Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwierige Situation...wie verhalten?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Deeamcatcher, 19 Februar 2009.

  1. Deeamcatcher
    Sorgt für Gesprächsstoff
    13
    26
    0
    Single
    Hi,

    mein Problem lässt sich nicht ganz so kurz erklären, wäre cool wenn trotzdem einige es vielleicht lesen und mir weiterhelfen könnten :ratlos: :smile:
    Die Kurzversion:
    Ich bin verliebt in eine Bekannte von mir, die aber vergeben ist an einen, mit dem sie eigentlich nur Stress hat. Ich helfe ihr gerade beim Renovieren und laufe vielleicht bei ihr nur auf der Netter-Kumpel-Schiene.

    Ok, aber jetzt die Langversion:
    Kennen gelernt haben wir uns vor knapp einem Jahr an der Uni bzw. Fachbibliothek, wo wir beide studiert haben. Ich hatte dort Dienst spät abends, sie kam rein und peng! Bei mir wars irgendwie Liebe bzw. zumindest Verliebt sein auf den ersten Blick. Optisch ist sie wirklich total süß, also absolut meine Traumfrau, süße Augen in denen man versinken kann... joa also von daher echt der Wahnsinn :herz: Wir haben dann bisschen Smalltalk gehalten, es war für uns beide kurz vom Ende des Examens, man redet über Prüfungsthemen & co., wie es halt so läuft. Eine andere Bekannte von mur suchte dazu noch Nachhilfe in Franz, und es kam auch raus, dass sie eben auch ihr Nachhilfe geben wollte, so kam ich dann auch an email Adresse, Handy-Nr usw.
    Was folgte, waren halt einige Monate des besseren Kennen Lernens, also mal was trinken oder essen gehen, auf der Uni treffen ect., und im Sommer dann auch zusammen Inliner fahren gehen. Also es lief eigentlich ganz gut an, und ich hab auch ihre Art immer mehr gemocht, also nach kurzer Zeit war für mich klar, dass ich mehr für sie empfinde. Von daher gabs keine Anzeichen, dass sie einen Freund hat... Dann sind wir mal wieder Inliner gefahren, kamen in einen brutalen Regenschauer, klatschnass in Inlinern irgendwo unter einem Baum gestanden, das war echt eine irgendwie lustige aber auch eine romantische Situation :smile: Ich könnt mich heut noch ohrfreigen dass ich damals net den Mut hatte, vielleicht es auf einen Kuss ankommen zu lassen. Jedenfalls musste uns da jemand aufpicken und zu ihrem Auto zurückbringen, weils halt geregnet hat wie ne Sau und wir waren einige km vom Auto weg. Wen rief sie an und wer brachte uns zurück. IHR FREUND :ratlos: von dem ich bis dahin nicht mal was wusste... Das war halt ein ziemlicher Dämpfer. Die nächsten Wochen verliefen dann erst mal so weiter und ich hab versucht mir nichts anmerken zu lassen. Etwas später hat sie mich auch dann noch gefragt ob wir fürs Examen lernen können, weil sie extrem Probleme damit hatte und wir haben mehrere Tage bis spät abends gelernt, aber sie hat es auch immer wieder genutzt, um sich bei mir über ihren Freund "auszuheulen", mit dem es nicht gut lief bzw. läuft. Er kümmert sich wohl ziemlich wenig um sie, schraubt lieber an seinem Auto rum, anstatt mal was mit ihr zu machen, sagt sie wäre etwas zu dick, obwohl sie wirklich gut aussieht... also aus meiner Sicht ein richtiger Arschproll-Typ halt :angryfire Ich hab mir halt aber weiter lange Zeit nix anmerken lassen, obwohl es schon traurig war irgendwie.
    Aber ich hab ihr dann auch kurze Zeit später über icq gestanden, wie ich fühle und dass ich das grad alles ziemlich kompliziert finde. Seit dem steht das halt irgendwie zwischen uns...wir chatten halt auch viel über icq und SMS, und unternahmen und unternehmen auch nach wie vor viel zusammen... eines Abends haben wir bei ihr zb. Photos geschossen, also so Portraits, gehen auch weiterhin noch zusammen weg, aber immer wieder motzte sie halt auch bei mir über ihren Freund. Es war dann halt auch immer wieder Thema.. sie findet mich schon sympathisch, dass ich ihr auch zuhöre, Zeit für sie hab usw., aber sie ist halt nach wie vor mit ihm zusammen. Ich möchte mich (hab ich ihr auch so gesagt) eigentlich nicht in die Beziehung einmischen, aber für mich ist es halt immer wieder die Frage, wie weit ich gehen soll in dem Versuch, sie für mich zu gewinnen.
    Das neuste "Kapitel" in dieser Story is halt jetzt, dass eie dabei ist, ihre neue Wohnung zu renovieren. Richtig große Wohnung mit so ziemlich allem, was man darin machen muss, und kaum Leute die ihr dabei gerade helfen, Aber natürlich hat sie auch mich gefragt und "natürlich" :ratlos: hab ich ich ihr das nicht ausgeschlagen. Ich hab mit ihr jetzt schon mehrere Tage von teils mittags bis spät abends in der Wohnung geschuftet, Tapeten, Decken, Böden... alles was halt so ansteht. Wir tingeln zusammen durch den Baumarkt, arbeiten in der Wohnung... wir als wären wir ein Paar dass gerade seine erste Wohnung einrichtet. Nur dass ich nicht der Glückliche bin :geknickt: Ihr Freund hilft zwar auch ab und zu, aber eher selten... er hat oft irgedwelche Ausreden und es kommen einfach immer wieder Sachen, wo mich echt wütend machen. Er lässt sie ziemlich hängen und nutzt sie aus. Ich für mein Fall hab ihr auch gesagt, ich will nichts mir ihr machen, wenn er dabei ist. Ich hab halt irgendwie die Hoffnung, auch sie vielleicht mehr von mir zu überzeugen, aber ich hab auch halt Hemmungen da richtig Initiative zu ergreifen. Ich bin eh net so der Mutige, und dann ist es halt immer noch so, dass sie mit ihm zusammen ist, auch wenn sie nach wie vor auch mir keine deutliche Absage gegeben hat. Sie antwortet dann meistens mit so etwas wie: Es ist halt so wie es ist, und es wird dann eh kommen wie es eben soll usw. So ganz zurück halten kann ich mich auch nicht mehr und sag ihr mittlerweile auch, dass sie nicht meckern soll, dass sie es in der Hand hat und was ändern soll, wenn sie nicht mit ihm glücklich ist, aber bisher läuft es halt noch immer so, dass ich keine klare Aussage hab.
    Die Gefahr ist sicher groß, dass sie mich vlt. auch gerade nur ausnutzt, wenn ich mit ihr in der Wohnung arbeite, obwohl sie ja auch immer wieder sagt, sie könnts verstehen wenn ich ihr nicht mehr helfe, und eigentlich ist es ja auch immer ziemlich lustig, wen wir zusammen arbeiten, wir haben immer auch einiges zu lachen. Es ist schon auch immer nett, aber nach wie vor steht das halt zwischen uns. Ich hab ihr gesagt, ich helfe ihr solange es noch eng ist mit der Zeit bis zum umzug und dass wir das Problem erst mal ausklammern, Aber hab ihr auch gesagt, dass ich danach mir Gedanken machen muss, ob es mit der Freundschaft so weiter laufen kann, weil ich nicht dabei zu sehen will, wie sie sich so behandeln lässt von ihm.
    Es ist einfach ziemlich traurig :geknickt: Er ist halt in jeglicher Hinsicht das ziemliche Gegenteil von mir.. ziemlich muskulös und ich eben eher der schlange hagere Typ, aber er behandelt sie halt auch eben scheiße und das nervt sie, wenn sie mir nicht total einen vorspielt. Und sie ist echt die unglaublichste Frau, die ich bisher getroffen hab... im Abendkleid genauso sexy wie mit dreckigen Arbeitskleidern :herz: :grin: , einerseits flippig und lebenslustig, aber andererseits auch ziemlich tiefgängig, hat Humor und... und.. und.., also echt eine Frau wie man sich sicher ist, dass man sie nicht noch einmal treffen wird. Einseits will ich schon weiter kämpfen und hoffe ihr zu zu zeigen, dass ich für sie da bin, dass mir sehr viel an ihr liegt, aber andererseits ist es auch schon etwas seelische Selbstverstümmelung, mir ihr da in der Wohnung ihr Schlafzimmer zu renovieren:ratlos: mit der Vorstellung, dass es nach jetzigem Stand der andere sein wird, der da auch noch mehr Zeit mir ihr verbringen wird, ums mal so zu sagen...

