Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Java4Ever
    Verbringt hier viel Zeit
    209
    101
    0
    Single
    14 Januar 2008
    #1

    Schwimmen - Wie kriegt man mehr Ausdauer?

    Hi

    Ich habe die letzten z wei Jahre primär Krafttraining gemacht..ca. 2-3mal die Woche und entsprechend muskulös ist auch mein Oberkörper. Mir ist das Krafttraining aber verleidet und ich möchte sowieso viel lieber mehr Ausdauer und einen athletischen Körper. Ausserdem habe ich immer noch fett am Oberkörper, besonders an der Brust (nicht viel aber es stört mich halt, bin 1.83, 68kg). Ich gehe jetzt bereits ca. 3 Monate regelmässig (1-3 mal die Woche, 25m Hallenbad) schwimmen. Bisher bin ich meistens einfach 2km am Stück geschwommen, meist Brust und soviel Krawl wie ich halt konnte. Bisher hat sich an meiner Kondition aber nicht gerade viel getan, ich kann lediglich ein bisschen länger Krawl schwimmen. Die Stile beherrsche ich eigentlich, da ich mal im Schwimmclub war. Nur wie trainiere ich am besten? Mit Pausen? Länger? 50m Hallenbad? Bin für Tipps dankbar
     
  • Joppi
    Gast
    0
    14 Januar 2008
    #2
    Erstmal musst ich schmunzeln. 183cm und 68kg. Sooo super muskulös kannst du doch gar net sein. Würd von daher ausgehen, dass du wohl eher athletisch wirkst.

    So, 2km am Stück zeugt doch von einer sehr guten Ausdauer. In was für einer Zeit wenn ich fragen darf? Woran hast du fest gemacht, dass sich an deiner Ausdauer wenig getan hat??

    Und wo willst du denn überhaupt genau hin? Es ist immer leichter, wenn du dir konkrete Ziele setzt.

    Für mich ergibt das bislang alles wenig Sinn *g* sorry.
     
  • Java4Ever
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    209
    101
    0
    Single
    15 Januar 2008
    #3
    Naja, eher athletisch da hast Du recht..aber eben immer noch etwas fett am Oberkörper das mich stört.

    Also die 2km am Stück habe ich in ca. 45-50 Minuten ohne gross zu stressen. Dass sich noch wenig getan hat empfinde ich daran, dass ich noch nicht wahnsinnig viel mehr krawlen kann als vorher. Also mein Ziel wäre erstmal 2km durchzukrawlen, wovon ich aber noch recht weit entfernt bin. Ausserdem möchte ich danach natürlich längere Distanzen in kürzerer Zeit schwimmen und vorallem einen sehr athletischen Körper kriegen, d.h. breite Schultern, kein Fett am Oberkörper etc. :smile:
     
  • Papier
    Gast
    0
    15 Januar 2008
    #4
    Dir ist aber schon klar, wenn dich dein Fett stört, das Fettverbrennung niemals Lokal z.b nur am Oberkörper abläuft sondern immer im Zusammenhang mit dem gesamten Stoffwechsel gesehen werden muss.

    Sollte es daher dein primäres Ziel sein Fett los zu werden, wo auch immer musst du deine Energiebilanz prüfen. Da kannst du quasi zig Kilometer schwimmen, wenn deine Energiebilanz durch Ernährung positiv ist wird dein Körper kein gespeichertes Fett in den Oxidationslauf "schicken", also verbrennen.

    Für solche Sachen ganz hilfreich: (Wobei das selbst auch nur grob angenommen werden kann, jeder Körper reagiert anders auf Sport/Nahrungsaufnahme/Ketose etc.)
    http://fitness7.de/coach.php?akt=grundumsatz
     
  • Die_Kleene
    Verbringt hier viel Zeit
    1.791
    121
    0
    vergeben und glücklich
    15 Januar 2008
    #5
    Ich schwimme selber leistungsorientiert seit ich 5 bin, dh auch auf Wettkämpfen.
    Zur Verbesserung von Ausdauer und auch Schnelligkeit schwimme ich gerne die sog. Treppe.
    Das bedeutet zb:

    25 m Kraul
    50 m Brust
    100 m Kraul
    150 m Brust
    200 m Kraul
    200 m Brust
    150 m Kraul
    100 m Brust
    50 m Kraul
    25 m Brust

    Macht in der Summe: 1050 m
    Zwischen jedem Mal Brust und Kraul machst du 20-40 Sekunden Pause, je nach dem, wie du es brauchst.

    Ansonsten kannst du auch Arme-Beine-ganze Lage schwimmen, das ist auch eine ziemlich gute Übung.

    Viel Spaß beim Schwimmen :zwinker:
     
  • Java4Ever
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    209
    101
    0
    Single
    15 Januar 2008
    #6
    Vielen Dank für die Tipps.
    Und für den Trainingsvorschlag @die kleene :smile:

    Bezüglich Fettabau. Ich schaute bisher noch nie gross auf die Kalorien, aber generell bin ich ziemlich leicht für meine Grösse und habe trotzdem praktisch immer Hunger. Ich versuche einfach nicht allzu fettig zu essen und verzichte praktisch immer auf Fastfood (lediglich Pizza kann ich ab und zu nicht widerstehen). Nur wie kriege ich dieses (bisschen) Fett noch weg?
     
  • Papier
    Gast
    0
    15 Januar 2008
    #7
    Indem du mal auf deine Kalorien schaust :zwinker: Rechne dir grob mit dem Link den ich oben postete deinen Bedarf aus, anschließend mach dir mal die Mühe und notiert dir eine Woche lang was du alles zu dir genommen hast an jedem Tag, manchmal kommen da kleine Überraschungen zugelte.
     
  • Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    340
    103
    1
    Single
    15 Januar 2008
    #8
    das ist schon mal gut!

    um gut zu verbrennen solltest du auch einmal eine schnelle runde schwimmen und nachher wieder eine langsame!

    hier klick ich mich gerne durch!
    http://www.menshealth.de/tricks-fuers-effektive-ausdauertraining.1533.htm
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    15 Januar 2008
    #9
    ich würde zusätzlich noch joggen gehen..damit kann man gut die grundlagenausdauer trainieren und das wirkt sich entsprechend auch aufs schimmen aus. :smile:
     
  • Joppi
    Gast
    0
    15 Januar 2008
    #10
    Kannst du das bitte kurz für Dumme erklären: Warum kann man mit Schwimmen die Grundlagenausdauer nicht auch trainieren?
     
  • desh2003
    Gast
    0
    16 Januar 2008
    #11
    Naja, also wenn du 2 Jahre 2 bis 3 mal pro Woche Kraftraining gemacht hast und 68kg bei 1,83 wiegst, weiss ich nicht, wo das Fett herkommen soll. Entweder da ist nur Fett da und keine Muskeln (was dem widerspricht, dass du regelmässig Kraftraining gemacht hast) oder umgekehrt.

    Wenn man Kraftraining macht, heißt das nicht automatisch eine Leistungssteigerung in anderen Sportarten. Zum einen wirkt Krafttraining selbst nur auf einzelne Muskeln (wenn ichs blöd formulieren sollte: wie eine riesige Isolationsübung einiger weniger Muskeln), Bewegungen in Sportarten sind viel komplexer. Für einen Bewegungsablauf braucht man Muskelketten und Muskelketten sind nur so stark wie das schwächste Glied (...es ist folglich unerheblich wie stark das stärkste Glied ist).

    Wenn man in einer bestimmten Sportart Leistungssteigerung haben will, bringt Krafttraining nur etwas, wenn es ergänzendes Kraftraining zu genau dieser Sportart ist.

    Woran es jetzt beim Schwimmen hapert, weiss ich nicht. Es kann Atmung sein, es kann Technik sein (netter Link dazu http://www.svl.ch/svlimmat_ratind.html ), es kann Kraft sein, es kann ein Ausdauerproblem sein. Es sieht so aus, dass du das allein für dich machst. Ich würde empfehlen, das in einer Gruppe zu machen (...wenn jemand eine halbe Länge vor einem liegt, dann will man den noch kriegen auch wenn die Luft ein bisschen knapper ist. Die Motivation hat man, wenn man alleine schwimmt, nicht). Entweder Schwimmtraining im Verein oder in der DLRG (zweiteres ist normalerweise ziemlich günstig).

    Nur als Anmerkung: Nachdem ich keinen Bock mehr hatte die 73 kg (Gewichtsklasse im Judo) zu halten, und hab nun noch ein Kilo bis zur nächsthöheren (81kg). Ich würde mich trotzdem nich als zu fett bezeichnen und das bei 1,80. Schwimmen tu ich nebenbei, normalerweise Pyramide (300,450,600,450,300 Kraul mit 100 Brust dazwischen). Als ich die 73kg hatte bin ich bei einer Std. Schwimmen auf 3,7km gekommen, mit dem jetzigen Gewicht auf 4,2.
     
  • Daniel22DC
    Verbringt hier viel Zeit
    19
    86
    0
    vergeben und glücklich
    16 Januar 2008
    #12
    183cm und 68kg finde ich jetzt auch nicht gerade muskolös. Vllt. biste ja eher ein Ektomorpher-Typ. Aber das würde gegen deine Angaben von fettiger Brust sprechen. *mit der Schulter zuck*

    Also ich bin 203cm und 120kg und hab auch etwas Probleme mit der Ausdauer und bischen Fett an der Hüfte. Ich habe ebenfalls angefangen zu schwimmen. Und mir hilft es sehr.

    Ich schwimme einfach eine Stunde durch. Hälfte Burst und die andere Kraul...

    Aber was für ne Ausdauer willst Du eigentlich verbessern? Wenn du Ringer bist brauchste ne andere Ausdauer, als wenn Du Boxer bist etc...

    ?
     
  • Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    121
    0
    nicht angegeben
    16 Januar 2008
    #13
    natürlich kann man auch mit schwimmen die grundlagenausdauer trainieren! oh mann...aber was ich meine ist: ein zusätzliches ausdauertraining, bei dem teilweise andere muskelgruppen betätigt werden und etwas andre belastungssituationen herrschen, wird sich positiv auch auf das schwimmen auswirken.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste