Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sehnsucht - und nun?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von funny_nickname, 21 Januar 2009.

  1. funny_nickname
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    Single
    Guten Morgen,

    gleich erstmal als Vorwarnung: das könnte alles etwas länger werden, weil meine Situation - ich vermute das schreiben viele hier - ein bißchen kompliziert ist und ich gerade nicht schlafen kann und mich irgendwie beschäftigen muß.

    Vor etwa drei Jahren habe ich auf der Arbeit eine Frau kennengelernt, in die ich mich verliebt habe. Das mit der Arbeit betone ich deshalb, weil es eine besondere Situation war: Nicht der durchschnittliche Bürojob, sondern wir haben teilweise acht Stunden und mehr zu dritt, also in relativ "intimer" Atmosphäre im Team zusammengearbeitet. Wie man sich vielleicht vorstellen kann, ist, zwischen uns dreien eine relativ enge Bindung entstanden. D.h. wir kennen uns alle extrem gut, kennen privateste Details aus dem Leben des anderen - kurzum: im Laufe der Zeit ist eine enge Freundschaft zwischen uns allen entstanden.

    Prima könnte man sich jetzt denken: Verliebt sein und dann auch noch den Luxus haben so vertraut miteinander zu sein. Das dumme ist nur, bereits als ich sie damals kennengelernt habe, befand sie sich in einer Beziehung. Mit dem Kerl - ihr erster Freund übrigens - ist sie jetzt immernoch zusammen. Seit acht Jahren nunmehr. Man könnte also sagen, daß die beiden "quasi-verheiratet" sind.

    Für sich genommen schlecht genug. Die vernünftige Verfahrensweise in so einer Situation ist offensichtlich die Fresse zu halten, und still vor sich hin zu leiden. Das habe ich auch über zwei Jahre so betrieben, nur habe ich in der Zeit gemerkt, daß das bei mir nicht einfach nur ein vorrübergehender Schwarm ist (was ich am Anfang dachte), sondern daß diese Gefühle - und das war mir vollkommen neu - tatsächlich bestehen bleiben.
    Vor allem bei anderen Frauen die ich in der Zwischenzeit kennengelernt hatte war das immer sehr offensichtlich: Immer mit dem Gedanken reingegangen "Naja, du mußt dich irgendwie ablenken und vielleicht wird ja auch was draus."
    Pustekuchen. Die armen konnten nie einem Vergleich standhalten. Wie auch, wenn ich immer schon unter falschen vorzeichen an die ganze Sache rangegangen bin und zumindest im Kopf und im Herzen gar nicht frei war? Jedenfalls habe ich solche Sachen dann relativ schnell beendet sobald es ernster wurde, sodaß die jeweils andere Frau am Ende nicht noch dümmer, verletzter oder enttäuschter dasteht, als ohnehin schon (jaja, ich weiß, ich bin ein ganz großer Held...)

    Jedenfalls bin ich wie gesagt niemand, der sich in fremde Beziehungen reindrängen würde. Mir selbst einmal vorgekommen, daß eine Ex-Freundin vor mir stand mit den ominösen Worten "Du, ich hab da jemanden kennengelernt..." Weniger schön gewesen, sodaß ich da den Teufel getan hätte, mich da ihr gegenüber zu offenbaren.

    Aber dann kam der Umstand dazu, daß je mehr sie von ihrer Beziehung erzählt hat, man zunehmend den Eindruck bekam, daß sie sich einerseits gar nicht so furchtbar wohl darin fühlt und daß das andererseits alles sehr eingeschlafen wäre und die im Wesentlichen nur noch deshalb zusammen wären, weil sie sich nach so langer Zeit aneinander gewöhnt haben. Meine andere Kollegin, der sie übrigens wie sich später rausstellte mehr erzählt hat als mir (Frauen unter sich, schätze ich mal), geht sogar soweit zu sagen, daß sie eigentlich damit gerechnet hat, daß sich die beiden früher oder später trennen würden.

    Das ist wie gesagt die eine Sache. Die andere und wesentlich entscheidendere ist aber, daß ich mit der Zeit - vor allem abder im letzten Jahr - den Eindruck bekam, daß da nicht nur Gefühle bei mir im Spiel wären sondern auch auf ihrer Seite. Das glaube ich übrigens bis heute noch. Ohne jetzt hier zu sehr ins Detail zu gehen wollen hat sie mir mehrfach gesagt, wie attraktiv ich aussähe, wie gerne sie Zeit mit mir verbringt, was für ein toller Mann ich wäre usw. usw.
    Ich bin aber jetzt jemand der dem eigenen Glück nicht über den Weg traut und außerdem noch schüchtern. Dazu kommt, daß sie wie gesagt die ganze Zeit in ihrer Beziehung war und mich das alles ein bißchen verwirrt hat, wenn ich die beiden mal zusammen gesehen habe (abgesehen davon, daß sich mir der Magen umgedreht und das Herz geblutet hat).

    Trotzdem glaube ich aber nicht, daß ich mir das nur eingebildet habe. Meine andere Kollegin (als unbeteilligter Außenstehender sozusagen), der ich übrigens überhaupt erst nach drei Jahren erzählt habe, wie es in mir aussieht, sagt sogar, daß das für sie ganz offensichtlich war. Wir hätten sehr oft miteinander "kokettiert" was ihrer Meinung nach durchaus von beiden Seiten kam und sie hätte sich teilweise schon ausgegrenzt gefühlt.
    Außerdem haben selbst Praktikanten, die nur ein paar Wochen bei uns waren und am Ende sogar Kunden ähnliche Bemerkungen fallen lassen. Und die haben uns nicht acht Stunden am Tag gesehen.

    Jedenfalls kam dann irgendwann der Supergau: Unser Arbeitgeber teilte uns mit, daß er pleite wäre und uns kündigen müßte.
    Nackte Panik bei mir, weil ich urplötzlich von praktisch dem wesentlichen Teil eines Tages den ich mit ihr verbriachte, auf null reduziert war.

    Irgendwas mußte ich also machen. Und ich Trottel hatte keine bessere Idee, nicht mehr cohones, als ihr einen Brief zu schreiben, in dem ich ihr meine Liebe gestanden habe. Das war etwa letztes Jahr im Sommer.

    Ich bin mir bis heute nicht komplett sicher, warum ich nicht direkt mit ihr gesprochen habe. Wahrscheinlich weil ich wie erwähnt schüchtern bin, mich die ganze Geschichte mit ihrem Freund verwirrt hat und ich letztendlich Torschlußpanik hatte: Ich hab sie jeden Tag gesehen und plötzlich war sie weg und man kann sich auch nicht so oft treffen, als daß dadurch ein Ersatz da wäre, zumal sie selbst im neuen Job relativ beschäftigt war. In meinem Kopf liefen dann so Szenarien ab, daß sie mich vergessen könnte und daß das dann alles für nichts gewesen wäre und im Sande verlaufen würde. Deshalb mußte alles raus, nach dem Motto "Besser gestern als heute."

    Als Antwort habe ich dann eine fünfzeillige Email erhalten, mit den üblichen Floskeln: "...großen Respekt", "...nichts als Freundschaft" und "...besser auf Distanz zu gehen".

    Das war so, als hätte man mich von hinten erdolcht. Einerseits war es auf der Arbeit so, daß wir an manchen Tagen beinahe rumgemacht hätten und dann kommt sowas.
    Ich meine, ich habe nicht damit gerechnet, daß sie mir um den Hals fällt und schreit "Heirate mich!". Dafür war es zu offensichtlich, daß das ganze Ding mit ihrem Freund zu kompliziert ist. Wovon ich aber ausgegangen bin, war daß sie sich zumindest die Zeit nimmt persönlich mit mir zu sprechen, damit man auch wirklich offen miteinander reden kann.

    Man kann sich also vorstellen, daß es mir erstmal zwei Monate lang richtig, richtig dreckig ging. Zumal sie daß "auf Distanz gehen" auch wahr gemacht hat. Kein Kontakt.
    Aber dann fingen wieder sporadisch Emails an zu kommen und vor kurzem haben wir uns dann zum ersten mal seit vier Monaten wieder gesehen. Überflüssig zu erwähnen, daß sie immernoch mit ihrem Kerl zusammen ist...

    Dieses Treffen lief zuerst etwas verhalten ab....und nach drei Minuten war es dann wieder so, als hätten wir uns nicht über ein Vierteljahr nicht gesehen. Wie früher.

    Oder mit anderen Worten...irgendwas ist da auch bei ihr. Natürlich haben wir nicht über unsere jeweiligen Gefühle gesprochen, zumal dafür einerseits der Raum gar nicht gegeben war und andererseits ich mitlerweile begriffen habe, daß es vermutlich besser ist, wenn ich nicht zu sehr in eine Richtung drücke. Alles was von jetzt an passiert, muß offenbar langsam passieren...

    Das ist also mein Problem. Bißchen verworren und kompliziert wenn man das alles so sieht. Überhaupt werden die meisten wahrscheinlich mit dem Kopf schütteln und sich denken, daß "andere Mütter auch schöne Töchter haben" (schon probiert, funktioniert nicht) oder aber, daß ich schon lange einen Schlußstrich darunter hätte setzen sollen. Das Problem ist offensichtlich nur, daß das nicht geht. Das läuft jetzt so lange und ich habe oft genug versucht mich davon zu distanzieren. Das einzige was dabei raus kam, ist die Erkenntnis daß es mich richtig, richtig ernsthaft erwischt hat...und zwar nach der Schiene: "Ohoh, bei ihr könnte ich mir vorstellen irgendwann mal Ringe zu kaufen." Und das war vorher noch nie der Fall, egal wie verliebt ich war.

    Naja, aber um den ganzen Roman hier mal zu Ende zu bringen: Ich brauche eigentlich gar keinen Ratschlag wie ich meinen Seelenfrieden wiederfinden könnte (ist einfach: zusammenziehen), zumal die ganze Situation auch nicht mehr so düster aussieht, wie vor einem Vierteljahr noch (wir sehen uns vermutlich bald wieder). Auch Eifersucht ist gar nicht so sehr das Problem, obwohl man sich vermutlich vorstellen kann, was da im Kopf eines Mannes für Filme ablaufen, wenn er daran denkt, daß die beiden jetzt gerade zusammen in ihrer Wohnung sind und der Kerl (vermutlich) den Luxus genießt neben ihr im Bett schlafen zu dürfen.

    Mein Problem ist vielmehr Sehnsucht. Ich schätze mal das kann man nachvollziehen. Ich - bis über beide Ohren verliebt - sehe sie nach einer Ewigkeit wieder und dann muß man aber auch irgendwann wieder gehen. Das ist vermutlich wie mit einer Droge. Erst der Trip, dann die Entzugserscheinungen. Bittersüß, mit einem Wort.

    Der erste Gedanke nach dem Treffen war z.B., welchen Grund ich erfinden könnte um sie 10 Minuten danach anrufen zu können.
    Natürlich habe ich das dann gelassen, weil das ein bißchen was von Stalker hat und ich habe bereits einmal gemerkt, was passiert wenn ich für ihre Verhältnisse zu sehr dränge. Aber auf der anderen Seite sitze ich auch in der Nacht um drei da, kann nicht schlafen, verfasse langwierige verworrene Beiträge für Internetforen und vermisse sie wie wahnsinng. Insofern: Irgendjemand einen Ratschlag, abgesehen von abwarten und Tee trinken?
     
    #1
    funny_nickname, 21 Januar 2009
  2. Schulformbeat
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Guten Morgen,

    Erst mal: Wie alt bist du wie alt sie ? Ich wills mal nur aus Neugier wissen, denn ich kann mir denken dass jetzt ein "Aufjedenfall älter als du...".

    2. Frage: Am Anfang hast du erwähnt dass es mit den anderen Mädels nicht so prickelnd läuft - Wie kommts ? Blockierst du deinerseits aufgrund deiner Liebsten, oder sehen sie dich nur als "Freundes-Typ" ?

    Nun zum Mädchen. Vielleicht wirst du etwas zornig über die kommenden Zeilen sein, aber es ist etwas, was du mal nachher aus neutraler Sicht mal beurteilen solltest bzw. einmal in diese Lage dich hineinzuversetzen.

    Das Mädchen sollte für dich eigentlich Tabu sein und das nur wegen ihrem Freund mit dem sie allerdings schon gute 8 Jahre zusammen sind, lange Zeit wenn man drüber denkt. Aber gut, gegen Gefühle kann man nichts machen oder sie gar steuern, das wissen wir alle. Ich kann dich aber verstehen dass innerhalb dieser 3 Jahren engen Beziehung zu einander mehr geworden ist. Doch sie sollte für dich da sie nen Freund hat, für dich verwehrt bleiben, du hast es ja selber mit deiner Ex gesehen.

    Nun da du es ihr bereits gesagt hast, kann man nichts rückgängig machen. Jedoch verstehe ich dich auch hier bzw kann mir ganz gut vorstellen dass dir die Welt zusammengebrochen ist als du hörtest dass ihr gekündigt werdet, eben weil man sich dann nicht mehr sehen würde.

    Und zum Treffen oder auch Allgemein, du erwähnst Momente zwischen dir und ihr wo es mehr läuft, mach nichts von deiner Seite aus. Wenn von ihr deutliche Signale kommen, erst dann solltest du vielleicht ran, davor solltest du das ganze vielleicht doch lieber aufs kalte Eis legen.

    Wie war sie denn beim Treffen ? Hat sie weniger als sonst erzählt oder WIE die Alte von der Arbeit ?

    Du sagst dass die Beziehung zwischen denen nicht mehr soo wie früher ist, ich denke das ist klar: Anfangs ist man verliebt, es ist sicherlich nie wie am Anfang, dennoch hängt man an einander. Ich denke sonst wären die meisten auf der Welt nach paar Jahren Ehe nicht mehr verheiratet :zwinker:

    Trifft ihr euch denn noch oder war es nur dieses eine Treffen ?

    Falls ja, dann würd ich sie möglichst meiden, klingt doof da das gegen deinen Gefühlen ist. Aber solange der Freund sich nicht von ihr trennt, geht es nicht. Nehmen wir an sie trennen sich, dann kommen ja noch andere Abläufe, z.B. das Trauern und das braucht auch Zeit, wenn du verstehst was ich dir damit sagen will.

    Meide den Kontakt, brich ihn ab. Wenn es von ihr kommt, also wenn sie dich mal fragt, dann solltest du wenn du nicht die Schwäche hast, sagen dass du an dem Tag nicht kannst, oder gleich offen, dass du noch Distanz brauchst. Ich will dir das alles echt nicht verderben, aber sie tut dir in diesem Fall nichts gutes. Du bist nicht über sie hinweg bzw hat sich aus ihrer Seite nichts geändert. Auch wenn da ihre Blicke kommen mögen, das ist eine Sache bei dem sie schon ein Schritt machen müsste wo du dir sicher sein kannst: "Gut das Blatt wendet sich"...

    Und bevor du jetzt bezüglich auf die Distanz antwortest: Ich kann dir sagen, egal wie alt oder wie jung ich sein mag, dass man bei einem 4 Monatigem Kontaktabbruch nicht über eine Person so leicht wegkommt. Ich denke dazu hat sie dich viel zu sehr geprägt, ich kenne es von mir selber...

    Versuchs einfach aufs Eis zu legen und gib den anderen Mädels die Chance auch auf dich zu zu kommen. Lass eine Tür für sie geöffnet und stelle die Erwartungen nicht viel zu sehr zu hoch und vergleich es mit deiner jetzigen vorallem nicht. Denn wenn es danach geht, dann sind ja bekanntlich alle anderen Schlecht :zwinker:

    Soviel erst mal für den Morgen.
     
    #2
    Schulformbeat, 21 Januar 2009
  3. funny_nickname
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    Single
    Ich bin 25. Sie ist ein halbes Jahr jünger als ich.

    Ersteres. Du mußt dir das so vorstellen: Ich lerne jemanden kennen, sie ist scheinbar durchaus angetan von mir und ich gehe erstmal darauf ein, mit dem Hintergedanken, daß ich mich vielleicht doch in sie verlieben könnte. Das funktioniert natürlich nicht.

    Jetzt hört sich das aber so an, als würde das jede Woche passiert. So ist das nun auch nicht. In den letzten 2 Jahren war das zweimal der Fall. Bei der ersten habe ich die ganze Geschichte nach dem ersten Kuß beendet (und das war natürlich schon viel zu spät), bei der zweiten habe ich es gar nicht so weit kommen lassen und ein drittes mal wird das nicht passieren. Solche Sachen kann ich nicht mehr bringen.
    Ist aber ohnehin schon mittlerweile eine ganze Zeit her.

    Das macht mich nicht wirklich sauer. Das ist ja gerade der Punkt aus dem ich 2 Jahre nichts gemacht und nur zugeschaut habe. Und einer der Gründe warum ich überhaupt, wenn auch nur ansatzweise versucht habe mit anderen etwas anzufangen.

    Wie gesagt. Wortwörtlich in den ersten drei Minuten etwas steif, und danach war sie wieder exakt, aber wirklich komplett genauso zu mir, wie früher.

    Das ist klar, ich bin ja auch nicht naiv. Aber es ist eine Sache einen gewissen Alltag zu haben und eine andere an fünf von sieben Tagen auf dem Sofa zu pennen, ihr Geburtstagsgeschenke von ihrem Geld zu kaufen und im wesentlichen vielleicht einmal im Monat mit ihr wegzugehen. Und ansonsten scheint der auch nicht wirklich den Arsch hochzukriegen und IRGENDWAS zu machen, jedenfalls nach dem was sie erzählt. Ich meine mein Gott, die sind nicht 55 sondern Mitte 20.

    Wie gesagt ist es offensichtlich, daß da auch noch Gefühle für ihn bei ihr sind.
    Insofern kann man die ganze Sache verschieden interpretieren (in ihren Kopf kann ich ja nicht reinschauen):
    a) Ich bin nichts als Spielball für ihre Launen. Und schlimmer noch, ich lasse mich auch noch zum Spielball machen.
    b)Oder aber, die haben eine im Grunde genommen glückliche Beziehung und das ist alles nicht so wild wie sie immer erzählt hat. In dem Fall bin ich sowieso der Dumme.
    c) Im Grunde genommen ist sie in ihrer Beziehung unglücklich, kommt aber auch nicht wirklich raus, weil eine Menge daran hängt. Erster Freund, lange Zeit zusammen, keine sonstigen Erfahrungen, gemeinsames Leben usw.usw. Das braucht dann offensichtlich Zeit. Von der Bildfläche verschwinden und hoffen, daß sie irgendwann bei mir vor der Tür steht kann ich da aber auch nicht wirklich.

    Was mich wirklich fuchst ist, daß sie ihm scheinbar gesagt hat, daß ich Gefühle für sie habe und daß er offenbar weiß, daß wir jetzt wieder Kontakt haben. Das ist überhaupt so ein Punkt. Ich blicke da nicht wirklich durch. Z.b. als sie erzählt hat, warum sie mit 18 zusammgezogen sind: "Ja, ist halt billiger und ich hatte Angst alleine zu sein." Ist ja okay...aber irgendwie auch keine Grundlage...


    Ja, wir werden uns demnächst wieder sehen. Diesmal zu dritt, das heißt mit meiner anderen ehemaligen Kollegin.

    Der Vorschlag mit dem Kontakt abbrechen ist nicht verkehrt. Habe ich schon darüber nachgedacht.
    Andererseits ist dir natürlich klar, daß ich das nicht machen werden. Das Problem ist ja gerade, daß ich nicht über sie hinwegkommen WILL. Ob ich es überhaupt könnte, ist da erstmal eine andere Frage.

    Aber vermutlich werde ich dann auch nur für eine Stunde oder so reinschneien. Wäre wahrscheinlich ohnehin zu herb mir die ganze Zeit geschichten aus ihrem Leben anzuhören, an dem ich nicht teilhabe.

    Dem ist definitv so. Deshalb ist das ja umso verwunderlicher, daß sie sich jetzt wieder mit mir treffen will. Ich meine, abgesehen davon, daß ich bei dem Treffen den Eindruck hatte, daß auch bei ihr weiterhin Gefühle im Spiel sind, kann sie ja nicht ernsthaft davon ausgehen, daß das nach vier Monaten bei mir nicht mehr so wäre und wir jetzt die "Ach lass uns doch Freunde bleiben"-Schiene fahren können.
     
    #3
    funny_nickname, 21 Januar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sehnsucht
Disobey666
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Juli 2016
4 Antworten
bessere_Welt 2.0
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
13 Antworten
Popcornduft
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 April 2016
1 Antworten
Test