Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwieriger Start ins Studium

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Tobi08, 21 November 2008.

  1. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    70
    31
    0
    Single
    Hey Leute!

    Vielleicht könnt ihr mir ja etwas helfen, wer weiß. Mein Problem ist meine derzeitige Situation.
    Ich bin jetzt seit Mitte Oktober Student im ersten Semester und in ne neue Stadt gezogen.

    Tja, jetzt sitze ich da in meiner Wohnung und hab eigentlich keinen Menschen mit dem ich mal reden oder Zeit verbringen könnte. Es ist Gott sei dank nicht so weit weg, so dass ich am Wochenende heim fahren kann; Aber dennoch ist es einfach sehr belastend, wenn man mal tagelang keinen Menschen hat mit dem man reden kann. Also vll mal mit meiner Mutter telefonieren oder so, aber im allgemeinen bin ich halt ganz alleine.

    Kennen gelernt hab ich in der Uni niemanden so richtig. Einerseits, weil ich damals nicht so den ganzen Erstie Partys gehen konnte (musste noch pendeln) und andererseits, weil es in meinem Studiengang total schwer ist mit Leuten zusammen zu kommen.
    In meinen 2 Hauptkursen, sind es über 300 Leute und in dem anderen Kurs nochmal über 300 andere. Ich meine selbst wenn ich mich mal mit jemandem unterhalte der nett ist, dann sehe ich die Person vielleicht das ganze Jahr nicht mehr. Ich hab zwar 2 Übungspartner mit denen ich zusammen die Hausaufgaben machen und abgeben muss, aber außer dem schulischen Zeug mach ich halt mit denen auch nichts. Irgendwie fehlt da total diese Bindung aus der Schule.

    Die Leute mit denen man in der Klasse oder Stufe war, die kannte man irgendwann alle, aber hier, bei so vielen Leuten... Irgendwie weiß ich nicht wie das etwas werden soll...
    Meine Nachbarn in dem Haus in dem ich wohne, sind zwar meines Wissens alles Studenten, aber wie ich die kennen lernen soll, ist mir auch nicht so ganz klar. Selbst wenn ich mal jemanden sehe, dann grüßt man sich halt kurz im Gang, meistens ist man ja selbst oder der andere in Eile.

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps für mich, was ich machen könnte? Kenn mich halt auch an der Uni nicht aus (außer die Veranstaltungen in die ich gehen muss aber ansonsten halt nichts) und die Stadt ist auch total neu für mich, bin also wirklich verloren.^^

    Hm, wo ich gerade dabei bin, hat jemand Tipps für ein extrem einfaches Java Buch? Ich kapier das nämlich gar nicht und bin deswegen schon sehr schlecht dran was meine Übungsaufgaben angeht.
     
    #1
    Tobi08, 21 November 2008
  2. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Wegen der Nachbarn: mach doch mal ne Einweihungsparty, und lade die einfach alle zu dir ein. Dann kannst du die Kennenlernen, und bist denen vermutlich auch so bekannt, dass sie sich bei Gelegenheit revanchieren werden.

    Ansonsten: Sprich einfach die Leute an, neben die du dich in den Vorlesungen setzt. Die sind vermutlich auch alle neu, und da kann man sich doch prima über vorlesungen, professoren, übungen, java-probleme und co austauschen. wenn du die nächsten male wieder in die selbe vorlesung gehst, kannst du ja davor schauen, ob du jemanden wiedererkennst und dich wieder neben diese leute setzen.
    eigentlihc ganz einfach.
     
    #2
    User 18780, 21 November 2008
  3. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Tja was soll, ich sagen. Ich bin auch nicht gerade der Typ der auf Leute zu geht und direkt Freundschaften schließt.

    Der Unterschied bei mir ist vermutlich nur, dass ich darunter weniger leide. Ich brauche nicht unbedingt Gesellschaft und weiß mich gut selbst zu beschäftigen.

    Zum Thema Javabuch: Da gibt es viel. Letzlich habe ich aber immer wieder gemerkt, dass Leute die mit egal welcher Programmiersprache große Probleme haben und dazu irgendwelche Bücher brauchen, es sehr schwer haben als Programmierer. Ich kann mittlerweile bis auf C++ die gängigsten Programmiersprachen zumindest soweit, dass ich mit dem Codelesen keine Probleme habe. Um ihn zu schreiben, müsste ich mich teilweise noch grob eine Woche einarbeiten, um das nötigste auf die Reihe zu bekommen. Ich verwende Bücher immer nur dann, wenn es darum geht meine Kenntnisse zu vertiefen. Wenn du aber schon mit den Grundlagen des Programmierens Probleme hast, da hilft dir meiner Meinung nach kein Buch.

    Mittlerweile drängt sich mir die Befürchtung auf, dass man Menschen in 2 Gruppen packen kann. Die einen die in der Lage sind wie ein PC zu denken und entsprechend einfach ihren Code runter schreiben und die die es nicht sind, die sich dann schwer tun.

    Eventuell helfen dir Bücher wie Java ist auch eine Insel, aber wenn es dir nicht leicht fällt, wird es VIEL Arbeit, dass du auch später dich an andere Programmiersprachen gewöhnst. Und glaub mir, du wirst andere Sprachen brauchen.
     
    #3
    Chris84, 21 November 2008
  4. Luno
    Benutzer gesperrt
    235
    0
    1
    nicht angegeben
    Oder nach der Vorlesung einfach mal fragen, ob sie auch mit in die Mensa (oder woanders hin) zum Mittagessen kommen, einen Kaffee trinken, ob sie auch gerade was zu kopieren haben und in welchen Copyshop sie gehen... ich war auch in einem ziemlich großen Studiengang, aber eigentlich fand ich es trotzdem recht leicht, Anschluss zu finden - am Anfang sind ja alle neu, und soooo schwer ist es auch nicht, am nächsten Tag dieselben Leute, mit denen man sich unterhalten hat, wiederzufinden, auch bei großen Studiengängen.

    Natürlich hat man nicht dasselbe enge "Netz" von Leuten um einen herum wie in der Schule im Klassenverband und muss mehr Eigeninitiative ergreifen beim Kennenlernen. Dafür hat man aber auch viel mehr Freiheiten und eine viel größere Auswahl an Leuten, man ist nicht darauf angewiesen, sich mit den 20 zu verstehen, die nunmal zufällig im selben Klassenzimmer sitzen. Und auch bei 200 oder 300 Leuten erkennt man mit der Zeit alle ;-) . Am Anfang sieht man noch täglich neue Leute, aber irgendwann weiß man schon, wer zum eigenen Semester gehört.

    Ich denke, jedes Wochenende nach Hause zu fahren ist gerade der falsche Weg, auch wenn du jetzt Heimweh hast und dich am Studienort alleine fühlst. Lass dich lieber mal richtig auf deine Unistadt und das Studentenleben dort ein! Es gibt auch andere als Erstipartys, es gibt Unisport, Fachschaften und noch zig andere Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und Freundschaften zu schließen, und erfahrungsgemäß steigen die Chancen, je mehr man auch am Studienort ist. Pendler und "Heimfahrer" haben es meist schwerer, Anschluss zu finden, als die, die immer da sind und nicht mehr an ihrem "alten Leben" hängen, sondern sich auf das neue einlassen.
     
    #4
    Luno, 21 November 2008
  5. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Erstmal danke. An das mit der Einweihungsparty dachte ich auch schon. Dafür brauch ich aber erst noch ein paar Möbel, in meinem Zimmer steht im Moment nur ein Bett und ein Tisch.^^
    Ich hab ja viel mit Leuten geredet. Ich bin eigentlich kein wirklich sozialer Mensch, aber ich hab mich wirklich bemüht. Wahrscheinlich bin ich einfach sozial "behindert", weiß auch nicht wie man das heilen kann.


    Ich kann mich ganz wunderbar selbst beschäftigen. Aber wenn es einfach mal ein paar Tage gibt, wo man mit keiner Menschenseele reden kann und das jede Woche immer wieder. Das ist doch kein Leben.

    "Java ist auch eine Insel" kenn ich schon. Ist mir viel zu schwierig. Ich kann überhaupt nicht programmieren. Meine Computerkenntnisse beschränken sich auf Windows, spielen und im Internet surfen.^^ Ich kann aber eigentlich schon logisch denken und schnell lernen, nur woher soll ich die Befehle kennen die ich brauche? In der Vorlesung versteh ich nur Bahnhof und mit den "tollen" Folien von meinem Prof kann auch kein normalsterblicher lernen.^^


    Ich weiß nicht ob ich da mal alle erkennen werde.^^ Ich hab riesen Probleme mich an Gesichter und Namen zu erinnern.^^ Emotionale Intelligenz besitze ich irgendwie gar nicht.

    Sowas wie Unisport Verein oder Fachschaft, was immer das ist, hört sich gar nicht schlecht an. Vielleicht kann ich mich da ja mal schlau machen.

    Ich würde ja gern am Wochenende nicht heimfahren, sondern mich auf das Studentenleben einlassen. Aber wie würde das den aussehen? Soll ich einfach alleine in die Disko gehen? Klar wenn ich irgendwo Freitag Abend hingehen könnte, dann würd ich nicht heimfahren...

    btw ich frag keinen Typen, ob wir nen Kaffee trinken gehen.^^ Fänd ich komisch. Liegt aber vielleicht an mir. :smile:
     
    #5
    Tobi08, 21 November 2008
  6. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Dann ersetze Kaffe durch Bier, und du bist bei den meisten Typen genau richtig :zwinker:
     
    #6
    User 18780, 21 November 2008
  7. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Was genau macht ihr? Ich könnte dir ein Buch empfehlen, wo objektorientierte Programmierung anhand eines Computerspiels erklärt wird. Falls dir das helfen könnte, such ich den Namen und den Autor des Buches raus!
     
    #7
    User 15499, 21 November 2008
  8. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Off-Topic:
    Gern das wär echt super :smile: Das einzig komplizierte ist die Frage was wir genau machen.^^ Vor 2 Wochen sollte ich den Gauß programmieren. Hab ich bis jetzt noch nicht geschafft. :-( Dann gings um Vererbung an geometrischen Objekten. Die sollte man dann umwandeln, drehn und ähnliches. Dann sollte man die Verwaltung von nem Lagerhaus programmieren. Wie genau kann ich nicht sagen, versteh die meisten Begriffe in der Angabe schon nicht. Und in der neuesten geht es jetzt um rekursive Nullstellensuche, bzw um irgendwelches mathematisches Zeug das man implementieren soll. Hoffe das beschreibt in ungefähr was wir machen.^^
     
    #8
    Tobi08, 21 November 2008
  9. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Es sind doch bestimmt viele hier, die studieren, bzw studiert haben. Wie habt ihrs den gemacht? Doch bestimmt nicht nur während der Vorlesung. Gebt doch mal paar Ideen, vll is ja was dabei auf das ich noch nicht gekommen bin. Ich kenn man ja grade, was das Uni und Studentenleben angeht nicht aus. Was ist denn mit Lerngruppen und ähnlichem? bzw wo findet man sowas überhaupt?
    Gibts doch nicht, dass das jedem so einfach fällt.^^

    Wegen dem Buch, wäre echt nett, wenn du mir vll den Titel bzw Autor sagen könntest, damit ichs mir mal anschaun kann. Wäre dir echt dankbar.
     
