Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

SchwiegerDrache- Vertrauen oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von natoja, 9 Juni 2005.

  1. natoja
    Verbringt hier viel Zeit
    476
    103
    19
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen!

    Es geht um meine Schwiegermutter. Sie möchte unseren kleinen Sohn mal übers Wochenende haben....aber ich hab da ganz dolle Abneigungen gegen und auch tierische Angst!

    Dazu muss ich mal weiter ausholen, damit ihr mich da villeicht verstehen könnt:

    Früher hatte ich echt guten Kontakt mit Ihr, haben uns soweit ganz gut verstanden....dachte ich!
    Es fing an, dass ich immer mehr gerüchte über mich gehört habe, was nur Sie erzählt haben konnte. Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und habe ihr gesagt, dass ich nichts mehr mit Ihr zu tun haben möchte. Sie fing an wie son Kind...mir zu drohen usw.

    Irgendwann war ich mit Thomas ( mein Menne ) mal bei seiner Tante, die uns erzählte, dass seine Mutter ihn die ganze Zeit nur belogen hatte und das er einen anderen Vater hätte als ihm die ganze Zeit vorgelebt wurde. Der aber immer versucht hat Kontakt aufzubauen und immer mehr Unterhalt gezahlt hat, als er sollte.
    Daraufhin sind wir zum Jugendamt und es stimmte alles, was seine Tante ihm erzählte. Und es kam noch mehr raus....seine Mutter steckte den Unterhalt und das Kindergeld ein, obwohl Thomas schon alleine wohnte und es ihm zustand!

    Er hatte sie drauf angesprochen und seit dem wurde es noch schlimmer. Sie fing an zum Rechtsanwalt zu trampeln. Wollte mir an die Karre pissen, indem sie behauptete ich hätte sie beklaut und würde ihr drohen...was garnicht stimmte! Ich habe sie auf dem Sportplatz malk angesprochen, was Sie damit bezwecken will und ob sie sich nich dämlich vorkommt. Da wollte sie auf mich losgehen...Thomas bekam das mit und hat sie von mir weggeschupst.

    Daraufhin ist sie wegen Thomas zum rechtsanwalt getrampelt, wollte, dass er Ihr das ganze Geld für Sachen die Sie ihm mal geschenkt hatte (Geburtstag, Weihnachten und Auszug) von ihm wiederhaben.

    Daraufhin haben wir den Kontakt komplett abgebrochen, sind weggezogen, dass wir ihr nicht mehr übern weg laufen. Sie hat unsere Hochzeit vor 2 Jahren nicht mitbekommen, die Schwangerschaft und Geburt auch nicht! Ziemlich hart für eine Mutter...aber sie wusste es und hat sich nie gemeldet!

    Es sind so viele Dinge noch gewesen...aber das schlimmste fand ich, das Sie gegen Ihren eigenen Sohn (den sie ja...ach so dolle Liebt) wegen Lapalien vor Gericht gegangen ist! Diese Frau ist eine so hinterhältige schlange!

    Naja...wir haben uns vor einem jahr gedacht...das wir mal mit Ihr reden sollten. Es ist auch soweit ganz gut gegangen...sie hat bei dem Treffen auch Ihren Enkel kennengelernt. Es wurde aber nicht richtig geklärt...so nach dem Motto "wir fangen von vorn an und vergessen, was damals passiert ist"

    Der kontakt läuft seit dem so einigermaßen gut. ich hab aber immer ein ganz komisches Gefühl, wenn ich in ihrer Nähe bin. Ich traue ihr nicht übern Weg...denke mal, sie macht gute Miene zum Bösen Spiel. Sie versucht sich Jan (mein Sohn) auch immer an sich zu reißen, wenn wir mal da sind....will mit im alleine raus gehen usw.

    Ich habe jedesmal den Gedanken, egal was wir ihr erzählen dreht sie hinterher um...es ist zwar noch nicht wieder vorgekommen...glaube ich! Aber...ich kann mir bei Ihr wahrhaft vorstellen, falls wir uns irgendwann ma (wills ja nich hoffen) trennen sollten, das sie versuchen wird mir mein Kind wegzunehmen.
    Thomas sagt es zwar selber, dass er es Ihr zutraut...aber sie ihn eh nich kriegen könnte und er auch immer dagegen sein würde!

    Nun Ja...jetzt fragt sie ständig an, ob sie Jan mal über Nacht haben kann. Ich hatte bis jetzt immer ausreden.
    Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll....einfach mal vertrauen und ihr ihn geben oder lieber doch auf mein Gefühl hören?

    Wie würdet ihr das machen?

    LG Nadine
     
    #1
    natoja, 9 Juni 2005
  2. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sehr schwierige Situation. Da ist ja viel passiert. Ehrlich gesagt, ich gebe meinen Sohn nur den Personen, denen ich 100% vertrauen kann. Ist zwar hart aber ich steh dazu. Ich hätte sonst keine ruhige Minute. So wie du deine Schwiegermutter beschrieben hast würde ich ihr noch zutrauen, dass sie mit dem Kleinen abhaut. Will ja nicht den Teufel an die Wand malen aber ich würde ihn nicht geben.

    Wie alt ist denn Jan?
     
    #2
    Rägetröpfli, 9 Juni 2005
  3. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    er ist 2...steht im text...
    ich find den kleinen auch noch zu jung dafür...und vertrauen kann man auch nicht in ein paar wochen wieder uafbauen...das kannst du ihr auch ins gesicht sagen...so schnell könnte ich das alles nicht vergessen...da ist ne menge vorgefallen...lass es lieber

    gruß schaky
     
    #3
    Schaky, 9 Juni 2005
  4. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    starker Tobak.
    Ich denke mal dein Sohnemann wird 2 sein und seine Oma wohnt ja etwas weg wie du sagtest.

    Ich würd ihn an deiner Stelle aus den von dir genannten Gründen ihr nicht anvertrauen. Klar wäre es so denke ich zumindest für euch mal auch entspannend einen Abend ohne Kind zu verbringen, aber das geht ja auch anders.
    Ich hätte Angst das sie versucht das Kind dir zu entfremden bei einer solchen Person sei es durch Geschenke oder sowas also lass es meiner meinung nach und sag ihr auch das das Vertrauen noch nicht ausreichend wieder hergestellt ist anstatt Ausreden zu erfinden
     
    #4
    Stonic, 9 Juni 2005
  5. Panamericana
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Single
    Ok, bin zwar ein Man, aber ich denk mal das die weibliche
    Intuition sich selten Irrt also lass deinen Sohn besser bei
    dir.

    Abgesehn davon, ich würde niemals einem Menschen
    vertrauen der sein eigenes Kind anzeigt wegen
    Kleinigkeiten! So jemand hat bei mir auf ewig
    "verschissen". Denn wenn schon nicht mal mehr in der
    eigenen Familie geredet werden kann, ohne das ein Anwalt
    bei iss ... nee nee nee.

    Wenn du ihr trotzdem ne Chance geben willst, dann lad sie
    halt zu euch ein, soll sie bei euch 'ne art Kurzurlaub
    verbringen um den Kleinen zu sehen ...


    Naja, bleibt zu hoffen das die Frau nicht anderweitig "frei
    dreht".


    Grüssle
    Robert
     
    #5
    Panamericana, 9 Juni 2005
  6. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich würde die Karten auch offen auf den Tisch legen. Würde es nicht dauerhaft ausschließen, aber halt sagen, dass das Vertrauen noch wachsen muss.

    Aber das sie mit dem Kind abhaut, glaube ich jetzt nicht. Ich meine es ist immerhin ihr Enkel. Und als Oma möchte man ja einfach mal Zeit mit seinem Enkel verbringen. Also das verstehe ich schon.
     
    #6
    Doc Magoos, 9 Juni 2005
  7. natoja
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    476
    103
    19
    vergeben und glücklich

    *g* ich wollts nich schreiben...aber genau das denke ich mir dann auch immer.

    Ja...Jan wird jetzt bald 2.

    Also nen abend in Ruhe ist kein Problem...meiner Mutter kann ich ihn ohne jegleiche Gedanken anvertrauen. Genauso wie bei den Paten...da ist es auch kein thema.

    Ich würde es meiner Schwiegermutter ja gerne Sagen...nur ich weiß ganz genau, das dann wieder die Hölle los. Sie ist ja jetzt schon Eifersüchtig auf meine Mutter...sagt es zwar nicht, aber man merkt es ganz genau.

    Und ich bin da auch ganz ehrlich...ich habe einfach keinen Nerv mehr, nochmal so einen Stress zu haben!

    Und ja...sie ist eine solche Person, die sich versucht Leute an sich zu reißen mit Geschenken. Teilweise versucht sie es bei uns auch...nur nehmen wir das dann nicht an und haben ihr auch gesagt, das wir keine Geschenke haben wollen. zu Weihnachten für den kleinen is kein Thema...aber nich überhäufen!


    @Frantic81

    Ich kann sie ja verstehen, das sie Zeit mit ihm verbringen will.

    Aber es ist schon merkwürdig...wir waren vor nem halben Jahr mit Ihr auf dem sportplatz, da war irgend son Fest!
    Sie hielt Jan auf dem Arm und unterhielt sich mit einem aus dem Dorf. Sie erzählte ihm dann, das wir bei ihr zu besuch sind mit dem kleinem. Da kam von ihm die Antwort " Ich dachte, der kleine wäre immer bei dir"
    und weil wir daneben saßen hat sie schnell gesagt, dass es nicht so ist!

    Tja hinterher meint sie, der würde was verwechseln, als ich sie drauf ansprach. Aber sie war ganz komisch! Und ich weiß einfach nicht was ich davon halten sollte. War auch richtig sauer und deswegen auch diese Angst, das sie ihn mir versucht wegzunehmen.
     
    #7
    natoja, 9 Juni 2005
  8. Rägetröpfli
    Verbringt hier viel Zeit
    545
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, das kann ich schon verstehen. Aber immer nur um den heissen Brei reden? Was gibst du ihr denn jetzt zur Antwort, wenn sie fragt ob sie den Kleinen mal haben kann?

    Eben, das meinte ich mit aufpassen. Ich kenne ja deine Schwiegermutter nicht, aber gemäss deinen Aussagen muss sie schon ein wenig komisch sein.

    Wie steht denn dein Mann dazu?
     
    #8
    Rägetröpfli, 9 Juni 2005
  9. natoja
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    476
    103
    19
    vergeben und glücklich
    Bis jetzt hab ich immer gesagt, das mir Jan noch zu Jung ist um bei anderen zu schlafen (naja...das er bei meiner Mutter schon 2 mal geschlafen hat weiß sie nicht) und Nachmittags lohnt eigentlich kaum, weil sie knapp 50 km weit weg wohnt.

    Ich habs dann mal gemacht, das wir zu ihr zu Besuch gefahren sind, wo wir auch wussten, dass Thomas Bruder auch noch da ist und haben Jan für eine Stunde mal bei ihr gelassen und sind im Ort alte Freunde besuchen gegangen (kennen ja noch alle von Früher). Hatte zwar nen mulmiges Gefühl und keine Ruhe bis wir wieder da waren...aber ich wusste ja das thomas Bruder und ihr Freund auch noch da sind.

    thomas steht hinter mir, er hat selbst kein Vertrauen mehr zu ihr, nachdem was alles passiert ist...nur denkt er sich teilweise, das ich bei nachmittagen mal ne Stunde...übertreibe.
     
    #9
    natoja, 9 Juni 2005
  10. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Hallo du,

    wenn ich meiner Schwiegermutter nicht traue u. auch ihr eigener Sohn kein Vertrauen in sie setzt, würde ich ihr mein Kind nicht anvertrauen.

    Mag sein, dass sie mit dem Kleinen liebevoll umgeht, wie es als Oma sein sollte, aber das sollte sie euch bei Besuchen vielleicht erstmal beweisen.

    Im Moment ist der Kleine 2 Jahre alt. Da kannst du noch gut begründen, dass er "fremdelt" u. nicht ohne seine Eltern sein möchte. Wenn es bei euch die Möglichkeit gibt, solltet ihr als Eltern erstmal versuchen, wieder ein besseres Verhältnis zu deiner Schwiegermutter aufzubauen.

    Deine Ängste kann ich ein wenig verstehen, wenn du den kleinen bei ihr läßt.
    Find es auch für eine Mutter nicht übertrieben, dass sie sich (auch bei einer oder zwei Stunden) verzweifelt Gedanken um ihr Kind macht.

