Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

sehr sehr sehr sehr ungewöhlicher Sex

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von ede20, 1 Oktober 2007.

  1. ede20
    Gast
    0
    Ein Kumpel von mir hat mich mal auf folgende Geschichte aufmerksam gemacht und nun wollte ich euere Meinung dazu wissen.

    Würdet ihr Sex ganz normal mit Außerirdischen haben wollen wenn sich eine Gelegenheit dafür bitten würde?

    Lest zuerst die Geschichte bevor ihr antwortet.
    Ihr könnt ruhig auch was schreiben wenn zB die Fragen oben bei der Umfrage nicht passend sind.

    Um es vorweg zu sagen: bei der Umfrage geht es nicht darum festzustellen, ob es Außerirdische gibt, wer an diese glaubt usw.

    Hier die Geschichte:

    Der Fall mit Antonio Villas Boas
    Caso abado Antônio Villas Boas (1957)

    [​IMG]
    Der eigentlichen Entführung von Antonio Villas Boas gingen zwei andere ungewöhnliche Ereignisse voraus! Das Erste geschah am 5 Oktober 1957 als Antonio von einer Party nach hause kam und dabei war ins Bett zu gehen. Vom Schlaffzimmerfenster aus bemerkte er ein undefinierbares Licht unten im Hof, das zum Dach des Hauses aufstieg und ein paar Minuten später durch die lücken des Baufälligen schien.
    Ein paar Tage später, am 14 Oktober pflügte Antonio seinen Acker. Plötzlich bemerkte er einen blendenden Lichtschein-"gross und rund"-ca 90m über dem Erdboden am anderen Ende des Ackers. Antonio begab sich an die stelle wo das Licht schien, doch als er ihm zu nahe kam, bewegte es sich schnell zum anderen Ende des Ackers. Dieses Manöver wiederhollte sich noch ein paar mal bis es plötzlich erlosch.
    In der darauf folgenden Nacht pflügte Antonio wieder im Licht seiner Scheinwerfer seinen Acker. Ungefähr um ein Uhr morgens bemerkte er plötzlich einen roten grossen Stern der sich bei näherer betrachtung als leuchtendes ovales Objekt entpuppte. Es schien am Ende des Ackers auf denn Boden herabzusinken. Der Acker war nun hell erleuchtet wie am Tage.

    Antonio war vor Angst wie gelähmt. Er konnte nun das Objekt genau erkennen. Ein riesiger Scheinwerfer simmulierte den Efekt des Tageslichts. Am oberen Ende des Objekts befand sich eine kuppelförmige Drehtür. Antonio packte nun das blanke entsetzen. Er legte den Gang ein und fuhr los, doch er kam nicht weit , da der Motor plötzlich ausfiell und sich nicht mehr starten liess. In totaller Panik sprang Antonio vom Tracktor und machte sich zu fuss auf die Flucht.
    [​IMG]
    Die tiefen Furchen erschwerten das gehen und schon nach wenigen schritten ergriff jemand seinen Arm und stopte ihn. Antonio drehte sich um und sah sich einem seltsam gekleidetten Humanoiden gegenüber. Er trug einen Helm und reichte ihm nur bis zur Schulter.
    Antonio hollte aus und stiess den Humanoiden weit von sich weg. Er wurde jedoch sofort von drei weiteren ergriffen und festgehalten. Antonio wehrte sich verzweifelt, doch ohne erfolg. Sie schleppten ihn zu der Maschine und ihm fiell auf das sie jedesmal wenn er sie anschrie, ihn mit verblüffung ansahen. Als sie am UFO ankamen wurde eine Leiter herabgelassen und seine Entführer hiefften ihn mit einigen schwierigkeiten diese Leiter hinauf da sich Antonio an einem Geländer festhiellt. Schlieslich hatten sie es geschafft, und Antonio fand sich in einem viereckigen Raum mit Metallwänden wieder , der von kleinen hoch oben angebrachten Lampen erhellt wurde. Ausser ihm waren noch 5 Humanoide im Raum, zwei davon hielten ihn fest, und einer signallisiert das sie ihn nun in ein angrenzenden Raum bringen könnten. Es ist ein grosser ovaler Raum mit einer Säule die vom Boden bis zur Decke reicht und in dem sich ein Tisch und ein paar Drehstühle befanden. Dann schienen sich die Humanoiden zu beraten. Sie stiessen seltsame bellende Geräusche aus. Solche Laute hatte er noch nie in seinem Leben gehört.

    Die Konversation kam zu einem abrupten Ende als die wessen damit begannen Antonio zu entkleiden. Er wehrte sich auch dagegen aber ebenso erfolglos. Seine Entführer trugen eng anliegende Overals und breite Helme, die vorne und hinten mit Metallstreifen verstärkt waren. Sie hatten schlitze hinter denen Antonio hell gefärbte Augen erkennen konnte. An der Spitze der Helme waren je drei röhren befestigt, von denen eine am Rücken entlang der Wirbelsäule bis zur Kleidung verlieff. Die anderen beiden waren nach aussen gebogen und an den Achselhöhlen mit den Overals verbunden. Die Ärmel lieffen in dicke Handschuhe mit steifen fingern aus. Die Hosen lagen überall dicht an und schienen direckt in die Fusskleidung-mit ca. 5 cm dicken Sohlen überzugehen. Der Brustkorb wurde von einer Art Panzerplatte bedeckt, die Licht reflektierte und mit einem leuchtenden Metallstreifen an einem Taillengürtel befestigt war.

    Der nackte Antonio zitterte vor kälte (im UFO war es nicht viel wärmer als draussen und es war eine kalte herbstnacht) und stand Todesängste aus. In dem Momet nährte sich ihm eines der Wessen mit eiiner Art nassem Schwamm, mit dem es ihn abrieb. Die Flüssigkeit war so klar wie Wasser und recht zähflüssig und völlig geruchlos. Er dachte zuerst es handele sich um eine Art Öl, doch seine Haut wurde nicht ölig.

    Dann führten sie ihn zu einer Art Tür im Raum, über der eine Inschrifft angebracht war. Er versuchte sich die Schrifft zu merken, obwohl sie keine erkennbaren Buchstaben einer Fremden Sprache enhiellt. Im nächsten Raum tratt einer der Humanoiden mit einer Art Kelch auf ihn zu, von dem zwei Schläuche herabhingen. Einer war mit einem Saugnapf versehen und wurde an seinem Kinn befestigt, mit dem andern wurde gepumpt. Mit vor Angst geweiteten Augen sah Antonio, wie sich der Kelch mit einer roten Flüssigkeit füllte bei der es sich um sein eigenes Blut handeln muss. Dann verliessen die 5 Wessen den Raum und überliessen Antonio seinem Schicksal. Doch nicht für lange. Plötzlich nahm er einen Geruch war, und ihm wurde schlecht. Er untersuchte die Wände und entdeckte direckt unter der Decke perforiete Metallröhren, durch die grauer Rauch in den Raum drang. Antonio war inzwischen so übel das er sich übergeben musste. Danach hatte er keine so grosse Angst mehr. Kurz darauf hörte er ein Geräusch , und durch die Tür tratt ein Wessen in den Raum das man nur als Frau beschreiben kann.
    [​IMG]
    Sie war etwa 1, 65m gross, und reichte ihm gerade bis an die Schulter. Sie hatte feines, glattes, fast weisses Haar, als ob es gebleicht war. Es war gewällt und fiell ihr bis in den Nacken, und sie hatte einen Mittelscheitel. Ihr Gesicht war sehr Grossflächig, lief aber in ein spitzes Kinn aus, die Lippen waren dünn, und sie hatte einen schlitzartigen Mund. Die Tür schloss sich und Antonio war allein mit ihr im Raum. Ihre Brüste sassen hoch, sie hatte eine schlanke Taille, breite Hüften und kräftige Oberschenkel sowie kleine Füsse und lange schmale Hände. Die Schamhaare und die Haare unter den Achseln waren blutrot. Er konnte kein Parfum riechen nur einen weiblichen Geruch wahrnehmen. Sie tratt auf ihn zu und rieb ihren Kopf an seinem. Antonio hatte das Gefühl als klebte ihr körper regelrecht an seinem. Es ist unmissverständlich was sie von ihm wollte. Nun war auch er erregt. Sie schliefen zwei mal miteinander, doch dann war sie müde und währte seine Annährungsversuche ab.


    Dann kam einer der 5 Humanoiden und führte sie aus dem Raum. Sie dreht sich zu Antonio um und zeigte zuerst auf ihern Bauch und dann gen Himmel. Diese Geste jagte Antonio Angst ein, da er darunter verstand , das sie zurückkommen und ihn mit ins All nehmen würden. Antonio wurde nun aufgefordert sich wieder anzuziehen, und sie führten ihn wieder zur Öffnung des UFOs zurück.
    [​IMG]
    Er kletterte über die Leiter auf das Feld zurück und sah wie die Leiter eingezogen wurde. Dann verschwand das Objekt gen Himmel. Es war inzwischen 5. 30 Uhr a.m. Die Entführung hatte mehr als 4 Stunden gedauert. Antonio fühlte sich geschwächt und er war hungrig und kehrte nach Hause zurück. Er schlief bis 16. 30 Uhr und fühlte sich völlig normal als er aufwachte. Er hatte jedoch schwierigkeiten wieder einzuschlaffen, und wachte schreiend auf da er von seiner Entführung träumte. Am nächsten Tag war ihm furchtbar übel, und er hatte Kopfschmerzen. Nachdem das ausgestanden ist fühlte er ein Brennen in den Augen und überall an seinem Körper tauchten infektiöse Wunden auf die später runde, purpurfarbende Narben hinterliessen.
    [​IMG]

    (Bericht von Dr. Olavo T. Fontes und Joao Maritns veröffentlicht
    von Walter Buhler in der Fachzeitschrift"Flying Saucer Review"aus dem Jahr 1965.
    Die zeichnungen und Photos sind nach der Entführungsgeschichte angefertigt worden.)​


    Bin gespannt wie die Umfrage ausfällt. :cool1:
     
    #1
    ede20, 1 Oktober 2007
  2. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.928
    168
    395
    Verheiratet
    ok, also ich nehm dann die, die einigermaßen gut aussieht, haare hat die bis zu den vaden gehen und sich halbwegs intelligent mit mir unterhalten kann.
    achja ... und sie darf nichts dagegen haben, das ich mir gern mal eine rauche, wenn ich einen geblasen bekomme. :zwinker:

    3 titten muss sie auch nicht unbedingt haben, denn das auge will ja auch was haben und nicht irritiert sein.

    neeeeeeeeee. :kopfschue
    ich bleib dann doch lieber auf dem (acker)boden und weiß was ich tue.

    meine güte!
    was für ne schwachsinnige geschichte.

    soll ich jetzt ein paar alte bilder aus dem netz ziehen und frühpubertäre fantasien von mir geben? :ratlos:
     
    #2
    User 38494, 1 Oktober 2007
  3. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    :drool: Wenn der Ausserirdische aussieht wie Jude Law...dann sofort :drool: :engel: :-D

    Off-Topic:
    was für eine beknackte Story :ratlos:
     
    #3
    User 75021, 1 Oktober 2007
  4. mometn22
    mometn22 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    239
    101
    0
    Single
    Oh Man, da bekommt man ja Gänsehaut:cry: ...Ich glaube nicht, das ich sowas machen würde..Aber man weiss ja nie:smile:
     
    #4
    mometn22, 1 Oktober 2007
  5. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    hm... die existenz von außerirdischen ist ja nicht bewiesen. aber wenn es welche gibt, dann würde mich irgendwas davon abhalten, mit ihm sex zu haben. :ratlos:
     
    #5
    CCFly, 1 Oktober 2007
  6. schnuckchen
    Verbringt hier viel Zeit
    1.363
    123
    4
    vergeben und glücklich
    Also an sich möchte ich keinen Sex mit Außerirdischen haben! Ich möchte ja auch keinen mit Tieren oder so...:eek:

    Aber wenn ich mich in die Situation des Antonio vom Acker versetze... Der hatte wohl kaum eine Wahl! (nehmen wir also an, die Geschichte stimme so...) Der konnte sich ja nicht entscheiden, ob er mit der Außerirdischen schläft, oder nicht. Bis auf die hässlichen Nachwirkungen war der Sex an sich für ihn ja auch ganz nett, stelle ich mir mal vor..

    Jedenfalls... Könnte ich mich entscheiden, würde ich nein sagen...

    :ratlos: :eek: :kopfschue :ratlos:
     
    #6
    schnuckchen, 1 Oktober 2007
  7. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Neeeeeeeeeeeee........ :kopfschue
     
    #7
    User 48246, 1 Oktober 2007
  8. Andy010
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    101
    0
    nicht angegeben
    Mein Gott, ich kann mir nicht vorstellen das hier mehr als 20% der User über 12 sind! :ratlos:
     
    #8
    Andy010, 1 Oktober 2007
  9. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Die Story klingt ja jetzt nicht nach so einem supertollen Erlebnis. :ratlos: Der Junge kann seine ETs also gerne für sich behalten, ich bevorzuge weiterhin Menschen.

    Was baut der Typ auf seinem Acker eigentlich an? Wahrscheinlich irgendein übles Dope, durch das er so komisch drauf gekommen ist. :tongue:
     
    #9
    metamorphosen, 1 Oktober 2007
  10. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Nicht wirklich...

    Off-Topic:
    boah, regen mich diese tausend Rechtschreibfehler auf :grin:
     
    #10
    Hasipupsi, 1 Oktober 2007
  11. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #11
    User 77157, 1 Oktober 2007
  12. diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.559
    121
    0
    Single
    nööö
     
    #12
    diemaus2006, 1 Oktober 2007
  13. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    ich hab auch keine lust dazu ...

    Off-Topic:
    daas hab ich mir auch gedacht :zwinker:
     
    #13
    medice, 1 Oktober 2007
  14. schoki04
    schoki04 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin selber ne Außerirdische..Für mich ist das normal..Wir finden es scharf, uns Blut mit Saugnäpfen aus dem Kinn abzuzapfen, das ist unsere Vorstellung von Vorspiel.. :drool:
     
    #14
    schoki04, 1 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test