Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr für die Einführung der Wehrpflicht für Frauen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 20 November 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Das ist in der heutigen Zeit zum großen Teil aber nicht mehr so. Im öffentlichen Dienst verdient eh jeder gleich.
    Und in der Privatwirtschaft verdienen viele meiner Freunde/ Freundinnen auch das selbe. Mein Mann und eine Kommilitonin haben in der selben Firma auf ähnlichen Stellen angefangen und bekommen genau das selbe.
     
    #41
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  2. Starla
    Gast
    0
    Das will ich gar nicht bestreiten, aber im Niedriglohnsektor arbeiten nunmal die meisten Frauen und in Vorstandsetagen wirst Du kaum Frauen finden. Da nützen Einzelschicksale auch nix.
     
    #42
    Starla, 20 November 2007
  3. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Also, ich muss ganz ehrlich zugeben. Ich arbeite in meinem Beruf gerne und habe mich auch aufs Berufsleben gefreut.
    Hätte ich aber ein Jahr meines Lebens in einem sozialen Jahr verschwenden sollen... puh... vielen Dank. Da hätte ich meine Zeit abgesessen und so wenig wie möglich gemacht. Versteh mich nicht falsch, ich habe großen Respekt vor allen, die soziale Berufe ausüben, aber für mich ist das absolut nichts. Und, was sollen sie machen, wenn ich mich nicht anstrenge... Sie können mich ja gerne feuern *gg*

    Da sind aber doch die Frauen dran Schuld. Ich kann mich genauso hocharbeiten wie es ein Mann tut. Wenn ich es nicht tue, und lieber zuhause bleibe und Kinder bekomme, dann bin ich eben selber Schuld.
    Ich finde es sehr heuchlerisch, wenn man nicht bereit ist sich hochzuarbeiten und dann aber auch wie die Männer in solchen Jobs 50 bis 60 Stunden die Woche zu arbeiten zu sagen: Ich kann ja nichts dafür. Ich bin ja ne Frau und hab eh keine Chance.
     
    #43
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  4. Starla
    Gast
    0
    Ach Gottchen ne. Es ist aber traurig, dass sich Frauen zwischen Kindern und Karriere oftmals entscheiden müssen. Wenn Dir das kein Problem bereitet, dann freu Dich, ist aber nicht jeder so wie Du.

    Und sorry, ein bisschen naiv ist es schon. Dir ist schon klar, dass Männer in den oberen Etagen gerne unter sich bleiben möchten und eine Frau es sehr schwer hat, dieses ungeschriebene Gesetz zu durchbrechen?

    Das hat mit Kindern noch nicht mal was zu tun. Noch weniger hat es aber mit der eigentlichen Fragestellung zu tun.
     
    #44
    Starla, 20 November 2007
  5. BadDragon
    BadDragon (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Entweder vollständige abschaffung oder bei beibehaltung der Wehrpflicht diese auch für Frauen einführen.

    Warum?

    Ganz einfach, Frauen sind doch heute sooo emanzipiert und wollen alles machen was Männer auch machen und _nirgendwo_ benachteiligt werden. Tja und wie das halt so ist denke ich erwirbt man damit nicht nur die "Rechte/Vorteile" der Männer sondern auch die "Pflichten/Nachteile" - ist doch nur gerecht!
     
    #45
    BadDragon, 20 November 2007
  6. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Off-Topic:

    Dann gehen wir halt ins OT rüber...

    Dann lass deinen Mann zuhause bleiben wenn Kinder kommen, wenn du Karriere machen willst. Bei uns wird es wahrscheinlich auch so sein, da ich mehr verdiene als er.
    Männer müssten sich doch genauso zwischen Kind und Karriere entscheiden. Nicht nur die Frauen.

    Und von wegen Männer in den oberen Etagen und unter sich bleiben, meine Einstellung ist nicht naiv, sondern einfach nicht antiquiert. Es kommen immer mehr Frauen in Führungsebenen. Zumindest kenne ich solche Frauen. Die hart arbeiten und sich dann eben nach oben arbeiten. Aber, die gehen auch nicht nach 38,5 Stunden nach Hause. Man muss halt abwägen, was man will.
     