    Ich würde an deiner Stelle auch auf deine Gefühle hören. So lange du ihr nicht traust, sieht sie den Kleinen halt nur in eurer Gegenwart.

    Alles Liebe,
    engel
     
    #10
    engel193, 9 Juni 2005
  11. deepimpact
    Gast
    0
    Fakt ist:

    Eine Oma ersten grades hat nach der deutschen Rechtsprechung ein anrecht darauf seinen Enkel sehen zu dürfen.
    Eine Oma kann dieses recht sogar einklagen.

    Und da deine Oma nichts getan (so kann ich es hier zumindest nicht lesen) hat was jemals körperlich einem anderen menschen geschadet hätte so darfst du ihr den Umgang auch nicht verbieten.

    Denn wie gesagt kann sie vor Gericht gehen und das recht einklagen den Enkel zu sehen.

    Wie wäre es zum Beispiel mit einem Umgang mit einem Menschen vom Jugendamt an ihrer Seite?
    Oder du bist bei euren treffen mit dabei.

    Von Anfang an darf sie ihn nicht alleine haben. Das ist klar.
    Aber man sagt so im Regelfall nachdem sich Oma und Enkel round about irgendwo zwischen 8 - 10 mal gesehen haben und man sieht das die Oma mit ihm umgehen kann sie ihn auch mal alleine nehmen darf.
     
    #11
    deepimpact, 9 Juni 2005
  12. Schaky
    Schaky (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.031
    121
    0
    vergeben und glücklich
    finde ich nicht...

    also die story da auf dem fest finde ich sehr merkwürdig...was sie da wohl mal wieder rum erzählt hat...
    *rumspekulier*
    wahrscheinlich hat sie sich vor anderen als extrem gute oma hingestellt...und die waren dann überrascht als von nur besuchen die rede war...
    */rumspekulier*

    trotzdem finde ich deine ängste berechtigt...ich würde mein kind auch nur zu menschen geben denen ich vollkommen vertraue...und dann nichtmal für eine stunde...wenn der kleine alt genug ist um euch anzurufen wenn was los ist(auch selbstständig die nummer wählen kann) dann würde ich ihn bei seiner oma lassen...und dann den ganzen tag das handy nich aus den augen lassen

    gruß schaky
     
    #12
    Schaky, 9 Juni 2005
  13. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Sie darf ihn sehen, hier geht es darum, dass sie ihn ueber Nacht bei sich behalten will...

    Und nach der Geschichte waere ich auch mehr als misstrauisch ihr gegenueber. Uebernachtung gaebe es nur mit mir, bzw. der Mutter des Kindes zusammen.
     
    #13
    daedalus, 9 Juni 2005
  14. deepimpact
    Gast
    0
    Tja wie ich oben schon schrieb kann sie sich das in der ersten Zeit abschminken.

    Aber wenn sie ihn öfter gesehen hat hat sie durchaus das recht ihn auch alleine zu sehen. Desweiteren hat sie das recht ihn auch mal am Wochenende einen Tag lang zu behalten. Auch über Nacht.

    Für alle die es interessiert.

    Ich habe das alles schon durch.

    War Verheiratet (wieder gschieden) und habe nen 4 jährigen Sohn.
    Meine Ex-Frau wollte auch nicht das meine Mutter meinen kleinen sieht.

    Nix da! Meine Mutter darf ihn nun sehen und sie darf ihn über Nacht auch mal haben.

    Wobei es bei uns banalien waren. Ich bin ausgezogen und meine Ex-Frau wollte meiner Familie halt was reinwürgen ala alle bätsch! Dein Sohn ist nicht mehr da und darum darfst du deinen Enkel nicht mehr sehen.

    So leicht gehts halt nun mal nicht.
     
    #14
    deepimpact, 9 Juni 2005
  15. MiWe2105
    MiWe2105 (43)
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    101
    0
    Verheiratet
    Koennte fast meine Schwiegermutter sein.
    Ich aeussere mich besser nicht dazu. Wird sonst zu lang und heftig.
     
    #15
    MiWe2105, 9 Juni 2005
  16. Ratzfatz
    Verbringt hier viel Zeit
    128
    103
    1
    nicht angegeben
    Nunja, ich hab mit Hochzeit und Kindern noch nix am Hut...