    #9
    Tobi08, 21 November 2008
  10. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Naja, was hab ich gemacht? Ich war auch nur auf einer Party, gleich die erste, aber das war's dann auch. Zum Glück, muss ich sagen, weil ich sonst wohl, wie viele andere (die zu den ganzen Parties gegangen sind), vllt nur 2 Klausuren bestanden hätte.
    Wie dem auch sei: Ich wohn im Studentenwohnheim. Und da ich nicht alleine wohnen wollte, wohne ich einer WG. War zu Beginn 5er-WG, aber es gab auch kleinere. Hab bald darauf meinen Freund kennen gelernt und wir sind dann in eine 2er-WG gezogen. Aber trotzdem sieht man noch viele Leute.
    Zudem sind bei uns Sprachkurse Pflicht. Die sind natürlich klein und damit lernt man Leute auch besser kennen (und erinnert sich gut an sie:zwinker: )

    Ansonsten ... ich muss echt sagen, dass es sich einfach ergeben hat. Man sieht einige Leute wieder und dann spricht man sie an. Auch wenn man nur 1-2 mal in einer Vorlesung neben ihnen saß. :zwinker:

    Zu Java: Hast du das in Wirtschaftsinformatik als Teilbereich oder warum brauchst du das? Ich hab z.B. noch meine ganzen Folien von dem Semester, in dem ich Wi-Info hatte. Ob die besser sind als deine - keine Ahnung. Aber falls du das Fach auch nur hast, weil es eben Pflicht ist, könnt es dir zumindest einen Überblick geben. :smile:
     
    #10
    Guzi, 21 November 2008
  11. Tonia88
    Gast
    0
    Hey ich bin auch neu in meiner Unistadt, hatte aber kein Problem, mich einzuleben. Obwohl ich nicht die sozialste bin, bin ich offen auf die Leute zugegangen, smalltalk über Uni, die stadt oder einfach danach fragen, wo man zb günstig kopieren kann. Wenn dann die Chemie stimmt, einfach fragen, ob man mal zusammen was trinken gehen möchte. Hab es dann auch sehr direkt gemacht, nach dem Motto: "Wir können ja mal zusammen in ne Bar oder so, würd gern mal die stadt kennenlernen und kenne hier ja noch niemanden. Allein zu Hause rumsitzen nervt mich auch auf Dauer." Oder wenn ne große Uniparty ansteht: "Hey, gehst du auch zur xy-Party? Würd nicht gern allein hin, könnten ja bei mir vorglühen."
    Einfach ganz direkt sein, wird dich schon niemand beißen. :zwinker:

    Achja: super ist auch das gewisse vz... da gibts doch bestimmt ne Gruppe für deinen studiengang. in unserer Gruppe gibts auch Nachrichten wie zB "hat jemand lust ne Lerngruppe zu gründen?" oder "kommt jemand mit auf die und die party?"
     
    #11
    Tonia88, 21 November 2008
  12. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Ja, wenn es sich einfach ergibt ist das cool... Wenn es sich für mich nie ergibt kann das aber kein Zufall sein, sondern muss an mir liegen. Vielleicht sollte ich nächstes Jahr oder so in ne Wg ziehen, was weiß ich...
    Irgendwie müsste ich doch was mit meinen Interessen hinbekommen, ich bin ein Film freak und außerdem politisch zumindest interessiert. Aber was macht man jetzt damit?^^ Bei Politik interessiert mich eig nur die Theorie, die ganzen Wahlen usw. halt ich für Blödsinn, ändert sich ja doch nie was, also is ne Partei wahrscheinlich auch nix.

    Ich studier Mathe mit Informatik als Nebenfach. Is aber genau der gleiche Kurs den die Informatik Studenten auch haben und dementsprechend unschaffbar... Meine Folien sind deshalb schlecht, weil sie ohne Vorbildung nicht zu gebrauchen sind.^^ Da bräuchte ich schon 1-2 Semester Erfahrung.^^

    Kann man deine Folien irgendwo runterladen, weil dann würd ich sie mal anschauen, vll versteh ich das ja eher. :smile:

    Hey Tonia,
    Jo, is aber bestimmt ne kleinere Uni bzw kleinere Vorlesung oder? Hab mir das irgendwie alles anders vorgestellt. Dachte auch ich komm da hin und muss dann nur nett und offen sein und lerne die Leute schon kennen, aber es sind einfach zu viele und jeder hat das sein eigenes Ding am laufen.
    Im Studivz bin ich auch in den Gruppen, aber übers Internet Leute kennen lernen is nicht so toll.^^ Hab da schon die besten Sachen erlebt, im Internet schreibt man sich jeden Tag 3 Nachrichten und wenn man sich dann in echt trifft, kommt man gar nicht zurecht. Aber wegen Party und Lerngruppe halt ich mal die Augen offen!
     
    #12
    Tobi08, 21 November 2008
  13. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Nope, weil der Prof das nur in dem Semester mit Java als Hauptthema gemacht hat und ab dem nächsten Semester hat er es schön leicht mit Excel gemacht ... ärger ich mich heut noch drüber. :ratlos:
    Allerdings studier ich auch IBWL, also k.A. inwiefern die Folien trotzdem helfen würden. Aber ich hab sie alle noch auf dem PC. :zwinker:
     
    #13
    Guzi, 21 November 2008
  14. Tonia88
    Gast
    0
    Naja, im studiengang sind wir 100, an der fakultät 200 in diesem semester, also recht beschaulich, kenne da auch fast alle vom sehen und die hälfte mit namen... natürlich hängt alles immer mit der uni zusammen und wie stark der gruppenzusammenhalt ist... ehrlich gesagt finde ich das vz garnicht schlecht. du triffst ja nicht "irgendwen", sondern kommilitonen aus deinem studiengang.
    ansonsten kannst du dich ja, wie schon vorgeschlagen im asta oder der fachschaft engagieren, da geht es um organisatorisches, ist aber meist ganz ungezwungen, und macht sich zudem gut im lebenslauf. hier gibts auch ständig leute, die einen fürs campusradio etc. rekrutieren wollen.
    neben der uni gibt es ja nicht nur unisport, sondern viele clubs, mehr als man denkt, in den bereichen kultur, politik, film etc.
    du kannst nen sprachkurs machen, yoga, fußball, schach, zeichnen, rhetorik etc... viele dieser clubs suchen händeringend verstärkung in der organisation. einfach mal dahingehend informieren :smile:
     
    #14
    Tonia88, 22 November 2008
  15. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Okay danke :smile: Ich mach mich da einfach mal schlau, vielleicht is ja was für mich dabei, des wär echt top.

    Off-Topic:
    Die Folien sind ja bestimmt einige mb groß, also lassen sich nicht ohne weiteres verschicken bzw hochladen. Du musst dir deswegen nicht so viel Arbeit machen. Ich finds aber wirklich super nett von dir! :smile:
     
    #15
    Tobi08, 22 November 2008
  16. Chris84
    Chris84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.198
    123
    11
    vergeben und glücklich
    Mal ne ganz andere Frage:
    Wie leicht fällt dir Mathe? Wenn ich so deine Beiträge lese, habe ich das Gefühl, dass du dich auch da schwer tust. Denn was alle Profs behauptet haben, hat sich zumindest in meinem Studium auch gezeigt. Wer in Mathe keine Leuchte ist, der hat in der Informatik ein echtes Problem. Letzlich ist alles was du programmierst irgendwie doch wieder nur Mathematik.

    Es geht dann nur darum, dem PC beizubringen, wie er rechnen soll.

