Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sehnsucht

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Olli242, 26 Januar 2005.

  1. Olli242
    Olli242 (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    166
    101
    0
    Single
    Auch ein wenig älteres Gedicht.... :smile:


    Doch so lieblich jeder Tag beginnt,
    so wahr, so licht der Morgen,
    so unschuldig als wie ein Kind,
    in dem ich frei von Sorgen.

    Doch welch Pein durchzieht die Seele,
    wie grausam steinigt die Zeit,
    der Raum treibt stetig Pfähle,
    das Herz von Qual befreit.

    Mein Kopf scheint zu zerspringen,
    Gedanken rasen wirr und quer,
    mein Körper will versinken,
    in einem zeitlos' Meer.

    Jed' Sekunde wächst sie mehr,
    lodert, flammt, beißt und sengt,
    macht mein Denken, ach, so schwer,
    die Sehnsucht brennt und brennt.

    Voll Glück die Zeit mit dir,
    zu sein in deinen Armen,
    zu liegen und träumen von dir,
    so laß ich mich umgarnen.

    Ein Schauer höchster Sehnsucht,
    welch Wonne, neben dir zu ruhn,
    so sanft und zart, versucht,
    die Lieb' dir kundzutun.

    Ach, so fleh ich dich hier an,
    nicht im Traum verspürest du,
    einzig allein nur wenn im Wahn,
    die Liebe, in der ich hier ruh.

    Mich fallen lassen, so denke ich,
    könnt ich mit dir in Tiefen,
    im Universum, wo das Licht,
    nicht existiert und Ängste schliefen.

    Schützend und sicher wähn ich mich,
    in deiner Nähe, geborgen und wohl,
    so wächst jener Berg, wo ich
    selbst fern' Stern' vom Himmel hol.

    Ein Berg, welcher mächtig und stark,
    sich gen Himmel erstreckt,
    kein einz'ger Fleck hier liegt karg,
    wo immer neues Land entdeckt.

    Oh, wie ragt er doch empor,
    Entschwindend in Himmelszelt,
    thront der Gipfel neben dem Tor,
    am Fuße der Schicksal's Welt.

    So fern von Raum und Zeitgerüst,
    so wähn ich mich bei dir,
    nie einsam, Leben stets versüsst,
    wächst in mir Begier.

    Allein dein zaubernd' Duft mich wärmt,
    dein Antlitz lässt entgleiten,
    in Welten, wo ich von dir geschwärmt,
    wie nie ein Mensch zu keinen Zeiten.

    -----------------
    Naja, schon etwas her... :schuechte
     
    #1
    Olli242, 26 Januar 2005
  2. BloodTear
    BloodTear (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hey!
    du schreibst wirklich gute und niveauvolle sachen.
    bin beeindruckt und das muss mal einer schaffen ^^
     
    #2
    BloodTear, 26 Januar 2005
  3. AmoreMio
    Gast
    0
    das gedicht gefält mir auch....:zwinker:
     
    #3
    AmoreMio, 30 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sehnsucht
Welpie
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
8 Juli 2007
1 Antworten
Broken_Heart13
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
17 Mai 2007
2 Antworten
sommerwiese
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
26 November 2006
7 Antworten