Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Seid ihr in eurer (sexuellen) Phantasie manchmal das andere Geschlecht?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Makealongstoryshort, 10 Oktober 2017.

?

Seid ihr in eurer sexuellen Phantasie manchmal das andere Geschlecht?

  1. @w: Nein, niemals.

    21 Stimme(n)
    28,0%
  2. @w: Ja, kommt aber sehr selten vor.

    4 Stimme(n)
    5,3%
  3. @w: Ja, das kommt immer mal wieder vor.

    14 Stimme(n)
    18,7%
  4. @m: Nein, niemals.

    20 Stimme(n)
    26,7%
  5. @m: Ja, kommt aber sehr selten vor.

    5 Stimme(n)
    6,7%
  6. @m: Ja, das kommt immer mal wieder vor.

    9 Stimme(n)
    12,0%
  7. Ich mache gerne alles kompliziert, vielleicht bin ich eine Tomatensuppe, aber mit Zunge.

    2 Stimme(n)
    2,7%
  1. Jetzt stell ich diese Frage halt auch noch. :grin:
    Bei meiner Frage geht es jetzt rein um sexuelle Phantasien, z.B. bei der Selbstbefriedigung, nicht um Rollen oder Wünsche im Alltag.
    Mich würde interessieren ob ihr, Männer, manchmal in euren sexuellen Phantasien Frauen seid und ob ihr, Frauen, manchmal Männer seid.
    Wenn ja, könnt ihr das mit bestimmten äußeren Bedingungen verknüpfen?
    Sind eure Phantasien dann immer ähnlich?
    Wenn ihr z.B. dominant oder devot seid, switcht ihr dann, wenn ihr auch das Geschlecht switcht?
    Gebt ihr euch diesen Phantasien dann voll hin oder findet ihr sie seltsam?
     
    #1
    Makealongstoryshort, 10 Oktober 2017
    • Heiß Heiß x 1
  2. User 129692
    Sehr bekannt hier
    999
    168
    1.080
    in einer Beziehung
    Nein, das kam bei mir noch nie vor.
     
    #2
    User 129692, 11 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  3. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.044
    598
    5.623
    nicht angegeben
    Als Transfrau ist das Thema eher kompliziert bei mir (weißt du ja Makealongstoryshort :zwinker:).

    Meine früheste Sexfantasie an die ich mich erinnere war als Frau, und das gab es seither immer wieder mal. Aber in der Mehrzahl habe ich versucht mich als Mann zu sehen - was so schlecht und recht funktionierte. Eigentlich hätte ich mich vielleicht schon viel länger viel lieber als Frau gesehen, aber das kam mir immer eher "verboten" vor. Wäre ja anmaßend, mich als Frau zu sehen. :oooh:Davon abgesehen stand und stehe ich nun mal auf Frauen, was die Hürde senkte einfach in ein heteronormatives Bild zu verfallen, auch wenn ich merkte dass das nicht ganz passt.

    In den letzten Jahren nahm es für mich massiv zu, mich... naja, zumindest nicht völlig als Mann zu sehen, wobei ich mir anfänglich nicht sicher war wie viel davon Sexfantasie ist und wie viel etwas anderes.

    Je mehr ich es geschafft/zugelassen habe, mich vom Selbstbild als Mann zu lösen, desto entspannter fand ich es. Wobei "Frau" bei mir immer in einem speziellen Kontext steht, da ich eben keine Frau wie jede andere bin. Ich sehe mich halt weiterhin als mich selbst (was nun mal eine Transfrau ist), und eher selten als Cisfrau. Wäre zwar eine schöne Vorstellung, aber so ganz kann ich mich von den Gegebenheiten nicht abkoppeln.

    Als Mann kann und will ich mich da einfach nicht mehr sehen, und das taugt damit auch nicht für eine Sexfantasie. Aber ich bin ja auch noch nicht am Ende meiner Entwicklung, also mal sehen was die Zukunft bringt. Bis jetzt finde ich es einfach erleichternd, mich vom "du musst..." zu lösen.
     
    #3
    BrooklynBridge, 11 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. tiefblick77
    Sorgt für Gesprächsstoff
    692
    43
    141
    Verheiratet
    Ich habe selten Fantasien, in denen mein eigenes Geschlecht eine Rolle spielt. In meinen Fantasien geht es eher um andere. Allerdings immer um Frauen.
     