    Ich kürz das jetzt mal ab :grin: ... es ist halt echt ne lange Story und es gäb noch einige Details, die das ganze abrunden, aber ich denke der Kern ist klar.
    Ich weiß halt nicht, wie ich mich weiter verhalten soll.
    Ist es überhaupt richtig, sich so weit vorzuwagen, obwohl sie eine Beziehung hat, auch wenn die scheiße läuft? Aber Liebe kommt halt und man kann sie wohl net verbieten :-( Aber auch jetzt weiß ich nicht... den Kontakt ganz abzubrechen und sämtliche Hoffnungen zu begraben, das wäre wohl grad ziemlich schlimm finde ich. Ich klammere mich halt nach wie vor an den kleinen Funken Hoffnung, dass sie mir noch keine gänzliche Absage gegeben hat.
    Aber was meint ihr... wie würdet ihr euch verhalten?
     
    #1
    Deeamcatcher, 19 Februar 2009
  2. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Das willst du jetzt nicht hören, aber:

    GIB SIE AUF!!!

    Ich weiß, dass du jetzt nachdenkst und überlegst, wieso das den die einzige Lösung sein sollte und dass es doch noch einen Weg geben müsste, sie für dich zu gewinnen. Ja, den gibt es tatsächlich. Ich sags in anderen Worten:

    BRICH DEN KONTAKT AB!!!

    Wenn überhaupt eine Möglichkeit besteht hier noch soetwas wie Interesse oder Anziehung von ihrer Seite zu erzeugen, dann nur dadurch. Aber ganz ehrlich, das soll NIE UND NIMMER dein Ziel sein!
    Irgendwann wird mit ihrem Freund Schluss sein, aber DU bist garantiert nicht die erste Wahl für die nächste Beziehung, nur weil du Monate oder vielleicht noch Jahre darauf wartest.

    Sie weiß über deine Gefühle Bescheid, will dich als den netten Typen, dem sie alles erzählen kann und bei dem sie sich ausheulen kann, nicht verlieren und nutzt deine Gutmütigkeit und deine Verliebtheit aus, indem sie dich in ihrer Wohnung arbeiten lässt.
    Ja, ihr seid tatsächlich fast wie ein Paar! Mit dem Unterschied, dass ihr Freund sie küssen und ficken darf, du, der die ganze Arbeit macht, nichts außer ihr Gejammer und eine kleine Portion Spaß kriegst - den du dir bei deinen Freunden genau so holen könntest.
    Wenn ihr Freund sie fragt: "Wer ist der Kerl", sagt sie: "Das ist ein guter Freund, der ist harmlos." Auch wenn er da noch skeptisch war, hat er spätestens an dem Tag, als er euch mit dem Auto abgeholt hat, gewusst: DER Typ ist auf jeden Fall harmlos. Glaub mir, das strahlst du aus. Ein Mann, der mit einer hübschen Frau zusammen ist, weiß, welche Männer ihm gefährlich werden können. Und so wie du dich hier selbst beschreibst, bist du keine Gefahr für ihn. Deshalb lässt er es auch zu, dass sie sich mit dir trifft. Wieso auch nicht? Du machst die Drecksarbeit, während er sich mit seinem Auto beschäftigen kann. Er schickt dir sicher bald eine liebe Dankeskarte mit nem Herz vorne drauf.


    Sie is ja nicht dumm. Sie wird dir nicht offen sagen, dass es mit euch nix wird. Dadurch würde sie den Seelsorger, den Clown und den Arbeiter mit einem Schlag verlieren.

    Du kannst eine Frau nicht mit Vernunft und Logik von einer Beziehung überzeugen oder von einer abraten. Das funktioniert einfach nicht.

    Für sie Rechtfertigung genug, dich weiter auszunutzen. Sie WÜRDS JA VERSTEHEN, wenn du....aber du gehst doch jetzt nicht wirklich weg und lässt sie allein, oder? :frown:

    Wenn du dich weiterhin nur auf diese versteifst, triffst du garantiert keine bessere mehr!
    Es gibt noch ein paar Millionen Frauen in deiner Altersklasse, die Single sind...also da sollte schon etwas dabei sein, das dir gefällt.

    Das hat sie schon lange geschnallt. Das was du machst, nennt man übrigens nicht kämpfen, sondern heucheln.

    lg Jamiro

    P.S:

    Schön erkannt!
     
    #2
    Jamiro, 19 Februar 2009
  3. Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    546
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Naja meine Meinung kennst du ja schon, lass die Finger von ihr, sie nutzt dich von vorne bis hinten aus.

    Und mehr als ein guter Freund wirst du in ihren Augen niemals sein.

    Du wirst an deiner unerfüllten Liebe noch zu Grunde gehen :geknickt:

    Ich weiss es ist hart der Wahrheit ins Gesicht zu sehen und die Liebe ist auch nicht berechenbar, Gefühle kann man nicht an und ausschalten wie man will, aber versuche so langsam den Absprung zu schaffen sonst wird es dich irgendwann innerlich zerfressen.

    Mir ist auch sehr wohl bewusst, dass man sich nicht aussuchen kann wen man liebt und dass Liebe nichts mit logischem Verstand zu tun hat aber tue dir besser den Gefallen und geh auf Abstand.
     
    #3
    Supermaus83, 19 Februar 2009
  4. Deeamcatcher
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    Single
    Hi und danke schon mal für eure Antworten

    @Jamiro:
    Nein, es geht ja nicht darum, irgend etwas hier zu erzählen, dass ich hören will, sondern etwas, was mich irgendwie weiter bringt, und ich find es gut, dass du das klar sagst wie du das siehst. Und irgendwo ist es ja auch das, was ich für mich selbst auch schon ab und zu gedacht hab. Weiß nimmer genau, schon 4-5 mal war ich sicherlich zb. in der Wohnung helfen und dann denk ich nach einer Zeit meine Güte was mach ich hier eigentlich. Klar, es ist nett wie wir miteinander umgehen, fast schon zu nett halt. Und schon mehrmals hab ich halt auch angedeutet, dass ich mir überlegen muss ob ich wieder helfe, dass ich damit nicht zufrieden bin, dass ich so im Unklaren bin usw. Wenn sie mir auch von mir aus endlich mal was an den Kopf werfen würd wie "Hör zu, ich find dich scheiße, also das wird nie was mit uns..." oder so, dass wenigstens wüßt woran ich wäre. Aber in irgendwie fast allem bei uns, was wir reden, wie wir miteinander umgehen merk ich halt, dass ich da wahrscheinlich bei ihr in dieser Netter-Kumpel-Schiene drin stecke.
    Ich hab ihr ja auch mal ziemlich deutlich face to face gesagt, dass ich eben ihr noch so lange helfe, wie es eng ist (Termindruck beim Umziehen.. 96 qm Wohnung renovieren.. eben keine "Freunde" die wirklich beispringen und helfen...), aber eben dann nicht weiß wie es weitergeht. Sie meinte dann eben, dass sie mich von sich aus jetzt nicht mehr fragt ob ich helfe, und wenn ich Zeit und Lust hätte, könnte ich mich ja dann von mir aus wieder melden. Aber zugegebnermaßen bin ich da halt nicht konsequent! Ich bin halt (leider) kein so kalter Brocken und ich hab dann ein schlechtes Gewissen, wenn sie als doch recht zartes Persönchen diese Arbeit allein macht. Das ist einfach so paradox... für MEINE Freundin wäre das so selbstverständlich dass ich da bin, dass ich helfe, dass man zusammen steht. Das ist ja keine Schauspielerei, sondern das sind für mich halt wichtige Dinge... und ich versuch das halt auch in meinem Verhalten zu zeigen.
    Sicher wäre es ein deutliches und klares Zeichen wenn ich jetzt einfach den Kontakt abbreche und diese ganzen netter-Kumpel-Sachen nicht mehr mache. Aber ich weiß leider ganz genau, dass das dann sehr schwer wird und ich mir insgeheim doch Hoffnung mache, dass sie von sich aus wieder auf mir zukommt. Ich hatte halt vor ein paar Jahren schon mal eine sehr gute Bekannte, bei der ich mir bis heute vorwerfen muss, dass ich nicht genug aktiv war und vlt. deswegen nichts geworden ist. Und diese jetzt ist halt schon wirklich eigentlich eine klasse Frau, und ich hab die Befürchtung ich könnts bereuen, wenn ich jetzt sie aufgebe oder sogar den Kontakt abbreche. Ganz davon abgesehen ob es was wird oder nicht, nur schon als gute Freundin sie weiter zu haben, wäre schon toll, aber dass ist für mich halt derzeit eigentlich kaum möglich, wenn so Gefühle im Spiel sind.

    Ja klingt fast zu einfach, aber leider wahr... aber ich frag mich dann immer, was ist die Alternative?! Auch hier im Forum gibts ja grad wieder mal diese Macho vs. verständisvoll-Diskussion in einem Thread...will das jetzt hier nicht auch groß anfangen, aber genau das ist die Frage, die ich mir dann auch stelle. Ich will ja auch nett sein und nicht so rüberkommen, als wenn sie mir völlig egal ist. Aber das ist wohl anscheinend eine ziemliche Gratwanderung zwischen attraktiv bleiben vs. in die Kumpelschiene abrutschen...

    Wirklich genau das, fast wörtlich genau das, habe ich mir ja so auch schon gedacht... sie hält mich ein bisschen bei Laune, also ich weiß von daher ja nicht mal, ob die "gute" Atmosphäre zwischen uns nicht komplett gespielt ist. Mehr als einmal wenn ich dann spät abends heimkam von der Arbeit bei ihr dacht ich mir dann so, ja toll.. jetzt ist sie dann wohl grad wieder bei ihm und...

    Vor ein paar Tagen hatte ich ihr jetzt mal abgesagt, aber mit der Begründung dass ich was anders zu tun hatte, was z.T. auch gestimmt hat. Eigentlich hatte ich ihr gesagt, dass ich heute wieder am Start bin, aber von ihr kam dann auch nix mehr und ich hab mich auch nicht gemeldet, also verlief der Tag heut einfach mal so vorbei ohne Kontakt & Schaffen.

    Naja vorheucheln tue ich ihr ja nichts. Das wäre ja so, wenn ich was sagen würde, was ich nicht bereit wäre einzuhalten.


    @Supermaus:
    ja ich weiß, aber es ist halt wirklich so, dass Liebe wohl mit Verstand nicht viel zu tun hat :kopfschue Rein vom Kopf her weiß ich ia irgendwie auch, dass das ziemlich schräg ist, wie das mit ihr und mir grad läuft und dass es besser wäre den Kontakt abzubrechen...aber das ist halt verdammt schwer, nachdem wir und jetzt schon 1 Jahr kennen, viel unternommen haben und eigentlich auif der Bekanntheitsschiene schon sehr weit sind.
    Aber wenn ich halt jetzt so drastische aber gut geschriebene Beiträge wie der von Jamiro lese, merk ich schon, wie ich ein bisschen "erschrecke", weil ich mich da schon sehr deutlich drin finde.
     
    #4
    Deeamcatcher, 19 Februar 2009
  5. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Du machst dir viel zu viel Gedanken, was SIE von dir denken könnte, wenn du dich nicht mehr meldest. Du willst in IHREN Augen ja nicht plötzlich als "Unsympathler" (österr.) dastehen, weil ihr ja eigentlich "Freunde" seit. Du gibst deiner Person einfach zu wenig WERT! Sie bräuchte nur sagen: "Heeeiiii! Kooommst du kurz vorbei mir ein bissl helfen. Boaah, ey, meine Aaaarme!!! Die tun sooo weeeh!" (dramatisierte Darstellung) Und du würdest sofort springen, weil dann deine scheinbar hilfsbereite Ader pulsiert. Du solltest dir Folgendes klar machen:

    1. Das, was du gerade machst, bringt dich nicht zu der Beziehung, die du dir mit ihr vorstellst.

    2. Das, was du gerade machst, ist ein in die Länge gezogener Schmerz und ist schlimmer als

    3. der kurze Schmerz, den du empfändest, wenn du dich von ihr lösen würdest.

    Meiner Meinung nach führt ihr KEINE Freundschaft.

    Wenn sie dein (Kumpel-)Freund wär, würd sie dir klar sagen, dass es NIE etwas mit euch wird. Sie lässt dich aber zappeln, weil sie genau erkennt, dass du, solange du keine klare Antwort kriegst, ihr "treu bleibst".

    Wenn du ihr (Kumpel-)Freund wärst, würdest du dir für deine Mühen keine Belohnung (in Form von Sex/Beziehung) von ihr erwarten. Das tust du aber! Das meinte ich mit Heuchelei. In Wirklichkeit bist du ja nur noch - wie du es ja selbst geschrieben hast - bei ihr, weil du immer noch HOFFST, dass sich vielleicht doch noch etwas ergeben könnte.

    Und dieses Gerede von "Ich will sie als guten Freund nicht verlieren" versteh ich bei KEINEM Mann in solch einer Situation. Wie gesagt, ist das selten wirklich Freundschaft und da ich selbst diese Situationen kenne, begreif ich nicht, wie man sich selbst so abwerten kann, dass man sich freiwilig dem Schmerz und der (manchmal unbewussten) Manipulation einer vergebenen Frau unterwirft. Was nützt dir eine Frau in deinem Freundeskreis, in die du verliebt bist? Was tut sie denn Großartiges für dich?

    Jetzt mal unabhängig von deiner Lage mit dieser einen Frau, solltest du das Problem mit deinem Selbstwert in Ordnung bringen. Du hast ein völlig falsches Bild von DIR selbst! Du merkst es vielleicht nicht und würdest es möglicherweise auch nicht zugeben, aber du richtest dein Verhalten an IHR aus und auch wenn du spürst, dass dir deine innere Stimme sagt: "Na eigentlich wollt ich heut nicht helfen, aber jetzt fragt sie so nett.", gibst du trotzdem wieder nach und spielst den Happelmann für sie! Setz dich mal zu Hause hin und sag dir eine Stunde lang, dass du ein eigenständiger Mensch bist und dass du selbst entscheidest, was gut für dich ist. Und wenn du keinen Bock hast, sie zu sehen, geschweige denn ihr zu helfen, dann sagst du Nein! Fertig! Und das hat nichts mit Macho-Sein zu tun! Wenn du deine Hilfsbereitschaft als Ausrede hernimmst, dass du nicht Nein sagen kannst, dann ist das keine Hilfsbereitschaft! Denn zuerst hilft man immer sich selbst und DANN den andren. Und dir ist sicher nicht geholfen, wenn du dauernd ein schlechtes Gefühl und einen Unwillen hast, wenn du etwas tust, um das dich jemand (in den du verliebt bist) bittet. Lern erst, ein Mann zu sein und dein Leben selbst zu bestimmen. Das macht dich selbstbewusster und auch attraktiver für Frauen und bei der nächsten klappts dann vielleicht.

    Übrigens geb ich dir Brief und Siegel darauf, dass die Bekannte von früher, zu der du den Kontakt abgebrochen hast, ebenso wenig von dir wollte, wie diese Frau hier. Damit will ich dich nicht beleidigen. Ich kritisiere damit lediglich dein Verhalten! Kontakt abbrechen, wenn garantiert nix mehr läuft, ist absolut richtig! (Wär hier wieder angebracht!) Aber wenn du dich von Anfang an "richtig" und nicht wie der nette Kumpel verhieltest, würdest du gar nicht erst in solche Situationen kommen. Aber das ist ein anderes Thema und wird zur Genüge in tausend Threads hier im Forum behandelt.

