Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Sehr guter Freund mit Alkoholproblem

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von It-Girl, 16 Januar 2006.

  1. It-Girl
    It-Girl (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.100
    121
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebe PL- User!

    Ich wende mich nun seit langer Zeit mal wieder mit einem Problem an euch.
    Es geht um einen sehr guten Freund (24), den ich jetzt fast 3 Jahre kenne. Letztens hatten wir einen ziemlich schlimmen Streit wegen seiner Lebensweise. Im Voraus muss ich aber auch sagen, dass ich auch kein Engel bin, sondern auch gern und oft weggehe.
    Aber bei ihm ist es echt extrem: Er raucht pro Tag eine Schachtel Zigaretten, trinkt ohne Ende Kaffe, ist mindestens 2mal die Woche megabetrunken (meistens echt bis zum Totalabsturz) und trinkt auch unter der Woche. Als er letztes Mal betrunken war, hat er mir im Rausch erzählt, dass er sich jetzt mal zum "probieren" ein Gramm Koks gekauft hat.
    Da bin ich total ausgeflippt und hab ihm gesagt, was ich von der ganzen Sache halte.
    Ich versuch eh schon immer alles, damit er nicht so viel trinkt und jetzt baut er noch so ne Scheiße. Wenn er tatsächlich nur probieren möchte, dann könnte er auch jemanden fragen und muss sich nicht ein ganzes Gramm kaufen.

    Naja, seitdem hab ich nix mehr von ihm gehört, möchte mich aber auch nicht bei ihm melden, weil er mir auch nen megaheftigen Spruch an den Kopf geworfen hat.
    Aber ich möchte ihm in jedem Fall helfen und weiß absolut nicht, was ich tun soll und wie ich das anfange.
     
    #1
    It-Girl, 16 Januar 2006
  2. Moenchen15
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Uff, was soll ich dazu sagen. Mein Freund "war" auch mal Alkoholabhängig kam aber durch viele andere Faktoren zur Abhängigkeit. Eins kann ich dir sagen: Er ist ja alkoholgefährdet und wenn er ein Alkoholabhängiger sein sollte, dann muss er es selbst einsehen. Da kann man viel einreden, aber das wird nicht klappen. Dein Freund muss das selber verstehen das er ein Problem hat und Hilfe suchen. Ganz eigenständig. Und auch die Verantwortung dafür tragen. Außerdem gibst du ihm eine auszeit, wenn du für ihn eine gute Bezugsperson und er wird dies vermissen. Vielleicht denkt er dann mal darüber nach warum er dich verloren hat?! Die Zeit wirds zeigen wann er dies macht. Hoffe es bleibt bei dem Probieren von Koks. Informier dich doch mal bei einer Suchtberatungsstelle. Die können dir auch weiter helfen.
     
    #2
    Moenchen15, 16 Januar 2006
  3. It-Girl
    It-Girl (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.100
    121
    0
    nicht angegeben
    Es ist halt einfach verdammt schwer für mich, weil ich ihn eigentlich sehr gern habe. Aber gleichzeitig stell ich halt auch fest, wie ihn das ganze verändert und welche "dummgesoffenen" Ansichten er teilweise hat. Das tut mir echt weh.
    Sogar der Arzt sagt zu ihm, er soll es dringend lassen.
     
    #3
    It-Girl, 16 Januar 2006
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Einer meiner besten Freunde ist alkoholabhängig. Ich kenne ihn seit 15 Jahren, aber der hing quasi jeden Tag in der Kneipe rum und war oft total sturzbesoffen. Seine Beziehungen mit Frauen gingen immer nach kurzer Zeit in die Brüche, seinen Job auch verloren. Er war mal für 2 Jahre nach England abgehauen, einfach so. Er kam zurück und fand nen neuen Job, aber er geriet sofort wieder an den Alkohol. Vor 8 Jahren machte er einen Selbstmordversuch aus Liebeskummer. Danach Entzugskur und psychologische Therapie. Er war dann endlich trocken. Vor einem Jahr habe ich ihn zum letzten Mal getroffen in der Kneipe. Er war wieder total betrunken, er ist also rückfällig geworden. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört. Ein Freund von mir hat ihn aber noch vor kurzem gesehen.
    Ich weiss nicht, was aus ihm wird, in seinem Leben hat er sich immer nur im Kreis gedreht und nix zustande gebracht. Er ist jetzt 37. Er tut mir so leid, aber ich kann ihm nicht helfen, niemand kann ihm helfen, weil er sich nicht helfen lässt. Da kann man einfach nichts machen. Wenn man nicht die Charakterstärke hat, es einzusehen, ist es quasi unmöglich, da rauszukommen. Ich hoffe, dass er es irgendwann schafft.
     
    #4
    User 48403, 17 Januar 2006
  5. Gringo83
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    101
    0
    Single
    Da muss ich dir wiedersprechen radl_django, das hat alleine nicht mit Charakterstärke zu tun.
    Ich weiß net ob ich den Spruch aus dem Fersehn hab aber Sucht bedeutet auch immer Sehnsucht.
    Das Problem ist dabei meistens nicht allein der Alkohol, sondern die erkenntnis des eigenen Problems, wenn man keinen trinkt. Folglich trinkt man. Die Selbsterkenntnis ist sicher der erste Schritt etwas zu ändern aber allein mit Charakterstärke hat das denke ich nichts zu tun.

    solche Menschen sind krank. Alkoholismus sowie Depressionen sind anerkannte Krankheiten.
    Da kann man keine gut gemeinten Ratschläge geben und einfach sagen:" Geh raus und mach was". Ich weiß da leider sehr genau, wovon ich rede!