    #4
    tiefblick77, 11 Oktober 2017
    • Interessant Interessant x 1
  5. User 83901
    User 83901 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.703
    348
    2.434
    vergeben und glücklich
    Ich habe mich durchaus schon einmal als Mann gesehen, allerdings sehr selten. Es gab dann allerdings keinen "richtigen"* Wechsel im Verhalten (devot/dominant), es war eher spannend, mal gedanklich zu experiementieren. Das war aber damals auch Teil meiner kreativen Arbeit, da ich für ein Projekt schreibender Weise in die Rolle eines Mannes schlüpfen musste.

    *Im Bett dominant zu sein, war schon immer eine Fantasie, aber eben eine, von der ich einfach nie wirklich sagen konnte, ob oder dass ich sie mal ausprobieren möchte. Daher war ich in Fantasien ohnehin eher domninant und es gab daher keinen Wechsel. Mittlerweile habe ich es übrigens ausprobiert und es gefällt mir, immer mal wieder der dominante Part zu sein. :jaa:
     
    #5
    User 83901, 11 Oktober 2017
    • Heiß Heiß x 1
  6. simon1986
    simon1986 (31)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.759
    398
    2.135
    Verheiratet
    Nein, ich habe keine solchen Fantasien. Bloss ein bisschen Gebärneid hab ich gespürt als meine Frau schwanger war :grin:

    Ich habe im Gegenteil immer das Problem gehabt von andern nicht als Frau gesehen zu werden. Und dann manchmal die Frau (oder früher das Mädchen) gespielt, bloss weil es grad einfacher war, oder weil ich mich plötzlich in dieser Rolle sah. Das heisst die Frauenrolle kam bei mir von aussen, ich war manchmal "Frau", es ist nie eine Fantasie gewesen.

    Wenn meine Frau mich mit dem Strap-on durch das verdunkelte Zimmer treibt, dann sehe ich mich natürlich auch nicht als Frau. Sondern als gejagtes Wild :eek:

    Off-Topic:
    Was soll ich nur ankreuzen? "Nein niemals" trifft es irgendwie auch nicht
     
    #6
    simon1986, 11 Oktober 2017
  7. User 163532
    Sorgt für Gesprächsstoff
    158
    43
    175
    nicht angegeben
    Interessant, dass das doch häufiger vorkommt, das überrascht mich jetzt wirklich :smile:.
    Ich selbst hatte das noch nie, nein.
     
    #7
    Zuletzt bearbeitet: 11 Oktober 2017
    User 163532, 11 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  8. WomanInTheMirror
    Meistens hier zu finden
    1.563
    138
    892
    in einer Beziehung
    Ich komme in meinen Fantasien nicht mal vor :grin:
    Also nein, nie.
     
    #8
    WomanInTheMirror, 11 Oktober 2017
    • Witzig Witzig x 1
  9. HarleyQuinn
    Planet-Liebe ist Startseite
    5.304
    598
    10.692
    in einer Beziehung
    Als Frau mit Penis. :grin:
     
    #9
    HarleyQuinn, 11 Oktober 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Heiß Heiß x 1
  10. User 96776
    Beiträge füllen Bücher
    3.910
    248
    1.292
    Single
    Nein, ich könnte mich vermutlich auch zu wenig hineinversetzen in den männlichen Part :zwinker:
     
    #10
    User 96776, 11 Oktober 2017
  11. bound2be
    bound2be (28)
    Ist noch neu hier
    48
    8
    8
    vergeben und glücklich
    Ich zähle zu Fantasien auch Träume. Und da schlüpfe ich sehr oft in die Rolle des Mannes. Hat mir bisher immer gut gefallen. In Alltagsfantasien stelle ich mir gerne vor, wie es so wäre als Mann.
     
    #11
    bound2be, 11 Oktober 2017
    • Interessant Interessant x 1
  12. Soll es ja auch nicht. Du WÄRST ja dann eine Frau. :zwinker:
     
    #12
    Makealongstoryshort, 11 Oktober 2017
  13. Mártainn
    Mártainn (21)
    Ist noch neu hier
    21
    3
    7
    Single
    Es kommt durchaus hin und wieder vor, dass ich mich in Sexphantasien als Frau sehe. Meine Gegenüber sind dabei quasi immer Frauen.
    Mein Verhalten oder meine Vorlieben ändern sich in den Phantasien. Ich bin dann quasi immer noch ganz ich selbst, nur in einem anderen Körper, welcher dann auch in der Regel meinen Idealvorstellungen entspricht. Ein Problem hatte ich damit nie.
     