    Viel Erfolg!
     
    #5
    Jamiro, 20 Februar 2009
  6. Deeamcatcher
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    13
    26
    0
    Single
    Ja stimmt wahrscheinlich leider. Ich denk ja über diese ganze Sache grad ziemlich viel nach, geh alle Möglichkeiten durch, was schief und was gut gelaufen ist und und und... Ich hab bisher schon mit dem, was ich ihr gegenüber gesagt oder gemacht hab versucht, das "Richtige" zu tun in dem Sinn "Wie komme ich an das Ziel, dass sie sich für mich entscheiden könnte". Ich will/ wollte sie halt für mich gewinnen aber gleichzeitig auch nicht zu viel riskieren, um um sie nicht als "Freundin" zu verlieren. Von daher hast du da leider Recht: Wenn sie so was sagen würde (kurioserweise triffst du auch ziemlich genau den Wortfall, wie sie sowas sagt...), dann fiel`s mir bisher schon sehr schwer abzusagen. Ich müsste da halt noch bisschen weiter ausholen, aber kurz gesagt: sie hat halt schon auch die letzte Zeit ziemlich viel Mist erlebt und eine Pechsträhne gehabt und steht jetzzt wohl schon mit der Renovierung ziemlich allein da. Also es ist eben ein Fall wo man - wenn es wirklich nur eine sehr gute Freundschaft wäre- nicht zögern würde zu helfen. Mit dem Wert bzw. Selbstbewusstsein: s. unten. Aber ja, du hast Recht mit dem was du schreibst.

    Genau das war eben leider bisher meine Hoffnung. Ihr Freund = Machotyp, kümmerte sich eher wenig um sie, half bisher kaum bei der Reno, sie motzte viel über ihn, sagte mir dass sie eben genau das an mir schätzt, dass ich Zeit für sie hab, wir über vieles reden künnen usw. Also was lag da näher, also zu versuchen sie davon zu überzeugen, dass ich das ernst meine und ich mir eine Beziehung vorstellen kann?

    Ja das kann sein, ich denk mir halt was ist, wenn ich es einfach nur noch einmal deutlich versuchen müsste, und dann wäre es erfolgreich? Ein Beispiel: es gab halt schon mehrere Situationen, wo es auch drin war, sich mal körperlich näher zu kommen. Ein Kumpel meinte da zu mir: einfach versuchen es auf einen Kuss ankommen zu lassen. Entweder es klappt oder ich hab eine kleben. So oder so wüßte ich Bescheid.. und ich muss sagen da ist auch was dran. Ich hab mir halt einerseits vorgenommen, es noch mal wirklich nicht so "rational" zu versuchen ("motz nicht bei mir über ihn..änder was dran... blabla), sondern es wirklich auch mal direkter zu probieren. Da hab ich halt die Bedenken, dass sie vergeben IST, ob die Beziehung jetzt gut oder schlecht läuft.
    Wie auch immer.. wenn ich jetzt den Kontakt abbrechen würd, ich glaube das wird schon schwer, dafür ist sie und ihre Art mir einfach schon zu sehr ans Herz gewachsen.

    Ja, leider ist das wahrscheinlich so. Oder sie will mich nicht verletzen, sie will sich immer noch die Möglichkeit offen halten, was weiß ich. So oder so stimmt es aber schon... so richtig denken tut sie dabei nicht an mich, wie es mir dabei geht.

    Ok, so verstanden hast du zumindest zum Teil Recht. Ich hatte daran aber ja auch gedacht, dass ich ihr das nicht so zu verstehen geben wollte. Ich will ja mit meiner Hilfe nicht ihr "Einverständnis erpressen" und sie da irgendwie unter Zugzwang setzen. Dass ich Hoffnung hatte ihr zu zeigen, dass ich es ernst meine (für sie da sein ect.), das stimmt aber. Natürlich dann mit dem Ziel, dass ich für eine Beziehung punkten kann, klar.

