Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

schwere Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von dahoooo, 26 September 2006.

  1. dahoooo
    dahoooo (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    ich brauch mal euren rat! ich bin derzeit mit meinem berufsleben überhaupt nicht zufrieden! jetzt hab ich allerdings eine zusage von einer top firma bekommen! die ist allerdings in münchen angesiedelt(270km von mir weg)! und da fängt das problem an! ich hab seit ca. 1 jahr ne freundin hier, und bin auch ziemlich glücklich! aber wenn ich die stelle annehme, dann müsste ich auf jeden fall wegziehen, und sie hat mir gleich gesagt, das sie keinen wochenend-freund will, sondern richtig! :-(
    jetz bin ich in ner elendigen zwickmühle!
    auf der einen seite steht die freundin, auf der anderen die mögliche karrierechance für mich...!
    was würdet ihr an meiner stelle tun?
     
    #1
    dahoooo, 26 September 2006
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    hmm wenn deine Freundin so drauf ist das sie von vornherein sagt das sie "dann Schluss macht", zieh ich daraus den Schluss das sie überhaupt nich kompromissbereit ist und die Beziehung eh nicht mehr die beste ist.:schuechte

    Und ich denke heutzutage sollte der Beruf schon teilweise Vorrang genießen, wer weiß wann sich so eine Chance nochmal für dich bietet.

    Wenn das deine Freundin wirklich unter keinen Umständen mitmacht dann ist es nicht deine Schuld. Besteht denn die Möglichkeit das sie mit nach München umzieht?

    Ich weiß zwar nicht wo du im Moment wohnst, aber die Mieten in München werden wohl erheblich teurer sein als das was du im Moment zahlst.

    zu München selbst:
    München + Umland ist wohl das beste was Deutschland zu bieten hat. Sowohl vom wirtschaftlichen Umfeld her als auch vom Klima, Landschaft etc. Wär es überall in Deutschland so dann wären viele Probleme die wir im Moment haben nicht vorhanden.:cool1:
     
    #2
    brainforce, 26 September 2006
  3. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Ich weiss nicht... Eine Fernbeziehung kann funktionieren... Doch so wie es aussieht ist sie vom Typ: "Ich will ihn kontrollieren, er ist mein Mann". Und sowas ist alles andere als gut.
    In der heutigen Zeit ist Arbeit und Karriere eindeutig wichtiger als Beziehungen... Denn Beziehungsmöglichkeiten gibts immer wieder... Nur Arbeit ist im lieben Deutschelande rarer geworden.

    Ist es möglich das sie mit umzieht?
     
    #3
    Mr. Keks Krümel, 26 September 2006
  4. dahoooo
    dahoooo (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    des ist eher unwahrscheinlich, das sie mit umzieht, weil sie hier noch zur schule geht und all ihre freunde hier hat!
    des hab ich sie gleich gefragt...!
    ja, das die mieten teuer sind, das hab ich schon gemerkt, hab mich n bisschen umgeschaut, aber ich würde bei dem neuen arbeitgeber fast das dreifache verdienen, von daher dürfte des kein problem sein!
    hab ja noch 4 wochen zeit mich zu entscheiden...! ich glaub das werden verdammt schwierige 4 wochen...!

    freundin, freunde vs. karriere
     
    #4
    dahoooo, 26 September 2006
  5. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Das find ich ehrlich gesagt ziemlich lausig... Es sind 270km - das ist durchaus überbrück- und machbar.

    Für mich wär so was sicher kein Grund, um Schluss zu machen (selbst bei x tausend Kilometer wärs wahrscheinlich keiner, aber da könnt ich eher noch ein gewisses Verständnis aufbringen) und wenn mein Partner in der umgekehrten Situation so reagieren würde, dann hätte ich ernsthafte Zweifel an der Qualität der Beziehung.

    Ich würd den Job annehmen. In dem Alter erst recht. Man kriegt nichts geschenkt und ich würd nicht mit Anfang 20 eine Jobchance verbauen, alternativ arbeitslos oder völlig unzufrieden sein und nur für einen Partner bleiben, bei dem ich mir nicht sicher bin, dass ich ihn in ein paar Jahren noch habe. Sorry, sehr pragmatisch und furchtbar unromantisch, aber das wär für mich die einzige Lösung.
     
    #5
    Dawn13, 26 September 2006
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    denk ich auch 270km sind nicht soooo viel.:schuechte

    Zumindest ist es gut möglich am Fr. abend nach der Arbeit in die Heimat zu fahren und So. abend wieder zurück.
    Muss ja nicht immer sein, aber möglich wäre es auf jeden Fall.
     
    #6
    brainforce, 26 September 2006
  7. Dreamerin
    Gast
    0
    Echt schwer.

    Ich würd auch keine Fernbeziehung mit meinem Freund wollen. Vorübergehend ja. Aber es muss n Ende in Sicht sein. Aber wenn für mich klar ist, dass ich zu Hause bleibe wegen meinen Freunden. Und er da 270 km weit weg nen Job hat, den er nicht mehr hergibt, wann ist dann das Ende in Sicht? Stimmt, gar nicht.

    Außerdem... du kannst dir von Geld keine Freundin und keine Freunde kaufen.

    Aber Unzufriedenheit im Job ist natürlich nicht schön. Ich bin auch unzufrieden. Aber ehrlich gesagt, ich würd nicht weggehen. Wegen meinem Zuhause, meinen Freunden, meinem Freund, meiner Familie. Nur vorübergehend. Würd halt schauen in der Nähe was Passendes zu finden.

    Ich knauser ja schon rum bei meinem Studium. Das müsst ich ihn Hof machen, 350 km von daheim weg. Dauert aber sicher maximal 3 Jahre. Aber so ne WE-Beziehung, das Wegsein von daheim, meine Katzen... :flennen: ... das wär nix für mich glaub ich. Aber da wär wenigstens absehbar, wenns wieder vorbei is.
     
    #7
    Dreamerin, 26 September 2006
  8. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    Ich denke 270km ist kein "weggehen".

    Heutzutage ist es oft schwer einen Job in unmittelbarer Wohnortnähe zu finde gerade wenn man evtl. studiert hat etc.
    Da finden sich passende Jobs eben nur mal in Städten die auch etwas weiter weg sein können.

    @TS:
    wie lange geht deine Freundin noch zur Schule? weißt du schon was sie danach macht?

    Also ich würd den Job annehmen, wenn dich außer deiner Freundin nichts mehr in der alten Heimat hält. Falls sie dann wirklich deswegen Schluss macht das hast du eh was besseres verdient.
     
    #8
    brainforce, 26 September 2006
  9. Dreamerin
    Gast
    0
    Für mich schon! Das ist ne Strecke, die man nicht täglich bestreiten kann also weg!
     
    #9
    Dreamerin, 26 September 2006
  10. Mr. Keks Krümel
    Kurz vor Sperre
    2.700
    0
    2
    Single
    Na ja 270 km sind schon in der Tat ein wenig mehr als das gewöhnliche Pendeln. Aber mit dem Flugzeug ist das dann auch nichts mehr. :zwinker:
     
    #10
    Mr. Keks Krümel, 26 September 2006
  11. Dreamerin
    Gast
    0
    doch, teuer :zwinker: aber mit 3-mal so viel kohle kann er sich´s ja leisten. aber so ne we-beziehung ist doch irgendwie blöd. unter der woche hat man zeit. und das ganze we ist für den partner reserviert. wenn man am we aber mal was allein machen will...? nur so.

    und wann hat diese fernbeziehung ein ende? das ist ganz wichtig. wenn es jetzt schon klar ist, dass niemand mehr seinen wohnsitz ändert, dann kannste es vergessen. weil familie und kinder wo papi 270 km weg ist... klar kann klappen, aber ich wollts nicht.

    hab nen kollegen, der war beim bund. ständig versetzt worden. jetzt, im Alter von 45, wohnen die erstmals zusammen. ham aber 3 kinder (die hat sie wohl mehr oder weniger allein großgezogen). sind wie frisch verliebt, total süß. aber wer hält das schon durch.
     
    #11
    Dreamerin, 26 September 2006
  12. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    Ja das stimmt schon, nur wieviele Paare sehen sich unter der Woche auch kaum wegen verschiedener Arbeitszeiten (Schichtarbeit) etc.?

    Also ein wenig flexibel sollte man schon sein denke ich und bei 270km ist es möglich das man sich zumindest immer am Wochenende sehen kann.:smile:

    Ich find es halt auch nicht ok wenn die Freundin deswegen gleich mit Trennung droht. :kopfschue
     
    #12
    brainforce, 26 September 2006
  13. Dreamerin
    Gast
    0
    Auch das würd ich nicht wollen. Außer wenns gar nicht anders geht. Man lebt nur 1 mal... :ratlos:

    Schon. Aber wie gesagt, es müsste schon ein Ende in Sicht sein. Weil wenn niemand zum anderen zieht dann lebt man entweder bis ans Ende seines Lebens 270 km auseinander oder man trennt sich.
     
    #13
    Dreamerin, 26 September 2006
  14. MeLkiRa
    MeLkiRa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    300
    101
    0
    nicht angegeben
    ich finde das mit der entfernung is einfach ansichtssache... für den einen sind 270km viel für nen isses ne ganze menge und kaum überwindbar =/ ich gehöre zu der sorte ders einfach zu viel km wären ( ich find die 105km bei meinem freund und mir schon krass)...
    andererseits verdienst du aber bei der arbeit gutes geld so wie ich das mitbekommen hab....
    schwere entscheidung.....
    ich glaub ich würde mich wenn ich in der situation wäre für meinen freund entscheiden.
    Okay die chance die du jetzt hast bekommst du wohl nie wieder aber was bringt dir viel geld wenn du dann ned glücklich bist.... geld alleine wird dich nie glücklich machen auch wenns noch so viel is....

    naja das is meine meinung halt.....
     
    #14
    MeLkiRa, 26 September 2006
  15. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Is echt ne schwierige Sache, ich hab das auch mitmachen müssen, aber bei mir war es meine Freundin die weggezogen ist, und zwar von Frankfurt nach Österreich (immerhin an die deutsche Grenze)! Naja da war ich ziemlich fertig aber da es ihr Traum war hab ich es verstanden, und da sie meine grosse Liebe ist wollte ic hdas auch auf jeden Fall mit ihr durchstehen. Habe dann meinen Zivi fertig gemacht und bin nach München gezogen, die Mieten hier sind wirklich schweineteuer, aber ich war ihr näher.....! Und in 3,5 Wochen zieht sie auch nach München *freu*! Also es kann funktionieren und wenn ihr das wirklich zusammen durchstehen wollt gibt es für sie auch die Möglichkeit nachzukommen! Es ist hart aber du musst einfach auch gucken wo du im Leben bleibst, und beim 3fachen Gehalt...naja das ist wirklich ne harte Sache!!!!!

    Ich weiss wie so eine Zeit ist, meine Freundin hat auch erst Wochen überlegt.....aber egal wie du dich entscheidest, wenn ihr euch liebt werdet ihr das schaffen, und 270km sind nicht sooooo weit, das kannst du überbrücken wenn du gut verdienst und dann am WE nach Hause fahren!!!!


    P.S. ich wollte auch niemals mehr ne Fernbeziehung, hatte nur schlechte Erfahrungen gemacht, aber als es dann hart auf Hart kam war es für mich keine Frage mehr.......Falls du dich dazu entschliessen solltest kannst du dich auch gerne bei mir melde, ich kenne hier in München auch noch fast niemanden und freu mich immer über Gesellschaft....
     
    #15
    nighti, 26 September 2006
  16. Annii
    Annii (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    also wenn die freundin gleich sagt, da geht nix mehr ists von ihr aus vll doch nicht so ernst??
    was glaubst du würde sie machen??
    wenn sies nicht mal versuchen will, scheinst du ihr auch nicht soviel wert zu sein..klingt hart..aber so kommts grad bei mir an...
    überleg dir selber was ist dir wichtiger? und wenn es doch bald aus sein könnte, sitzt du vll doch ewig in der firma fest..man kennt ja die arbeitsprobleme...
    also ich würde eher zu annehmen tendieren...
     
    #16
    Annii, 26 September 2006
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    deine freundin geht noch zur schule. ich weiß nicht, wie alt sie ist, aber vermutlich hat sie das berufsleben noch nicht kennengelernt - oder allenfalls in nem schülerjob.

    wie schwierig es ist, eine GUTE anstellung zu bekommen, dürfte ihr nicht klar sein.

    und wie wichtig es für deine zukunft sein kann, diese arbeitsstelle anzunehmen, wohl auch nicht.

    ist ihr klar, dass sie sich schon recht egoistisch verhält? sie sagt "270 km? mit mir nicht, ich will keine WE-beziehung" - tja, und was du willst und brauchst, ist ihr egal? SIE will keinen wochenendfreund. du _willst_ ja auch keine fernbeziehung, aber musst das in kauf nehmen aus beruflichen gründen.

    wie lange geht sie denn noch zur schule? macht sie abi? sie könnte ja auch später nachfolgen zum studium. oder nach dem abschluss nach einer ausbildungsstelle in münchen suchen.

    aber derzeit sieht sie wohl nur ihr kleines schülerinnenleben mit ihren freunden. das ist gar nicht böse gemeint... aber es ist halt ne beschränkte und egoistische sicht.

    ich schlage vor, dass du nochmal mit ihr redest, ihr die wichtigkeit dieses jobangebots darstellst. liegt ihr so wenig an der beziehung, dass sie sie einfach aufgeben will? ein bisschen erpresserisch finde ich ihre haltung.
     
    #17
    User 20976, 26 September 2006
  18. rainbowgirl
    Verbringt hier viel Zeit
    347
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich würde an deiner Stelle den Job annehmen.
    Was ist, wenn du es nicht machst, und sie in einem halben Jahr mit dir Schluss macht oder umgekehrt? Dann stehst du schön blöd da.
    Oder sie hat die Schule beendet und geht in einer 500km entfernten Stadt studieren - auch dann stehst du schön blöd da.
    Ne, also gerade wenn man noch so jung ist und bei der Freundin beruflich noch alles offen ist, würde ich den Job über die Beziehung stellen.
    Und eine Fernbeziehung muss ja auch nicht das Aus bedeuten. Vielleicht schafft ihr es ja doch. Und wenn nicht - es hätte auch keine Garantie für eine ewig haltende Beziehung gegeben, wenn du nicht weggegangen wärst.
     
    #18
    rainbowgirl, 27 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schwere Entscheidung
Onkelbaka
Kummerkasten Forum
16 August 2013
12 Antworten