    Aber ich denke mal, dass ich dadurch weniger "befangen"bin, als wenn ich auch einen Sohn hätte, den ich verteidigen wollte.
    Der ziemlich einstimmige Kanon wird ja sehr deutlich: Ich würde das Kind nicht hergeben, schon gar nicht über Nacht. Momentan ist er dafür zu jung, die "Ausrede" finde ich gar nicht so abwegig, sondern durchaus schlüssig.
    Ich wäre aber auch später vorsichtig - man weiß nicht, was die Oma dem Enkel so alles über die Mama steckt, und wenn er dann älter ist, versteht er dann auch, was ihm gesagt wird.

    also kurz gesagt, wie alle anderen bisher eigentlich auch:

    Nicht hergeben, wenn man der Vertrauensperson eben nicht vertrauen kann.
    Schon gar nicht, wenns ein Jan ist ;-)
    Das ist nämlich ein schöner Name...meiner :grin:
     
    #16
    Ratzfatz, 9 Juni 2005
  17. natoja
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    476
    103
    19
    vergeben und glücklich

    Da hast Du recht...ich war nämlich nach Deinem Beitrag neugierig und hab mal beim Jugendamt angerufen. Allerdings muss zwischen oma und Kind schon ein engerer Kontakt da sein, damit sie solch eine Klage auch gewinnen würde.

    hmm...ich hoffe insgeheim, das es nie soweit kommen wird *hoff*

    Jetzt ist mein Schwiegerdrache erstmal mit Ihrem Umzug beschäftigt und ich hab erstma ein paar Wochen Ruhe :grin:

    Vielen Lieben Dank für eure Antworten! Ich werde ihn ihr nicht geben und mal sehen....villeicht versuche ich auch bald mal mit ihr darüber zu reden...mit der Hoffnung, das es nicht wieder so einen Streit wie damals gibt.

    THX :smile:

    LG Nadine
     
    #17
    natoja, 9 Juni 2005
  18. deepimpact
    Gast
    0
    Also ganz ehrlich.

    Des friedens und des Kindes willen würde auch ich versuchen mit ihr zu reden.
    Ein ruhiges sachliches Gespräch.

    Es bringt ja doch nichts.
    Wenn deine Schwiegermutter beim Jugendamt anruft dann wird sie eh rausfinden das sie dieses Recht auch einklagen kann.

    Oder aber ihr vereinbart mal einen Termin beim Jugendamt deiner Wahl.
    Du / deine Schwiegermutter und ein Mitarbeiter des Jugendamtes. Das hat bei mir auch geholfen.

    Zumindest so la la!!!
     
    #18
    deepimpact, 9 Juni 2005
  19. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ey das is ja wohl nicht euer ernst oder?
    ich mein wenn ich lese:

    "Desweiteren hat sie das recht ihn auch mal am Wochenende einen Tag lang zu behalten. "

    Das is ja wohl nen schlechter Witz?
    Man könnte ja vllt. auch mal das Kind fragen.
    Der kleine is ja wohl das Kind seiner Mutter und nicht zum "rumreichen".
    Wenn ich ein Kind habe verpflichte ich mich doch nicht damit das regelmäßig in der Verwandtschaft "rumgeben" zu müssen, nur damit jeder mal was davon hat?!!!?
    :wuerg:
    Wenn das ernsthaft so im Gesetz steht dann glaub ichs einfach nimma!

    :angryfire
     
    #19
    zartbitter, 9 Juni 2005
  20. deepimpact
    Gast
    0

    Ruhig blut Ruhig blut

    :smile:

    Jetzt beruhig dich erstmal.
    Und ja. Es steht so im gesetz.
    Es steht NICHT im Gesetzbuch das man sein Kind rumreichen soll.
    Aber für das behütete aufwachsen des Kindes ist ein Umgang mit der gsamten Familie erforderlich O-Ton Jugendamt.
    Dazu gehört / Mutter, Vater, Oma, Opa, Geschwister /
    alles was weiter entfernt ist hat keine rechte. Der Rest schon.
    Ist so.
     
    #20
    deepimpact, 9 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - SchwiegerDrache Vertrauen
Hopemer
Kummerkasten Forum
30 Mai 2016
5 Antworten
Lumey
Kummerkasten Forum
12 Mai 2016
5 Antworten
natoja
Kummerkasten Forum
22 März 2011
18 Antworten