Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 30 Oktober 2007.

?

Seid ihr für oder gegen ein Tempolimit auf Autobahn und warum (Wichtigster Grund)?

  1. Ich bin für ein Tempolimit um den CO2-Ausstoß zu verringern.

    10 Stimme(n)
    10,1%
  2. Ich bin für ein Tempolimit damit ich/meine Partnerin keine Schweißausbrüche auf Autobahnen kriegt.

    1 Stimme(n)
    1,0%
  3. Ich bin für ein Tempolimit um die Raserkultur in Deutschland gegenzusteuern.

    24 Stimme(n)
    24,2%
  4. Ich bin für ein Tempolimit um die Zahl der Verkehrstoten drastisch zu senken.

    11 Stimme(n)
    11,1%
  5. Ich bin gegen ein Tempolimit, weil ich mehr Staus befürchte.

    6 Stimme(n)
    6,1%
  6. Ich bin gegen ein Tempolimit damit schnelle deutsche Autos auf ihre Kosten kommen.

    24 Stimme(n)
    24,2%
  7. Ich bin gegen ein Tempolimit, weil ich Tempo 200 rasende Männer sexy finde.

    3 Stimme(n)
    3,0%
  8. Ich bin gegen ein Tempolimit, weil das noch mehr Bürokratie mit sich bringt.

    10 Stimme(n)
    10,1%
  9. Ich weiß beim besten Willen nicht ob ein Tempolimit besser oder schlechter wäre.

    10 Stimme(n)
    10,1%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Ich war immer strikt gegen ein Tempolimit, bis wir dieses Jahr in Schweden waren. Wie habe ich es da genossen. Kaum Raser, keine Drängler, einfach entspannt vor sich hin fahren.
    Jetzt bin ich dafür.
     
    #21
    Schmusekatze05, 31 Oktober 2007
  2. Chris81
    Chris81 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    Single
    Das Tempolimit ist nicht das Heilmittel gegen Unfälle. Vielmehr muß sich das Verhalten der Fahrer ändern (Rechtsfahrgebot beachten, Abstand einhalten). Wir haben ansich schon viel zu viele Verkehrsregeln. Sinnvoller wäre es, die bestehenden konsequent anzuwenden - gegen Drängler (§1 Abs. 2) ebenso wie gegen Linksschleicher (§1 Abs. 2 / §5 Abs. 2).
     
    #22
    Chris81, 31 Oktober 2007
  3. milchfee
    Gast
    0
    Ich bin sehr froh, dass bei uns auf allen Autobahnen ein Tempolimit herrscht. Weil ich nur schon zuviele Leute kenne, die dann wie blöd rumrasen würden. Und wie CCFly schon sagte, mehr Tote wegen Raserunfällen brauchen wir nun wirklich nicht.
     
    #23
    milchfee, 31 Oktober 2007
  4. krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.231
    898
    9.193
    Single
    Ich bin dafür, weil 130 km/h völlig ausreichend sind und es in dutzenden anderen Ländern bestens funktioniert.
     
    #24
    krava, 31 Oktober 2007
  5. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Woher hast Du dieses Wissen?
     
    #25
    whitewolf, 31 Oktober 2007
  6. XxSexyxX
    Verbringt hier viel Zeit
    275
    101
    1
    nicht angegeben
    Ich weiß beim besten Willen nicht ob ein Tempolimit besser oder schlechter wäre.

    ich hab jetzt dafür abgestimmt weil keins irgendwie dazu gepasst hat.
    Aber ich bin auf jedenfall dagegen, weil erstens bräuchte man dann überhaupt keine schnellen Autos mehr Kaufen oder Verkaufen. Zweitens ist das das einstiege wo man noch mal richtig gas geben kann und die Polizei dir nichts kann.
    Außerdem sollte man mindestens 1 mal im Jahr wenn ich sogar öfters den Motor freiblasen, das könnte man dann auch nicht mehr weil die Polizei nimmt dann nicht den Grund in kauf wenn man dann sagst ich hab mein Motor mal freigeblasen, die zeigen dir dann einen Vogel.
    Drittens werden dann auch viele mehr drängeln die die geschwindigkeit nicht einhalten und somit passieren wieder mehr Unfälle und das ist nicht der Sinn der Sache.
    Da gibt es soviele Gründe die dagegen Sprechen.

    Liebe Grüße Tine
     
    #26
    XxSexyxX, 31 Oktober 2007
  7. krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.231
    898
    9.193
    Single
    Wo funktioniert es denn nicht bzw. was soll an 130 km/h Begrenzung nicht funktionieren?
     
    #27
    krava, 31 Oktober 2007
  8. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Ok. Du hast geschrieben "funktioniert". Ich habe da fehlerhafterweise schon "bewaehrt" rein interpretiert.

    Funktioneren wuerde auch ein Tempolimit von 50, wenn man so will. Die Frage ist, was denn letztlich Sinn macht.

    Ich hab weiter oben das Beispiel Daenemark gebracht, wo eine Anhebung um 20 km/h die Anzahl der Todesopfer auf den Strassen (nicht nur auf den Autobahnen) um 25% reduziert hat.

    Damit sollte zumindest die Argumentation "Je langsamer desto scherer" ausgedient haben.

    Waere gut, wenn darauf in der Diskussion hier Bezug genommen wuerde.
     
    #28
    whitewolf, 31 Oktober 2007
  9. daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Naja, Deutschland hat eine im Verhältnis zu anderen Staaten überdurchschnittlich hohe Verkehrsdichte, gleichzeitig aber unterdurchschnittlich viele Unfälle.
    Alleine die Geschwindigkeit kann also nicht der Schlüssel sein.
     
    #29
    daedalus, 31 Oktober 2007
  10. User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.769
    248
    474
    vergeben und glücklich
    10% sind 10%!!!


    Das ist natürlich en Argument :rolleyes:

    Ach ja:
    "Laut der Bundesanstalt für Straßenwesen ist bei einer generellen Temporegelung eine Senkung der Unfallzahlen auf Autobahnen zu erwarten. Für ein Limit von 130 km/h wird ein Rückgang der Getöteten auf deutschen Autobahnen um 20% und bei 100km/h sogar um 37% veranschlagt.[3] Diese Einschätzung wird durch Vergleichsfälle in Deutschland gestützt."

    und:

    "70% aller tödlichen Unfälle ereignen sich auf solchen Autobahnabschnitten, die keine Geschwindigkeitsbegrenzung haben"
     
    #30
    User 37284, 31 Oktober 2007
  11. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Du sorry aber mir liegt die Umwelt auch am Herzen aber ich sehs nicht mehr ein, bei den Autofahrern wird ständig alles genauestens geprüft, filter , verbrauch , CC -> Steuern jenachdem ... die Steuern generell schon auf dem Benzin diese Astronomischen Preise nur damit wir weniger Fahren und die Umwelt schonen ich könnt kotzen, während auf der anderen Seite der Welt leute CO2 in die Luft blasen als wäre es Sauerstoff (übertrieben) , verstehst was ich meine? Obwohl ich selbst noch nicht solang fahre hab ich keine lust als Autofahrer immer den Schwarzen Peter zugeschoben zu bekommen wenns um Umwelt fragen geht, ich denke die Industrie spielt da eine viel! Viel! wichtigere Rolle und sollte erst einmal mit Guten beispiel vorran gehen ... besonders aber auch unsere Politiker, vordern alle höhere Benzinpreise mehr Steuern Fahren aber mit ihren Fetten Riesen BMW's und Mercedes durch die gegen währen unser einer sich sorgen wegen dem Spritgeld für seinen Kleinwagen macht...

    10 Minuten früher stimm ich dir nicht zu, mal okay aber jeden Tag zur Arbeit 10 minuten zurück 10 das läppert sich ehrlich ich verbring die 20 Min. Tägl. lieber vorm Fernseher, mit Freunden / familie als alleine am Steuer hinter ner Omi . Ich versteh dich bei den angesprochenen überholfällen, das mach ich auch nicht, und befürworte ich auch nicht! Wenn man wirklich 50 fährt wo 50 ist ABER! dann auch 70 fährt wenn 70 ist und nicht nur 55/60 dann hab ich 0 Probleme damit!