    #46
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  7. Starla
    Gast
    0
    Dann könnte man ja erstmal dafür sorgen, dass allen Frauen die gleichen Rechte/Vorteile nicht nur auf dem Papier! zustehen, bevor man sich - natürlich als Mann *rolleyes* - wieder echauffiert.

    Gerade solche neid(?)/hass(?)erfüllten Aussagen machen mir klar, dass Gleichstellung noch lange nicht erreicht ist.
     
    #47
    Starla, 20 November 2007
  8. User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Du hättest es also tatsächlich in Betracht gezogen zu einem für dich ungünstigen Zeitpunkt ein Kind zu bekommen, welches dich um einiges mehr geld, zeit, und nerven und evt. auch deine Berufliche Laufbahn kostet als sozialen dienst zu leisten?

    Vielleicht siehst du das auch alles ein bisschen eng. Meine Idee würde realisiert auch etwas anders aussehen als das, was die zivis und soliales jahr leute heute machen. Dadurch, dass es so gut wie alle machen, ändert sich einiges. Es wär keine "richtige arbeit" weil auch keine arbeitsplätze dadurch eingespart werden dürfen.

    Und na ja, es würde schon mittel und wege geben die fleißigen zu belohnen und die verweigerer zu bestrafen, die gibt es eigentlich immer.
     
    #48
    User 12370, 20 November 2007
  9. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:

    Ich weiß nicht, warum Du andauernd auf der Wochenstundenzahl rumreitest. Willst Du damit andeuten, dass Frauen zu faul für Überstunden sind oder was??

    Und in den Vorstandsetagen sitzen KAUM Frauen und ich bezweifle, dass sich das bahnbrechend ändern wird.

    Wenn Dein Mann zu Hause bleibt, dann habt ihr ja eine gute Lösung gefunden, nur das Wort "wahrscheinlich" zeigt mir, dass das soo sicher ja nicht zu sein scheint. Viel Glück :engel:
     
    #49
    Starla, 20 November 2007
  10. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Nein, ich würde das nicht auf dem Rücken eines Kindes austragen! Um keinen Preis der Welt.
    Aber, ich hätte nicht viel getan. Man kann seinen Tag auch langsam rumbringen. Und dusselig anstellen kann ich mich auch, wenn ich muss :zwinker:

    Off-Topic:

    Ja, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen weniger bereit sind Überstunden zu machen. Hab ich hautnah erfahren, als ich fast als einzige Frau mit lauter Männern abends um neun, zehn noch im Büro saß. Aber, ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass es sich auszahlt. Man zieht nicht umsonst an den Kolleginnen vorbei mit der Zeit.

    Und das "wahrscheinlich" nur, weil ich gerne zuhause bleiben möchte. Es kommt nur darauf an, wieviel er bis dahin noch weniger verdient als ich. Wenn es nicht so ein riesen Verlust ist, dann lass ich mir nicht nehmen bei unserem Baby zu bleiben.
     
    #50
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  11. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Jupp, und das werden Deine Kolleginnen auch gedacht haben :kopfschue
     
    #51
    Starla, 20 November 2007
  12. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.351
    123
    4
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ja, mein Freund bleibt auch zu Hause und nimmt Elternzeit. :engel: :zwinker: Einer muss sich eben verbiegen und zurückstecken, dass muss nicht immer die Frau sein. :tongue:
     
    #52
    Lysanne, 20 November 2007
  13. User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich glaub halt noch an das Gute im Menschen. Und dass man nur die richtigen Motivationstechniken braucht um etwas erreichen zu können. Wenn du 9 monate zu unliebsamen arbeiten abgestellt wirst, glaub ich gern, dass da resignation eintritt. Aber kurzfristig werden sich da bestimmt manche durchbeißen wenn es danach eine aussicht auf spannnde tätigkeiten, gruppenexkursionen, Förderprogramme etc. gibt.
     
    #53
    User 12370, 20 November 2007
  14. Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    780
    113
    17
    Verheiratet
    Sehr treffend!
    Ich würde es sogar noch ausweiten, man muss sich heutzutage nicht nur zwischen Kind und Karriere, sondern häufig auch zwischen Familie und Karriere entscheiden, denn in den wenigsten Karrieren verbleibt noch Zeit für andere Dinge als den Job... denn ein bedingungsloser Einsatz für die Karriere verlangt nicht nur die geschlechtsunabhängige, unbegrenzte zeitliche Flexibilität sondern ebenfalls die nicht gerade familienfreundliche Mobilität, teilweise europaweit...
    Wir steuern auf eine Single-Gesellschaft zu...die Einführung einer geschlechtsunabhängigen Dienstpflicht kann dabei helfen das sich für andere engagieren wieder mehr in den Vordergrund zu holen!
     
    #54
    Koyote, 20 November 2007
  15. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Entweder du willst Karriere machen, oder du willst es nicht. Und glaub mir, es gibt genügend Leute auf der Arbeit mit denen ich bestens auskomme.


    Da geb ich dir Recht. Aber dazu muss die Arbeit halt Spaß machen und ich ganz persönlich muss Aufstiegschanchen sehen. Ich will icht ewig Hilfswichtel von irgendjemandem bleiben.
     
    #55
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  16. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Mädel, es geht hier nicht um ledige Frauen, die Wadenbeißen veranstalten. Sondern darum, dass man als Frau, die bereits Kinder hat (!!!), Nachteile gegenüber einem Mann hat, dem die Flexibilität eher zugetraut wird.

    Wenn ein Arbeitgeber sieht, dass ein Mann Kinder hat, wird dann nachgefragt, wie das mit der Kinderbetreuung aussieht??? Ich denke nicht.
     
    #56
    Starla, 20 November 2007
  17. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Off-Topic:

    Ich glaub, wir werden nicht auf einen Nenner kommen...
     
    #57
    Schmusekatze05, 20 November 2007
  18. BadDragon
    BadDragon (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Mooooment, das ist ja nun mal reine interpretation von deiner Seite, ich hab 100% nichts dagegen das Frauen das gleiche dürfen und das gleiche erreichen können wie Männer.
    Was ich damit sagen will ist: Entweder Frau will 100% gleichberechtigt sein dann gehoeren auch die "nachteile" dazu - wie z.b. die Wehrpflicht - oder Frau will das nicht!
     
    #58
    BadDragon, 20 November 2007
  19. User 12370
    User 12370 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Genau das ist der punkt. Viele reagieren auf solche Anreize und die, die das nichttun machen auch jetzt schon nichts. Außerdem bin ich überzeugt, dass es zumindest eine kleine gruppe geben wird, die durch genau so ein system "ins leben" zurückgebracht werden kann und geschmack daran findet sich zu engagieren. Diese Leute haben dann auch gute chancen über solche projekte eine arbeitsstelle bzw. ausbildungsstelle zu finden. Da können sie mit persönlichkeit und fähigkeit glänzen und werden nicht auf noten und aussehen reduziert.
     
    #59
    User 12370, 20 November 2007
  20. Starla
    Gast
    0
    Mir erschließt sich der Sinn eben nicht, wieso man vehement auf "Nachteilserfüllung" pocht, wenn zum jetzigen Zeitpunkt weder die Vorteile noch die Beseitigung der bereits bestehenden Nachteile gewährleistet sind.

    Wenn das gegeben ist, kann man ja drüber diskutieren, aber zum jetzigen Zeitpunkt wäre es reine Schikane, Gründe hab ich genug genannt :zwinker:
     
    #60
    Starla, 20 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Einführung Wehrpflicht Frauen
Steven_003
Umfrage-Forum Forum
24 Mai 2017
60 Antworten
Hotjäss94
Umfrage-Forum Forum
1 September 2012
6 Antworten
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
5 September 2010
0 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.