Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwedische Delikatessenhappen...????

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Evelyn, 12 August 2005.

  1. Evelyn
    Evelyn (47)
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    101
    1
    nicht angegeben
    Hallo,

    also ich war schon so ziemlich überall auf der Welt und bin den landestypischen Speisen eigentlich nie abgeneigt, zumindest probiere ich sie erst einmal, ehe ich mir ein Urteil bilde. Das in Schweden war jedoch zu viel, es hier "Surströmming", was mir ein Beskannter als saurer eingelegter Hering übersetzte, als die Dose geöffnet wurde, drang ein unglaublicher Gestank in meine Nase, das es fast einen Brechreiz hervorrief. Mir ist schlecht geworden, als ich gesehen habe wie die Leute das essen. Aber bildet euch selbst ein Urteil:

    Bitteschön, lecker Surströmming....

    [​IMG]
     
    #1
    Evelyn, 12 August 2005
  2. bePo
    bePo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    101
    0
    vergeben und glücklich
    das sieht doch.....nach gourmet essen......irgendwie jedenfalls......ja......hmmm, lecker schaut's aus :smile:

    da bleib ich lieber bei den beliebten Köttbullar :smile:
     
    #2
    bePo, 12 August 2005
  3. kerl
    kerl (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.138
    121
    1
    nicht angegeben
    prost! malzeit!

    mit einer petersilie "angerichtet" sollte das doch lecker sein.

    mein opa hat immer das geschossene wild für ein paar tage eingegraben damit geschmack dran kam. :kotz:

    schätze mal das er seine helle freude an den vergammelten fischen gehabt hätte.

    von dem zeug habe ich schon viel gehört. gut das man mit den ohren nicht riechen kann! :grin:

    lg
    olaf
     
    #3
    kerl, 12 August 2005
  4. bePo
    bePo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    101
    0
    vergeben und glücklich
    kannst du nicht? +wunder+ :grin:
     
    #4
    bePo, 12 August 2005
  5. Evelyn
    Evelyn (47)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    128
    101
    1
    nicht angegeben
    Übrigens,

    WIKIPEDIA schreibt dazu:

    Surströmming (ausgesprochen "Ssüür-s'trömming", von Schwedisch sur sauer und strömming Ostseehering, Strömling) ist eine schwedische Fischdelikatesse.

    Der zur Herstellung benötigte Fisch wird in der Regel im Frühjahr (März) gefangen, wenn er zu laichen beginnt. Die kleinen Ostsee-Heringe (ca. 10 cm lang) werden meist ohne Kopf - aber mit allen Innereien - in Holzfässern eingesalzen und vergoren. Anschließend werden die Heringe ohne Erhitzen in zylindrische Konservendosen abgefüllt, in denen noch eine Nachgärung stattfindet. Erst wenn sich die Dosen nach etwa einem halben Jahr aufgrund des entstehenden Gasdruckes fast kugelförmig ausgebeult haben, also zu einer so genannten Bombage wurden, gelangen sie in den Handel.

    Man nimmt an, dass Surströmming zu essen anfangs nur ein Scherz war. Später wurde das Verfahren als Konservierungsmethode verwendet, die im Gegensatz zum Pökeln weniger des damals teueren Salz benötigte (Der natürliche Salzgehalt der Ostseeheringe ist sehr gering, da das Wasser in der nördlichen Ostsee beinahe Süßwasser ist). Das Verfahren ermöglichte die Überbrückung der langen Dunkelheit im Norden Schwedens. Dabei verhindert die Hefegärung das Verrotten des Fisches.

    Die Unterscheidung zwischen Surströmming und ganz gewöhnlichem faulem Fisch kann sehr schwer fallen; beim Öffnen der Dose entweicht ein fauler Geruch: Der Geruch von Surströmming erinnert an eine Mischung aus gewöhnlichem verfaulten Fisch, einer Kloake und Müll, der einige Tage in der Sonne stand. Nichtsahnende Ausländer in Schweden hat der Geruch schon dazu gebracht, die Polizei zu rufen, in der Sorge, der Nachbar sei gestorben. Im schwedischen Volksmund wird Surströmming folglich auch Stinkefisch genannt. Einige Schweden behaupten, der Konsum des Surströmming habe in der frühen Geschichte Piraten und heute Touristen ihrem Land fern gehalten. Außerdem habe er andere davon abgehalten, Schweden zu erobern, wie beispielsweise die Nazis. Der Geruch des Surströmming hält sich gut in der Wohnung, Kleidung und auch dem Konsumenten ist er noch tagelang anhängig. Deshalb wird er meist im Sommer (August) im Freien gegessen.

    Der Geschmack von Surströmming ist vergleichbar mit einer Mischung aus Harzer Käse und Salz-Dill-Gurken.

    Auf klassische Weise wird der Surströmming im nördlichen Schweden wie folgt verzehrt: Einige Heringe werden filetiert und auf mit Butter bestrichenes Tunnbröd gelegt (Dünnbrot; ein Gebäck, das zwischen Knäcke- und Pitabrot anzusiedeln ist. Es wird oft in großen rechteckigen Stücken verkauft, ist aber auch in runden Scheiben erhältlich). Auf das Tunnbröd werden des Weiteren zerdrückte gekochte Mandelpotatis (Mandel-Kartoffeln; eine besondere Art Pellkartoffeln), in Butter geschmorte gehackte Zwiebeln und Gräddfil (saure Sahne) gegeben. Oft wird auch Tomatensalat mit einer Vinägrettsås (Essig-Öl-Soße) dazu gegessen. Traditionell wird der Surströmming mit kalter Milch und Aquavit serviert. Obwohl die Kombination von Surströmming und Kohlenstoffdioxid unangenehme Auswirkungen für einige Zeit nach dem Konsum haben kann, wird auch Bier als begleitendes Getränk immer populärer.

    Die klassische Weise, Surströmming zu essen, bezeichnen die Schweden auch als "Surströmmings-Fest", wobei böse Zungen behaupten, dies sei ähnlich wie beispielsweise das Krebsfest (kräftskivan) lediglich ein weiterer Grund zum Konsum von Alkohol.

    Obwohl die Nordschweden heute nicht mehr auf den Surströmming als Nahrungsquelle in harten Wintern angewiesen sind, hat sich diese Konservierungsmethode erhalten und erfreut sich einer wachsenden weltweiten Fangemeinde. Viele Menschen mögen den Surströmming nicht; man sagt aber, dass man ihn erst einige Male gegessen haben muss, bevor man seinen Geschmack wirklich zu schätzen weiß. Wer den Surströmming probiert hat, kann sicher sein, dieses Erlebnis nie wieder zu vergessen.
     
    #5
    Evelyn, 12 August 2005
  6. bePo
    bePo (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Unterscheidung zwischen Surströmming und ganz gewöhnlichem faulem Fisch kann sehr schwer fallen; beim Öffnen der Dose entweicht ein fauler Geruch: Der Geruch von Surströmming erinnert an eine Mischung aus gewöhnlichem verfaulten Fisch, einer Kloake und Müll, der einige Tage in der Sonne stand. Nichtsahnende Ausländer in Schweden hat der Geruch schon dazu gebracht, die Polizei zu rufen, in der Sorge, der Nachbar sei gestorben. Im schwedischen Volksmund wird Surströmming folglich auch Stinkefisch genannt. Einige Schweden behaupten, der Konsum des Surströmming habe in der frühen Geschichte Piraten und heute Touristen ihrem Land fern gehalten. Außerdem habe er andere davon abgehalten, Schweden zu erobern, wie beispielsweise die Nazis. Der Geruch des Surströmming hält sich gut in der Wohnung, Kleidung und auch dem Konsumenten ist er noch tagelang anhängig. Deshalb wird er meist im Sommer (August) im Freien gegessen.

    Der Geschmack von Surströmming ist vergleichbar mit einer Mischung aus Harzer Käse und Salz-Dill-Gurken.


    also irgendwie weiß ich noch nicht genau, warum ich das essen soll, wenn ich diesen absatz gelesen hab :zwinker:
     
    #6
    bePo, 12 August 2005
  7. [FoX]
    Gast
    0
    :wuerg:
    andere länder, andere sitten.. hunger hab ich jetzt übrigens keinen mehr :grin:
     
    #7
    [FoX], 12 August 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwedische Delikatessenhappen
drusilla
Off-Topic-Location Forum
17 November 2007
8 Antworten
]NoveMberrain[
Off-Topic-Location Forum
23 Juni 2007
9 Antworten
Piratin
Off-Topic-Location Forum
29 März 2006
8 Antworten
Test