Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sehnsucht nach dem Ex

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tigerlili, 9 Juli 2006.

  1. Tigerlili
    Tigerlili (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    101
    0
    Single
    Hallo,
    seit Dezember bin ich nicht mehr mit meinem Exfreund zusammen... Wir waren fast 3 Jahre zusammen und ich hatte immer das Gefühl, dass nicht nur er für mich die große Liebe war, sondern auch umgekehrt. Er war mein Traummann, ich war unbeschreiblich glücklich mit ihm und habe mir nichts mehr gewünscht, als endlich einen Studienplatz in unserer Heimatstadt zu bekommen, ihn nicht nur am We bzw. in den Ferien zu sehen, sondern ganz mit ihm zusammen zu ziehen (hatten eine gemeinsame Wohnung), irgendwann heiraten und kleine, süße Kinder zu kriegen (nach dem Studium)... Also schöne, heile Traumwelt. Wie das so ist, mußte diese Seifenblase irgendwann zerplatzen und so machte er dann Schluß. Er hatte ca einen Monat später schon eine neue Freundin. :-( Das tat verdammt weh...
    Ich habe lange gebraucht, bis ich zumindest dachte, ich sei über ihn hinweg, könnte auch ohne ihn wieder glücklich sein und habe auch eingesehen, dass es gewisse Reibungspunkte zwischen uns gab (die ich entweder ignoriert oder bei denen ich gedacht hatte, dass wir das zusammen schaffen würden)... Ich weiß theoretisch, dass es vielleicht sogar besser für mich ist, dass wir nicht mehr zusammen sind, aber ich vermisse ihn so sehr.
    Besonders, seit ich ein weiß-ich-was mit einem Typen aus der Uni hatte (nachzulesen unter Traum vom Prinzessinsein geplatzt-immer noch in ihn verliebt ). Das eigentliche Problem ist, dass ich dadurch, dass der Typ mich erst so toll und dann so beschissen behandelt hat, wieder sehr viel an meinen Ex denken muß. Ich träume sogar wieder von ihm! Ich fühle mich um Monate zurückgeworfen. Im letzten Monat mußte ich so oft an ihn denken, hätte ihn am liebsten angerufen oder getroffen, als ich zu hause war... Aber ich habe Angst, weil ich weiß, dass er mich nicht mehr liebt, dass er sich verändert hat (teilweise so, wie ich's mir immer gewünscht habe, teilweise aber auch negativ) und vor allem, weil er ne Neue hat. Er fehlt mir so. Ich vermisse den Freund, den ich letztes Jahr hatte, als wir (beide) noch glücklich waren, nicht, den, der er jetzt ist... *ganzdollvermiß*
    Und es tut mir so weh, dass dieser Uni-Typ mich so an meinen Ex erinnert hat. Das Ganze fing als Freundschaft an und so haben wir sehr viel über ihn geredet. Dabei war ich eine Zeit lang wirklich glücklich und kam gut damit klar, nicht mehr mit ihm zusammen zu sein. Ich konnte mir sogar vorstellen, dass ich, wenn ich jetzt im Sommer wieder bei meinen Eltern bin, wieder mit ihm reden und evt sogar ne Freundschaft aufbauen könnte. Aber jetzt muß ich schon beim Gedanken an ihn weinen.
    Was kann ich denn machen, dass ich ihn endlich vergesse?
    LG,
    Tigerlili
     
    #1
    Tigerlili, 9 Juli 2006
  2. SpackenQueen
    Verbringt hier viel Zeit
    396
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab sowas gerade wegen meiner Ausbildung gelernt, also sei nicht beleidigt, wenn ich dich nun wie ein Studienobjekt darstelle :zwinker:

    Das, was du da durchmachst ist vollkommen normal!
    Wenn man so etwas krasses durchmacht, wie eine Trennung, durchlebt man verschiedene Phasen.
    Leider ist es nicht so, dass du sagen kannst 'So Phase 2 wäre geschafft, noch drei Phasen und ich bin drüber hinweg'
    Es gibt oft 'Rückfälle', man denkt doch wieder dran, ist auf einmal wieder todtraurig, obwohl man doch schonmal viel weiter war.

    Das ist schwer und ätzend, aber lass dir trotzdem die Zeit, die du brauchst! Trauer um ihn, wenn dir danach ist, es wird dir auch wieder besser gehen und du wirst auch über ihn hinwegkommen.
    Es dauert nur leider viel länger, als man das selber gerne hätte.
     
    #2
    SpackenQueen, 9 Juli 2006
  3. david24j
    david24j (36)
    Ist noch neu hier
    571
    0
    0
    nicht angegeben
    Ja das kann ich leider bestätigen.
    Ich dachte ich wäre über meine letzte große Liebe hinweg, aber da hab ich mich wohl getäuscht. Wir hatten lange keinen Kontakt mehr und wollte mal wissen, wie es ihr so geht.
    Da hab ich ihr vorgestern eine Email geschrieben und gefragt. Hatte eigentlich angenommen, dass sie sie ohne zu lesen löscht. Aber dann hat sie doch geantwortet. Sie wollte nicht mailen, weil ihr das zu umständlich war und wir uns in den Mails öfter missverstanden haben. Also hab ich meine neue Nummer geschickt und sie hat mich sogar angerufen. Hätte ich eigentlich nicht gedacht.
    Nunja, wir haben 1 1/2 Stunden geredet. Und da fiel mir wieder auf, wie es mich doch sehr getroffen hat. Sie ist zwar im Moment solo, aber ich verbiete mir quasi selber daran zu denken es noch einmal von mir aus zu versuchen und sie zu fragen, wie sie über uns denkt. Sie hat öfter Andeutungen gemacht, bei denen ich mir nicht sicher war. Sowas wie "ich hätte gern im nachhinein doch mein erstes Mal mit dir verbracht" oder so. Kompliziert ausgedrückt, so wie ich es von ihr kenne, aber die Botschaft war klar.
    Wir sind im Grunde mit nichts verblieben. Nicht sowas wie, ich ruf dich an oder wir mailen.
    Weiß nicht, wie es jetzt weiter geht, oder ob es weiter gehen sollte! Ich denke jetzt wieder sehr viel an sie. Spreche mit ihr innerlich, so wie ich es früher getan habe. Würde ihr gerne so viel sagen, oder auch fragen.
    Aber mein Verstand sagt mir eindeutig, dass sie die Falsche ist. Nur mein Herz meint, dass es ja doch klappen könnte.
    Ziemlich verrückt und nervig.
    Hab den starken Drang sie wieder anzurufen. Aber das bringt gar nichts, wenn der Kontakt nicht von ihr aus kommt und so weiß, dass sie auch wieder mehr von mir will.
    Ist sehr schwer nicht anzurufen. So wie Früher, nach der Trennung.
    Vergessen und sich mit anderen Leuten beschäftigen ist das einzige Mittel, dass bisher gewirkt hat. Und dabei ist alles schon über 2 Jahre her.
     
    #3
    david24j, 9 Juli 2006
  4. honeybunny82
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Gab es denn keine Probleme in der Beziehung? Hat er einfach aus heiterem Himmel Schluss gemacht?
    Ich meine, man merkt doch, dass irgendwas nicht stimmt.

    Ich weiß genau wie Du Dich fühlst.
    Bin jetzt über ein Jahr von meiner großen Liebe getrennt und verarbeite teilweise immer noch. Mit der Zeit wird es aber leichter.

    Es ist halt so schwer, weil er bereits jemand Neuen an seiner Seite hat und man selbst irgendwie noch vergeblich darauf wartet, sich richtig neu zu verlieben und mit einem anderen glücklich zu werden.

    Ich kenn da also leider auch kein Patentrezept.
    Man will ihn ja auch nicht vergessen. Das wäre ja zu schade, um die schönen Erinnerungen aber man möchte einfach nur abschließen.

    Da hilft wohl nur Zeit und evtl eine neue Liebe. Aber man braucht halt viel Geduld auch mit sich selbst.
     
    #4
    honeybunny82, 9 Juli 2006
  5. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Mir geht es derzeit ähnlich. Ich habe mich auch Ende Dezember von meiner Ex getrennt, nachdem einiges schiefgelaufen, und sie mich daraufhin betrogen hatte. Ich habe dann auch den Kontakt abgebrochen, und zwei Monate später eine neue Freundin. Allerdings ist mir erst da bewusst geworden, was ich in der Beziehung alles falsch gemacht hatte. Ich musste ständig an sie denken, selbst beim Sex...:frown: Naja, dieses "neue " ging auch nur 2 Monate, unter anderem da sie selbst eigene Probleme hatte. Seitdem habe ich mit meiner Exex wieder ab und zu Kontakt, sie hat inzwischen auch einen neuen Freund...:geknickt: Sie hat mir zwar selbst gestanden dass sie nicht glücklich ist, aber ich glaube die Chancen für einen Neuanfang sind gleich Null...:flennen: Ich glaube wirklich darüber hinweg könnte dir nur eine neue Liebe helfen....
     
    #5
    User 56700, 9 Juli 2006
  6. Tansul
    Tansul (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    305
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich fasse mal zusammen, wie es bei mir war:

    -5 Jahre Beziehung, dann die Trennung
    -Sie hatte nach zehn Tagen einen neuen Freund
    -Sie hat sich sehr verändert (ebenfalls zum pos. und zum neg.)
    -Die Trennung damals war absolut richtig und ich bereue sie nicht, da ich dadurch Erfahrungen gemacht habe, die ich als sehr wichtig für meine persönliche Entwicklung empfinde
    -Ich vermisse Sie trotz allem manchmal noch immer

    Und genau dieser letzte Punkt ist eigentlich falsch. Denn was vermissen ich eigentlich?
    Ich vermisse die Liebe, die dieser Mensch mir gegeben hat.
    Ich vermisse die Zuneigung und Nähe, die von diesem Menschen ausgingen.
    Ich vermisse die Vertrautheit die mir viel Kraft und Rückendeckung gegeben hat.

    Den Menschen an sich vermisse ich nicht wirklich, denn dieser existiert auch nicht mehr, in dieser Form, wie früher. Und genau deswegen muss ich mich damit abfinden, ihn nicht wieder zu bekommen.

    Und bei einem bin ich mir sicher (und das hilft mir):
    Irgendwann werde ich das Mädel finden, mit dem ich alt werden kann. Sicher nicht heute und wahrscheinlich auch nicht morgen. Aber vielleicht in zwei, drei oder fünf Jahren.
    Und dann? Ja dann, werde ich nur noch mit einem kalten lächeln an diese Zeit hier zurückdenken...
     
    #6
    Tansul, 9 Juli 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sehnsucht
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten
bessere_Welt 2.0
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
13 Antworten
Popcornduft
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 April 2016
1 Antworten
Test