    Das er viel Kaffee trinkt und raucht ist nicht das Problem imo. Aber das er sich "zum ausprobieren" nen Gramm Koks gekauft hat ist allerdings ein Problem.
    Komisch aber das er das scheinbar alleine macht, normalerweise hat man auch einen entsprechenden Freundeskreis...
     
    #5
    Gringo83, 17 Januar 2006
  6. It-Girl
    It-Girl (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.100
    121
    0
    nicht angegeben
    Es gibt schon einige entfernterte Bekannte, die ab und an koksen, aber das ist ja kein Grund, da gleich voll mitzumischen.

    Was mich auch schockiert hat: ein Bekannter, der meinen Kumpel so gut wie nie sieht hat ihn vor kurzem gesehen und gemeint, dass er richtig schlecht aussieht. Mir fällt das natürlich nicht auf, im Regelfall seh ich in 3x die Woche, aber daraufhin hab ich mir Bilder von vor zwei Jahren angeschaut und dann fällt es echt auf, wie er sich verändert hat.

    Ich glaube, er sieht sein Problem schon ansatzweise ein, aber die Erkenntnis kommt immer, wenn er betrunken ist und wenn die nächste Party ansteht, ist sie wieder weg.

    Beziehung kriegt er gar nicht auf die Reihe, er bemüht sich aber auch nicht. Und außerdem ist er dermaßen unpünktlich und unzuverlässig (kommt wahrscheinlich auch vom Alk), dass bald niemnd mehr was mit ihm machen will.
     
    #6
    It-Girl, 17 Januar 2006
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ok, ich habe jetzt verstanden, was Du meinst. Leider werde ich aus meinem Kollegen einfach nicht schlau, ich weiss ja nicht mal weshalb er trinkt, weil er nie über seine Probleme redet. Folglich schluckt er seine Probleme mit Alkohol runter.
    Sehnsucht, ja... aber was genau? Er redet ja nicht darüber. Ich habe es mittlerweile aufgegeben, zu versuchen, ihm zu helfen. Es bringt eh nix.:geknickt:
     
    #7
    User 48403, 17 Januar 2006
  8. Elanor
    Elanor (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    vergeben und glücklich
    und ich denke genau da liegt das problem, wenn jemand probs hat lässt man ihn nach einiger Zeit fallen. Wenn er nicht gleich Krankheitseinsicht zeigt. Sorry @radl_django ich möchte dirmit meiner Antwort wirklich nicht zu nahe treten.

    Aber ich habe so was in meiner eigenen Familie schon erlebt.
    Mein älterer Bruder hat Drogen genommen und regelmäßig zuviel Alk getrunken. Das war für mich und meine Familie eine sehr harte Zeit. Am liebsten hätten alle den Kontakt zu ihm abgebrochen. Weil man ja mit ihm nicht mehr reden konnte. Er kam nach hause und sagte *hallo* ging in sein Zimmer, kam erst wieder herraus wenn er die Wohnung verließ, dann kam ein knappes *tschüß*. Mehr sprach er mit uns nicht.
    Das schlimmste war, er zog dann weit weg und alles wurde noch schlimmer.
    Meine Familie brach den Kontakt daraufhin ab.
    Erst durch meine Fürsprache: das er gerade jetzt den Zuspruch seiner Familie/ Freunde brauch
    ließ sie umdenken. Denn was hat man gewonnen wenn man sich bei dieser Person nicht mehr meldet?
    Nix...im gegenteil, dieser wird weiter trinken und Koksen.
    Wenn er aber weiß das da jemand ist der ihn *positiv* unterstütz, hat er eher den Mut etwas zu verändern. als wenn er von allen Seiten nur gehört bekommt wie mies er sich Verhält (Auch wenn es die Wahrheit ist.
    Ich habe meinen Bruder oft angerufen und lange mit ihm geredet. Nicht über seine Probleme. Sondern über seine Ziele die er errreichen will. Ich habe ihn immer wieder ermutigt seinen Traumberuf Tontechniker zu verwirklichen. Ich habe ihm nie gesagt das ich sein Verhalten sch**** finde. Das wußte er selbst.
    Mittlerweile, nach 7 harten Jahren holt er sein Abi nach und will studieren:smile:
    Er sagte mal zu mir, das allein die Unterstützung seiner Familie ihm geholfen hat:smile:

    @pink_princess
    ich hoffe das dein freund leute in seinem Freundeskreis hat, die ihm in seinen Stärken und Talenten bestärken. Denn ich bin mir sicher, die hat er noch immer.
    ICh hoffe ich konnt dir ein wenig helfen
    LG Elanor

    P.S. kannst mir auch gern eine PN schreiben, wenn du magst:zwinker:
     
    #8
    Elanor, 18 Januar 2006
  9. It-Girl
    It-Girl (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.100
    121
    0
    nicht angegeben
    Ganz ehrlich, mir würde da jetzt spntan nix einfallen. Er verändert sich momentan echt ganz schön.
    Hab mich jetzt schonmal etwas informiert. Ich glaube, es ist wichtug, dass ich mir nicht "den Schuh anziehe", wisst ihr, wie ich mein?
    Aber wirklich weitergekommen bin ich noch nicht.
    Hab mir schon überlegt, ob ich ihm einfach mal nen Brief schreiben soll, denn wenn man so mit ihm spricht, denkt er gar nicht über die Worte nach, sondern will nur immer recht haben.
     
    #9
    It-Girl, 22 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Sehr guter Freund
Mr-Ano
Kummerkasten Forum
22 März 2016
7 Antworten
IForgotMyName
Kummerkasten Forum
15 Dezember 2014
6 Antworten