Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwule und Lesben

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Christa85, 11 Januar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    Hab mal ne Frage an Euch.
    Hatte letztens eine Diskussion darüber ob man eine sexuelle Desorientierung anerziehen kann
    oder nicht. Warum sind Schwule auf Männer fixiert und Lesben auf Frauen. Spielt da die Erziehung
    eine Rolle.
    Es ist ja bekannt dass besonders schwule Männer ein ausgeprägtes Verhältnis zur Mutter haben.
    Wie kommt es zu so einem Verhalten. Kann so etwas gefördert werden oder spielt die Rolle des
    Vaters auch mit hinein? Warum entwickeln dann einige (nicht alle) diese typische schwule Sprache
    die es für Fremde sofort erkennbar macht dass man es hier mit besonderen Menschen zu tun hat?

    Bei Lesben ist es ja schon schwieriger das zu erkennen. Ein Bekannter von mir sagte dass es oft
    Frauen sind die von ihrer Art her sehr herb wirken und bei Männern nicht so gut ankommen. Wenn
    solche Frauen dann von Männern öfters mal abgewiesen werden entwickelt sich dann so eine Neigung
    zu gleichgesinnten Frauen. Ist das wirklich so?
    Oder ist das alles nur ein genetischer Defekt und die Erziehung spielt keine Rolle?

    Will nur mal eine Diskussion anregen wie Ihr das so seht.
     
    #1
    Christa85, 11 Januar 2009
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Also das ist weder ein genetischer Deffekt, noch anerziehung noch sonst irgendwas.
    Man kann es auch genausowenig anerziehen.
    Wenn ich zb. mal einen Sohn habe der in einem bestimmten Alter gerne Mädchensachen tragen will, dann bitte :-D Wenn er sich damit wohl fühlt soll er es eben machen.Ich würde mir da keine Sorgen machen und selbst wenn: Mein Kind bleibt mein Kind auch wenn es auf das gleiche Geschlecht steht.

    Das ist halt eben das wofür man sich entschieden hat.Moment nicht entschieden, denn man kann sich das nicht aussuchen.Es ist halt einfach so.
    Man könnte genausogut fragen warum man hetero ist.

    Ich habe genug Mädels in meinem Freundeskreis die auf Frauen stehen und da sieht keine irgendwie männlich aus :grin:
    Da sind wirklich sehr hüpsche Damen dabei die bei Männern auch Chancen haben und von ihnen auch angebaggert werden aber es geht halt darum das Männer sie vollkommen kalt lassen.

    Es ist als wenn man dir einen Stein vorsetzt und du sollst sagen was du daran jetzt sexy findest.
    Man kann nicht von den einen auf den anderen Tag sagen das man jetzt homosexuell ist nur weil man abgewiesen wurde.
     
    #2
    Pink Bunny, 11 Januar 2009
  3. squarepusher
    Sehr bekannt hier
    2.507
    198
    442
    Single
    sexuelle desorientierung.. denkt ihr euch sowas während der kaffeepausen in deinem einschlägigen finanz-job aus? :kopfschue
     
    #3
    squarepusher, 11 Januar 2009
  4. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Was bitte schön ist denn an Schwulen und Lesben besonders? :ratlos: Klingt für mich in dem Beitrag irgendwie abwertend.
     
    #4
    User 67627, 11 Januar 2009
  5. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Off-Topic:
    mir geht schon die Hutschnur hoch wenn ich "genetischer Deffekt " lese.
     
    #5
    Pink Bunny, 11 Januar 2009
  6. Denkst du nicht, dass du es dir einfach machst?

    Alles hat eine Ursache, auch ob man nun Homosexuell, Hete oder Bi ist...

    Einfach so, ist nichts.

    Momentan ist man nicht soweit, dass man ein endgültiges Ergebnis hat.


    Es gab aber Studien, dass ein Testosteron gehalt im Mutterleib durchaus einen Einfluss darauf haben kann und auch die Erziehung und das Umfeld.


    Interessant ist dabei die Kinsey-Skala, 90-95% sollen nach der Ansicht von Kinsey Bisexuell veranlagt sein.

    Meine Theorie ist ganz einfach ,jeder Mensch wird als bisexuelles Wesen geboren und je nach Einflüsse von aussen, wird man sich entwickeln.
     
    #6
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009
  7. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Wir lieben das Klischee!!!

    Naja..was soll ich dazu sagen. Ich hab weder ein gutes Verhältnis zur Mutter noch zum Vater. Ich rede auch nicht wie eine Schwuchtel, ausser ich will das grade weils witzig ist.

    Eine Lesbe ist schon lange nicht mehr eine mit Kurzhaarschnitt und weiten Klamotten und ein Schwuler ist schon lange nicht mehr eine Tucke wie sie im Buche steht. Klar gibt es so welche aber die sind in der Szene oft belächelt.

    So à la Bruce Darnell..sorry das ist mehr als peinlich. Der zieht alle Schwule ins lächerliche und merkt das nicht mal

    Wieso wird man schwul oder lesbisch? Keine Ahung und es ist mir auch egal. Einflüsse hatte ich gar KEINE von aussen
     
    #7
    User 49007, 11 Januar 2009
  8. Christa85
    Christa85 (31)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    29
    0
    0
    nicht angegeben
    vielleicht einfach nur dass sie besonders empfindlich sind:engel:
     
    #8
    Christa85, 11 Januar 2009
  9. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    kann ich jetzt nicht bestätigen. Viele homosexuelle unterscheiden sich da nicht von anderen finde ich.
     
    #9
    Pink Bunny, 11 Januar 2009
  10. Die Sexualforschung in der Hinsicht ist noch sehr in ihren Kinderstufen und wir als Gesellschaft sollten auch nicht fragen, warum nun jemand eine gewisse sexuelle Ausrichtung aufweist – genau dasselbe mit sexuellen Neigungen – man sollte aber diese akzeptieren und die Menschen treiben lassen, solang sie damit keine Dritten schädigen, ist da absolut kein Problem dabei und sollte auch so gehandhabt werden.

    Obs halt von einem Gen kommt oder Einflüssen im Mutterleib, durch die Erziehung oder gesellschaftliche Umgebung ist doch ganz egal, wieso muss man heutzutage noch sowas als abartig ansehen, haben die Menschen sowenig Selbstbewusstsein und haben Angst vor dem Fremden, dass sie es schlechtreden müssen?

    Und jeder der mit natürlich kommt, labert doch eh nur Müll, weil dieses Argument fast immer passen würde, aber nur doof, dass diese Leute dieses Argument nur dann rausholen, wenn es ihnen passt, aber diese Leute leben kaum im natürlichen Sinn, sondern hedonistischen Sinne.

    Lasst doch mal Menschen einfach Individuen sein und nicht als gleichgeschalteter Sklaven von Mächten und Mehrheiten.
     
    #10
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009
  11. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    erläutere das mal
     
    #11
    User 49007, 11 Januar 2009
  12. Das glaub ich dir so nicht, jeder hat Einflüsse von Aussen, ausser man nabelt sich komplett von der Gesellschaft ab.

    Ist es nicht so, dass du schon drüber nachgedacht hast, wieso du so bist und ob es "falsch" ist? Oder ärgerst du dich über die intoleranz.


    Das resultiert alles aus Einflüssen und beeinflussen deine Sexualität, das beginnt bei der sexuellen Ausrichtung und endet ganz zuhinterst, bei den 'abartigsten' Neigungen die ein Mensch haben kann. :zwinker:
     
    #12
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009
  13. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Und woher willst du das wissen ?
    Du hast selber geschrieben das die Forschung bei dem Thema noch in den Kinderschuhen steckt und keiner so genau erklären kann wie sowas passiert.
    Als Müll wie du es so schön bezeichnest würde ich hier keine Meinung abtun.
     
    #13
    Pink Bunny, 11 Januar 2009
  14. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    ich frage mich immer:
    was sollte es bringen, auf der straße einen homosexuellen menschen zu erkennen?
    und nein, lesben sind gewiss nicht alle "herbe frauen" ... zumindest hat mich mein spiegelbild noch nicht herb angelacht. und das meiner freundin auch nicht.. und das einer freundin.....usw.

    nein nicht alle schwulen tragen kosmetik und ja es gibt sehr wohl auch heterosexuelle männer, die das tun. ist jetzt die welt aus den fugen geraten? wohl kaum! das zeigt nur, dass sich ein klischee nicht hält und das mit recht.
    genauso werde ich nicht zum kurzhaarschneider greifen.

    aber eigentlich weiß ich auch gar nicht, warum eine 24jährige solche fragen stellt und von "desorientierung" schreibt und vom "genetischen deffekt".
     
    #14
    User 70315, 11 Januar 2009
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Jeder! fragt sich mal wieso man so ist..ob nun eine "normale" Hete oder nicht. Klar hab ich mich das schon mal gefragt aber es ist nunmal so und ich will daran auch nichts ändern.
    In meiner Familie und in meinem Freundeskreis gab es keine Schwulen oder Lebsen und von da her hatte ich keine Einflüsse. Ich wusste mit 12 so ziemlich das ich halt auf Jungs stehe. Und unterstüzt wurde ich schon mal gar nicht von da her..wo sind denn deine Einflüsse?
     
    #15
    User 49007, 11 Januar 2009
  16. Ah du verstehst mich glaub falsch.


    Viele Gegner der Homosexualität kommen mit dem Argument, dass es nicht natürlich sei.

    Dies ist aber ein recht heuchlerischer Gebrauch, da genau diese, auch sehr unnatürlich leben.


    Es geht nicht darum, ob nun Homosexualität wirklich natürlich ist, oder schon.

    Für mich ist es natürlich. Alles ist natürlich.
    Wenn es nicht natürlich wäre, würde es die natur nicht zulassen.


    Off-Topic:
    Nach allem, was ich erlebt hab, scheint mir, dass es gänzlich einerlei ist, ob man gut oder schlecht handelt. Einzig unseren Neigungen und unserem Charakter gemäss sollen wir handeln.
     
    #16
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009
  17. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Warum wird eigentlich eher gefragt, weshalb jemand homosexuell ist und nicht, weshalb jemand heterosexuell ist?
    Nicht nur auf den Thread bezogen, ich habe schon öfter im Real Life erlebt, dass sich einige Leute (meist heterosexuelle) wundern, warum jemand homosexuell ist...

    Es ist einfach eine natürliche Neigung. Einige stehen auf Frauen, einige stehen auf Männer, einige stehen sowohl auf Männer als auch auf Frauen. Was davon auf einen selbst zutrifft ist individuell verschieden und unabhängig davon, ob man selbst Mann oder Frau ist.

    Nicht jeder, der schwul 'aussieht' ist auch schwul. Nicht jeder, der hetero aussieht ist es auch.
    Ich kenne sowohl Männer denen man es 'ansieht', dass sie schwul sind (das typische Klischeebild vertreten), als auch solche, denen man es nicht ansieht. Ich kenne einen heterosexuellen Mann, der beim ersten kennen lernen von fast jedem für schwul gehalten wird.
    Ein Mädel in meinem erweiterten Bekanntenkreis ist ein wahrer Männertraum. Unglaublich hübsch (und es gibt wenige Frauen, die ich hübsch finde), aber sie ist lesbisch. Das hat nichts damit zu tun, dass sie je von Männern abgewiesen worden wäre. Ihre eineiige Zwillingsschwester ist übrigens hetero.
    Auf der anderen Seite kenne ich aber auch eine 'Kampflesbe' (die das typische Klischeebild einer Lesbe vertritt).

    Nicht jeder schwule hat auch automatisch ein gutes Verhältnis zur Mutter und nicht jeder, der ein gutes Verhältnis zur Mutter hat ist automatisch schwul. Nicht jede Lesbe ist herb und nicht jede herbe Frau ist eine Lesbe.

    Eine sexuelle Neigung kann man sich nicht einfach so aussuchen. Selbst wenn ich ständig abgewiesen würde, würde ich noch lange nicht lesbisch.
    Du kannst ja mal ausprobieren einfach mal so deinen Geschmack zu ändern. Geht nicht. Man kann, wenn man will, zwar vorgeben etwas anderes zu mögen, aber das ändert dann nichts daran, dass man es nur vorgibt.

    (Ein Bekannter von mir, schwul und extrem christlich, wollte irgendwann unbedingt eine Frau finden weil es von Gott so gewollt ist. Nach außen hat er lange gesagt, er wäre von seiner Homosexualität geheilt und jetzt normal... irgendwann war der Einfluss seines Glaubens dann aber nicht mehr ganz so stark und er hat sich wieder dazu bekannt schwul zu sein. Jetzt ist er der Meinung, dass Gott ihn eben so geschaffen hat und es richtig ist dem zu folgen)
     
    #17
    happy&sad, 11 Januar 2009
  18. Eben und das resultiert aus den Einflüssen.

    Wie offen war deine Familie gegenüber Homosexualität bzw Kolegen.
    Was für Faktoren gab es bei der Geburt von dir.

    Das sind alles externe Einflüsse, die das alles bringen können.

    Einfach so, ist man nicht homosexuell, das spricht gegen alles rationale Denken.


    Wie gesagt, die Forschung ist momentan nicht soweit, dass sie sagen kann, so wird man schwul, so hetero usw usf.

    Aber wer so erzogen wird, dass man ein offenes Verhältnis zu homosexuellen hat, ist die Chance grösser, dass man sich in der Hinsicht auch offen zeigt.


    Vorallem macht es Sinn, wenn man nach der Kinsey-Skala geht, welche sagt, dass 90-95% der Menschheit bisexuelle Neigungen hat, nur viele entdecken diese nie bewusst, oder wollen es nicht.

    Wenn die Gesellschaft Homosexualität bzw Bisexualität als absolut normal ansehen würde, wäre zumindest der Anteil ,der es bewusst nicht wahrhaben will, gegen null tendierend.

    Wieso will man den nicht Homosexuell oder Bi sein?
    Weil es nicht normal ist, nach der Auffassung unserer Gesellschaft.

    Weil Heterosexualität als normale Neigung angesehen wird.

    Das ist ein trauriges Beispiel von den Einflüssen, welches die Menschen zu Sklaven macht von Instituten und der Gesellschaft.

    Traurig.
     
    #18
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009
  19. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Und wo liegen denn bitte deine Einflüsse?
     
    #19
    User 49007, 11 Januar 2009
  20. Hä, was willst du genau wissen? o0

    Stehen doch über dem zitierten Text, zwei Zeilen.
    Das sind die Einflüsse.

    Die mir bekannt sind und die wissenschaft bis jetzt untersucht hat.
    Vielleicht gibts ja weitere?

    Warum steht jemand auf Fussball, dass weiss die Wissenschaft auch noch nicht, aber irgendwo her kommt das und nur weil man nicht alle Faktoren kennt, heisst das nicht, dass es schon immer da war.


    Ein Vater der Fussball fan ist, wird eher ein Kind haben dass auch Fussballfan ist als wenn der Vater Fussball verabscheut.
    Das liegt an der Gesellschaft und der Erziehung.

    Mein Vater ist aber auch Fussballfan, genauso wie mein Bruder, das zeigt doch, dass noch weitere Faktoren mitspielen.
    Ob das Gene sind, Einflüsse im Mutterleib oder durch Kollegen...ich würd sagen beides, da der Mensch immer Formbar ist.
     
    #20
    Chosylämmchen, 11 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwule Lesben
ChaosBoy
Liebe & Sex Umfragen Forum
17 September 2012
21 Antworten
lolo3
Liebe & Sex Umfragen Forum
11 Juni 2009
54 Antworten
\A*83*./
Liebe & Sex Umfragen Forum
20 April 2008
32 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test