Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwangerschaftstest/Positiv

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von Felidee, 9 März 2010.

  1. Felidee
    Felidee (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,
    ich war hier schon früher im Forum & konntet mir immer gut Helfen.
    (unter einem anderen User)

    Vorweg ich will mir einfach nur Meinungen anhören ggf. Ratschläge sowie mir das was mich beschäftig von der Seele schreiben.

    Seit ca. 1-2 Wochen hätte ich meine Periode bekommen sollen.
    Gestern hab ich mir einen Schwangerschaftstest geholt und das Ergebnis Positiv.
    Die Gefühle fahren ganz schön Achterbahn mit mir.
    Führe eine Fernbeziehgung (300 km entfernung) bin mit meinen Freund seit mehr als einem Jahr zusammen.
    Habe letztes Jahr im Juni meine Ausbildung erfolgreich beendet.
    Seit einem guten halben Jahr wohn ich nun alleine.

    Ich denke in allen Richtungen, weil ich nicht weiß ob ich es behalten möchte.
    Habe mir einen Frauenarzttermin geben lassen und will mich dort beraten lassen. Habe mich im Internet auch Informiert über Schwangerschaft und Abtreibung.

    Mein Freund und ich haben Gestern über alle Dinge geredet die auf uns/mich zukommen würden.
    Da er den besseren Job hat und weit aus mehr verdient als ich wäre die vernünftigere Entscheidung zu ihm zu gehen. Der Gedanke gefällt mir nicht so recht da ich sehr gerne in der nähe meiner Familie bin. Es gibt aber auch noch jede Menge mehr, bin ich schon stabil genug ein Kind zubekommen?
    Möchte keine Entscheidung treffen die ich irgendwann in meinem Leben mir nie verzeihen könnte.

    Versuche klare Gedanken zu fassen z.B Brainstormin und Pro & Contra liste. Nur die Gefühle die ich habe lassen sich nicht beschreiben, kann sie nicht zu Papier bringen. Kurz gesagt bin in Moment ganz schön überfordert.

    Sind diese Gefühle normal?

    Ich denke das es für alles eine Lösung gibt, wenn die Partnerschaft in takt ist. Klar müssen kompromisse gemacht werden die nicht immer Positiv für einen verlaufen.

    Vielleicht könnt ihr mir ja Helfen & eure Erfahrungen mit mir teilen.

    Gruß Felidee
     
    #1
    Felidee, 9 März 2010
  2. kaninchen
    Gast
    0
    Ja, diese Gefühle sind normal. Ich würde es eher erschreckend finden, wenn du die nicht hättest sondern dir entweder "ach, scheiß auf den Zellhaufen" oder "oh, Babylein gutschiwuschti süüüß" denken würdest :zwinker: Das wäre dann nämlich extremes Schubladen-Denken.

    Also du machst dir Gedanken und du hast eine - so wie das jetzt hier klingt - gute Partnerschaft, das sind denke ich die zwei wichtigsten Voraussetzungen, um da eine grichtige Entscheidung zu treffen. So kannst du Vor- und Nachteile abwägen, die Konsequenzen abgleichen und du hast jemanden, der hinter dir steht und so oder so für dich da ist.

    Auch wenn dir keiner die Entscheidung abnehmen kann, ich finde es sehr, sehr gut, dass du dir so viele Gedanken machst. Vergess darüber nur nicht dein Bauchgefühl! Ich bin mir sehr sicher, dass du das richtige machen wirst :smile:

    Was sagt denn dein Gefühl - mal ganz abgesehen von der "Vernunft"? Und wie steht dein Freund dazu?
     
    #2
    kaninchen, 10 März 2010
  3. User 86199
    User 86199 (36)
    Meistens hier zu finden
    811
    128
    168
    Verheiratet
    Übrigens die Caritas & Diakonie bieten Schwangeren- bzw. Schwangerenkonfliktberatung an. Die haben schon viele Frauen in deiner Situation kennengelernt und können dir vielleicht helfen, die für dich entscheidenden Fragen zu stellen und Antworten zu finden.
     
    #3
    User 86199, 10 März 2010
  4. Felidee
    Felidee (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Bauchgefühl? Ja, wenn ich das sagen könnte!
    Versuche seit ich den Test gemacht habe das "Gefühl" zufinden.
    Dadurch das in meinem Kopf zu vieles in Moment ungeklärt ist ist es schwer für mich dieses Gefühl zu finden.
    Ich lebe in einer sehr tollen Beziehung, quasi der Mann fürs Leben.
    Er würde es gerne habe wollen, hat mir aber klar gesagt das ich letztendlich die Entscheidung treffen müsste.
    Ich bin knapp 7 Jahre jünger (23) er 30. Ich muss auf meine Gefühle hören ob ich es schon kann und bereit dafür bin. Meine Partnerschaft wäre eine gute Basis für das Kind, da wir beide wissen was uns Wichtig ist im Leben. Am Wochenende fahr ich zu ihm und wir wollen dort alles besprechen, da wir erst den Arztbesuch abwarten wollten.
    Was ich klar weiß das mein Bauchgefühl sagt das ich nicht zu ihm ziehen möchte. Das ist aber nicht alles und daran kann ich die Entscheidung nicht fest machen. Muss warten bis wir darüber gesprochen haben.
    Will nur nichts machen wozu ich gezwungen werde und mich nicht wohl fühle.

    Vielen Dank Honigblume bei mir gibt es Pro-Familia die machen auch so was werde mir Morgen vom Arzt die Adresse geben lassen.

    Das ganze macht mich echt fertig, sodass ich teilweise echte Weinkrämpfe bekomme.

    Danke für euren Beitrag
     
    #4
    Felidee, 10 März 2010
  5. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.822
    248
    1.504
    Verheiratet
    Warum habt ihr dann nicht verhütet?
     
    #5
    User 15352, 13 März 2010
  6. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Entschuldige, aber wo steht, dass sie nicht verhütet haben??? :kopfschue

    Du kennst nicht mal ansatzweise die Tatsachen, aber verurteilst schon! Und das, obwohl Felidee momentan ganz andere Sorgen hat! Natürlich muss darüber nachgedacht werden, wie das passieren konnte und was man das nächste mal anders macht. Aber erst, wenn dieses Gefühlschaos vorbei ist und das Thema Verhütung (wegen Abtreibung oder Geburt) wieder aktuell ist. Jetzt muss sie sich der Situation stellen und in die Zukunft schauen, da helfen diese Vorwürfe gar nichts.

    Felidee: Ich wünsche dir, dass du nach diesem Wochenende klarer sehen kannst und eine Entscheidung treffen kannst, die du im Nachhinein nicht bereust! :smile:
     
    #6
    User 85905, 13 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Wo steht denn, dass sie nicht verhütet haben? Kann doch auch eine Verhütungspanne gewesen sein, da wären sie ja nicht die ersten, denen das passiert...

    @Felidee

    Ich hoffe, der Arztbesuch hat dir schon mal etwas mehr Klarheit und 'Ordnung im Kopf' gebracht. So wie es klingt, sehen bei dir die äußeren Umstände (Ausbildung/Beruf, Beziehung, ...) ja schon mal nicht so schlecht aus, zumindest klingen deine Schilderungen so, als könntet ihr das mit dem Kind grundsätzlich schaffen. Aber wie du selbst schon sagst, es ist auch wichtig, dass du dir auch zutraust, Mutter zu sein, dass du einfach ein positives Bauchgefühl dabei hast. Das ist alles andere als eine leichte Entscheidung, und ich wünsche dir, dass du gute Beratung bekommst, die dir dabei hilft.
     
    #7
    User 4590, 13 März 2010
  8. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Hm, das seh ich grad nirgends, steht das denn irgendwo? Manchmal entstehen Kinder auch trotz Verhütung ;-)


    @Felidee - du warst ja jetzt beim Arzt, bist du mit deiner Entscheidung ein Stück weiter gekommen?
     
    #8
    Miss_Marple, 13 März 2010
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    du hast noch ein bischen zeit, dich zu entscheiden, du musst es jetz nicht übers knie brechen.

    warte den arztbesuch ab und hör dann auf dein herz.
    wenn du eigentlich nich abtreiben willst, aber es doch tust, wirst du es dir nie verzeihen.
    und für alles andere findet sich eine lösung.
    und nachdem was du so erzählst, scheinen die voraussetzungen ja nich allzuschlecht zu sein.

    wenn du das kind nich willst, dann bekomm es auch nich.
    das wäre genauso falsch wie gegen den eigenen willen abzutreiben.
     
    #9
    Beastie, 13 März 2010
  10. Felidee
    Felidee (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hey,
    für alle die gerne über die vergangenen 4 Tage ein feedback haben möchten.
    Donnerstag war ich beim Arzt das Ergebnis Positiv wie auch der Test zeigte.
    Ich bin in der 6-7 Woche Schwanger!
    Am Wochenende haben mein Freund und ich über das Thema geredet für uns beide ist es noch zu früh, aber wir haben uns noch nicht entschieden. Wir wissen nicht wie wir im Alltag miteinander klar kommen, weil vieles nur nur über Telefon oder Internet lief. Es geht uns beiden in der Sache etwas zu schnell.
    Ich habe ihn gesagt das ich nicht gerne zu ihm ziehen würde, weil ich meine Familie einfach brauche. Allerdings brauch ich auch irgendwann meine eigene kleine Familie!!!

    Es ist trotzdem nicht leicht, haben uns noch ein paar Tage denkzeit gegeben, da mir nach einer Woche immer noch die Gefühle Angst vermitteln.


    Zum Thema Verhütung: letztendlich ist es egal wie es passiert ist Fakt ist das wir jetzt Schwanger sind und eine Lösung finden müssen. Später kann darüber nachgedacht werden warum?
    Ja, wir haben Verhütet.

    Habe mir das Buch "So war das nicht geplant" gekauft schein auch sehr Interessant zu sein.

    Danke für eure Beiträge.
     
    #10
    Felidee, 15 März 2010
  11. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    du hast noch einen guten monat zeit. solange du nich sicher bist, mach nix vorschnell.

    habt ihr schon mit euren familien geredet?`was sagen die dazu?
     
    #11
    Beastie, 15 März 2010
  12. Felidee
    Felidee (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    unsere familie freut sich in gewissenweise, natürlich unter den Umständen, aber noch bedeckt.
    bis auf mein stiefvater der meinte gleich "karriere im arsch" aber darauf leg ich kein wert.
    meine mam freut sich dafür umso mehr.

    bezüglich meine familie die sagen ich solll mir nicht so ein kopf machen das würden wir alles hinbekommen. das ich weiter weg ziehen würde wäre auch nicht schlimm, denn ich wäre nicht aus der welt.
    sie haben natürlich recht trotzdem macht mir der gedanke angst.
    was ist wenn es nicht funktioniert?
    das kann mir keiner sagen, leider, sondern nur die zukunft wenn ich es gemacht habe.
     
    #12
    Felidee, 15 März 2010
  13. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    versteh mich nich falsch, ich will dich nich überreden, dass kind zu kriegen, aber:
    es wird funktionieren.
    du wirst in deine rolle reinwachsen.
    du hast eine familie, die dich unterstützt.

    du machst dir jetz schon so viele gedanken, dass ich mich sicher bin, dass du das hinkriegen wirst.
    wärst du nich reif genug, würdest du dir diese gedanken nich machen.

    deine zweifel sind berechtigt, auf jedenfall.
    aber solltest du das kind bekommen, wird sich für alles eine lösung finden, du bist ja nich alleine
     
    #13
    Beastie, 15 März 2010
  14. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Ich schließe mich Beastie an, ich bin mir sicher, dass ihr in die Situation hineinwachsen werdet. Und dass deine Familie hinter euch steht, besonders deine Mutter, das ist doch super. Damit ist schon eine Menge geholfen! Von der Seite bekommst du sicher auch Unterstützung, vor allem psychische.
    Klar wird es Schwierigkeiten geben und große Hürden. Aber die gibt es auch, wenn man ein Kind plant, es läuft nie etwas perfekt und richtig.

    Überlegt euch das in Ruhe, ihr habt noch Zeit. Und hör auf dein Gefühl, nicht nur auf deine Sorgen und Zweifel. Ich bin mir sicher, ihr trefft die richtige Entscheidung :smile:
     
    #14
    User 65313, 15 März 2010
  15. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Egal wie ihr euch entscheidet, ich wünsche euch viel Kraft bei der Entscheidung.
    Ihr packt das schon-egal wie!
     
    #15
    User 75021, 16 März 2010
  16. Felidee
    Felidee (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    vergeben und glücklich
    danke euch das ihr mir zu gehört habt.
    das hat mir in meinen überlegungen sehr geholfen, auch wenn noch nichts entschieden ist.
    meine gefühle sammeln sich etwas und ich kann mich auf das wesentliche konzentrieren.

    so langsam gehen auch die nebenwirkungen einer schwangerschaft los (große übelkeit und könnte im sitzen einschlafen)
     
    #16
    Felidee, 16 März 2010
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    seid ihr denn schon weiter in eurer entscheidungsfindung?
     
    #17
    Beastie, 29 März 2010
  18. Candy1989
    Candy1989 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Und habt ihr euch entlich endschieden ???
     
    #18
    Candy1989, 7 April 2010
  19. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Candy, das klingt arg "drängelnd"...
    Sie wird sich schon melden, wenn sie uns erzählen will, wie es weiterging bzw. -geht.
     
    #19
    User 20976, 7 April 2010
  20. Bailadora
    Meistens hier zu finden
    991
    128
    99
    nicht angegeben
    Also wenn Du Dich für das Kind entscheidest, musst Du doch trotzdem nicht gleich zu Deinem Freund ziehen. Du sagst selbst, dass ihr bisher kaum Alltag miteinander hattet - da kann ich verstehen, dass Du bedenken hast. Ich führe auch eine Fernbeziehung, habe aber den Vorteil, dass ich als Studentin in den Semesterferien schon 2mal mehrere Monate bei ihm sein konnte. Und das ist echt etwas ganz anderes! Ich weiß nicht, ob Du schonmal in einer WG gelebt hast o.ä., aber es gibt da eine Menge Dinge, wo man sich aufeinander einstellen muss.

    Wenn dann zu dieser neuen Situation noch hinzu kommt, dass Du im Dauerstress mit Deinem ersten Kind bist und auch noch Heimweh hast...das könnte echt hart für Dich werden. Ich kenn mich aus mit Heimweh (wohne 450km von zuhaus entfernt) und das macht keinen Spaß.
    Wäre es nicht besser, Du bleibst bei Deiner Familie in der Nähe, wo Dir viele Menschen, die Dich kennen und lieben, zur Seite stehen können? Bei Deinem Freund wärst Du den ganzen Tag allein, während er arbeitet. Du wohnst doch immerhin schon allein, also könnte Dein Freund jedes Wochenende zu Dir kommen, ohne dass das jemanden stört. Und er hat jetzt in den ~ 6 Monaten auch noch genug Zeit, sich bei Dir in der Nähe auf einen Job zu bewerben.
    Klingt jetzt so, als wolle ich die Situation umdrehen und ihn zu einem Stadtwechsel zwingen, aber immerhin bist Du die Mutter und als solche, insbesondere als junge, unsichere Mutter finde ich es völlig in Ordnung, sich nicht auch noch mit einem Umzug und Heimweh belasten zu wollen. Wer weiß, vielleicht findest Du nach 1,2 Jahren doch den Willen, zu Deinem Freund zu ziehen.
    Aber das musst Du nicht! Und ganz wichtig, Du solltest nicht nur wegen dem Umziehen darüber nachdenken, ob Du das Kind überhaupt willst.

    Alles Liebe und berichte bei Gelegenheit mal
     
    #20
    Bailadora, 14 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwangerschaftstest Positiv
laurah
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
30 November 2016
29 Antworten
Buu008
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
9 Mai 2014
46 Antworten
Die_noRa
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
22 Dezember 2013
13 Antworten