Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Freak2280
    Freak2280 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    423
    101
    1
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2005
    #1

    Seid ihr schonmal ins eigene Haus/die eigene Wohnung "eingebrochen"?

    Hallo!

    Hab mich vorhin dummerweise ausgesperrt, als ich kurz rüber bin zum Getränkemarkt (ist direkt neben unserem Haus). Kein Schlüssel, kein Handy - also was tun?

    Zum Glück stand ein Fenster auf Kipp, so dass ich mit der Hand rein bin und den Hebel so weit runtergedrückt hab, bis das Fenster unten aufging und dann eben an drei Seiten offen war. Und schon war ich drin :grin:

    War total simpel, was natürlich ziemlich bedenklich ist, da jemand mit bösen Absichten eigentlich ganz einfach einbrechen kann...

    Habt ihr sowas auch schonmal gemacht bzw. ist es bei euch auch so einfach, ohne Schlüssel in die Wohnung/das Haus zu kommen?
     
  • Honeybee
    kurz vor Sperre
    7.207
    0
    2
    nicht angegeben
    23 Mai 2005
    #2
    ja wir mussten das WC Fenster einschlagen! Obwohl es auf Kipp stand ging es leider nicht anders, aber immernoch günstiger als Schlüsseldienst!
     
  • daadn-sweden
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    Single
    23 Mai 2005
    #3
    Bei uns wärs sehr schwierig in die Wohnung zu kommen ohne etwas kaputt zu machen.

    Aber ich habe in unserem Hof mal mein Fahrad aufgebrochen (hat ne halbe stunde gedauert weil ich scheiss Werkzeug hatte) da is dann mal ne Nachbarin ans Fenster gekommen und wollte die Polizei rufen - sie hat mir aber dann doch geglaubtm dass es mein Fahrad ist (der Schlüssel war abgebrochen im Schloss)
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    23 Mai 2005
    #4
    öfters, ja, das letzte mal war, ähm....freitag. zu früh gekommen. noch niemand da, also bin ich im haus meiner bettlägrigen großmutter ein gebrochen. mußte dafür über zwei 2 meter hohe zäune und dann bei ihrem schlafzimmerfenster rein. sie hat fast der schlag getroffen und mein freund wär bei meinem unendlich eleganten anblick beim übersteigen des zaunes fast an seinem lachkrampf erstickt.
    meine wohnung hat so ein schloß, dass man von außen (eigentlich) nur mit schlüssel aufbekommt (bekommen sollte). da sperrt man sich auch leicht aus....
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    23 Mai 2005
    #5
    Ja habe ich schon gemacht...

    habe den Schlüssel vergessen gehabt, nur den von der Garage hatte ich mit, aber auch mit Werkzeug war an der Tür nicht viel zu gewinnen...
    habe dann das Kellerfenster genommen, da konnte man dankenswerterweise den kompletten Flügel bequem ausbauen ohne irgendwas kaputtzumachen :grin:

    Am nächsten Tag haben wir dann die Kellerfenster vergittert, wenn ich Depp da schon in kanpp 10 Minuten reinkomme, wollten wir nicht ausprobieren ob ein Profi das auch schafft.
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    23 Mai 2005
    #6
    tja, und ich mach das genau umgekehrt. ich hab tagsüber eigentlich die ganze zeit den schlüssel außen stecken, auch wenn ich kurz einkaufen gehe. man sieht, dass ich zu hause bin und kein schwein versucht rein zu kommen. und was sollt der den schon mitnehmen....
     
  • User 12616
    User 12616 (29)
    Sehr bekannt hier
    5.457
    198
    140
    nicht angegeben
    23 Mai 2005
    #7
    Joah schon öfter mal übern Balkon ins Haus, da ist oft die Tür auf Kipp.

    Und irgendwann.. vor 3 Jahren oder so mal die Haustür mit der Kreditkarte geöffnet.. dachte gar nicht, dass es so leicht geht.
     
  • sheryl
    sheryl (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    Single
    23 Mai 2005
    #8
    Ich hab' mal den Schlüssel innen in der Wohnungstür stecken lassen und mich versehentlich ausgesperrt.
    War dann auch 'n bißchen schockiert, als ich gesehn hab', WIE leicht die Tür mit der Telefonkarte zu öffnen war... :grrr:
     
  • Henk2004
    Henk2004 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2005
    #9
    Da ich inner Ausbildung bei meinem Chef gewohnt habe, bin ich mal bei ihm eingebrochen (habe ihn aber vorher gefragt, ob ich das darf...) als ich meinen Schlüssel vergessen hatte, schön mit Leiter über's Dach, dann an nem Doppelfenster, wo das eine auf Kipp war, eingestiegen, war gar kein Akt.

    Da der aber genauso in der Pampa wohnt wie ich, hat das aber keine Sau gesehen, aber selbst wenn, ich hatte ja Erlaubnis!

    btw: Unser Nachbar lässt neuerdings Tag und Nacht den Schlüssel von außen stecken, der brauch gar nicht einbrechen....
     
  • Koyote
    Koyote (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    783
    113
    17
    Verheiratet
    23 Mai 2005
    #10
    Es gab Zeiten da konnte man das bei uns auch ruhigen Gewissens machen, aber mittlerweile haben auch die Einbrecher entdeckt das es auf dem Dorf nicht nur Kühe und Schweine gibt...
    und leider ist bei uns den ganzen Tag niemand da und das Grundstück auch noch schlecht einsehbar...
     
  • sarkasmus
    Gast
    0
    23 Mai 2005
    #11
    pff, eine meiner leichtesten übungen :grin: "leider" geht das beim 2ten stock nicht mehr so gut, aber helfe liebend gern auch freunden beim einbrechen in die eigenen vier wände :cool:
    naja, bei verwandten (besonders die liebe ommmmma und der opppa) ists einfacher, bei einem haus, speziell wenn man weiß, wo was offen ist, dabei sage ich ihnen jedesmal, dass sie richtig abschliessen sollen :grrr: .
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    23 Mai 2005
    #12
    ich leb in einer größeren stadt *g*
    verlassen und weitläufig am land ist sicher einladender als eine studentenwohnung. oder hält sie eventuell auch die gewissensfrage an meiner wohnungstür davon ab? SIND SIE INTEGER GENUG UM HIER EINZUTRETEN?
     
  • Freak2280
    Freak2280 (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    423
    101
    1
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2005
    #13
    Ist aber verdammt leichtsinnig! :eek: Also wenn ich nen Einbrecher wär, würde ich mir da erstmal nur den Schlüssel mitnehmen und dann wiederkommen, wenn ich sicher wär, das keiner zuhause ist.
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    23 Mai 2005
    #14
    du bist doch nicht etwa der alte mann, der mir gegenüber wohnt :eek:
     
  • Henk2004
    Henk2004 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2005
    #15
    Man weiß es nicht........:grin:

    Also wir wohnen am Arsch der Welt inner Sackgasse, und du?

    Ach ja, wir bezeichnen hier alle als Nachbarn, die in unserer Straße wohnen, das sind auf 4 km 12 Häuser....

    Hier laufen auch noch Hasen durch den Garten, ab und zu mal nen Reh, selten nen Wildschwein, ein Wunder, dass DSL bei uns funktioniert....
     
  • Pascal
    Pascal (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Mai 2005
    #16
    Wir sperren weder unsere Haustür noch unsere Wohnungstür ab, von dem her konnt ich mich auch noch nie aussperren.

    PS: Das is so auch wesentlich einfacher wenn man betrunken nach Hause kommt :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste