Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sehr feine Haare - man sieht Kopfhaut - Hilfe...

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Ambergray, 10 Februar 2009.

  1. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich habe schon immer sehr feine Haare gehabt, aber heute ist mir das nochmal richtig bewusst geworden, weil meine Kolleginnen mir gesagt haben, dass man meine helle Kopfhaut total sieht.

    Ich trage die Haare ca. kinnlang und hatte sie bis vor einiger Zeit sehr dunkelbraun (fast schon schwarz) gefärbt. Nun möchte ich dies rauswachsen lassen, was aber ja nicht so einfach geht, weil es dann aufgrund meiner Naturhaarfarbe (hellbraun) total mies aussehen würde.

    Also habe ich mir am Freitag beim Friseur braune Strähnen an den Ansatz ("Deckhaar") machen lassen, damit man diesen nicht sieht.
    Sieht auch soweit alles ganz toll aus.
    Das muss ich jetzt ein paar Mal machen, dann habe ich meine Naturhaarfarbe wieder und das dunkelbraun/schwarz ist raus gewachsen.

    Nun meinte meine Arbeitskollegin eben zu mir, dass man bei mir ja total die Kopfhaut am Scheitel sieht und dass meine Haare am Ansatz aussehen, als wären sie über längere Zeit nicht gewaschen worden.

    Ich wasche meine Haare jeden Abend, z. Zt. entweder mit Pantene Pro V Volumen oder mit Schauma Kraft & Volumen.

    Was könnt ihr mir empfehlen?
    Ich möchte meine Haare ungern kürzer schneiden lassen. Länger wachsen macht auch wenig Sinn, da sie ja dann immer dünner werden.

    Wie kriege ich Volumen ins Haar?
    Welche Bürsten nutzen & schaden dem Haar?
     
    #1
    Ambergray, 10 Februar 2009
  2. _Lucy_
    Gast
    0
    Hi,
    ich habe auch eigentlich sehr feine Haare und schon sehr viel herumexperimentiert.
    Also mir hat das Sebamed Shampoo sehr weitergeholfen, denn es ist wirklich sehr mild zur Kopfhaut, beschwert die Haare nicht unnötig und stapaziert sie nicht. Es gibt viele Shampoos die, die Kopfhaut spürbar reizen und deswegen würde ich zu einem ph-neutralen Shampoo raten.
    Des Weitern haben mir auch Haarkuren und Spülungen von Wella geholfen, weil die Haare sozusagen entwirrt werden und weniger in Kamm oder Bürste landen.
    Idealer ist es die Haare luftzutrockenen als zu föhnen, der Nachteil ist nur, dass die Haare nicht voluminös werden. Deswegen föhne ich eigentlich jeden Tag, aber nur kalt und mit Rundbürste um ein paar Wellen reinzukriegen, danach sieht man auch keine Kopfhaut mehr.
    Versuch die Haare nicht zu sehr zu strapazieren und wechsel nicht ständig das Shampoo o.ä.
    Lucy
     
    #2
    _Lucy_, 10 Februar 2009
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich trockne die Haare meistens Abends auch an der Luft, dann sehen sie allerdings kurze Zeit später wieder aus, als wären sie nicht gewaschen worden.

    Ich kämme die Haare eher selten, da sie eh glatt wie Spaghetti sind und sich nie Knoten etc. bilden.

    Habe das mit der Rundbürste auch schonmal probiert. Das sieht dann für eine halbe Stunde toll und voluminös aus, danach fallen sie wieder runter wie Spaghetti.
     
    #3
    Ambergray, 10 Februar 2009
  4. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich kenne das, okay, nicht in ganz so drastischem Ausmass, aber von der Richtung her.

    Erstmal: wirklich mehr Volumen kriegt man - wenn überhaupt - nur vorübergehend rein. Ansonsten muss man sich leider mit dem abfinden, was man hat.

    Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht mit den ganzen Drogerieshampoos, auf Dauer war bei mir eins grässlich als das andere. Ausserdem bleibe ich nicht lange beim selben Shampoo, Haare scheinen sich schnell an etwas zu gewöhnen. Ich für meinen Teil wechsle derzeit zwischen Joico und Sebastian. Die Sachen sind teuer, halten aber ewig. Zusätzlich: einmal pro Woche kuren/ne Packung machen.

    Auch wenn du die Haare nicht kürzen willst: regelmässig nachschneiden ist ziemlich unumgänglich.

    Des weiteren einen guten Volumenschaum verwenden. Da finde ich tatsächlich einen aus dem Drogeriebereich am besten: Nivea. Verklebt nicht und gibt wirklich ein wenig Volumen. Des weiteren nur Bürsten mit Naturhaar benutzen. Auch gut zur leichten Unterstützung von innen: Zink, Biotin oder Kieselerdegel (nicht die Tabletten, das Gel).

    Aber wirklich ne Traummähne kriegst du auch mit all dem nicht, aber immerhin kann man den Zustand so ein wenig verbessern :zwinker:
     
    #4
    Samaire, 10 Februar 2009
  5. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Traummähne will und brauche ich garnicht :smile:

    Etwas nachschneiden ist ja okay, lasse ich auch regelmäßig machen. Aber will eben keine Kurzhaarfrisur.

    Meine Arbeitskollegin meinte, ein Bob würde mir gut stehen (so mit hinten hoch und vorne Pony).
    Finde ich aber überhaupt nicht. Das sieht doch nichts aus, wenn alles so platt runterhängt!
     
    #5
    Ambergray, 10 Februar 2009
  6. _Lucy_
    Gast
    0
    Platt runterhängen muss das überhaupt nicht, nen bisschen am hinterkopf toupieren und voila es sieht gleich viel besser aus.
    Wenn du das mitder Rundbürste schon ausprobiert hast und es nur ne halbe stunde hält solltest du es mit Haarspray fixieren, bei mir hält das schon einen 12 std. Tag:zwinker:
    Außerdem könntest du es mit einer Bürste aus Olivenbaum probieren, die ist viel besser geeignet als plastik o.ä.
    Ich habe gerade angefangen Bierhefetabletten für besseres Kopfhaarwachstum zu nehmen, vllt hilft dir das auch.
     
    #6
    _Lucy_, 10 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test