    Vom Kopf her weiß ich, dass das totaler Schwachsinn ist. Zumindest ich verliebe mich halt aber auch in eine Frau, die viel Ausstrahlung hat, die ihre eigene Meinung hat, selbstbewusst und kämpferisch, aber auch ein bisschen "verletzlich" und natürlich rüberkommt.. schwer zu beschreiben. Aber solche Menschen finde ich halt generell faszinierend. Und sie ist halt jemand, die man einfach gern haben muss. Wir haben von allem anderem mal abgesehen, auch immer viel zu lachen und sind da in vielen Ansichten wirklich auf einer Weille... ist wirklich schlimm, weil halt einfach nur der kleine Funke bei ihr fehlt :kopfschue Von daher, was hätte ich davon? Wenn diese Gefühle nicht da wären, hätte ich an ihr wirklich eine absolut tolle Bekannte.

    Ja, mit dem ganzen Abschnitt hast du wohl leider wieder recht.
    Ich hab schon die letzten Wochen versucht, mich auch an ihr zu orientieren, was mag sie usw., und auch die Frage was er hat, was ich nicht habe und das alles. Zeitweise hab ichs auch einfach versucht als "Lernchance" zu sehen, weil sie mir wie ein Spiegelbild auch (wohl unbewusst) gezeigt hat, wo ich mich einfach auch verändern will, was ich anders machen will in meinem Auftreten.. aber das ist natürlich immer ein schmaler Grat, sich dabei nicht selbst zu verleugnen um eines "Ziels" willen.

    Ja, das is aber dann der Punkt, an dem ich definitv entscheiden werde bzw. muss zu riskieren, dass der Kontakt nach und nach langsam abbricht. Und wie gesagt: bisher hab ich die Zeit mir ihr ja auch immer als Chance zum Punkten gesehen, das wäre ja dann auch erledigt... Ich weiß schon, dass ich (so paradox es klingt) jetzt wahrscheinlich eher punkten könnt, wenn ich wirklich mal konsequent bin, mich zurück ziehe und ggf. warte, was von ihr kommt. Aber das wäre halt jetzt ziemlich eine 180 Grad Drehung, und das, also die Entscheidung das alles zu riskieren, das schieb ich schon von mal zu mal vor mir her.

    Ja... klingt krass, aber stimmt wohl. Das ist ja auch meine Meinung zu dieser ganzen Macho-Diskussion. Ich glaub einfach nicht, dass Frauen auf Männer stehen, die sie ausnutzen und verarschen. Aber sie stehen auf selbstbewusste Männer, die wissen was sie wollen, die auch mal sie führen können usw., und das strahlen Machos eben direkt oder indirekt aus.

    Ja das stimmt und war auch ein Gedanke von mir... also dass das jetzt nur das Ergebnis ist weils vor ein paar Monaten sichs so schon angebahnt hat. Ich hab mich da leider zu größtenteils sicher selbst in die Schublade guter Freund gesteckt, weil ich eben zu wenig direkt wurde und eben zu viel guter Freund war. Wahrscheinlich komm ich da jetzt, so traurig es ist, einfach nicht mehr raus.

    Letzter Stand war, dass ihr am Dienstag abgesagt hatte und geschrieben hab, dass ich am (letzten) Donnerstag wieder am Start sei... aber seit dem haben wir jetzt auch keinen Kontakt mehr, also sie schrieb nicht wann sie weiter arbeitet, wann wir uns treffen usw. und ich hab aber auch nix mehr geschrieben, war also auch nicht da. Ich wart jetzt einfach mal was kommt und versuch die Tage zu nutzen, um mir das alles gut zu überlegen und auf Abstand zu gehen...obs klappt, keine Ahnung.

    Aber danke schon mal für deine langen und guten Antworten, du hast wirklich vieles gut auf den Punkt gebracht.

    LG
     
    #6
    Deeamcatcher, 21 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwierige Situation verhalten
ibex
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Juni 2015
8 Antworten
Trevino
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 April 2015
3 Antworten
DennisG.
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Oktober 2014
3 Antworten
Test