    Versteh dich hab selbst keine PS-Schleuder.... du das ist wieder ne Sache wenn ich deutlich schneller bin was der Fall ist wenn du 130 fährst und der LKW 80 dann machts mir "nichts aus" behupt oder ausgebremst zu werden.... mich stören nur die Leute die Quasi "Grundlos" die Linke spur blockieren bzw. mit 85 KM/H dann links rüber ziehen und ihr Gaspedal scheinbar nicht finden :zwinker:

    s.o. btw 1 Lichthupe ist sogar gesetzlich erlaubt drängeln natürlich nicht (logisch)




    Ich rede !nicht! von Verkehrsbehinderung wenn du 50! KM/H Schneller fährst ich rede von Verkehrsbehinderung wenn du <20 KM/H schneller bist, wenn ich merke das ich 160 Fahre und der vor mir fährt dauerhaft 150... setze ich i.d.r. nicht zum überholen an weil der Geschwindigkeitsgewinn zu gering ist

    100? Schaffen wir doch gleich alle Auto's ab und Fahren nur noch mit dem Roller *rolleyes* genauso gut könnten sie sagen wir steigern die Spritpreise um 300% weil dadurch 70% weniger verkehr und somit 30% weniger Unfälle stattfinden, ich find die Reagierung lebt oft hart an der Realität vorbei soleits mir tut.

    Ich mein bsp. Tempolimit 100.... schonmal an die Leute gedacht die mehr als 10 KM zu Arbeit pendeln? Vllt. ein paar Huntert die Woche? Das sind eben nicht mal nur 10 Minuten länger das wären Stunden in der Woche die von ihrer Freizeit draufgehen!

    Und bitte kommt mir nicht sowas wie Öffentliche Verkehrsmittel... ich brauch mit dem Auto ca 25 Minuten zur Arbeit mit dem Bus + Umsteigen würd ich ohne witz 1 Stunden 45 - 2 Stunden brauchen, das ist keine! Relation, ebenso sind für mich ständig steigende Preise + Wartezeit + Überfüllte Wagongs / Busse + Längere Fahrtzeit wirklich keine Alternative...


    Ganz ehrlich die haben wir doch kaum noch... wirklich keine Begrenzung ist doch schon rar und wenn dann nur für wenige KM und wenn ich noch weiter gehe:

    Solang diese Personen nur sich dabei Tödlich verletzt haben ist es nicht! mein Problem so dumm das klingt, wenn ich 200 auf der Autobahn Fahre bin ich mir das Risiko bewusst Sterben zu können wenn ich nicht aufpasse / grobe Fehler mache... damit kann ich Leben... es ist mein Leben,... leider betrifft es aber nicht immer nur die Fahrer selbst...
     
    #31
    Verwirrter'85, 31 Oktober 2007
  12. daedalus
    daedalus (38)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    Schön, jetzt habe ich genau die beiden Argumente, die ich in anderen Foren von beiden Seiten immer lese (ich hab absichtlich die Namen aus den Zitaten genommen, weil diese Aussagen nur mit anderen Worten immer wieder zu lesen sind). Ich weiß nicht, ob ich einfach nur falsch fahre, aber ich kann beide Aussagen absolut nicht nachvollziehen und das obwohl ich nicht wenig über die deutschen Autobahnen fahre.

    Ich habe einen Sportwagen, den ich oft deutlich über 200 bewege. Es kommt außerordentlich selten vor, dass ich wirklich blockiert werde. Man sieht ja auch schon einige Zeit vorher, dass ein Auto bald zum überholen ansetzen muss, dann brauch man nicht noch extra Gas geben, um kurz hinter dem überholenden Wagen dann "überrascht" bremsen zu müssen.

    Der Sportwagen ist alltagsuntauglich, deswegen habe ich ein zweites Auto. Mit dem fahre ich fast ausschließlich zwischen 105 und 115 auf der Autobahn. Ich werde so gut wie nie bedrängelt, Lichthupe habe ich dieses Jahr, soweit ich mich erinnere, ein einziges Mal gesehen und ich behaupte mal, dass ich auch nur wenige (gar nicht geht nunmal nicht bei ungleichen Geschwindigkeiten, da hilft aber auch kein Tempolimit) behindere.

    Das Zauberwort ist gegenseitige Rücksichtnahme. Und zwar von beiden Seiten. Nur von einer, egal von welcher, funktioniert das nicht.

    Also entweder ist da ein bisschen arg viel Dramatisierung bei, vielleicht um die eigene Position zu stärken oder die vorrausschauende Fahrweise ist noch nicht so wirklich optimal (oder weiteres, was mir gerade aber nicht einfällt)
     
    #32
    daedalus, 31 Oktober 2007
  13. xela
    Gast
    0
    Dumm nur, daß diese 10% in Wirklichkeit weniger als 1% sind.

    http://www.tagesschau.de/inland/tempolimit6.html
    http://www.tagesschau.de/multimedia...y-internal_res-ms256_vChoice-video227456.html

    Quellen?
     
    #33
    xela, 31 Oktober 2007
  14. Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    118
    0
    36
    nicht angegeben
    Allmählich wird dieser Thread bedrohlich :cry: Tempofreiheit scheint eine heilige Kuh zu sein. :cool1:
     
    #34
    Theresamaus, 31 Oktober 2007
  15. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich bin ganz eindeutig gegen ein Tempolimit auf den Autobahnen.

    Die Leute, die unkontrolliert zu schnell fahren, tun dies auch in der Stadt und werden sich auch von einem Limit auf der Autobahn nicht großartig beeinflußen lassen.

    Viel gefährlicher als zügig fahrende Fahrer, finde ich die unsicheren Schleicher, die den Verkehr behindern und gefährden.

    Würde mich doch sehr stark eingeschränkt fühlen, wenn das durchgesetzt wird.
     
    #35
    User 16687, 31 Oktober 2007
  16. User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Nein, nein und nochmals nein!:kopfschue Diese schwachsinnige Idee sollte endlich mal endgültig vom Tisch!:angryfire
    Erstens sind schon genug Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Autobahnen vorhanden, und zweitens wird einem so die letzte Freiheit genommen! Die Freiheit mal Nachts schnell quer durch Deutschland zu fahren, ich will nicht wissen wie lange ich nach Berlin oder Hamburg brauchen würde, dürfte ich die ganze Zeit nur 130 fahren! Ich kaufe mir übrigens sicher keinen Kleinwagen falls das tatsächlich durchgesetzt werden sollte- so wie sich das manche Politiker vorstellen. Ich würde mein Auto auch weiterhin "ausfahren", nur dürfte ich mich dann nicht erwischen lassen...:grin:
    Zudem würde dieses Verbot dem Klimaschutz herzlich wenig beisteuern, da gibts anderes was zuerst bekämpft werden sollte!
    Fazit: Ich bin strikt GEGEN das Tempolimit!
     
    #36
    User 56700, 31 Oktober 2007
  17. User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.769
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich fahre auch nicht wenig aber kann das nur absolut bestätigen, was ich vorhin schonmal geschrieben habe! Mir passiert das sehr oft, das ist also kein Einzelfall!

    Ich dramatisiere hier nichts! Auf der normalen Autobahnstrecke passiert mir das nicht allzu oft aber auf oben genannter B10 fast immer! Genauso wie im Wellbachtal Richtung Kaiserslautern (vielleicht kennt ja irgendwer diese Strecke^^).
    Es wechselt sich eben oft zwischen einer und drei Spuren ab und da bekommen die Autos hinter mir wohl Angst, dass sie es mit ihrem 200 Ps Flitzer nicht mehr rechtzeitig schaffen könnten den LKW zu überholen wenn ich es gerade tu....Und das, obwohl ich sicher nicht langsam fahre! Sicherlich, manchmal schaffe ich die 130 er auf dieser Strecke nicht, da sind es dann halt nur 90 aber mein Gott, dann hält man eben etwas Abstand und überholt danach, zumal ich immer direkt gleich wieder rechts einschere!

    Was soll denn das für eine Freiheit sein? Ich verstehe diese Argumentation einfach überhaupt nicht! :ratlos: Wieso macht es für dich einen so großen Unterschied ob du jetzt 130 oder 160 fährst? Schränkt dich das so sehr in deiner Freiheit ein?
     
    #37
    User 37284, 31 Oktober 2007
  18. cat85
    Gast
    0
    ich bin dafür, da ich durch meine zeit in den usa weiß, dass man viel entspannter fährt...
     
    #38
    cat85, 31 Oktober 2007
  19. User 56700
    User 56700 (36)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Ja es schränkt mich ein. Erstens habe ich meinen Spaß am fahren- auch am schnell fahren, und zweitens bin ich sehr viel unterwegs. Wenn man mehrere hundert KM quer durch die Republik zu fahren hat macht das sehr wohl viel aus ob man 130 oder 200 fährt....
     
    #39
    User 56700, 31 Oktober 2007
  20. cat85
    Gast
    0

    das ist wohl wahr, aber bei den ganzen idioten auf deutschen straßen, wäre es beruhigend, wenn diese nicht mit 200 an einem vorbeifahren dürfen...
     
    #40
    cat85, 31 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.