert das die Gebärmutterschleimhaut und die Nabelschnur funktionieren können, das heist der Fötus wird nicht mehr mit Nahrung oder Sauerstoff versorgt. Die Gebärmutterschleimhaut beginnt sich zu lösen und wird abgestoßen.
    Nach 2 Tagen muss die Frau dann nochmal zum Gyn, hier bekommt sie dann nochmals eine Pille. Diese enthält Prostaglandin. Das ist ein Hormon das während einer Geburt die Kontraktionen der Wehen und Gebärmutter einleitet und leitet. Das heist durch diese künstliche Zugabe werden künstliche Wehen einleitet. Insgesamt dauert also eine Abtreibung mit der Pille 3 Tage. Nebenwirkungen sind, das man 2 Tage lang den "Todeskampf" des Kindes mitbekommt. Etwas das ich mir als echt schrecklich vorstelle. Ferner kommt noch hinzu das aufgrund der körpereignen Biochemie die Pille manchmal auch nicht wirkt, oder nicht richtig wirkt. Sollte dieser Fall eintreten dann wird den Frauen meist eine Hochdosierung an Prostaglandin gegeben, so das der Fötus mit der Gebärmutterschleimhaut wie bei einer richtigen Geburt ausgestoßen wird.

    Auch hierbei sind die Nebenwirkungen, Blutungen, Schmerzen ect. Nach 2 Tagen muss die Frau nochmal zum Gyn um nachzuschauen das auch ja alles augestoßen wurde. Übelkeit/Durchfall, Verdauungsprobleme sind auch normal, Aufgrund der Hormonüberdosis sind Spätfolgen wie Krebs nicht ausgeschlossen.
    Für diese Methode hat man nur bis zum 49 Schwangerschaftstag Zeit

    Grüße Katja
     
    #8
    Sylphinja, 12 April 2004
  9. Briegel
    Gast
    0
    dank dir für die informative antwort.

    man redet/diskuttiert mit anderen über scwangerschaftsabbruch... dabei weis man nicht mal richtig wo so etwas vor sich geht.

    abtreibungspille find ich nun aber ziemlich mies :frown:
     
    #9
    Briegel, 13 April 2004
  10. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ziemlich mies?

    ähm, bei allem wird der fötus getötet, das ist ja sinn des abbruchs.

    und ich denke nicht, dass es nen unterschied macht, ob das hormonell oder "mechanisch" passiert, denke, für die frau ist es mit der pille angenehmer (vermutung)
     
    #10
    JuliaB, 13 April 2004
  11. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @Briegel ich weis nicht ich stelle es mir als Frau nicht toll vor, 2 Tage lang den Todeskampf des Fötuses mitzuerleben. Wenn man bedenkt wie die PIlle wirkt finde ich sie in der Tat wesentlich mieser als die herkömmlichen Methoden. Daher auch kein Wunder das nur sehr wenig dt. Ärtze diese Pille überhaupt verschreiben.

    Katja
     
    #11
    Sylphinja, 13 April 2004
  12. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ich vermute mal, das war an mich, nicht an briegel? (dem inhalt nach zu urteilen)

    okay, das kann auch sein, dass es gemeiner ist für die frau, weils halt länger dauert.
    ich hatte jetzt nur bedacht, dass man nicht ausgesaugt/geschabt oder sonst was wird.

    als ich sexualkunde in der schule hatte (vor 3 jahren oderso) da haben wir auch diese pille behandelt und da hieß es, dass sie in deutschland nicht erlaubt ist und dass deshalb viele frauen dafür nach frankreich fahren (da war sie erlaubt)

    weiß jemand, wie aktuell mein stand der dinge ist?
    allerdings hieß es da auch, dass es nur einige stunden dauert, nicht 2 tage (weshalbs mir noch als annehmbarste methode im kopf war)
     
    #12
    JuliaB, 14 April 2004
  13. stubsi
    Verbringt hier viel Zeit
    833
    113
    61
    Verlobt
    Die Pille ist auch in Deutschland erlaubt. Wird von Ärzten allerdings nur ungern gegeben, da sie die größte psychische Belastung für die Frau ist.
     
    #13
    stubsi, 14 April 2004
  14. Briegel
    Gast
    0
    das meinte ich auch mit mies
    ist für die frau ja schon so genug den fötus zu töten. aber das auch noch 2-3 tage so hinauszulaufen ist eine wesentlich größere belastung. kann man besser alles auf einmal durchziehen.
    ansich sind alle 3 methoden mies. geht ja aber leider nicht anders.
     
    #14
    Briegel, 14 April 2004
  15. Evilangel
    Gast
    0
    Alos ich kann mich nicht erinnern dass bei mir jemals mit Ultraschall nachgeprüft wurde, ob ich schwanger bin. Soweit ich informiert bin, wird das nicht automatisch beim Besuch des Frauenarztes gemacht, also wirst du ihr deine Befürchtungen wohl mitteilen müssen, wennd u möchtest dass der Frauenarzt das prüft, auch wenn die Beziehung auf der Kippe steht, tut mir sehr leid. Sowieso denke ich dass du mit ihr darüber reden solltest, denn wenn sie (falls diese untersuchung bei ihr vielleicht doch automatisch durchgeführt wird und meine frauenärztin nur komisch ist) aus heiterem Himmel erfährt dass sie schwanger ist, ist das bestimmt auch nciht grade toll...
    Noch eine Frage: wieso hat sie nicht gemerkt dass du in sie eingedrungen bist?! das kann doch eigentlich nicht wirklich sein, oder? besonders wenn sie noch Jungfrau ist *kopfschüttel*
    LG Evilangel (die irgendwie ein bissel verwirrt ist)
     
    #15
    Evilangel, 14 April 2004
  16. toemack
    toemack (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    188
    101
    0
    nicht angegeben
    abtreibung

    hi
    also ich find die Methoden der Abtreibung sind irgendwie traurig,
    ich meine dass man es nicht schafft in der heutigen Zeit sauberer abzutreiben als auszuschaben oder anderes:
    http://www.abortionfacts.com/online_books/love_them_both/why_cant_we_love_them_both_18.asp
    auf dieser amerikanischen Seite sieht man ziemlich grausame Bilder von abgetriebenen Phöten, manche lebten nach der Abtreibung noch einige Stunden...ich hab über die Methoden Abtreibung erst in deer Schule so richtig erfahren und finde es grausam und unmenschlich einen ungeborenen Menschen zu zerstückeln...ich bin nicht absolut gegen Abtreibung--->Vergewaltigung, aber ich finde abzutreiben, wenn ein Phötus körperlich Behindert ist einfach nicht richtig.
     
    #16
    toemack, 14 April 2004
  17. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ja, es ist wirklich scheiße, dass man das nicht "angenehmer" gestalten kann...

    ich finde es gut, dass man abtreiben lassen kann, für das kind ist es besser, als wenn es sein ganzes leben lang spürt, dass es unerwünscht ist und nicht geliebt ist und das leben seiner mutter zerstört hat.

    gut, dass jede frau das relativ frei selbst entscheiden kann.
     
    #17
    JuliaB, 15 April 2004
  18. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Bin mir da ganz sicher. Man muss zu einer Beratungsstelle gehen (Pro Familia oder so), da kriegt man einen Schein, dass die mit einem geredet haben, und mit dem Schein kann man dann abtreiben lassen. Wie das geht, wurde ja ausführlich genug erklärt... :zwinker:

    Ich hätte mich fürs Aussaugen entschieden, aber ich hab mich dann ganz einfach dafür entschieden, das Baby zu bekommen. Wo mein Schein von der Beratungsstelle hingekommen ist, weiß ich schon gar nimmer (danach zerfetzt oder sowas... *sfg*).

    Und bei mir hat der FA nur untersucht, weil eh Krebsvorsorge dran war, gleichzeitig die Spirale raus musste, und dabei wird ja eh geschaut, ob alles okay ist. Ich denk aber nciht, dass da ne Untersuchung zum Verschreiben von der Pille Routine ist. Ich finde, Du solltest Deiner Freundin schon sagen, dass da ne Gefahr besteht. Wenn ihr vor zwei Wochen so unvernünftig wart, müsste sie doch eh bald ihre Tage kriegen, oder nicht?
     
    #18
    SottoVoce, 15 April 2004
  19. --Chrissi---
    0
    Also Abtreibung ist Nur bis zur 12Woche Möglich und nur mit vorheriger Beratung. Danach nur in außnahmefällen.
    Wir hatten das Thema gerade in der Schule. Is zimlich brutal. Ich würd das keinem emphelen, dann lieber ein Kind auch wenn man das nich unbedingt will.
    Wenn man ein Embryo abtreibt wir das getötet und in fast allen fätten kann es das deutlich spüren. Das heißt das Kind spürt das es getötet wird.
    Wir hatten ein paar Fotos von abgetriebenen Kindern. Davor hab ich auch gedacht was soll das ist doch nur nen Zellhaufen, ne Samen und ne Eizellen. aber das sehe ich jetzt anders.
    Die Meisten Frauen haben danach sehr starke probleme. Sie machen sie Vorwürfe, können nur an das abgetriebene Kind denken. Malen sich im Kopf Bilder von einem Toten Kind und stelen sich vor wie das Kind jetzt aussehen könnte. Sie leiden an schlaflosigkeit und/oder an starker Selbstmordgefahr. Es gibt nur wenige die das so wegstecken.

    Die Gefahr das sie schwanger ist ist aber denke ich sehr gering. Sie weiß aber wahrscheinlich selber das die Gefahr einer Schwangerschft besteht, welche aber wirklich sehr klein ist.
     
    #19
    --Chrissi---, 15 April 2004
  20. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    hmmm... auch ne art der beeinflussung und die kinderlosigkeit zu senken, in der schule solche bilder zu zeigen...

    wie gesagt: ich kann frauen die abtreiben oder den vorgang an sich nicht verurteilen, manchmal ist es besser so. (für mutter und kind)

    aber wenn wir jetzt hier anfangen "abtreibung - ja oder nein?" zu diskutieren, artets wohl ganz schön aus und ist ja auch etwas off-topic.
    hat halt jeder ne andere meinung zu und im gegensatz zu vielen anderen themen kann man ja hier kaum kompromisse finden.
     
    #20
    JuliaB, 15 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwangerschaftsabbruch
~fleur~
Aufklärung & Verhütung Forum
30 November 2011
21 Antworten