    #13
    Mártainn, 11 Oktober 2017
    • Interessant Interessant x 1
  14. Ich stelle fest, dass ich bei meinen Umfragen immer wieder den selben Fehler mache, ich unterteile die Jas in manchmal und oft, so machen die Neins IMMER einen noch gewaltigeren Eindruck. Blöd von mir. Sehr blöd.
    Aber ja, Velvet auch ich bin von der gar nicht so geringen Ja-Menge überrascht. Schade, dass die meisten nichts dazu schreiben. Ich fände es sehr interessant!
     
    #14
    Makealongstoryshort, 11 Oktober 2017
  15. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.044
    598
    5.623
    nicht angegeben
    Finde ich auch schade, dass sich (noch) so wenige davon zu Wort melden. :zwinker:
     
    #15
    BrooklynBridge, 11 Oktober 2017
  16. bound2be
    bound2be (28)
    Ist noch neu hier
    48
    8
    8
    vergeben und glücklich
    Ich muss schon zugeben,dass ich mich, nachdem ich das erste Mal solch eine Fantasie hatte, unwohl fühlte und hoffte, es würde nicht nochmal passieren. Ich habe auch Scham verspürt.

    Mittlerweile finde ich es eigentlich sehr spannend. Mir ist kürzlich auch aufgefallen, dass ich oft Fantasien habe, wo ich als Mann genau das tue, was mich als Frau sehr befriedigt. Ich habe auch oft Fantasien, in denen ich dominant bin und die Frau sehr hart beglücke
     
    #16
    bound2be, 11 Oktober 2017
    • Heiß Heiß x 1
    • Interessant Interessant x 1
  17. tiefblick77
    Sorgt für Gesprächsstoff
    692
    43
    141
    Verheiratet
    Die Frage ist ja: Woran erkenne ich denn, dass ich in der Fantasie eine Frau bin?
     
    #17
    tiefblick77, 11 Oktober 2017
  18. Durch Dein Ich-Bewusstsein. Außerdem durch Deinen Blickwinkel.
    Kennst Du Matrix?
    Die Personen in der Matrix sahen auch anders aus als in der Realität. Können ihre Optik so steuern wie anderes auch innerhalb der Matrix. Und so wäre das dann eben für Dich. Du BIST das dann trotzdem. Siehst nur (etwas oder sehr) anders aus und verhältst Dich ggf. anders.
     
    #18
    Makealongstoryshort, 11 Oktober 2017
  19. tiefblick77
    Sorgt für Gesprächsstoff
    692
    43
    141
    Verheiratet
    Naja, ich laufe ja in meiner Fantasie nicht an einem Spiegel vorbei oder reflektiere meine Geschlechterrolle. Und ich vögele da auch nicht unbedingt herum. Das, was da geschieht, liefert keinen eindeutigen Hinweis auf mein Geschlecht.
     
    #19
    tiefblick77, 11 Oktober 2017
  20. Ggschnucke
    Ggschnucke (36)
    Ist noch neu hier
    3
    1
    0
    Single
    Es ist sehr gut, dass diese Frage gestellt wird, weil ich tatsächlich seit ca. einem Dreivierteljahr regelmäßig eine solche sexuelle Fantasie intensiv verspüre.

    Zunächst einmal: ich war und bin emotional ausschließlich ein Hetero. Ich schlafe nur mit Frauen und wenn ich SB an meinem Penis mache, denke ich auch nur an Frauen. Nur Frauen finde ich sexuell attraktiv.

    Aber seit einem halben Jahr ist bei mir etwas Neues hinzugekommen: ich habe für mich die anale SB entdeckt, die mich sehr begeistert; und siehe da - wenn ich mir etwas in meinen Anus einstecke und hin und her bewege, schaltet mein Gehirn automatisch auf FRAU. Ja, ich fühle mich bei analer Masturbation absolut als Frau und das ist für mich total erregend, total sexy!!!

    Gleichzeitig kann ich aber auf keinen Fall sagen, dass mein fiktives Gegenüber ein Mann ist, der gerade seinen Penis in meinen After reingesteckt hat. Eine solche Vorstellung wäre für mein sexuelles Empfinden völlig abtörnend.

    Doch die Selbstbefriedigungsfantasie, dass ich als Frau von hinten genommen werde, habe ich sehr deutlich.
     
    #20
    Ggschnucke, 11 Oktober 2017
    • Interessant Interessant x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten