Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Schwulsein ist bescheuert.

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von DASANi, 3 April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DASANi
    DASANi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    1
    Single
    Hallo.

    Schwulsein ist bescheuert. Man findet nie den Richtigen. Gibt es sowas unter uns Schwule überhaupt? Ich werde bald 24 und ich habe noch keinen gescheiten Typen getroffen! Die Meisten wollen immer nur das Eine und dann war es das oder aber sie sind ziemlich weiblich und auf sowas habe ich keine Lust. Sie erzählen dir, wie sehr sie sich eine Beziehung wünschen, aber wenn es zum Treffen kommt, wird nur über das eine Thema gelabert (und das ist mir nicht nur einmal passiert) Ich weiß nicht was ich noch über dieses Thema denken soll. Einerseits wünsche ich mir endlich jemand nettes kennenzulernen, der nicht geschminkt durch die Gegend läuft und was im Kopf hat, andererseits denke ich mir oftmals "wärst du doch bloß Hetero" :geknickt:

    Schwulsein ist nicht nur bescheuert, sondern auch kompliziert. Ständig muss man sich irgendwelche Lügen ausdenken, weil man sich nicht outen möchte/kann. Man wird immer als "anders" gesehen, obwohl man genauso Mensch ist, wie alle anderen auch! Und wenn man obendrein noch Moslem ist, hat man die totale Arschkarte gezogen. Manchmal wünsche ich mir alle wüssten Bescheid, dann bräuchte ich mich nie wieder verstecken oder nie wieder zu lügen... aber ich möchte nicht den Preis dafür zahlen, weil der ziemlich hoch wäre... Ich würde vieles verlieren... :geknickt:

    Das ist kein Leben, wenn man ständig Angst hat, es könnte was rauskommen... wenn man sich ständig Gedanken darüber macht... Viele verstehen das nicht und verharmlosen die ganze Sache, was mich dann auch ziemlich wütend macht. Vielleicht leben wir in einem "modernen" Land, aber so modern sind die meisten Leute nun wirklich nicht.

    Warum ist das für viele noch so ein Thema? Ich verstehe das einfach nicht... :geknickt:

    Wir können es uns nunmal nicht aussuchen. Verstehe nicht warum viele das nicht verstehen! ...

    Naja... weder in der Hetero-Welt fühlt man sich wohl, noch in der Homo-Welt...

    Ziemlich bescheuert... :geknickt:

    Und bitte keine doofen Antworten... Danke.
     
    #1
    DASANi, 3 April 2010
  2. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.684
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    was sind doofe antworten? nen kunstruktiven rat kann dir wohl keiner geben.

    ich kann nur sagen ich versteh dich. ich bewunder schon die typen aus meiner szene, die damit so locker-selbstverständlich umgehen. aber selber würd ich auch nicht in der situation stecken mögen...
     
    #2
    Nevery, 3 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. DASANi
    DASANi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    36
    33
    1
    Single
    Doofe Antworten = "stell dich mal nicht so an" ...

    und dann auch noch keine Ahnung von dem Thema haben! Das meine ich mit doofen Antworten! :smile:

    Es ist halt ziemlich schwer damit umzugehen... Manchmal wäre ich einfach nur gern Hetero. Nicht weil ich das nicht akzeptiert habe oder so, sondern einfach, weil ich mir sicher bin, dass es sich dann auf jeden Fall leichter lebt. Man muss nicht ständig lügen und was nicht alles...
     
    #3
    DASANi, 3 April 2010
  4. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    623
    Single
    Hm, ich glaube in der heutigen Zeit hat man es als Homosexueller doch bedeutend einfacher als noch vor Jahrzehnten. Es ist einfacher einen Partner zu finden, da es öffentliche Schwulen-Clubs gibt, man kann unbedenklicher dazu stehen und hat es leichter damit sich zu outen, da es von den Mitmenschen viel eher akzeptiert wird.

    Das trifft zwar nicht immer zu, da es auch heute nach wie vor Menschen, Menschengruppen, Einrichtungen wie Kirche oder Militär etc. mit Vorurteilen gegenüber Homosexuellen gibt. Das trifft sicherlich ebenfalls auf viele ältere und konservative Leute zu, die dazumal Homosexualität noch als Krankheit miterlebt haben, in Zeiten wo das Praktizieren von gleichgeschlechtlichem Verkehr sogar vor dem Gesetz bestraft wurde.

    Heute ist es weitgehend eine Frage wie und wo man lebt bzw. wie man seine Neigung auslebt. In einem 500 Seelen-Dorf mit vielen konservativen Einwohnern wird man als Homosexueller vermutlich viel eher Probleme bekommen und wenn man demonstrativ mit einem gleichgeschlechtlichen Partner in der Öffentlichkeit Zärtlichkeiten austauscht, so ist das für die Einwohner nicht alltäglich und es breitet sich wie ein Lauffeuer aus und man wird schnell in negativer Form zum Dorfgespräch. In einer Grossstadt wie Berlin oder Köln fällt man damit hingegen nicht auf, da man eben einer von vielen ist.

    Einerseits ist es natürlich schwer einen Partner zu finden, da die meisten Männer schon mal ausscheiden, da sie hetero sind. Andererseits gibt es ja wie gesagt bestimmte Orte, wo Homosexuelle aufeinander treffen. Wirkliche Chancen hat man da wohl nur, wenn man bereit ist sich in die entsprechende Nischengruppe zu begeben. Ansonsten wäre es schon eine Glückssache jemanden irgendwo ausserhalb zu treffen, der zufälligerweise auch homosexuell und noch dazu interessiert ist. Dass viele Schwule nur auf Sex aus sind und es mit der Treue nicht so ernst nehmen, das mag zwar sein, aber es gibt doch auch welche, die da anders gestrickt sind und viel Wert auf Treue und eine monogame Beziehung legen.

    Dass es auch heute noch Schwierigkeiten bereiten kann sich zu outen, das kann ich zwar verstehen. Allerdings kann ich dir sagen, dass wohl Menschen allgemein, die in der einen oder anderen Form "anders" sind als andere, oft Mühe damit haben sich vor anderen Personen zu öffnen.

    Das Problem sich auch längerfristig nicht outen zu können, kann zwar zum Problem werden, hat aber dann letztlich vielleicht weniger mit der eigenen Homosexualität, sondern mit der eigenen Einstellung und inneren Konflikten zu tun, oder aber mit der Kultur, in der man lebt, in welcher es nicht akzeptiert wird.

    Ansonsten besteht das Problem sich auf lange Sicht nicht als homosexuell outen zu können entweder darin, dass man sich für seine Homosexualität sehr schämt oder weil man Angst davor hat, dass es Freunde oder eben auch das nahe Umfeld wie Eltern und Verwandte nicht akzeptieren würden. Dazu muss man sagen, dass es bestimmt einige Eltern gibt, die prinzipiell nichts gegen Homosexuelle haben, allerdings dann zumindest anfangs doch darüber geschockt sein würden, falls sie erfahren, dass ihr eigenes Kind schwul oder lesbisch ist. Das liegt nicht nur daran, dass sie Angst vor dem Gerede haben oder nicht damit zurecht kommen, dass ihr Kind "anders" ist, sondern dass Eltern sich wohl immer mal hin und wieder ausgemalt haben, wie es wohl sein wird, wenn der Sohn mit einer Freundin nach Hause kommt oder wenn die Tochter ihren Freund mit nach Hause bringt. Dass die Kinder irgendwann heiraten und eigene Kinder in die Welt setzen werden und wie es sein wird Enkelkinder zu haben.

    Das ist nun mal das gängige Modell und wird als natürlicher Kreislauf des Lebens bezeichnet. Wenn Kinder diesbezüglich nicht der Norm entsprechen, dann kann das einigen Eltern bestimmt etwas zusetzen. Vielleicht zeigt sich aber gerade dadurch wie tolerant jemand wirklich ist, wenn er Homosexualität nicht nur als solche akzeptiert, sondern auch damit umgehen kann, wenn es das eigene Kind betrifft. Aber vielleicht ist selbst in dem Punkt die Homosexualität nicht das wirkliche Problem, da die Eltern ja ebenso geschockt sein könnten, wenn sie erfahren, dass ihr Kind asexuell ist und folglich wohl auch nie eine eigene Familie gründen wird.
     
    #4
    Maxx, 3 April 2010
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Hmmm... Es ist ziemlich egal, ob Du homo oder hetero bist - einfach ist es auf beiden Seiten nicht.

    Viele Schwule wünschen sich eine Beziehung, aber deutlich weniger haben auch eine. Vielleicht aus Angst, sich jemanden zu öffnen. Sowas muss man erst lernen Ich kann Dir nur sagen: Es geht auch anders. Die Schwulen in meinem Bekanntenkreis sind zu 90% alle in einer Beziehung und alle auch schon viele Jahre. Und bei mir selbst ist das auch so.

    Die Frage ist für mich, wo Du denn Deine Kontakte zu anderen knüpfst. Die Szene selbst ist eher etwas, wo man mal eine schnelle Nummer bekommt, wer mehr möchte, wird dort vielleicht weniger unterwegs sein. Und im Internet ist das wohl ähnlich. Schon klar, da bleibt nicht mehr viel übrig. Ob das bei den Heten aber einfacher ist...

    Als Moslem hast Du es natürlich schwerer. Ich habe kein fundiertes Wissen darüber, wie es einem als Moslem mit diesem Thema geht, mal von den allgemein bekannten Klischees abgesehen. Lebst Du denn in Deutschland?

    Egal wie: Es mag krass erscheinen, aber früher oder später hast Du keine Wahl mehr. Du bist schwul und wirst einen Weg finden müssen, wie Du ein einigermaßen normales Leben führen kannst. Und ja, oft steht man dann vor harten Entscheidungen. Wenn Deine Familie und Freunde das nicht akzeptieren können, so bleibt dann nur eine Distanz, denn Du kannst schließlich nicht hetero werden.

    Wie reagieren sie allgemein auf das Thema? Gibt es welche dabei, die offener bzw. toleranter sind? Wie viele schwule Freunde hast Du?

    Generell ist es in Deutschland schon relativ einfach möglich, offen schwul zu leben. Klar gibt es immer wieder ein paar Spinner, die man aber oft mit einer offensiven Vorgehensweise den Wind aus den Segeln nehmen kann. Und wenn man selbst offen damit umgehen kann und darf, wird es auch mit der Partnerwahl einfacher. Man kann auf Dauer keine Beziehung führen, wenn man diese ständig verstecken muss...
     
    #5
    User 38570, 3 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. User 79205
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    93
    8
    nicht angegeben
    über was wird die ganze zeit gelabert??

    lg
     
    #6
    User 79205, 3 April 2010
  7. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Wahrscheinlich übers Ficken...
     
    #7
    User 38570, 3 April 2010
  8. User 79205
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    93
    8
    nicht angegeben
    lol...ist das Thema so ergiebig? :grin:

    ich stell mir das komisch vor...da verabredet man sich online für ein real date (kein sexdate) weil man sich online sympathisch gefunden hat und gern den anderen kennenlernen will und dann sitzt man im Cafe oder so und redet die ganze Zeit übers Ficken?? :eek:

    lol...ich würd da einfach aufstehen und gehen....sowas muss nicht sein...
     
    #8
    User 79205, 3 April 2010
  9. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Nun, ich weiß ja nicht, ob das beim TS so ist, war nur eine Vermutung. Ich habs jedenfalls selbst schon so erlebt. Da will man ein normales Date und der andere erzählt ständig nur davon, dass er geil ist, worauf er steht und wie viele Typen er im Bett hatte. Mehr scheint da bei manchen nicht zu sein.

    Grundsätzlich spricht nichts gegen eine schnelle Nummer, wobei sich manche da recht merkwürdig verhalten. Hinterher kriegen die kaum mehr ein Wort raus, trinken nicht mal mehr einen Kaffee mit, wenn sie überhaupt bis zum Morgen bleiben. Und jeglicher Kontakt wird hinterher abgewürgt. Und nein - es lag wohl nicht am schlechten Sex.

    Na egal, was mich im Fall des TS stören würde - wenn es so abläuft - ist, dass er ja offensichtlich auf der Suche nach einer Beziehung ist und das anderen auch so darstellt. Wenn dann jemand drauf einsteigt, nur um ihn in die Kiste zu bekommen, finde ich das unfair und irgendwie armselig.
     
    #9
    User 38570, 3 April 2010
  10. User 79205
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    93
    8
    nicht angegeben
    ist auch schon passiert....an was das liegt....k.a....wundert mich auch immer. :frown:

    zustimm...
     
    #10
    User 79205, 3 April 2010
  11. diskuswerfer85
    Sehr bekannt hier
    3.198
    198
    838
    in einer Beziehung
    Wow das ist echt hart für dich. besonders die kombination moslem und schwul macht es besonders schwierig. da ist es klar das du dich nicht so einfach outen kannst. Auch unter christen und atheisten gibt es viele vorurteile gegen schwule aber im islam ist das sicher noch komplizierter. Kann dir da nur viel kraft wünschen.

    Und darüber das männer nur das eine wollen beklagen sich auch viele Hetero frauen:grin:
     
    #11
    diskuswerfer85, 3 April 2010
  12. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.855
    598
    5.378
    nicht angegeben
    *zustimm*
     
    #12
    BrooklynBridge, 3 April 2010
  13. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Ich werd dir jetzt mal die gleichen Tips geben, wie ner Frau :grin:
    Wenn du nicht dne richtigen findest, hast du nicht richtig gesucht- so einfach ist das.

    Das höhrt sich für mich jetzt mal ziemlich nach Internet an... online bringts nicht.
    Was ich dir wirklich empfelen kann ist mal eine Schwulenbar oder andere Szenetreffpunkte zu besuchen- wenn du in nem Kaff wohnst, wos keine Szene gibt, solltest umziehen.

    Dein Problem ist, dass du in deiner Homo-Welt noch garnicht angekommen bist.

    ThirdKing
     
    #13
    ThirdKing, 3 April 2010
  14. DASANi
    DASANi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    36
    33
    1
    Single
    Hallo!

    Danke für die Antworten!

    Und - JA! es ist ziemlich häufig so, dass man sich mit Männern trifft und die dann einen vom Thema Sex volllabern, aber vorher meinen, sie wären auch nur auf Beziehung aus und so weiter. Irgendwie hinterfotzig...

    Und es ist nicht so, dass ich da gesessen habe und mir das alles fein bis zum Schluss reingezogen habe! Ich bin aber auch nicht direkt aufgestanden und gegangen, sondern habe immer erzählt ich müsse gleich nach Hause, oder so :grin: und dann war ich weg.

    Und einmal hatte ich ein Date, da lief es anfangs ganz in Ordnung, bis er dann anfing mich anzufassen und solche Sachen. Ich meine, du signalisierst doch einem, ob du sowas willst, oder nicht... aber die Meisten sind dann trotzdem so dreist und versuchen es, obwohl du nicht möchtest.

    Es sind nicht ALLE so, aber ziemlich viele und das finde ich dann irgendwo auch nervtötend.

    Ich meine, klar gehört Sex dazu und ist auch wichtig, aber nicht mit JEDEM! Könnte sowas gar nicht und will es auch nicht. Möchte halt einfach jemanden kennenlernen, der auch mal was anderes erzählen kann und nicht so übertrieben auf das Thema aus ist.

    Und es ist nicht so, dass ich mich schäme schwul zu sein, ich kann mich nur nicht outen, weil ich dann ein echtes Problem hätte (Familie und so weiter) und so bleibe ich halt ungeoutet und muss mir täglich neue Lügen ausdenken - was ziemlich Scheiße ist.

    Viele erzählen, dass die Menschen sowas viel eher akzeptieren und und und. Mag ja sein, aber es ist immer so, dass du direkt abgestempelt wirst, nachdem du dich bei jmd. outest... Warum ist das so?

    @ Firebird1977 - meine Geschwister wissen es (habe zwei Schwestern!) ... Sie finden es beide okay, aber meinen ich solle bitte aufpassen... Man soll mich bloß nicht erwischen. Es nervt mich einfach, aber was soll ich schon großartig machen? Zu meinen Eltern rennen und denen erzählen, dass ich Männer toll finde? Naja... Würde zu 100% in einer Katastrophe enden. Schwule Freunde habe ich nicht, nein... da ich mich auch nicht in der Szene aufhalte.

    @ diskuswerfer85 - Danke! :smile: Und dass sich Heterofrauen beschweren, kenne ich, lol... aber manchmal denke ich Schwule sind schlimmer - was Sex angeht - als Heteromänner...

    Und sicherlich ist es in der Heterowelt nicht einfacher, aber die haben wenigstens nicht diesen ständigen Druck und müssen nicht immer irgendwelche Lügen erfinden!
     
    #14
    DASANi, 3 April 2010
  15. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Also komm..so schilmm ist das nun auch nicht. Wenn du dich im vornherein outest macht es dir 1. alles leichte und 2. musst du nix verheimlichen.

    Was die Beziehungen angeht..ich denke es ist genau gleich shwer wie auh als Hetero ne Frau/Mann zu finden.
    Ich hab auch einen Mann gefunden sogar den Mann fürs Leben. Man sucht halt ein wenig manchmal gibts Fehlläufe aber jeder findet mal seinen Deckel.
    Kommt halt auch darauf an wie und wo du suchst.

    Und Sex willst auch du. Vielleicht nicht nur aber auch du willst sex wie jeder andere auf dieser Welt. Wir Schwulen gehen halt offener damit um. Damit musst du halt selbst klar kommen.

    Aber grundsätzlih ist Schwulsein sicher nicht scheisse
     
    #15
    User 49007, 3 April 2010
  16. DASANi
    DASANi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    36
    33
    1
    Single
    Du hast sicher nicht alle meine Beiträge gelesen, sonst würdest du mir nicht mit so einer dummen Antwort kommen.

    Wenn du nichts gescheites zu dem Thema zu sagen hast, dann sage lieber gar nichts. Dein Beitrag hilft mir nämlich nicht weiter.

    Und auch habe ich erwähnt, dass ich Sex wichtig finde und es dazugehört - treibe es aber nicht gerne mit jedem Zweiten - wie manch einer. Wenn du nicht lesen und verstehen kannst, ist es nicht mein Problem!

    Sicher ist es für einen Moslem einfach sich mal eben zu outen. Hast völlig Recht. :rolleyes: Sowas dämliches!

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 15:36 -----------

    Und solch eine Ignoranz ist es, die mich ziemlich ankotzt. Schön, dass du es einfacher gehabt hast dich zu outen und so weiter... Aber nicht jeder hat es in dem Punkt so einfach wie du... Und so dämlich wie du daherzukommen und so 'nen Bullshit zu posten... Naja...
     
    #16
    DASANi, 3 April 2010
  17. User 505
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.743
    348
    2.784
    Verheiratet
    Nun komm mal wieder runter - Beleidigungen gibts hier nicht.


    Zum Thema Outing habe ich allerdings auch eine Frage an dich: Was gedenkst du zu tun, wenn du einen festen Partner hast, diesen eventuell heiraten willst? Möchtest du ihn dann die nächsten 50 Jahre verstecken? Glaubst du, du kannst es über so viele Jahre geheim halten? Und glaubst du außerdem, ein Partner würde das auf ewig mitmachen?

    Hast du dir darüber schon mal Gedanken gemacht?
     
    #17
    User 505, 3 April 2010
  18. DASANi
    DASANi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    36
    33
    1
    Single
    Nun übertreibe es nicht. Wo ist da eine Beleidigung zu lesen? Ich habe lediglich geschrieben, dass mich so eine Ignoranz ankotzt... Für mich ist es nunmal ignorant... Hätte er sich die Beiträge gründlich durchgelesen, hätte er sich den Rest sicherlich gespart.

    Für mich würde ein Outing momentan nicht in Frage kommen. Was in 20 Jahren ist, weiß keiner von uns.
     
    #18
    DASANi, 3 April 2010
  19. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ganz ruhig Junge. Alle Gemüter wieder runter fahren

    Ich hatte es def nicht einfach mich zu outen. Ich hab seit dem Outing unteranderem NULL Kontakt mehr zu den Eltern wei die das überhaupt nicht verstehen wollen. Und ich bin kein Moslem.

    Ich kenne selbst aber mehr als einen Moslem der sich zu Hause geoutet hat und der nicht umgebracht oder verstossen wurde.

    Und das mit dem Beziehung finden. Du machst es dir vielleicht einfach zu schwer. Der perfekte Mann gibts es nun mal nicht auf den Erstenblick! Du musst vielleiht auch 3mal hinsehen
    Meinst ich hab meinen Freund beim ersten mal getroffen und das war dann gleich der Richtige oder was?

    So wie man auftritt so kommen halt die Leute auf einen zu das ist einfach so. Das ist auch nicht wertend gemeint.

    Und ich habe sehrwohl was zum Thema beizutragen..aber helfen kann dir hier eh keiner. Keiner kann dir ein Freund schenken und keiner kann dir deine Familie und deinen Glauben ersetzen!
    Das musst du schon selbst tun.
    Wenn du wirklich schwul bist und auch dazu stehen willst dan musst du so oder so irgendwann den Mut zusammen nehmen und dazu stehen. Deine Familie liebt dich vielleicht und sie nehmen es nicht soo schlimm.
    Willst du dich ewig verstecken?
     
    #19
    User 49007, 3 April 2010
  20. Wenn du oft die Gedanken hast, dass es besser wär, wenn du "hetero" bist, dann kannst du dich ja mal vielleicht mit einer Person, die sich mit der "sexuellen Orientierung" beschäftigt.
    Aber genauso solltest du intensiveren Kontakt mit Leuten schaffen, die sich als Outinghelfer erweisen.

    Ich verstehe, dass dieser Vorschlag kontrovers ist und hier kaum gut ankommen wird, warscheinlich auch von dir nicht, aber für Leute, die solche Gedanken haben, ist meiner Meinung nach wichtig, mit beiden Seiten zu reden. Es kann dir unter Umständen helfen, es muss aber nicht und daher solltest du immer mit klarem Kopf an die Sache rangehen.

    Wenn du dich also mit beiden Seiten intensiv befasst, kommst du so vielleicht auf eine Lösung, die dir zuspricht und kannst dann deinen Weg alleine beschreiten.

    Informationen, zu der Thematik:
    DEUTSCHES INSTITUT FÜR JUGEND UND GESELLSCHAFT: Homosexualität
    http://www.apa.org/pi/lgbt/resources/therapeutic-response.pdf
    Und ja ich weiss, dass dies eine christliche Organisation ist.
     
    #20
    Chosylämmchen, 3 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Schwulsein bescheuert
Guitarrero
Kummerkasten Forum
12 Februar 2016
11 Antworten
Idiot
Kummerkasten Forum
13 Januar 2016
3 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.