    Was mir als Buch noch einfällt, was leider kein Java ist, aber meiner Meinung nach zum Programmieren lernen (Programmiersprache ist denke nicht dein echtes Problem) sehr gut ist:
    http://www.amazon.de/Einführung-PHP...=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1227343753&sr=8-1


    Gruß

    Chris
     
    #16
    Chris84, 22 November 2008
  17. Bärchen72
    Bärchen72 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    246
    113
    36
    Verheiratet
    Ich bin damals, als ich anfangs auch noch nicht viele Bekannte hatte, an der Uni in den Unichor gegangen. Da hatte ich natürlich auch nicht gleich viele Freunde, aber im Laufe der Zeit haben sich dort auch Freundschaften gebildet. Vor allem hatte ich so auch Kontakt zu ein paar Leuten außerhalb meines Fachbereichs, was ja auch interessant war. Außerdem hat mir das Singen natürlich auch Spaß gemacht.

    Deswegen rate ich Dir: Nutze die Uni-Angebote außerhalb deines Fachbereichs. Z.B. Chor, Unisport, Sprachen lernen, politische Gruppen,...

    Viele Gruppen oder Kurse beginnen natürlich am Semesterbeginn, so dass Du dieses Semester dort nicht mehr reinkommst. Aber nächstes Semester dann!

    Du kannst ja jetzt die Zeit erstmal nutzen, um erstmal zu schauen, was überhaupt so angeboten wird.
     
    #17
    Bärchen72, 22 November 2008
  18. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Vielleicht gibt es von deiner Fachschaft ein Internetforum? Da kommt ganz leicht an Kontakte (mit denen man dann nur den Sprung aus dem Netz ins reale Leben hinkriegen muss) und auch AGs lassen sich so leicht gründen.
    Vielleicht gibt es auch ein allgemeines Forum von deiner Stadt, in dem Kontakte gesucht werden? Oder eine studiVZ-gruppe? :zwinker:

    Der Unisport wurde ja auch schon genannt. Schau dir mal an, was die anbieten... vielleicht ist ja was für dich dabei.

    Gibt es bei euch kein Tutorium oder eine Orientierungsphase? Das sind dann ja auch meist kleine Gruppen, in denen man leichter Kontakte schließt.

    Wenn du deine Nachbarn im Hausflur siehst, kannst du ja einfach mal sagen, dass du neu in der Stadt bist und dich überhaupt nicht auskennst. Vielleicht können sie dir Tips geben, wo du mal hingehen kannst oder bieten dir sogar an mit dir zu gehen.
    Die Einweihungsparty find ich auch eine sehr gute Idee! Möbel braucht man zum Feiern nicht. :zwinker:

    Oder geh auf die Uni-Partys. Da sind doch grad anfang des Semesters viele Leute, die noch keinen Anschluss gefunden haben und so kommt man ganz leicht ins Gespräch.

    Wenn du die Möglichkeit hast noch in eine WG umzuziehen, dann wäre auch das eine sehr gute Sache. Da hast du dann zumindest schon mal ein paar Kontakte, die auch jemanden kenne, der wiederum auch Freunde hat und so lernt man den ein oder anderen kennen.

    Ich bin zum Studieren nicht weggezogen und kann daher keine eigenen Erfahrungen berichten.
     
    #18
    User 7157, 22 November 2008
  19. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich bin letztes Jahr im Oktober zu Beginn meines Studiums auch in eine neue Stadt gezogen. Im ersten Semester bin ich jedes Wochenende nach Hause. Ich hatte auch einige Vorlesungen mit 300 StudentInnen. Eines Tages habe ich mich einfach zu einem Mädchen gesetzt, dass ebenso alleine war wie ich. Wenig später kam ein drittes hinzu. Um uns zu finden, haben wir uns immer in dieselbe Reihe gesetzt. Man hat eben Smalltalk gehalten. Uninteressantes blabla. Während der semesterfreien Zeit haben wir uns nicht gesehen. Und seit dem zweiten Semester? Wir hängen ständig miteinander rum und sind richtig gute Freundinnen geworden. Zusätzlich habe ich in Cafes an der Uni rumgehangen, habe ständig neue Leute in Seminaren und Tutorien angequatscht, bin zu allen möglichen Parties. Inzwischen fahre ich jedes Wochenende lediglich für 2 Stunden nach Hause, weil ich so viele Leute kenngelernt habe, sodass ständig irgendjemand etwas unternehmen möchte.

    Gib eine Einweihungsparty, beteilige dich am Hochschulsport, arbeite an ehrenamtlichen Projekten deiner Uni, besuche Zusatzveranstaltungen.
     
    #19
    xoxo, 22 November 2008
  20. Tobi08
    Tobi08 (28)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    70
    31
    0
    Single
    Hey, erstmal danke Leute :smile:

    Wenn ich in Mathe keine "Leuchte" wäre, hätte ich es wohl auch nicht studiert.^^ Da hab ich eigentlich keine Probleme. Was mich nervt ist diese Symbolsprache. Jede Angabe mit 5 mathematischen Fremdbegriffen und dann noch 5 Symbole die man nicht kennt, aber mein Gott, da beißt man sich halt durch und wenn man erstmal verstanden hat was da steht, dann sind die Aufgaben meist sehr einfach.

    Ich glaub nicht, dass das Programmieren an sich das Problem ist, sondern einfach die Art und Weiße wie man es macht. Wenn mir jemand einmal ne for-Schleife und einmal ne If Bedingung zeigt, dann kann ich das direkt anwenden und Programme schreiben. Problem ist bloß, es macht keiner. Mir fehlen einfach die Begriffe. Und wenn dann in der Einleitung zur Aufgabe steht,
    Äh ja, das hört sich für mich an wie Japanisch.

    Gibt es eines sowohl für Informatik, als auch für Mathe/Physik. Ich bin noch nicht angemeldet, mach ich aber jetzt auf jeden Fall!

    Ne, des is ja des blöde. Es ging am ersten Tag direkt los. Wer informationen wollte, musste sie sich aus dem Netz holen. Es gab zwar am Anfang ein paar Erstie Kneipentouren und ähliches, aber da war ich wenn dann, immer nur kurz, weil ich ja noch heimfahren musste und meist bereits seit Vormittags durchgehend unterwegs war.

    Ja ich schau auf jeden Fall mal. Weiß halt grade nicht, wo es das alles gibt. Ist halt keine Campus Uni sondern verteilt auf 30 fakultäten (ca) aber wenn ihr das alle schreibt, dann musses das ja geben.
    Ist ja nicht mehr wirklich Anfang. Ich müsste halt da alleine hingehn und alle anderen kommen in Gruppen... aber ich bemühe mich mal, das ich das hinbekomme.
    Ich müsste mit denen auf jeden Fall mal irgendwie in Kontakt kommen. Die feiern andauernd, teilweise bis spät in die Nacht, meistens Dienstag und Donnerstags (das weiß ich so genau, weil es so laut ist, dass ich kaum schlafen kann). Eingeladen hat mich noch niemand... Weiß auch nicht wie ich das bewerkstelligen soll. Vielleicht wirklich die Einweihungsparty.. Ich weiß auch nicht.^^

    Ich seh schon, ich muss mich viel mehr an dem ganzen Uni Alltag beteiligen. Die paar Vorlesungen die ich hab reichen einfach nicht. Ist schon komisch, wenn einem niemand mehr was vorschreibt...

    Auf jeden Fall danke für die vielen Tipps und Ideen! :smile:
     
    #20
    Tobi08, 22 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwieriger Start ins
calessa
Kummerkasten Forum
26 September 2016
7 Antworten
richi
Kummerkasten Forum
18 Dezember 2014
9 Antworten
markmueller
Kummerkasten Forum
2 Dezember 2014
16 Antworten
Test