Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #1

    Seid ihr geimpft?

    Hallo allerseits.

    Mich würde mal interessieren, ob ihr geimpft seid.

    Also geht ihr alle Jahre wieder zum Arzt und lasst euch alle gängigen Impfungen verpassen?

    Gegen was seid ihr geimpft?

    Habt ihr schon mal positive/negative Erfahrungen gemacht?


    Ich bin nämlich gegen überhaupt nichts geimpft, weil meine Mutter durch sowas mal fast blind geworden ist. Davor hab ich Angst. Und die meisten Impfungen bringen ja eh nix.

    Wie seht ihr das?
     
  • superfalk
    superfalk (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    544
    101
    0
    Single
    23 März 2006
    #2
    Bist Du Ärztin?

    Ich hab noch die Diph/Tet bis 2009.

    Von der letzten weiß ich noch soviel, dass mein Arm drei Tage lang wehgetan hat.

    Ansonsten: Ich lebe noch!
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #3
    ....
     
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #4
    Gegen sowas würd ich mich z.B. nie impfen lassen. Das sind doch ganz harmlose Krankheiten...Masern hatte ich eh schon...

    Gegen Tetanus und Hepatitis überlege ich jedoch auch, mich mal impfen zu lassen...Man weiß ja nie.

    Aber ich hab Angst, dass ich dann auch blind werde oder so...
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #5
    Ich bin komplett durchgeimpft; auch gegen Hepatitis A und B, obwohl das hier ja nicht Standard ist. Ich geh' ab und zu mal mit dem Impfpass zum Arzt und lass' durchchecken, ob noch alles aktuell ist. Ich halte z.B. die Mumps, Masern, Röteln-Impfung bei Frauen für wahnsinnig wichtig. Bei 'ner Schwangerschaft könnte das sonst dem Baby das Leben kosten.

    Klar gibt es Impf-Risiken, aber die sind im Vergleich zu den Krankheiten minimal. Ich würde nie auf meine Impfungen verzichten.

    EDIT: Genau das meine ich mit der Mumps-Impfung. Für dich mag das harmlos sein, aber was ist im Falle einer Schwangerschaft? Lebensgefahr fürs Kind!
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #6
    ....
     
  • electrolite
    Verbringt hier viel Zeit
    517
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #7
    Ich glaube ich wurde mit 16 das letzte Mal gegen irgendetwas geimpft.
     
  • ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.200
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #8
    Ja, aber wenn man nun die Masern und die Röteln schon hatte...oder wenn man nicht mal vor hat, schwanger zu werden?

    Was ist, wenn man keinen Impfpass mehr hat? Und stimmt das, dass es einem nach soner Impfung ein paar Tage schlecht geht?
     
  • Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.627
    121
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #9
    ....
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #10
    Ich wäre mir nie sicher, ob man die Krankheit nicht nochmal bekommt. Ich hatte auch zweimal Windpocken: Einmal ganz leicht und einmal relativ doll.

    Es sollen auch schon Leute ungewollt schwanger geworden sein. Auch dann geht von so einer Krankheit eine Gefahr aus.

    Wenn man keinen Impfpass mehr hat, könnte ich mir vorstellen, dass einfach alle Impfungen aufgefrischt werden.

    Mir ging es noch nie nach einer Impfung schlecht. Der Arm tut evtl. ein bisschen weh, aber ansonsten merke ich das 2 Minuten später schon nicht mehr.
     
  • User 29290
    User 29290 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.733
    148
    200
    Verheiratet
    23 März 2006
    #11
    Ich bin geimpft aber eher unfreiwillig. Als ich zum Studium in die USA gegangen bin musste ich eine Masern, Mumps, Röteln und eine Meningitis Impfung vorweisen um den Studienplatz zu bekommen. Die mußte ich machen lassen obwohl ich Masern, Mumps und Röteln als Kind hatte. Nach der Impfung ging es mir 3 Wochen richtig schlecht mit schmerzendem Arm und hohem Fieber.
    Gegen Tetanus bin ich auch geimpft. Grippeimpfungen halte ich allerdings für echt unnötig.
     
  • Félin
    Félin (32)
    Meistens hier zu finden
    1.304
    133
    26
    offene Beziehung
    23 März 2006
    #12
    Ich bin gegen Mumps-Masern-Röteln, Polio und gegen Tetanus geimpft
    War auch beim Arzt und hab nachgefragt, ob alles noch aktuell ist und ich halte es auch für wichtig, für sich selber und aus "Solidarität" denjenigen gegenüber, die sich nicht impfen lassen können

    Abgesehen davon kann es auch bei den Kinderkrankheiten zum Komplikationen kommen
     
  • Finja
    Finja (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    881
    101
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #13
    Ich geh eigentlich regelmäßig impfen, v.a. Zecken- u. Grippeimpfung.
    Direkt schlechte Erfahrungen hab ich noch nicht damit gemacht, aber ich regelmäßig riesige blaue Flecke nachm Stechen, weiß auch nicht, woran das liegt.
    Und einmal war ich direkt nach der Grippeimpfung krank, aber das ist eh logisch, weil da das Immunsystem zuerst mal geschwächt ist.

    Und Fehler können bei Impfungen natürlich passieren, aber das nehm ich in Kauf, bevor ich ne Gehirnhautentzündung wegen eines Zeckenbisses in Kauf nehm.
     
  • simon1986
    simon1986 (32)
    Benutzer gesperrt
    6.918
    398
    2.200
    Verheiratet
    23 März 2006
    #14
    Gegen Diphtherie/Tetanus/Pertussis
    Gegen Kinderlähmung
    Gegen Zecken

    ich glaube, das ist es.
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #15
    tetanus..
    masern möchte ich demnächst schonmal, röteln und windpocken hatte ich selbst
    hepatitis b muss ich ganz dringend machen lassen
     
  • Witwe
    Witwe (36)
    Benutzer gesperrt
    1.985
    0
    3
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #16
    Mann o Mann, sowas gibts noch?:eek:
    Ich hab eigentlich gegen alles geläufige Impfungen.
    Auch eher gegen seltene Sachen wie Hepatitis, ect.

    Ich kann dir nur raten, dich auch impfen zu lassen. Weißt du was passiert, wenn man kein Tetanus in sich hat?
    Meiner Großmutter hat nach einem einfachen kleinen Hundebiss einen komplett schwarz angelaufenen Arm bekommen. Wochenlange Entzündungen, Blutvergiftung, keine Ahnung was das war, sah aber verdammt übel aus, nur von einem kleinen Köter, der bißchen gezwickt hat..

    Meine Mutter ist auch gegen Medikamente aller Art, aber Impfungen sind heutzutage das A und O, weil uns viel mehr Krankheiten umgeben als früher.
    Mumps, Masern, Röteln ist sowieso eine selbstverständlichkeit -> ab zum Arzt, sag ich da nur.
     
  • MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.120
    173
    2
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #17
    Gegen die üblichen Sachen, die man so bis 12 oder so kriegt, ja.
    Danach die Auffrischungen und so dann nicht mehr, liegt aber nicht an einer Abneigung dagegen, sondern eher an Faulheit, Abneigung gegen Ärzte etc.

    Hep z.b. habe ich nicht, weil "unsere" Hausärztin meinte, dass es nicht unbedingt nötig ist.
    Dafür hab ich diesen FSME-Kram, weil wir mal in entsprechenden Gebieten Urlaub gemacht haben.
     
  • Cora
    Cora (59)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    24 März 2006
    #18
    Also geht ihr alle Jahre wieder zum Arzt und lasst euch alle gängigen Impfungen verpassen?

    Gängige Impfungen wie du sie nennst werden nicht alle Jahre gemacht sondern alle 5 oder sogar 10 Jahre. Ausgenommen die Grippeschutzimpfungen, und ja, die hol ich mir jedes Jahr ab.

    Gegen was seid ihr geimpft?

    Röteln, Diphterie, Tetanus, Polio, Tuberkulose, Zecken, Grippe, Hepatitis...hab ich was vegessen??? hab keine Lust den Ausweis jetzt rauszukramen.

    Habt ihr schon mal positive/negative Erfahrungen gemacht?

    nur postitive.


    Ich bin nämlich gegen überhaupt nichts geimpft, weil meine Mutter durch sowas mal fast blind geworden ist. Davor hab ich Angst. Und die meisten Impfungen bringen ja eh nix.

    Impfungen bringen eine ganze Menge, und Menschen mit deinen Ansichten, haben es zu verantworten das die Masern wieder ausgebrochen sind.
    Ich finde deine Meinung sowas von oberflächlich und sie entbehrt jeder Grundlage und ist einfach nur dahergerede.

    Aber wahrscheinlich denkst du so weil deine Mutter, die halt eine negative Erfahrung gemacht hat, es dir nicht anders beigebracht hat. Ich kann dir nur raten dich mal ausgiebig über Impfungen zu informieren, auch über Impfschäden, denn das gehört dazu, aber du wirst feststellen das Impfungen der Menschheit sehr viel Leid ersparen.

    Ich sag nur Röteln bei Schwangeren.

    Mehr schreib ich jetzt dazu nicht sonst werd ich hier noch ausfallend:kopfwand_alt:
     
  • lpsmit
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #19
    das mal so unterschreib, wie Cora schon geschrieben hat, ich kann nur sagen, das Impfen sollte pflicht werden, genau so wie die U-Untersuchungen bei Babys und Kleinkindern, dann wäre es auch nicht möglich, das Kinder einfach sterben, weil sie eingesperrt sind.
    Impfungen sind sehr wichtig, ich bin genau der Meinung wie Cora
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #20
    Nun ja,...wenn sich mehr Leute gegen die gängigen Krankehiten impfen lassen würden, könnten wir ebendiese Krankheiten schon längst ausgerottet haben (wie bei den Pocken). In anderen Länder hat das auch geklappt, s. Finnland

    Außerdem müssen siese Krankheiten nciht immer harmlos verlaufen. Und wenn man sie sich sparen kann, wieso nicht? Hajajaja...ich versteh es nicht:kopfschue
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste