Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr für oder gegen die Kopfpauschale in der Krankenversicherung?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 31 Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Die FDP möchte in der Krankenversicherung eine einkommensunabhängige Kopfpauschale einführen, um so die Arbeitgeber zu entlasten. Die Union sowie die Opposition sind dagegen, weil sie entweder unsozial oder nicht finanzierbar seien.

    Seid ihr persönlich für eine Kopfpauschale?
     
    #1
    Theresamaus, 31 Januar 2010
  2. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Mir völlig egal, soweit ich weiß betrifft das nur die gesetzlichen Krankenkassen.
     
    #2
    User 72148, 31 Januar 2010
  3. ProxySurfer
    Sehr bekannt hier
    4.942
    198
    653
    Single
    Da würde ich erst mal abwarten, ob ich finanziell plus oder minus mache. Falls minus: dann kann ich mich gleich aufs Gleis legen, bin schon jetzt an der unteren Schmerzgrenze.
     
    #3
    ProxySurfer, 31 Januar 2010
  4. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.540
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich wäre dagegen. Ich kann das "Endziel", nämlich die Zweiklassenmedizin nicht gut heissen.
     
    #4
    simon1986, 31 Januar 2010
  5. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Ich bin dagegen und befürworte den umgekehrten Weg:
    Pflichtmitgliedschaft für alle in der GKV, wer darüber hinaus mehr / bessere Leistungen will, kann ja gerne eine priv. Zusatzversicherung abschliessen.
     
    #5
    steamy, 1 Februar 2010
  6. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Sehe ich genauso. Da ich ja inzwischen in Österreich lebe und arbeite, hab ich das jetzt auch so. Hier ist jeder Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse und es gibt die Möglichkeit von Zusatzversicherungen.
     
    #6
    User 77547, 1 Februar 2010
  7. Rote Zora
    Gast
    0
    ****
     
    #7
    Rote Zora, 1 Februar 2010
  8. Kurzstreckenfahrer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    237
    43
    5
    Single
    Finde ich super, als Arbeitgeberfamilie wird man eh schon genug geschröpft.
     
    #8
    Kurzstreckenfahrer, 1 Februar 2010
  9. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    *nick*
     
    #9
    Nevery, 1 Februar 2010
  10. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Ich bin für die Kopfpauschale!

    Ich bin sogar für eine Abschaffung der gesetzlichen KV in der der derzeitigen Form!
    Denn das derzeitige System der gesetzlichen KV ist ein bürokratisches Monstrum was ausser Unmengen an Geld zu verschlingen nichts positives hat!

    Wer immer nur lauthals schreit, dass doch alle in die gesetzliche KV müssten, der sollte mal überlegen ob die paar Prozent mehr Mitglieder (nur etwa 10% der Deutschen sind privat versichert) wirklich auch nur annähernd die Probleme der GKV lösen?
    Wohl kaum, es würde allenfalls für wenige Jahre eine Besserung eintreten, die wahren Probleme wären aber nach wie vor ungelöst.

    Einer der ersten Schritte in die richtige Richtung wäre das Einführen von einer Art persönlichen Budgets, wer dieses Überschreitet sollte zur Zwangsberatung müssen.
    Es gibt unzählige (GKV-)Versicherte die wegen jeder Kleinigkeit gleich zu mehreren Ärzten rennen und überhaupt keine Ahnung haben welche Immensen Kosten dadurch verursacht werden.

    Ich hoffe dass es endlich mal eine Wahlfreiheit über die Art der Krankenversicherung gibt...ich würde mich sofort und dauerhaft gegen die GKV entscheiden und für die PKV.
    Aber das ist wohl in nächster Zeit nicht zu erwarten, denn jeder der auf seine Gesundheit achtet wird früher oder später feststellen dass die PKV mehr Leistung fürs Geld bietet.

    Gruß
     
    #10
    Koyote, 1 Februar 2010
  11. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Dann verrat uns allen doch mal, wem es dienen soll, wenn die Abhängigkeit der Bürger vom Staat noch größer wird - einem Staat wohlgemerkt, der auch 2011 noch neue Schulden machen wird trotz "Schuldenbremse", dessen Anteil am Einkommen in den letzten 20 Jahren auf beiden Seiten extrem gestiegen ist (sowohl bezogen auf die Zahl derer, die von Leistungen des Staates abhängig sind, als auch des Anteils des Bruttoeinkommens, der in staatliche Kassen fließt und über Umverteilung wieder in den Kreislauf zurückfließt, woran nur die Banken verdienen) und der somit von der sozialen in eine sozialistische Marktwirtschaft abrutscht?
    Ach ja, hast Du das dumme Arschloch mal gesehen, das wir Staat nennen? Guck mal in den Spiegel. Dann weißt Du, wer dafür bezahlt, wenn schon der Durchschnittsverdiener (2008 lag das Durchschnittseinkommen knapp über 1.500 € brutto, darauf entfallen nach heutigem Stand 223,50 € KV-Beitrag) auf staatliche Hilfe angewiesen ist...
     
    #11
    User 76250, 1 Februar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - gegen Kopfpauschale Krankenversicherung
Theresamaus
Umfrage-Forum Forum
26 Mai 2010
26 Antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.