Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwester in U-Haft

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Chimaira25w, 20 August 2007.

  1. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Hi. Nun hab ich echt mal ein Problem, dass sich nicht so einfach lösen lässt. Meine Mutter hatte mich gestern angerufen und gesagt, dass meine kleine Schwester (20Jahre) in U-Haft in Freiburg sitzt. Wegen Drogen!!!! Wenn man in U-Haft sitzt muss man doch einiges angestellt haben oder nicht? Ich kenne mich damit gar nicht aus (zum Glück!) und die Behörden rücken auch mit keiner einzigen Information raus. Meine Mutter haben sie mit den Worten "Wenn ihre Tochter Hilfe von Ihnen will, ruft sie Sie an" abgespeist. Mit Mühe und Not hat sie dann aus denen rausbekommen, dass meine Schwester wegen Drogen in U-Haft sitzt. Mehr nicht. Ich finde es ist wirklich eine Schweinerei, dass man der Mutter nicht sagt, was los ist. Was soll meine Mama denn jetzt machen? Ich würde echt gerne helfen, weiss aber nicht wie.

    Mal davon abgesehen, dass ich echt fertig bin, weil wir ansonsten ne normale Familie sind. Nur meine Schwester ist das schwarze Schaf. Hat ihre Ausbildung abgebrochen, ist in falsche Kreise gekommen und jetzt das. Wie kann man nur so tief sinken? Das will einfach nicht in meinen Kopf. Vor 2 Monaten, wo meine Tante gestorben ist, sah sie nicht so aus, als wenn sie irgendwelche Probleme mit Drogen hat. Ich meine, ich würde ihr helfen, wenn sie sich doch nur helfen lassen würde...
    Aber nichts. Hab sie damals bei mir in der Wohnung leben lassen. Das ging 2 Wochen gut. Danach ist sie einfach nicht mehr gekommen, und ich hab mir Sorgen ohne Ende gemacht. Interessiert hat es sie aber nicht.

    Kann man wirklich nicht irgendwelche Informationen her bekommen? Wir können doch jetzt nicht einfach nur abwarten bis sie sich meldet. Wir müssen doch nen Anwalt besorgen und sie da raus holen...:cry: Mensch, sie ist noch so jung...
     
    #1
    Chimaira25w, 20 August 2007
  2. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Moin,

    zunächst mal hast Du mein Mitgefühl.

    Allerdings muss Deine Schwester in der Tat was angestellt haben, damit sie in U-Haft landet.
    Ich denke dass man bei Ihr davon ausgeht dass sie zum Prozess evt. einfach nicht erscheinen würde (würde ja dazu passen, wenn sie noch nicht mal als sie bei Dir wohnte regelmäßig zu hause war),
    oder man geht eben davon aus dass sie irgednwelche Beweise verschwinden lässt, oder eben mögliche Mittäter warnt.
    Das könnte ich mir bei Drogen noch am ehesten vorstellen.

    Allerdings geht ja jedes Bundesland mit Drogendelikten unterschiedlich um, der Norden eher weicher, der Süden eher härter. Die U-Haft gehört vielleicht zum harten Durchgreifen mit dazu.
    Vielleicht ist es auch ganz gut für sie, vielleicht lernt sie so schon aus der U-Haft, ohne dass es nachher zu einer tatsächlich schwerwiegenden Verurteilung kommen muss.

    Das dort keine Informationen seitens der Behörden rausgegeben werden ist doch kalr, sie ist volljährig, und damit eben voll für ihr handeln und tun verantwortlich. Also geht auch nur sie das ganze was an, daher werden eben keine Informationen an andere weitergegeben.
    Allerdings darf sie auch in der U-Haft Besuch empfangen, da kannst Du bzw Deine Mutter sie ja dann fragen was tatsächlich los ist.


    Gruß Koyote
     
    #2
    Koyote, 20 August 2007
  3. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Danke für deine Antwort. Aber ist das üblich, dass man nicht mal der Mutter sagt wo genau sie dort ist und wie sie weiterverfahren. Der Zoll war wohl auch schon bei meiner Mutter zuhause (also vor ner woche ca.) um meine Schwester zu suchen...wieso der Zoll? Was ham die denn damit am Hut? Kann man da keine Kaution stellen oder so? Irgendwie muss man ihr doch helfen können. Klar ist es gut, dass sie nun die Konsequenzen zu spüren bekommt. Aber sie ist noch so jung und hat da bestimmt tierische Angst. :frown:
     
    #3
    Chimaira25w, 20 August 2007
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Sie ist volljährig, da muss niemandem Auskunft gegeben werden, wenn sie etwas mitteilen will, dann müsst ihr drauf warten, dass sie sich meldet :frown:
    Was den Zoll betrifft: Vielleicht bei einer Grenzkontrolle festgenommen worden?
    Wenn sie deshalb gleich in U-Haft kommt, dann ist sie wohl kaum nur mit ner geringen Menge erwisch worden, von was auch immer...
     
    #4
    Numina, 20 August 2007
  5. Neo2001
    Neo2001 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    103
    19
    nicht angegeben
    Könnt Ihr ihr denn einen Anwalt schicken? Nicht dass die sich da um Kopf und Kragen redet und die Polizei deswegen nicht will, dass jemand von sich aus mit ihr Kontakt aufnimmt...
     
    #5
    Neo2001, 20 August 2007
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja natürlich. schon alleine wegen datenschutz. kann ja jeder kommen und behaupten sie sei ihre mutter

    da wird sie wohl versucht haben, drogen zu schmuggeln

    bist du verrückt? damit sie dann abhauen kann und ihr eure kohle nie wieder seht?

    ja, lasst sie dort schmoren. fahrt sie ruhig besuchen und telefoniert auch mit ihr, aber stellt bloß keine kaution

    also entschuldige mal, als sie ihre drogengeschäfte abgewickelt hat, hatte sie auch keine angst
    sie hatte auch keine angst, als ihr euch tierische sorgen gemacht habt.
    ich weiß, sie is deine schwester, aber da muss sie jetz durch.
    sie woll doch die harte coole sein, die keine hilfe braucht (sonst hätte sie euch doch wohl angerufen), also lasst sie in frieden
    solche leute müssen erst ganz unten sein, bevor sie wieder hochkommen
     
    #6
    Beastie, 20 August 2007
  7. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Abgesehen davon, dass es in D keine "Kaution" gibt ...
    (Ihr schaut zuviel Ami-Serien :kopfschue ).

    U-Haft geht nur mit richterlichem Beschluß. Das ist etwas anderes, als vorübergehender Gewahrsam.
    Und da geht es nicht nur um ein paar Gramm .... , da geht es um die gesamten Umstände.

    Und diese Umstände dürften schon schwerwiegend sein, sonst gibt es keine U-Haft.

    Abgesehen davon ist die Lady schon 20. Da wird die "Familie" nicht informiert, wie bei einer 14-jährigen bei einem Kaufhausdiebstahl.
     
    #7
    waschbär2, 20 August 2007
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    oh maaan... das liegt an meiner armen verwirrten seele... wenn mein kopf nich angewachsen wäre.... :cry:
     
    #8
    Beastie, 20 August 2007
  9. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Da bist du nicht die Einzige *tätschel* :zwinker:

    Vor allen Dingen, wenn es um einen juristischen Sachverhalt geht, sind die meisten durch das TV "gebildet" ... :grin:
     
    #9
    waschbär2, 20 August 2007
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    das is ja eigentlich echt noch das peinlichste an der ganzen angelegenheit.
    ich bin zwar keine rechtsanwältin, aber hab immerhin u.a. rechtspflege studiert und WEIß eigentlich ganz genau, dass es hier keine kaution gibt.:schuechte
    aber ich bin zur zeit in der tat überhaupt nich bei der sache und hab mich ohne nachzudenken mitreißen lassen :geknickt:
    naja... jetz is eh zu spät um mich noch irgendwie rauszureden :grin:
     
    #10
    Beastie, 20 August 2007
  11. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Ok, DAS ist wirklich peinlich *salz in die wunde streu* :tongue:

    Aber zum Thema:

    Wenn das "kleine" Mädchen will, dass die Familie etwas erfährt und macht (und sei es nur einen Anwalt besorgen), dann kann sie es.

    Wenn nicht, dann will sie es nicht.
     
    #11
    waschbär2, 20 August 2007
  12. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen.

    U-Haft und Haft ist mein täglich Brot, also versuche ich mal, den Ablauf und Begleitumstände zu erläutern.

    Man muss nicht unbedingt etwas richtig Schwerwiegendes angestellt haben, damit der Richter einen Haftbefehl erlässt.

    Es reicht auch aus, dass man keinen festen Wohnsitz hat (keine richtige Anschrift bzw. man nicht polizeilich gemeldet ist). D.h., es können also weder Ladungen, noch Anklageschriften o.ä. an den/die Angeklagte/n zugestellt werden. Und damit das Problem der Auffindbarkeit des/der Angeklagten der Erledigung des Verfahrens nicht im Wege steht, wird hin und wieder ein Haftbefehl erlassen. Als Haftgrund wird dann häufig die Fluchtgefahr oder "ist flüchtig" zu Grunde gelegt.

    Des Weiteren gibt es noch die Verdunklungsgefahr. D.h. bei Bandendelikten könnte man sich mit den Kumpanen absprechen, dass die gewarnt werden oder auch Beweismittel verschwinden lassen können. Oder auch, dass man selbst in Freiheit Beweismittel vernichtet.

    Was die Benachrichtigung angeht:
    In Bremen ist es so, dass man, wenn man auf Grund eines Haftbefehls festgenommen wird, dem sogenannten Haftrichter vorgeführt wird, der einem den Haftbefehl dann "eröffnet". D.h. der-/diejenige wird von 2 Justizwachtmeistern in ein Zimmer mit Richter und Protokollführer gebracht wo ihm/ihr der Haftbefehl komplett vorgelesen (ggfs. auch übersetzt) wird. Nachdem dies geschehen ist, wird nachgefragt, ob der-/diejenige sich zu den belastenden Umständen äußern möchte und wer von der Inhaftierung benachrichtigt werden soll. Ich habe sogar schon mal mit einem DOlmetscher am Telefon gesessen und eine Frau in Ghana angerufen, weil diese benachrichtigt werden sollte.

    Besuchserlaubnis:
    Es gibt eine einmalige oder eine Dauerbesuchserlaubnis.

    Diese wird entweder von der Staatsanwaltschaft, dem Amtsgericht/Landgericht oder der JVA auf Antrag erteilt.
    Es kommt immer darauf an, wo sich gerade die Akte befindet.

    Die Staatsanwaltschaft hat zumeist die Akte, wenn noch keine Anklage beim Amts-/Landgericht erhoben worden ist. Dann erteilt diese die Besuchserlaubnis.

    Sofern Anklage erhoben worden ist und der Richter am Amts- ode Landgericht hat den Haftbefehl erlassen, dann erteilt das Gericht auch die Besuchserlaubnis.

    Die JVA erteilt nur eine Besuchserlaubnis, wenn der-/diejenige bereits verurteilt ist und eine Strafhaft absitzt.

    Wohlgemerkt gibt es nur eine Besuchserlaubnis, wenn diese dem Verfahren nicht im Wege steht. Einen Antrag ist es zumindest wert.

    Ich hoffe, dir damit ansatzweise geholfen zu haben.

    Gruß
    Tres
     
    #12
    User 10541, 20 August 2007
  13. Chimaira25w
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    911
    101
    2
    nicht angegeben
    Ja sehr sogar. Nun habe ich wenigstens die Hoffnung dass es nur eine geringe Menge an Drogen war mit der sie gepackt wurde. Denn wie es scheint, ist sie wohl wirklich nicht gemeldet. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sie Drogen schmuggelt. Oder ich will es mir nicht vorstellen :frown: Naja, ich werd abwarten was meine Mutter rausbekommt. Sie hat da einen Polizisten der ihr hilft. Hoffentlich bekommen wir sie da schnell wieder raus. Tut mir leid, mit der "Kaution" Sache, ich bin auch etwas verwirrt und habe wohl nicht richtig nachgedacht. Tschuldigung noch mal :smile:
    Hoffentlich wird alles wieder gut...
     
    #13
    Chimaira25w, 20 August 2007
  14. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Eher unwahrscheinlich. Da wird kein solcher Aufstand gemacht.
    Ist der Zoll dabei, so spricht das für eine gemeinsame Ermittlungsgruppe von Polizei und Zoll.
    Das muß nicht generell Schmuggel heißen. Kann es aber.
    Wahrscheinlich eher Vertrieb in größerem Stil.

    Also meine letzte Kenntnis war, daß das alleine nichtmehr für Fluchtgefahr ausreicht. ---> Gerichtsurteil.

    Rest ---> PN
     
    #14
    Novalis, 20 August 2007
  15. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Theoretisch könnte es auch so sein, dass sie mit jemandem in der Schweiz oder in Frankreich war, und bei einer Kontrolle auf der Autobahn (da ist eigentlich generell der Zoll dabei, ob in Flensburg oder Göttingen) sind Drogen im Auto gefunden worden, die nicht eindeutig ihr oder einem Mitfahrer zugeordnet werden können. Allerdings liegt angesichts des Inhaftierungsortes Freiburg ein Auffallen bei Grenzübertritt schon nahe. Und dann ist es auch schon egal, ob die Menge gering (d.h. für eigenen Konsum) ist oder nicht. Wenn jemand im Alltag mit 'ner Tüte erwischt wird, passiert relativ wenig, aber bei Grenzübertritten wird das immer als Schmuggel ausgelegt.
     
    #15
    User 76250, 20 August 2007
  16. DanielW86
    DanielW86 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    Single
    Off-Topic:

    HALLO
    Also es gibt meiner meinung eine Kaution, die bei bestimmten Voraussetzungen und auflagen gestattet wird, laut StPo. Bin kein Anwalt oder so, nur die Interesse ist da :cool1:

    § 116

    (1) Der Richter setzt den Vollzug eines Haftbefehls, der lediglich wegen Fluchtgefahr gerechtfertigt ist, aus, wenn weniger einschneidende Maßnahmen die Erwartung hinreichend begründen, daß der Zweck der Untersuchungshaft auch durch sie erreicht werden kann. In Betracht kommen namentlich

    1.
    die Anweisung, sich zu bestimmten Zeiten bei dem Richter, der Strafverfolgungsbehörde oder einer von ihnen bestimmten Dienststelle zu melden,
    2.
    die Anweisung, den Wohn- oder Aufenthaltsort oder einen bestimmten Bereich nicht ohne Erlaubnis des Richters oder der Strafverfolgungsbehörde zu verlassen,
    3.
    die Anweisung, die Wohnung nur unter Aufsicht einer bestimmten Person zu verlassen,
    4.
    die Leistung einer angemessenen Sicherheit durch den Beschuldigten oder einen anderen.

    (2) Der Richter kann auch den Vollzug eines Haftbefehls, der wegen Verdunkelungsgefahr gerechtfertigt ist, aussetzen, wenn weniger einschneidende Maßnahmen die Erwartung hinreichend begründen, daß sie die Verdunkelungsgefahr erheblich vermindern werden. In Betracht kommt namentlich die Anweisung, mit Mitbeschuldigten, Zeugen oder Sachverständigen keine Verbindung aufzunehmen.

    § 116a

    (1) Die Sicherheit ist durch Hinterlegung in barem Geld, in Wertpapieren, durch Pfandbestellung oder durch Bürgschaft geeigneter Personen zu leisten. Davon abweichende Regelungen in einer auf Grund des Gesetzes über den Zahlungsverkehr mit Gerichten und Justizbehörden erlassenen Rechtsverordnung bleiben unberührt.

    (2) Der Richter setzt Höhe und Art der Sicherheit nach freiem Ermessen fest.


    BABA
     
    #16
    DanielW86, 20 August 2007
  17. dr.dom
    dr.dom (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    419
    101
    0
    Single
    hi,

    naja also als erstens würde ich ruhe bewaren und abwarten mehr kannst du sowieso nicht tun. Sie (deine Schwester hat das recht zu schweigen und hat das recht auf einen Anwalt) das könntest ihr vielleicht mitteilen. Erst dann würde ich Taktisch weiter vorgehn alles andere wäre nicht sehr klug.

    Hier mal ein interessantes Video Seminar wie man sich bei einer Hausdurchsuchung verhält für die die es mal gebrauchen können oder irgendwann mal mit der Polizei bzw einer HD zu tun haben sehr interessant und informativ nur zu empfelhen.

    hier der Link: http://video.google.de/videoplay?docid=-1550832407257277331&q=Recht+zu+Schweigen

    grüße
     
    #17
    dr.dom, 21 August 2007
  18. Druss
    Druss (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    260
    101
    0
    Single
    oh üble geschichte :frown:

    entweder es gibt ungeklärte umstände oder sie hat jetzt richtig ein problem :frown:


    die tatsache das sie sich nicht meldet deutet für mich auf was schlimmeres hin - es ist ihr peinlich und sie will sich nicht die blöse geben... (mama bitte hol mich hier raus usw)

    warte ab - hoffe das beste - ist zwar hart aber ich glaub verrückt machen bringt dir jetzt nichts!
     
    #18
    Druss, 22 August 2007
  19. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.400
    398
    3.982
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Dr.Dom: Der Vortrag ist Klasse!
     
    #19
    User 34612, 22 August 2007
  20. edit
     
    #20
    Sklaventreiber, 22 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwester Haft
schuichi
Kummerkasten Forum
16 November 2016
19 Antworten
Thomason97
Kummerkasten Forum
9 März 2016
10 Antworten